Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 156 Antworten
und wurde 20.914 mal aufgerufen
  
 Medizinische Versorgung, Ärzte und Apotheken in Kroatien
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
klawal Offline



Beiträge: 246

26.10.2007 06:49
#121 RE: Arztkosten bei Notfall, Krankenhaus in Kroatien antworten
Schon mehrmals mussten sowohl meine Frau als auch ich in Kroatien im Krankenhaus behandelt werden. Meistens waren wir im Krankenhaus in Zadar. Wir waren immer sehr zufrieden. Lediglich die Baulichkeiten waren in teilweise schlechtem Zustand. Sonst aber war alles super.
Unsere Erfahrung mit dem ADAC waren ebenfalls positiv. Ein rechtzeitiger telefonischer Anruf beim ADAC genügte und danach lief alles reibungslos. Uns wurde genau gesagt , wie wir uns verhalten und was wir beachten sollten. Sogar die Meldung an unsere Krankenkasse (Kostenübernahmemeldung an das Krankenhaus) wurde vom ADAC übernommen. Vieleicht liegen die schlechten Erfahrungen mit dem ADAC daran, dass keine rechtzeitige Kontaktaufnahme vorgenommen oder die Versicherungsbedingungen nicht gelesen wurden. Noch etwas: bei einem durchgehenden längeren Aufenthalt im Ausland (ich glaube ab 3 Monaten) sollte man die Bedingungen besonders sorgfältig studieren oder sich beim ADAC beraten lassen, da einige Leistungen dann nicht mehr erbracht werden.
Petermännchen Offline



Beiträge: 69

26.10.2007 17:47
#122 RE: Arztkosten bei Notfall, Krankenhaus in Kroatien antworten

Meine Erfahrungen mit dem ADAC waren bisher nur positiv. Dank eines vom ADAC vermittelten Anwaltes, bekam ich den Schaden bei einem Verkehrsunfall bis auf den letzten Cent nach einem Jahr von der kroatischen Versicherung überwiesen.
Allerdings habe ich auch keine dubiosen Rechnungen/Quittungen eingereicht.

sieg01 Offline



Beiträge: 188

28.07.2008 09:19
#123 RE: Abzocke in .... / Arztkosten bei Notfall antworten

Wir im Forum diskutierten schon vor Jahren darüber.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,568284,00.html

Dieter B. Offline




Beiträge: 101

20.09.2008 13:22
#124 Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

Hallo, dann möchte ich euch mal von einem Unfall auf der Insel Ciovo/Trogir berichten, der ärztlichen Versorgung, der Unterbringung und dem Rücktransport nach Deutschland.

Am 2. 9. 08, gegen 17.30 Uhr stürzte die Lebensgefährtin meines Vater, 86 Jahre alt, im Hafen von Orkug Gornji und blieb mit heftigen Beckenschmerzen liegen.
Wir waren zu der Zeit auch in der gleichen Pension.Mein Vater erreichte mich telefonisch während des Essens. Die Dame war mit einem Rettungswagen In der Ambulanz nach Trogir gebracht worden. Zu um 19.00 Uhr war der Weitertransport in das (alte!!) Zentralkrankenhaus "Klinicka Bolnica Split" geplant. Bei der Dame bestand der verdacht auf Oberschenkelhalsfraktur.

