Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 9 Antworten
und wurde 2.717 mal aufgerufen
  
 Serbien-Forum
Bertram Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 5.280

06.06.2004 13:04
Reiseportal Serbien / Reiseberichte antworten

...aus Baedekers Reiseführer Jugoslawien, 4. Auflage 1988:

Serbische Klöster: Sopocani

Die von Bergen und Wäldern umgebene, abgeschiedene Klosterkirche Sopocani besteht nach den architektonischen Prinzipien der Raska-Schule aus einer einschiffigen Basilika mit einer Kuppel und einer geräumigen Altarapsis. Eine offene Vorhalle mit Turm wurde erst später hinzugebaut. Aber nicht so sehr die Architektur beeindruckt an Sopocani sondern die Fresken. Sie gehören zu den schönsten Werken mittelalterlicher Kunst in Serben und haben sich seit der Restaurierung weltweiten Ruf erworben.

Um 1260 erbaute König Uros I. das Kloster Sopocani und bestimmte es zu seiner Totengruft. Im 18. Jh. plünderten es die Türken und beraubten die Kirche ihres Daches. ´Bis 1929 waren die kostbaren Wandmalereien Wind und Wetter preisgegeben.
Bei der Restaurierungcin jenem Jahr und einer weiteren (1949-58) gelang es, sie fast vollständig wieder herzustellen.

Das besondere der Fresken von Socani ist ihre Größe. Die Heiligen erscheinen in übernatürlichen Dimensionen, aber in realistischer Darstellung.

Auf zwei meisterhaft gestaltete Szenen ist besonders hinzuweisen: die Himmelfahrt der Gottesmutter Maria und die dramatisch dargestellte Kreuzigung. Beachtenswert auch die Komposition der Parabel vom habgierigen Reichen.
Wie häufig in den Wandmalereien der serbischen Kirchen des Mittelalter srscheien in den Fresken auch Personen, die zum Gotteshaus in Beziehung standen: So findet man in Sopocani im Chor auf der Südseite Porträts des Kirchengründers Uros I., an der Westwand das seiner Gattin, Königin Helene, mit ihrem Sohn Dragutin.
Auch Kaiser Dusan erscheint zwischen anderen Figuren.

Stilistisch unterscheiden sich die ´Wandmalerein von Kirche und Vorhaller (Narthex) - letztere entstanden später - deutlich: Die Darstellungen im Narthex sind viel kleiner gehalten, weniger dramatisch, eher sachlich berichtend von den biblischen Ereignissen.


Tod Mariens, Fresko

~~~~~~~~~~~~~
MfG
BK

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.821

07.05.2010 11:09
#2 RE: Reiseportal Serbien / Reiseberichte antworten

SERBIEN - KULTUR UND GENUSS FÜR LIEBHABER


Entdecken wir das Unentdeckte auf diese neue Art und Weise - entdecken wir Serbien mit Muße und Genuss.

Remagen,den 06.04.2010 -
Weit abseits vom europäischen Tourismusstrom liegen die südserbischen Klöster gut behütet in den Tälern der serbischen Berge. Einige von ihnen haben es aufgrund ihres wertvollen Kulturellenerbes auf die List der UNESCO gschafft. Andere liegen auf der Route der Transromanica, der Kulturstrasse für das gemeinsame Romanische Erbe des Europarates. Die Geschichte der Serbischen Kirchen und Klöster reicht z.t. bis ins 9. Jahrhundert zurück.

Neben den kulturellen Höhepunkten bietet die neu eingeführte Reise ein vielfältiges Wellness-Programm an. Im bekanntesten serbischen Kurort Vrnjacka Banja bietet ein 4* Spa-und Wellness-Hotel alle Möglichkeiten, sich neben den moderaten Tagesausflügen zu entspannen und von den Mitarbeitern des Spa-Bereichs verwöhnen zu lassen.

Während Ihrer Kultur und-Genuss-Reise entdecken die Reisenden auch die zwei größten serbischen Städte Belgrad und Novi Sad. Belgrad gehört zu den ältesten Hauptstädten in Europa und war in der ersten Hälfte des 20. Jh. neben Paris und München eines der europäischen Zentren des Impressionismus, und nach dem zweiten Weltkrieg als Hauptstadt Jugoslawiens eine bedeutende Metropole des sozialistischen Lagers, hat mit Ihrer bewegten Geschichte einiges zu bieten.

