Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 26 Antworten
und wurde 3.870 mal aufgerufen
  
 Auswandern nach Kroatien / Wehrdienst in Kroatien / Jobs u. Jobsuche / Staatsangehörigkeit
Seiten 1 | 2
Schmal ( gelöscht )
Beiträge:

31.07.2004 21:53
Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Hallo Kroatien-Fans,
wir fahren seit über 30 Jahren auf einen Campingplatz in Istrien. Seit etwas über 10 Jahren haben wir nun einen Dauerplatz und es gab bisher keine wesentlichen Probleme, wenn man von den Preisexplosionen der letzten Jahre absieht.
Diese Jahr wurde den Dauercampern ein Merkblatt für den Aufenthalt über 90 Tage, durch die Rezeption des Campingplatzes ausgehändigt.
Demnach benötigen Personen, die innerhalb eines halben Jahres länger als 90 Tage in Kroatien verweilen, eine Reihe von Dokumenten und Bescheinigungen. Neben dem obligatorischem Reisepass werden unter anderem 2 Passfotos, Geburtsurkunde,Verdienst- oder Rentenbescheinigung und polizeiliches Führungszeugnis gefordert. Die ganzen Dokumente dürfen nicht älter als 6 Monate sein und müssen durch einen anerkannten Dolmetscher übersetzt/beglaubigt werden. Es wird ausserdem darauf hingewiesen, das die 90 Tage-Frist nicht durch Aus- und Wiedereinreise nach Kroatien unterbrochen wird.
Ich bin von diesem Merkblatt das ich leider im Wohnwagen vergessen habe noch nicht so ganz überzeugt. Schliesslich sägt hier jemand auf dem Ast auf dem er sitzt.
Weis jemand, ob das der Wahrheit entspricht????

Fred Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 13.474

31.07.2004 22:38
#2 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Das ist definitiv die volle Wahrheit !

Ein Freund (Pensionär) will sich in Medulin als Wohnsitz anmelden,
d.h. - Aufenthaltsgenehmigung beantragen !!!
Das Prozedere ist genau so, wie Du es geschildert hast.


.

Gruß Fred

-------------------------------
Medulin, meine zweite Heimat !

Schmal ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2004 00:11
#3 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Hallo Fred,

vielen Dank für die schnelle Auskunft. Dann werde ich wohl meinen 3-4 monatigen Sommer-Urlaub in Zukunft in urlauberfreundlicheren Gefilden zubringen.

Schmal

Alex Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.528

01.08.2004 08:04
#4 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Hallo Schmal,

überreagierst Du da jetzt nicht ein bischen. In Deutschland ist es ja schließlich genauso.
Meine Frau (damals noch Freundin) mußte auch nach 90 Tagen wieder zurück. Jeder Staat will doch wissen wen er beherbergt.

2 Bilder, pol. Führungszeugnis, Rentenbescheid ist ja jetzt nicht so der Akt, Übersetzer in München könnte ich dir auch nennen.

Also dafür ist Kroatien zu schön um ihm deswegen den Rücken zu kehren.

Viele Grüße Alex

Snjegulica Offline



Beiträge: 3.994

01.08.2004 09:21
#5 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Also wirklich Schmal...

Kroatien ist ein souveräner Staat mit all den obligatorischen Gesetzen, die für die meisten anderen Staaten auch gelten.
Selbstverstänslich wird in Aufenhalsangelegenheiten genauso auf die Einhaltung dieser Gesetze geachtet wie Beispielsweise auch in Deutschland.
Darüber wird wohl nicht gemeckert. Ich kenne jetzt keinen europäischen Staat, der in diesen Dingen anders verfährt.
Wieso soll das für Touristen nicht gelten ? Wie sollen die Behörden denn verfahren ???
Deutsche sind dort Ausländer und haben dort ZUM GLÜCK keinen touristischen Sonderstatus, bitte nicht vergessen
"Ast auf dem man sitzt nicht selbst absägen ???"
In Kroatien ist ja vieles leider nocht im Argen, aber es ist doch keine Bananenrepublik in die sich jeder einkaufen kann.

Gruß,Britta

Snjegulica Offline



Beiträge: 3.994

01.08.2004 09:26
#6 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Bin gespannt, welches neue Urlaubsland du nun finden wirst, in dem du als Tourist die scheinbar dir gebührenden Ehren erhalten wirst, besser zu sein als andere Ausländer.