Zum Glück fuhr der Sohn unserer Vermieter mit nach Split. Ich spreche kein kroatisch und mit englisch reicht es auch nur bedingt weiter. In der Zentralen Patientenaufnahme herrschte Chaos. Ein Rettungswagen nach dem anderen fuhr vor und die Patienten wurden an den wartenden Angehörigen pp vorbei in die Aufnahme verbracht.Gegen 21,00 Uhr dann die Diagnose; Bestätigung des Anfangsverdachtes durch Röntgenuntersuchung.rage: Hier operieren oder in Deutschland? Die Bekannte entschied sich für Deutschland. Weniger wg. der Operation, aber wegen der Anschlussbehandungen.
Der behandelnde Arzt, Dr. Parac, machte einen kompetenten Eindruck und sprach fließend englisch. Leider viel zu gut für mich. Aber der Sohn unserer Vermieter dolmetschte dann kroatisch-deutsch.
Die Dame kam auf Staion (Trauma II). Es war ein Zimmer, belegt mit 4 Patientenbetten, in einer Größe, wie die dem Standart eines Zweibett-Zimmers hier entspricht. Betten und Einrichtung, z.B. nachschränke: eigentlich Schrott. Zwei Damen im Zimmer rauchten Kette.Ständig wurde lautstark - wie landesüblich- mit dem Handy telefoniert.
Wir fuhren zurück und es wurde noch in der Nacht ( 23.05 Uhr) der Ambulanzdienst des ADAC gebeten, die Bekannte nach Hamburg zurück zu fliegen.Der Sachverhalt mit sämtlichen Daten und Telefonnummern des Krankenhauses wurden aufgenommen und man wollte mich gleich am nächsten Morgen anrufen und mir sagen, wie es weiter geht. ZUM GLÜCK GIBT ES DIE HANDY-ZEIT. Ich weiß gar nicht, wie die ganzen Gespräche und Informationen sonst abgelaufen wären. Ich hätte ja ständig am Telefon sitzen müssen.
Morgens um 08.00 Uhr rief der ADAC wieder an. Dem Herrn lag lediglich der Prüfbericht und meine Nachricht der Nacht vor. Ja, die Dame ist versichert und die Prüfung (!) Rücktransports beginnt. Um 08.20 Uhr rief eine kroatisch sprechende Ärztin an, ließ sich noch einmal alles erklären und wollte sich mit dem Krhs in Verbindung setzen. Die bekannte, das muss hier noch erwähnt werden, war auch herzkrank. Dann rief das Verbindungsbüro aus Zagreb an und gab mir einige Informationen, was die Bekannte alles für den Transport braucht. So auch ihren Ausweis. Sie hatte natürlich (?) nur eine Kopie dabei.
Also fuhr ich am nächsten Tag wieder ins Krankenhaus und brachte den Ausweis hin. Inzwischen etliche Telefonate nach Hamburg und die Familie informiert.
Alle riefen dann irgendwann auch mal zurück und ich sah im Geiste immer die Eurostücken der kommenden Handyrechnung dahin schmelzen.
Dann am nachmittag die Information des ADAC:
Der Rückflug ist genehmigt. Rücktransport vom Flughafen Split mit Arztbegleitung. Transport zum Flughafen mit Arztbegleitung und Transport Flughafen Hamburg - Krankenhaus unseres Wunsches mit Notarztwagen.
Der Flugbereitschaft wurde ein ärztlicher maximaler Termin bis zum 8. 9. für die Organisation des Transportes gegeben.
Am 4. 9., 16.30 Uhr rief dann ein kroatisch sprechender Arzt vom ADAC an und teile mir mit, dass die Bekannte am nächsten Tag, vormittags nach Hamburg geflogen wird.
Da ist sie dann am 5. 9. um 16.30 Uhr angekommen.Inzwischen ist sie operiert und auf dem Wege der Besserung.
Was wäre noch anzumerken? Die wenigen Tage in der Klinik waren sehr anstrengend. Insbesondere die fehlende Verständigung stelle sich als ausgesprochen problematisch dar. Es gab lediglich eine Patientin in einem anderen Zimmer auf der Station, die deutsch sprach und über sie konnte ich der Oberschwester erst einmal die wichtigen Informationen geben -wg. Organisation des Rücktransportes pp. Das wusste das Personal am nächsten Tage noch gar nicht.
Wichtig war, dass die Bekannte sich von ihrer Versicherung, der DAK, einen Auslandskrankenschein mitgeben ließ. Den hatte sie bei sich und der wurde ihr auch gleich abgenommen. Die Kosten des Krankenhausaufenthalts werden sich wohl DAK und ADAC teilen???

Im nächsten Jahr soll ein neues zentrales Krankenhaus in Split in Betrieb genommen werden. Das alte soll geschlossen werden. Wenn man bedenkt, dass es das zentrale Krankenhaus für fast ganz Mitteldalmatien - aber auch des nahen Teils von Bosnien ist - kann man sich vorstellen, was da los ist.
Für uns unbegreifliche Zustände. ABER, das will ich ausdrücklich schreiben, gut dass es dieses Haus überhaupt gibt!

Ein ADAC-Arzt meinte telefonisch zu mir, dass man nicht glauben soll, dass bei ihnen ein Notruf einginge und ungeprüft würde der Rettungshubschrauber losfliegen und den Versicherten nach Deutschland zurückfliegen.
Das leuchtet ein. Meine Mutter ( verstorben) ist vor einigen Jahren aus Spanien zurück geflogen worden. Das dauerte auch eine knappe Woche. Und da - das schilderte Papa - soll es im Krankenhaus noch chaotischer zugegangen sein.