Novi Sad ist die Hauptstadt der Autonomen Provinz Vojvodina, die mitteleuropäisch geprägte Stadt verfügt über die grösste Festung an der Donau, die im 17. Jahrhundert von Österreichern gebaut wurde. In der Festung befindet sich auch unser Hotel „Leopold I" mit einem herrlichen Blick über die Donau.
Entdecken wir das Unentdeckte auf diese neue Art und Weise - entdecken wir Serbien mit Muße und Genuss.

Die Reise ist ab sofort bei Ihrem Experten Ikarus Tours GmbH buchbar.

http://www.ikarus.com/web/index.cfm/pm/d...r-Liebhaber.htm

Borivoje Joksimovic

Kontakt zum Verfasser:
Ihr Incoming Partner für Serbien!
Borivoje Joksimovic
Telefon: 0171/5469889


Quelle: pr-presse.de

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.821

05.08.2010 14:04
#3 RE: Reiseportal Serbien / Reiseberichte antworten

SEHENSWERTES IN SERBIEN:

NATURRESERVAT ZASAVICA

Die Bewegung der Gebirgler aus dem Ort Sremska Karlovica hatte dank der finanziellen Hilfe der Europäischen Agentur für Wiederaufbau und Entwicklung ein Projekt der dauerhaften Entwicklung des Tourismus im Naturreservat Zasavica ausgearbeitet. Das Projekt beruht auf der Erhaltung des Umweltgleichgewichts und auf der Entwicklung des Dorfes durch Tourismus, und sollte in den nächsten 12 Jahren eine Einnahme von einer Milliarde Euro einbringen. Es wurde auch ein Masterentwicklungsplan für Tourismus ausgearbeitet, welcher den Ausbau eines neuen ökologisch-touristischen Zentrums vorsieht. Zudem wurde auch der Ausbau einer Villa, wie sie zur Römer Zeit gebaut wurden, vorgesehen, da Sremska Mitrovica Teil dieses Imperiums war. Zasavica wird in den letzten Jahren von einer großen Anzahl von Touristen besucht.

Das Naturreservat Zasavica befindet sich auf dem Territorium der Gemeinden Sremska Mitrovica und Bogatic, zwischen den Wasserläufen von Drina und Save. Wegen der unberührten Natur, außergewöhnlichen Schönheit und einer großen Anzahl von Pflanzen- und Tierarten hat die Regierung Serbiens in 1997 dieses Gebiet zum Naturgut erster Kategorie erklärt und damit 670 Hektar unter Schutz gestellt. Der größte Teil der Fläche ist unter Weiden, etwa 150 Hektar nimmt die Lache Zasavica ein, und ein kleinerer Teil ist von Wäldern und Rohr bedeckt.

Die Lache ist eigentlich ein kleiner Fluss etwa 33 km lang, der durch Nordmacva und Südvojvodina fließt, aber die Einheimischen nennen ihn seit jeher Lache. Dieser Name steht ihm auch, denn an einigen Stellen verlangsamt die reiche Flora den Lauf des Flusses dermaßen, dass man den Eindruck bekommt, das Wasser würde still wie in einer Lache stehen. Doch der Fluss bekommt von den Quellen große Mengen von frischem Wasser, welches das Überleben verschiedener Arten von Flora und Fauna ermöglicht hat. In diesem klaren Wasser kann man immer noch den Fisch Umbra krameri finden, den einzigen europäischen Vertreter der Süßwasserfische von dieser Art. Nach diesem Fisch wurde auch das Boot Umbra benannt, das täglich Touristengruppen sieben Kilometer durch Zasavica fährt. Dabei kann man einen richtigen Wald aus Lachenpflanzen besichtigen. Der Fluss ist etwa zweieinhalb Meter tief, und in einigen Monaten bis zu zwei Meter durchsichtig. Früher war Zasavica breiter und tiefer, aber mit der Zeit ist er in Torfmoor verwachsen. Dieses Naturreservat in Serbien bewahrt über 200 Pflanzenarten, etwa 120 Vögelarten, um die 20 Fischarten und genau soviel Amphibien und Reptilien. Für Botaniker war es eine große Überraschung, als sie in diesem Reich eine Fleischfressende Pflanze, die sich von Insekten ernährt, entdeckten, sowie eine Brennnessel, die üblicherweise auf Höhen über 1000 m wächst. Die Touristen verewigen aber meistens den Reichtum an weißen und gelben Teichrosen.