Sorry, aber mir ist beim Lesen etwas der Hut hochgegangen.
Ansonsten bin ich netter, glaub ich.

Schmal ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2004 15:06
#7 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Besten Dank für die Reaktionen, wenn mir da auch einige nicht immer ganz sachlich erscheinen.
Ich denke wir leben und reisen in EUROPA, da sind Anspielungen auf die Nationalität und deren Eigenheiten doch eigentlich überflüssig. Ich glaube weiterhin, wenn man über 30 Jahre einem Urlaubsland die Treue hält, darf man einen Umstand von dem man selbst betroffen ist, auch mal kritisieren, ohne das man gleich als anti eingestuft wird und irgend jemandem der Hut hochgeht.

Es geht es doch im Wesentlichen darum, ohne überflüssige Behinderungen zu reisen.
Insofern ist man in der EU ja schon erheblich vorangekommen (siehe folgenden Ausschnitt aus http://www.auslaender-statistik.de/eg.htm)
„Die EU plant eine grundlegende, für alle Mitgliedsstaaten verbindliche Regelung darüber, ob bzw. in welcher Form EU-Bürger innerhalb der EU eine Aufenthlatsgenehmigung benötigen. In Österreich ist dieses Erfordernis bereits abgeschfft. Sollte sich das "Modell Österreich" durchsetzen, so werden EU-Bürger statistisch nicht mehr von Deutschen zu trennen sein.

AKTUELL:
Am 29.07.2000 beschlossen die Innenminister von Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien die Abschaffung des Erfordernisses einer Aufenthaltsgenehmigung für erwerbstätige EU-Bürger.“

Wie der allgemeine Stand im Moment ist, konnte ich auf die Schnelle nicht ermitteln, jedoch ist in Großbritannien für EU-Bürger die Aufenthaltsgenehmigung bereits abgeschafft.
Kroatien als einer der nächsten EU-Kandidaten wäre sicherlich nicht schlecht beraten sich den Bestrebungen der EU anzuschließen. Die geplanten oder vielleicht sogar bereits bestehenden Einreiseformalitäten gehen ja wohl auch weit über die bestehenden Formalitäten der EU-Mitgliedsstaaten hinaus. Es leuchtet mir nicht ein, warum ich zum Beispiel bei 91 Tagen ein polizeiliches Führungszeugnis oder eine Verdienst-/Rentenbescheinigung benötige und bei 89 Tagen nicht. Schließlich will ich dort weder arbeiten noch wohnen, sondern lediglich meinen Urlaub in dieser wunderschönen Landschaft verbringen. Bitte das jetzt nicht falsch auslegen, aber da bleibt ja auch einiges an Geld in dieser Landschaft und das soll ja wohl auch so sein. Natürlich sind alle Bürger gleich, aber zwischen Touristen und Einreisenden die in Kroatien arbeiten wollen, sollte doch wohl auch im eigenen Interesse des Landes ein Unterschied gemacht werden.
Es sei mir noch gestattet die Durchführbarkeit dieses Gesetzes für alle Touristen zu bezweifeln. Ich habe seit dem Ende des Kommunismus keinen Einreise- oder Ausreisevermerk mehr in meinen Pass bekommen. Die Touristen die privat unterkommen, werden wohl auch nicht immer durch den Hausherrn angemeldet. Die Touristen die eine Rundreise durch offizielle Herbergen/Campingplätze werden sicherlich gemeldet, aber wer rechnet nach, wo wie viele Tage zusammengekommen sind und bemerkt das die 90 Tage-Frist überschritten ist. Als Dauercamper, der Ende Mai kommt und Ende August geht, lässt sich das natürlich einwandfrei überprüfen und natürlich will man auch keine Gesetze übertreten.
Ich stehe jedoch auch übertriebenen Formalitäten nicht nur aus Kosten- und Zeitgründen sondern auch aus Datenschutzgründen sehr skeptisch gegenüber. Ich habe zum Beispiel etwas dagegen, meine finanziellen Verhältnisse im Zusammenhang mit Passbildern und Geburtsurkunde einem Campingplatzangestellten oder irgend einer Institution in Porec oder Rovinj vorzulegen ohne das ich erfahre, was eigentlich passiert.
Und bitte nicht wieder übel nehmen, denn da kommt jetzt wieder der letzte Satz aus meiner ersten Anfrage (der mit dem Ast und der Säge)zum Tragen, denn für mich ist das FAZIT 89 Tage oder ein anderes Urlaubsland. Als Nichtkroate bleiben für mich leider nur diese Möglichkeiten der Abstimmung.