Im Naturreservat Zasavica ist während des ganzen Jahres Fischfang, sowie Jagd auf Hasen und Wildenten, die es in Hülle und Fülle gibt.

Ein Beitrag von Jelena Gligoric.




ETHNODORF SIROGOJNO

SIJARINSKA BANJA

KLOSTER VISOKI DECANI
HOTEL MOSKAU

GAMZIGRAD

KLOSTER STUDENICA

DRINA MIT VRELO

DER NATIONALPARK „TARA“

BELGRADER FESTUNG
FRUSKA GORA

DIE SCHLUCHT DES FLUSSES UVAC


weiterführende Links rechts unten auf Seite: http://glassrbije.org/N/index.php?option...5&limitstart=15

E-Teile > aB-S

Umoci Offline

gesperrt

Beiträge: 242

10.08.2010 13:15
#4 RE: Reiseportal Serbien / Reiseberichte antworten

Serbien - Urlaub in touristischem Neuland

Serbien ist eine Republik in Südosteuropa mit etwa 10 Millionen Einwohnern.

Das touristische Highlight des Landes ist zweifellos die Metropole Belgrad, die mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwartet.

Doch ein Urlaub in Serbien bietet weit mehr: z. B. attraktive Naturschutzgebiete und Nationalparks, geschichtsträchtige Festungen und Klosteranlagen oder imposante Schluchten und Grotten. Dank Serbiens vielfältiger Topographie kann man auch zahlreichen Aktivsportarten nachgehen: Skifahren, Segeln, Angeln, Radfahren, Paragliden, Reiten oder Bergsteigen.

Urlaubsgäste aus Westeuropa besuchen Serbien bisher kaum. Unsere Serbien-Rubrik soll dazu anregen, dieses "neue", aber attraktive Urlaubsziel zu entdecken.


Hier kann man einiges mehr erfahren...

http://www.urlaub-im-web.de/serbien.html


Gruss
Umoci

Umoci Offline

gesperrt

Beiträge: 242

10.08.2010 13:19
#5 RE: Reiseportal Serbien / Reiseberichte antworten

Serbien das Jagd-Eldorado

Magazin - Reise
Geschrieben von: Ralf Schmahld
Montag, den 27. April 2009 um 09:03 Uhr



Der Jagd-Tourismus ist zwar ein Nischenprodukt, aber Serbien bietet als eines der artenreichsten Jagdgebiete Europas dafür jedoch hervorragende Voraussetzungen: Um die 320 Reviere auf Millionen von Hektar bieten für jeden Jäger das Richtige: 6,5 Millionen Hektar und 321 Reviere, darunter über 55.000 Hektar und 24 Reviere eingezäunt, 250 Jagdhütten sowie eine Vielzahl unterschiedlicher Tierarten w
arten auf den interessierten Jäger in Serbien.

Damwild, Hasen, Gämse, Mufflons, Wildschweine und Bären sind ebenso zu finden wie...

Weiter lesen...

http://www.turus.net/reise/3862-serbien-jagd.html

Gruss
Umoci

Umoci Offline

gesperrt

Beiträge: 242

11.08.2010 08:57
#6 RE: Reiseportal Serbien / Reiseberichte antworten

Die Schlucht des Flusses Uvac

21.01.09

Letztes Jahr wurden auf Initiative eines Belgrader Tageblattes, und durch Abstimmung der Leser, sieben Natur- und sieben Bauwunder in Serbien gewählt. Die Aktion sollte zeigen, dass Serbien reich an Naturschönheiten und wertvollen Bauunterfangen ist. Auf dieser Liste befand sich auch das Naturreservat „Uvac”, bzw. die Schlucht des Flusses Uvac, welche die Regierung Serbiens vor drei Jahren zum Naturgut von besonderer Bedeutung erklärte. Ein Beitrag von Jelena Gligoric.



Das Reservat erstreckt sich auf den Territorien der Gemeinden Nova Varos und Sjenica, in Südwestserbien, auf einer Fläche von 7,5 Hektar und auf einer Meereshöhe zwischen 760 und 1322m. Der Fluss Uvac entspringt im Tal des Gebirges Pester. Bis zur Mündung in den Fluss Lim, fließt der Uvac 115km durch Kalkfelsen, und an einigen Stellen sind die Felsen bis zu 100m hoch.
Die Schlucht des Uvac ist durch Dämme und die Seen Uvacko, Zlatarsko und Radoinjsko teilweise versenkt. Die Seen machen etwa 40% des Reservatterritoriums aus und werden hauptsächlich für die Produktion von elektrischer Energie und für Wasserversorgung genutzt. Das Reservat „Uvac“ ist mit 500 Millionen Kubikmeter Trinkwasser eine hochqualitative Quelle und Lebensraum für 104 Vögelarten, unter welchen der weißköpfige Geier am bedeutendsten ist – eine der zwei Arten von Geiern, die heute auf dem Gebiet von Serbien nisten. Der weißköpfige Geier hat eine Flügelspannweite von bis zu drei Metern, und seinen Flug haben Aeronautiker erforscht und bei der Konstruktion von Fliegern angewandt. Seine Rolle in der Nahrungskette ist einzigartig und unersetzlich, denn er ernährt sich von verstorbenen Tieren. Dadurch wird die Verbreitung von Seuchen verhindert und ein natürliches Recycling durchgeführt.



Nach dem 2. Weltkrieg war diese Vogelart vom Aussterben bedroht. Durch eine konsequente Durchführung des Ernährungsprogramms und durch das Engagement der Volontäre des Fonds für Schutz von Raubvögeln aus Nova Varos wurde ihre Zahl erhalten. Heute gibt es 55 Nistpaare, bzw. 300 Einzelwesen. Die Kolonie des weißköpfigen Geiers in Serbien ist die größte auf dem Balkan und eine der größten in Europa. Hier kann man auch andere bedrohte Arten sehen, wie den Steinadler, den Fischadler, den weißen Bussard, die Eule, den Blauspecht und den großen Taucher, der einzig hier nistet. Im Reservat Uvac leben auch Beeren, Luchse und Fischotter, sowie mehrere endemische Arten von Feldermäusen und Insekten, die sich auf der europäischen roten Liste der seltenen und bedrohten Arten befinden. Die reinen Gewässer des Flusses und der Akkumulationsseen sind Lebensraum für elf Fischarten, und einige Teile der Gewässer sind natürliche Laichstellen von Huchen, Bach- und Seeforellen, Döbeln, Schollen, Barben. Auf dem Gebiet der Schlucht existieren 216 Pflanzen- und 400 Tierarten.
In der Reservatumgebung gibt es zahlreiche Karstformen, vor allem Höhlen und Gruben, die reich an Schmuck sind, und ihre einige Kilometer langen Gänge werden immer noch erforscht.

http://www.glassrbije.org/N/index.php?op...=4942&Itemid=28

Gruss
Umoci

Umoci Offline

gesperrt

Beiträge: 242

12.08.2010 08:37
#7 RE: Reiseportal Serbien / Reiseberichte antworten

Hab zu spät gesehen das der User Beka den Link für die Berichte & Themen von Glassrbije schon gebracht hat jedoch nicht alle. Hier noch paar folgende Artikel die er nicht verlinkt hat...


Sehenswertes in Serbien – die Djerdap-Schlucht – das Eiserne Tor

18.02.09

Die Djavola Varos (Teufelsstadt), die Nationalparks Tara und Fruska Gora, der Canon des Uvac-Flusses sind der repräsentative Teil der Naturschönheiten Serbiens, die sich nach der Beurteilung der Leser einer Belgrader Wochenzeitung unter den sieben Naturwundern im Land befinden. Die Djerdap-Schlucht ist gleichfalls eine Geschichte über die wundervolle Schönheit, welche nur die Natur schaffen kann. Ein Beitrag von Jelena Gligoric.