Nichts für ungut

Tikap Offline



Beiträge: 3.459

01.08.2004 16:21
#8 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Hallo Schmal!

Also ich muß jetzt auch mal was dazu sagen:

1. Meiner Meinung nach vergleichst Du Äpfel mit Birnen. Kroatien ist eben noch nicht in der EU und Du kannst nicht die Bestimmungen innerhalb der EU vergleichen. Versuch mal als Nicht-EU-Bürger (z.B. als Kroate oder noch "besser" als Bosnier) länger in Deutschland zu bleiben! Da musst Du durch einen Behördenlauf, der dem kroatischen in NICHTS nachsteht und wenn Du's nicht machst, kriegst Du sowas von einen Tritt in den Hintern und fliegst raus! Wenn Kroatien Mitglied der EU wird, wird sich sicher was daran ändern, aber bis dahin finde ich die Regelung legitim - bei allem Verständnis dafür, dass Du keine Lust auf das Theater hast. Hätte ich auch nicht ....

2. Die Annahme, dass privat untergebrachte Touristen nicht gemeldet werden, ist völlig falsch. Alle Vermieter sammeln die Pässe ein und tragen die zur Polizei. Zurück bekommst Du Deine Anmeldekarte und wenn Du nicht mit Dir führst, dann hast Du Ärger bei einer Kontrolle. Ist ein wenig wie rumlaufen ohne Perso. Sollte auffliegen, dass DIch Dein Vermieter nicht gemeldet hat, hagelt es für den saftige Strafen. Das wird kontrolliert. Und: auch in HR gibt's Computer und die Anmeldedaten werden gesammelt! Ihr als Dauercamper seid also nicht die einzigen, die man "erwischen" kann, wenn sie zu lange da sind.

3. 90 Tage-Grenze: Sicher ist nichts anders ob Du nun 89 oder 91 Tage da bist. Aber wie so oft im Leben: IRGENDWO ist nun mal die Grenze.

4. Sinn und Unsinn: Ein Staat übernimmt seinen Bürgern gegenüber nun mal eine gewissen Sorgfaltspflicht. Und wenn Du mehr als ein Tourist Zeit im Land verbringst, muß geklärt sein wie Du Dein Einkommen bestreitest, wo Du versichert bist, wo Du sonst lebst und was Du so für einer bist. So sichern sich nun mal alle Staaten ab, wenn neue "Bürger" bzw. "Teilzeit-Bürger" ins Land kommen.

5. Wer hat Dir denn gesagt, dass Du die Papiere dem Bediensteten an Eurem Campingplatz in die Hand drücken sollt??? Schnapp Dir Deine Papiere und beantrage die Aufenthaltsgenehmigung beim kroatischen Konsulat in Deutschland.

Ich kann Dich nicht davon abbhalten Deinen Urlaub wegen dieses Problems in Zukunft woanders, innerhalb der EU zu verbringen, aber vielleicht denkst Du nochmal drüber nach.
Kroatien verhält sich wie ein normaler, souveräner Staat.

Viel Spaß weiterhin

Tikap

Thofroe Offline

Forenbetreiber / Kroatienforum


Beiträge: 8.584

01.08.2004 16:59
#9 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

In Antwort auf:
Alle Vermieter sammeln die Pässe ein und tragen die zur Polizei. Zurück bekommst Du Deine Anmeldekarte und wenn Du nicht mit Dir führst, dann hast Du Ärger bei einer Kontrolle. Ist ein wenig wie rumlaufen ohne Perso.

Stimmt, bei meinen bisherigen Kroatienaufenthalten haben meine Vermieter (bis auf wenige Ausnahmen) die Pässe eingesammelt. Eine Anmeldekarte habe ich jedoch nie erhalten.
Ich habe auch bisher nie davon gehört. Ist das mit der Anmeldekarte eine neue Regelung?

Tikap Offline



Beiträge: 3.459

01.08.2004 17:43
#10 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Hallo Thomas!

Nicht? Ich hab immer eine bekommen. Ich glaube auch, dass wir das Thema hier schon mal hatte, dass man die auch mitführen muß.
Ich such mal, ob ich das Thema noch finde ...