Bevor die Donau Serbien verlässt und Rumänien erreicht, durchfließt sie das Djerdap-Schluchtensystem, das auch als „Eisernes Tor“ bezeichnet wird. Diese größte Flussklippenlandschaft Europas erstreckt sich über eine Länge von 100 Kilometern. Die Donau durchbricht hier die südwestlichen Karpaten auf ihrem Weg zum Schwarzen Meer. Die größte Schlucht innerhalb des Systems, Djerdapska Klisura, besteht aus vier verschiedenen Canons, in denen sich der Fluss bis zu einer Tiefe von 82m anstaut. Die Klippen des Canons Kazan (dt. Kessel) sind über 300 Meter hoch, während das Flussbett in diesem Teil auf 150 Meter verengt wird. Die Schluchtenlandschaft der Djerdap zeichnet sich durch eine vielfältige Flora und Fauna, historische Monumente und archäologische Fundstätten aus und ist auch Nationalpark. Das gesamte Gebiet des Nationalparks ist gefüllt mit Tier- und Pflanzenvielfalt, attraktiver Umgebung, inklusive dem vom Djerdap Kraftwerk riesigen künstlichen See.



Die tertiäre Flora und Fauna machen ihn zu einem einzigartigen Naturreservat. Bekannt ist die Region für eine besonderes große Artenvielfalt, die sich zum Teil seit den Eiszeiten nicht verändert haben und nur hier zu finden sind. Dominierend sind weite Mischwälder mit Buchen- und Eichenbestand. Hier leben 50 Säugetierarten und über 130 Vogelarten. Besonders erwähnenswert sind Wolf, Luchs, Braunbär, Otter und Adler und zweimal in Jahr durchqueren hunderttausende Zugvögel die Donauschlucht auf dem Weg in ihre Sommer- bzw. Winterquartiere. In der Donau und den anderen Gewässern leben 57 verschiedene Fischarten z.B. mehrere Störarten.
Das Einzigartige an diesem Park sind die riesigen Schluchten und Pässe, durch die die Donau fließt, die zu den absolut größten in ganz Europa zählen. Die Djerdap-Schlucht wird der größte Pass bezeichnet, der gleichzeitig auch der größte Europas ist. Dieser Pass besteht wiederum aus vier verschiedenen Furchen (Gornja Klisura, Gospođin Vir, Veliki und Mali Kazan und Sipska klisura) einzeln durch Schluchten getrennt.



Die Region Eisernes Tor beherbergt Zeugnisse einer langen und wechselvollen Geschichte. Besonders berühmt sind die ältesten Funde bei der archäologischen Stätte Lepenski Vir (serbisches Donauufer). Hier wurden die Überreste einer der ersten dauerhaft bewohnten Dörfer Europas entdeckt. Die ältesten Funde sind über 8000 Jahre alt und stammen damit aus dem Neolithikum. Interessant sind auch die zahlreichen Zeugnisse aus der Zeit des römischen Imperiums. Für die Römer bildete die Donau lange Zeit die Grenze zu den „Barbaren“, war aber auch wichtiger Transportweg. Die Region des Eisernen Tores stellte ein fast unüberwindliches Hindernis dar und zwang die Kaiser Tiberius (33-34 n. Chr.) und Trajan (103 n.Chr.) unter großen Einsatz eine Straße in den Fels schlagen zu lassen. Diese Straße liegt heute unter dem Wasserspiegel, aber eine steinerne Tafel zur Huldigung des Kaisers Trajan zeugt von den Anstrengungen der Römer in der Region.
Aus römischer Zeit sind auch Reste von Grenzforts wie z.B. Diana nahe des Staudamms auf serbischer Seite, und Drobeta bei Turum Severin, sowie Pfeiler der ehemals imposanten Trajanbrücke über die Donau erhalten (15 km Flussabwärts vom Staudamm).
Viele Zivilisationen und Kulturen kennzeichnen die Vergangenheit dieser Region, die eine der verkehrsreichsten Wege wegen seiner geografischen Lage war. Spuren gibt es viele und vielleicht sind gerade die erhaltenen Bräuche das Zeugnis über das gemeinsame Leben der Völker, die hier über Jahrtausende weilten.

http://glassrbije.org/N/index.php?option...=5201&Itemid=28


Gruss
Umoci

Umoci Offline

gesperrt

Beiträge: 242

12.08.2010 09:04
#8 RE: Reiseportal Serbien / Reiseberichte antworten

Sehenswertes in Serbien: Die Regatta von Drina

20.07.09

Die Liebhaber der Floßfahrt, die am vorigen Wochenende den heißen tropischen Samstag auf der grünen Drina verbracht haben, konnten sich auf dem Wasser abkühlen, die Naturschönheiten genießen und sich natürlich mit Musik und Gesang unterhalten. Auf der 16. Regatta auf der Drina waren dieses Jahr etwa 20.000 Teilnehmer und Gäste aus Serbien, aber auch unserer Leute, die in den USA, der Schweiz, Italien leben. Ein Beitrag von Jelena Gligoric.



Auf ungefähr 200km von Belgrad entfernt, in Westserbien, befindet sich ein wahres Paradies der intakten Natur, der Gebirgsspitzen und dichten Wälder entlang des mittleren Laufs der Drina. Reich an Wasser, schnell, grün und rein, strömt der Fluss durch Schluchten und Grünes. Im Roman „Die Brücke über die Drina“, für den Ivo Andric den Literaturnobelpreis erhielt, schrieb er: „Der größte Teil des Laufs der Drina fließt durch enge Schluchten zwischen steilen Gebirgen oder durch tiefe Klüfte von aufrecht abgeschnittenen Ufern. An nur einigen Stellen des Flusslaufs werden die Ufer zu offenen Tälern ausgebreitet und schaffen auf einer oder auf beiden Seiten des Flusses teilweise flache, teilweise wellenartige Gebiete, geeignet für Bewirtschaftung und Siedlungen“.



Viele verbinden die Drina mit der berühmten Regatta, die immer mehr Touristen anzieht, und ihren Aussagen zufolge, vergisst man die Aufregungen bei so einem Urlaub nie. In der Erinnerung bleiben schöne Freundschaften, aber auch die Schönheit des Flusses und der Natur.



Seit jeher gab es viele Liebhaber der Drina und ihrer Schnellen, aber man darf nicht vergessen, dass sie auch Einnahmequelle der Bewohner dieses Gebietes war. Man erzählt, dass Anfang des vergangenen Jahrhunderts 200 bis 300 Flöße gleichzeitig auf der Drina schifften und Holz aus den Wäldern von Tara und den umliegenden Gebirgen sogar nach Belgrad transportierten. Seit vor kurzem haben Enthusiasten in Erinnerung an die geschickten und kühnen Flößer die Vereinigung „Die Regatta von Drina“ gegründet, mit dem Ziel den Fluss zu schützen und gleichzeitig den Ökotourismus zu entwickeln.

Die schiffbare Marschroute der Regatta von Drina ist 40 km lang, und führt von Rogacica bis Ljubovija. Am Wettbewerbslauf nimmt eine große Anzahl von Sportvereinen teil, während die Revuefahrt die Touristen genießen.



In den letzten Jahren gab es über Tausend Boote und einige Tausend Teilnehmer, und es ist interessant zu sehen, was alles zum Schiffen verwendet werden kann, und dabei auch alle Sicherheitsvorschriften einhält.
Touristen, die ihren Urlaub entlang der Drina verbringen möchten, werden im Hotel in Bajina Basta gute Unterkunft, Komfort und ein vielfältiges Ausflugsprogramm finden. Von den Restaurants wird das auf dem Flüsschen Vrelo hervorgehoben. Im Guinness-Buch der Rekorde steht, dass Vrelo der kürzeste Fluss Europas ist. Er ist 365 m lang, und so nennen ihn die Einheimischen auch das Jahr. Er ist einer der Nebenflüsse der Drina, und an der Mündung wurde in der märchenhaften Naturumgebung ein Autokamp eröffnet.

http://glassrbije.org/N/index.php?option...=6552&Itemid=28


Gruss
Umoci

Umoci Offline

gesperrt

Beiträge: 242

12.08.2010 09:25
#9 RE: Reiseportal Serbien / Reiseberichte antworten

Die restlichen Links die ich gefunden habe...