Ich hab's gefunden:
http://211118.homepagemodules.de/topic.p...rk=Meldepflicht

Gruß Tikap

Schmal ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2004 18:43
#11 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Hallo Tikap,

besten Dank für deine Auslegung dieses Problems. Das ist von der formalen Sache her sicherlich alles richtig und Ich akzeptiere das. Selbstverständlich ist alles legitim was eine demokratische Regierung für ihr Land beschließt.

Wenn man hinsichtlich der Aufenthaltsbestimmungen den Vergleich EU - Kroatien nicht anstellen darf, kann man Touristen die nach Kroatien fahren auch nicht mit Touristen aus Kroatien oder Bosnien-Herzogewina vergleichen die in die EU einreisen.
Ich glaube doch, das dabei nur in Ausnahmefällen bei einem Aufenthalt von über 90 Tagen von einem echten Urlaub in meinem Sinne (Erholungsurlaub) gesprochen werden kann.

Aber es bringt nichts, sich über diese Feinheiten zu streiten. Ich merke, das ich mit meiner Meinung zur Zeit ziemlich alleine stehe. Die Leute die meine Meinung teilen könnten, befinden sich zur Zeit alle noch in Kroatien.Ich weiß jedoch aus Gesprächen,das etliche meiner Bekannten meine Meinung teilen.
In diesem Sinne

freundliche Grüße an alle Kroaten-Fans

Schmal

Snjegulica Offline



Beiträge: 3.994

01.08.2004 19:18
#12 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Hallo Schmal,

eben, Kroatien ist (noch) nicht in der EU. Und das wird wohl auch noch ein bisschen so bleiben.
Und auch die EU ist keine Welt ohne Grenzen. Ein spanischer Bekannter von mir hat vergessen HIER seine Aufenhaltsgenehmigung zu verlängern.
Er wurde von den deutschen Behörden aufgefordert dies umgehend nachzuholen, ansonsten würde er das Land verlassen müssen.
Da zweifelt man erstmal am Sinn der EU, wenn die Interessen nicht über wirtschaftliche Bereiche hinausgehen. Ich hatte vorher tatsächlich nicht gewusst, dass EU-Bürger aus EU-Staaten ausgewiesen werden können bzw. überhaupt eine Aufenthaltsgenehmigung brauchen.
Das du nach 30 Jahren genervt auf solche behördlichen Maßnahmen reagierst, kann ich voll und ganz verstehen, aber wie sollen diese Bestimmungen umgesetzt
werden ?
Welche Ausnahmekriterien sollen geschaffen werden ?
Wer soll prüfen, wer wirklich noch Tourist ist oder ob jemand nicht wie so viele andere, ein halbes Jahr im Land ist und schwarz arbeitet.
Darum geht es doch in erster Linie.
Natürlich kommt es nicht auf 91 Tage an, aber irgendwo ist halt die Grenze.
Es geht auch nicht darum keine Kritik üben zu dürfen, aber man muss sich dann auch Kritik an der Kritik gefallen lassen.
Ich finde das Argument, dass man auch schließlich Geld in der Region lässt, ziemlich strittig.
Deswegen gibt es doch keinen Grund die bestehenden Gesetze zu unterlaufen und jemand der vom Status her kein potentieller Geldbringer ist schaut in die Röhre.
Da muss ich Tikap recht geben. Weisst du wie schwierig es für Bürger Ex-Jugoslawiens in Deutschland ist ? Aufenthalsgenehmigung, Arbeitserlaubnis, selbständig machen usw.
Mein Mann als Kroate, müsste tausend Bescheinigungen bringen, um sich in Deutschland selbständig machen zu können und er zahlt hier immerhin Steuern und bringt so Geld ins Land und zwar ganzjährig.
Es war auch unmöglich die Oma, die im Krieg ihr Haus verloren hatte, nach Ende des Krieges hierzubehalten.
Soviel mal zum Gebaren des eigenen Staates.

Ich will dir persönlich jetzt nichts unterstellen, aber es gibt eine Menge Touristen, die einen undifferenzierten Anspruch auf ihre Urlaubsregion erheben und sich völlig losgelöst von staatlichen Bestimmungen sehen und das verärgert mich nun mal.
Auch mit folgendem meine ich jetzt nicht dich persönlich, ich kenne ja deine Einstellung gar nicht. Also bitte nicht missverstehen.