Sehenswertes aus Serbien: DELIBLATSKA PEŠCARA

"Evropska Sahara" (Europäische Sahara) oder auch "Banatski Pesak" (Sand des Banat)

http://glassrbije.org/N/index.php?option...=6667&Itemid=29




Sehenswertes in Serbien: Divcibare

http://glassrbije.org/N/index.php?option...=7626&Itemid=28




Sehenswertes in Serbien: Drvengrad

In Westserbien auf dem Berg Mecavnik oberhalb von Mokra Gora befindet sich ein Ethno-Dorf Drvengrad, wo schon das dritte internationale Kustendorf Festival im Gange ist, dessen Gründer der berühmte serbische Regisseur Emir Kusturica ist.

http://glassrbije.org/N/index.php?option...=7849&Itemid=29




Sehenswertes in Serbien: Topola, Wiege der Karadjordjevic-Dynastie

Im Herzen von Sumadija, am Hang des bewaldeten Hügels Oplenac, auf etwa achtzig Kilometer von der serbischen Hauptstadt entfernt, befindet sich die kleine Stadt Topola. Vor zwei Jahrhunderten wurde dieser Ort ein Synonym für Freiheit, weil im Dorf Orasac, unter Anführung von Djordje Petrovic Karadjorje, am 15. Februar 1804, der Erste serbische Aufstand begann - der Kampf um die Befreiung von der jahrhundertlangen türkischen Besetzung.

http://glassrbije.org/N/index.php?option...=8084&Itemid=28




Sehenswertes in Serbien – Pester und Reservat Uvac

Pester ist die größte Hochebene auf der Balkanhalbinsel und eine der größten in Europa. In Serbien wird sie von meisten das heimische Sibirien genannt. Der Ort Sjenica ist ein Synonym für die niedrige Temperatur und die kälteste Gegend im Land. In den letzten Jahren...

http://glassrbije.org/N/index.php?option...=8259&Itemid=28




Sehenswertes in Serbien: Das Blühen der Theiß

http://glassrbije.org/N/index.php?option...=6292&Itemid=29

hadedeha Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.626

12.08.2010 10:05
#10 RE: Reiseportal Serbien / Reiseberichte antworten

@Umoci
Bitte hier Ergänzende Forenregeln für die Nachbarländer-Foren Punkt 4. nachlesen und dran halten.

Interessante Kroatien-Links: - Kroatien-Netzstart

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fr. 07.03.2014 arte 06:05 Uhr Trails - Europa von Couch zu Couch (5): von Serbien über Mazedonien nach Hause
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
4 06.03.2014 16:15
von beka • Zugriffe: 1075
Tolle Reiseberichte mit Bildern aus Serbien
Erstellt im Forum Serbien-Forum von Njegos
0 31.05.2012 14:54
von Njegos • Zugriffe: 1504
Reiseportal Montenegro / Reiseberichte / Dies und Das
Erstellt im Forum Montenegro-Forum von Umoci
4 06.09.2011 01:37
von Orebic&Peljesac • Zugriffe: 1304
Reisebericht im ReiseMotorrad - Mit dem Motorrad durch Serbien
Erstellt im Forum Serbien-Forum von Claudia
0 09.07.2010 12:14
von Claudia • Zugriffe: 1325
Fernsehtipp Serbien: Do. 8.9.16 Bayern 10:30 Uhr Wildes Serbien
Erstellt im Forum Serbien-Forum von beka
23 16.08.2016 03:28
von beka • Zugriffe: 3224
Ich war in Serbien-kurzer Reisebericht
Erstellt im Forum Serbien-Forum von Loli
1 11.04.2010 15:11
von Obala • Zugriffe: 616
Reisebericht: Belgrad
Erstellt im Forum Serbien-Forum von xy-ungelöst
13 09.09.2004 13:02
von xy-ungelöst • Zugriffe: 8240
TV-Tipp Serbien: So. 25.9.16 Planet 18:30 Uhr Retter der Wildnis - Serbien und Montenegro
Erstellt im Forum Serbien-Forum von Bertram
49 18.09.2016 06:47
von beka • Zugriffe: 9042
Reiseportal Kroatien / Reiseberichte zu Kroatien
Erstellt im Forum Interessante Links über Kroatien von Thofroe
225 10.09.2016 09:44
von beka • Zugriffe: 65496
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 10
Xobor Forum Software von Xobor