Aber die schönen Regionen dieser Welt sind kein künstlich zu gestaltenes Disneyland, das ganz nach den Wünschen der Reisenden zu gestalten ist.
Sie gehören zu mehr oder minder unabhängigen Staaten mit Bürgern die mehr oder minder um ihr tägliches Auskommen kämpfen müssen.
Vom Tourismus zu profitieren (schlimmer noch abhängig zu sein) bedeutet meist gleichzeitig Segen UND Fluch.

Ich hoffe du fühlst dich nicht zu sehr auf den Schlips getreten, weiterhin viel Spaß hier,
Gruß, Britta

Snjegulica Offline



Beiträge: 3.994

01.08.2004 19:20
#13 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Nochmal Hallo Schmal,

da haben wir wohl zeitgleich an unseren Beiträgen gewerkelt.

ursula Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 274

04.11.2004 17:14
#14 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

hall schmal,
wir haben eine wohnung in hr und werden in den nächsten jahren vor dem gleichen problem stehen wie du. da wir auf lange sicht aber vorhaben irgendwann fast das ganze jahr in kroatien zu verbringen, habe ich mich beim kroatischen konsulat erkundigt.
man kann anstatt visum auch eine aufenthaltsgenehmigung beantragen. die erforderlichen papiere sind wie schon beschrieben die gleichen. man muss aber nachweisen,dass man eine wohnung besitzt, bzw. angemietet hat ( denke bei dauercampern gilt dies auch als anmietung). die unterlagen müssen persönlich abgegeben werden und die dauer bis zur genehmigung beträgt bis zu 3 monaten. man bekommt dann eine auf 1 Jahr begrenzte Aufenthaltsgenehmigung. Dann wird diese nochmals glaube ich 1 Jahr begrenzt verlängert, dann 2 Jahre und danach unbegrenzt.
Da wir aber hoffen, dass HR bald zur EU kommt haben wir bisher auf diese prozedur verzichtet, da uns dies noch nicht so unter den nägeln brennt.

gruß ursula
ursula

iris ( Gast )
Beiträge:

24.02.2005 14:34
#15 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

hallo ursula, bevor ihr herkommt, seid gewarnt. nicht alles ist wie es scheint in kroatien. wir haben seit 1999 ein haus hier u. wohnen seit 2004 hier. die ausstellung unserer aufenthaltsgenehmigung hat ein halbes jahr gedauert. bei anderen ausländern war es genau so. egal ob du eine immobilie besitzt oder nicht, muss dieses genehmigung jedes jahr verlängert werden. die behörden reagieren sehr zickig, wenn man hier probleme hat mit der gemeinde, nachbarn etc. aufenthaltsgenehmigungen werden als durckmittel benutzt, um auf ausländer druck auszuüben. eine 87 jährige deutsche, die schon 10 jahre hier gelebt hat, wurde jetzt ausgewiesen, weil sie freilaufende katzen gefüttert hat. sie hatte sogar land und einen stall für die katzen gemietet. das ist alles kein witz und ich wuerde mir sehr gut überlegen, ob ich wirklich herziehen würde. wir wohnen in istrien, man sagt, hier sei es besonders schwierig für ausländer, weil die istrianer nicht gerade ausländerfreundlich sind, was ich bezeugen kann. wir haben vorher in spanien und argentinien gelebt, ohne probleme. kroatien ist zur zeit ein sehr schwieriges land.
übrigens:
seit mitte 2004 gibt es ein neues gesetz, dass besagt, dass man u.umständen bei der einreise nachweisen muß, dass man 100 euro pro tag für die zeit des aufenthaltes in kroatien zur verfügung hat.
ciao iris

André Offline




Beiträge: 4.413

24.02.2005 14:44
#16 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten
Also, ich würde gern bei diesen Äusserungen meine Zweifel ansetzten...

Grüße, Pharao

Fred Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 13.474

24.02.2005 16:49
#17 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Ich "würde" nicht nur - ich tue es !
.

Gruß Fred

-------------------------------
Medulin, meine zweite Heimat !

Barbie Offline



Beiträge: 53

24.02.2005 22:22
#18 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Hallo, ich kann mir das gar nicht vorstellen! Als wir 1997 das Grundstück kauften und zwei Tage Rennerei von Amt zu Amt hatten, weil deren ihre Unterlagen noch auf Uropa geschrieben waren, muß ich sagen, sie waren alle nett. Die Dame vom Notariat erzählte mir, daß nur wir Deutschen das Recht hätten, Grund zu kaufen, weil wir dem Land im Krieg halfen. Es wird heute auch anders sein. Letztes Jahr fragten wir schon mal vor, ob es Probleme gäbe, dieser meinte, einfach kurz vorher vorbeikommen, es gäbe keine Probleme. Vielleicht ist es auf dem Land einfacher?? Im Sommer werden wir es sehen. Mit den 100 Euro pro Tag!! Die Leute haben, wenn sie Glück haben, 400 Euro im Monat zum Leben, ich denke, da sind wir mit 1000 Euro schon wie Millionäre. Was meint ihr? Gruß Barbie

Sonni Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 487

25.02.2005 11:12
#19 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

Hallo Barbie,
macht Euch keine Sorgen. Wenn die Unterlagen in Ordnung sind, man also entweder einen Miet- oder Kaufvertrag vorlegen kann und nachweist, dass man ein geregeltes Einkommen hat (und das polizeiliche Führungszeugnis ohne Einträge ist), gibt es erfahrungsgemäß und nach Auskunft des Konsulats überhaupt keine Probleme. Dann bekommt man seine vorläufige Aufenthaltsgenehmigung, die nach einem Jahr nochmals für ein Jahr verlängert wird und dann gibt's eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung. Da muss man dann allerdings ein ärztliches Attest beifügen, dass man gesund ist. Zwischenzeitlich wird - hoffentlich - Kroatien in der EU sein und dann gibt's überhaupt keine Probleme bzw. Schreiberei mehr.
Gruß
Sonni

iris ( Gast )
Beiträge:

25.02.2005 15:38
#20 RE:Kroatien-Aufenthalt über 90 Tage antworten

hallo lieber pharao,
dream on. ihr seid alle etwas blauäugig.
ich koennte viele geschichten erzählen, die ich auch vor einem jahr niemals geglaubt hätte. aber ich will euch nicht weiter das schöne kroatien vergraulen.
im übrigen hat es drei tage geschneit, zur zeit regnet es leicht u. am wochenende sollen es bis zu minus 8 grad werden. deutschland läßt grüssen.
viele gruesse
i.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hilfe für den ersten aufenthalt
Erstellt im Forum Individuelle Erfahrungen beim Urlaub in Kroatien und der Ferienunterkunft von alegerkai
3 30.04.2015 17:37
von Vera • Zugriffe: 731
Kroatien Rundreise mit Pickup und Zelt
Erstellt im Forum Camping und Campingplätze in Kroatien, sonstige Regionen von blubb1987
4 29.05.2014 21:12
von blubb1987 • Zugriffe: 927
Aus Kroatien als Tourist nach Deutschland: 3-Monats-Regel
Erstellt im Forum Reisedokumente und Zoll / Zollbestimmungen, Einreisebestimmungen für K... von manu_hr
1 02.12.2012 19:43
von Frank2 • Zugriffe: 766
Brauchen wir Visum bei der Einreise nach Kroatien?
Erstellt im Forum Reisedokumente und Zoll / Zollbestimmungen, Einreisebestimmungen für K... von zurab
23 05.08.2011 11:56
von levanik • Zugriffe: 11042
ETC Electronic Toll Collection - Maut Kroatien
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von grivel
1 03.05.2010 06:21
von Alex • Zugriffe: 1623
iPhone in Kroatien nutzen
Erstellt im Forum Sonstiges zum Thema Kroatien und Urlaub in Kroatien von buffalobeer
6 27.03.2009 22:44
von qwyx • Zugriffe: 1111
NEWSLETTER Kroatien-Tourismus
Erstellt im Forum Sonstiges zum Thema Kroatien und Urlaub in Kroatien von Cabriofreund
16 09.08.2012 18:02
von beka • Zugriffe: 5993
Kroatien-Aufenthalt... Gibt's deutsche Einflüsse?
Erstellt im Forum Sonstiges zum Thema Kroatien und Urlaub in Kroatien von andiba
19 12.03.2008 12:42
von Daniel • Zugriffe: 1160
live aus kroatien, Bericht über Campingplätze
Erstellt im Forum Allg. Informationen über Camping, Campingplätze in Kroatien / Wohnmobi... von stefco
0 10.09.2007 09:55
von stefco • Zugriffe: 1909
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 15
Xobor Forum Software von Xobor