Nun gut, wie auch immer. Eine Auslandskrankenversicherung ist dringend notwendig aus meiner Sicht! Die meisten bieten ja im Beitrag auch den Krankenrücktransport an.

Noch eines zum Scjluss. Papa musste auch noch "zum Arzt". Auf der Insel CIOVO gibt es eine sehr gut deutsch sprechende Ärztin. Frau Dr. Korin Runtic,
Bana Jelacica 23, HR 21223 Okrug Gornji, Tel: 00385 (0) 21 797 114. (Sie ist zwar keine Kinderärztin, hat aber lange Zeit auf einer Kinderstation gearbeitet). Sie ist Allgemeinmedizinerin. Für eine eingehende Untersuchung meines Vaters mit EKG schreiben, Arztbrief verfassen und Rezept ausstellen hat sie 200 Kunas privat in Rechnung gestellt! Man glaubt es kaum.

Gruß Dieter
Schöne Grüße

Ribar Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 9.650

20.09.2008 18:36
#125 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

In Antwort auf:
Noch eines zum Scjluss. Papa musste auch noch "zum Arzt"....Sie ist zwar keine Kinderärztin, hat aber lange Zeit auf einer Kinderstation gearbeitet
Wieso Kinderärztin - wie alt ist "Papa" denn ???

Lieber einen Thun als nix tun!

fredinada Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 9.689

20.09.2008 18:53
#126 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

Oh, du outest dich als Alfred....

Dieter B. Offline




Beiträge: 101

21.09.2008 12:39
#127 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

"Kinderärztin". Es sollte ein Hinweis darauf sein, dass auch eine Ärztin mit Kenntnissen in der Kindermedizin in Mitteldalmatien deutsch sprechend praktiziert.
Mein Vater ist 89 Jahre alt.

Dieter

pino Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 7.072

21.09.2008 12:56
#128 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

@Dieter,
Kroatien zaehlt zu Mittelmeer Laender,wo man am meisen Deutsch Kentnisse hat,
und ob Artzt,Apotheker oder Marktfrau.

Ihr habt Pech gehabt dass der Diensthabende Artzt an den Abend kein D sprach.

Wenn Sie Ihre Mutter auch in Split operiert haetten,waere nicht schlimm,
nach der OP, waere die mit ADAC nach Hause bzw in Heimatklinik transportiert.
Auch wenn Krankenzimmer nicht der D Standard entsprechen,ist die Leistung
von Aertzten beachtlich,unter Bruecksichtigung von Umstaenden in den die arbeiten.

Ich wuensche im naechsten Jahr mehr Glueck..........Pino

Mir ist lieber etwas zu haben was ich nicht brauche, als etwas zu brauchen was ich nicht habe

Ratibier Offline



Beiträge: 7.607

21.09.2008 14:03
#129 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

Chaotisch oder nicht, ich finde es schizophren, dass man die alte Dame - drei Tage ohne Hilfe liegen lassen hat
Bei deiner Mutter hat das sogar noch länger gedauert, bis sie aus Spanien rausgeflogen wurde.

Ich frage mich nur, wie kommt’s, dass die Kroaten oder Spanier nicht schon längst ausgestorben sind – bei der Versorgung???

In Antwort auf:
"Kinderärztin". Es sollte ein Hinweis darauf sein, dass auch eine Ärztin mit Kenntnissen in der Kindermedizin in Mitteldalmatien deutsch sprechend praktiziert.

Verstehe,

Hättest du geschrieben; „in der Apotheke habe ich ein Hustensaft gekauft. Der Apotheker war zwar kein Rechtsanwalt…“
wäre das ein Hinweis dafür gewesen, dass in dem Kaff auch ein Anwalt wohnt.

Klingt irgendwie logisch

huegus Offline




Beiträge: 2.243

21.09.2008 14:12
#130 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten
Alles in allem seid ihr sehr gut weggekommen.
In manchen Fällen muss man zur Sozialstation (in der Nähe von ACI Marin in Split) um die Kostenteilung.- bzw. Übernahme für ärztliche Leistungen abzuklären.
Das Krankenhaus selbst hat sich in den vergangenen jahren zu einem Schmuckstück entwickelt und Anbetracht der Zu.- und Umstände der letzten Jahre. N 4-Bett-Zimmer ist Standart, Rauchen wird auch bald verboten werden.
Ich muss eingestehen, ich habe eine große Hochachtung vor den Leuten in der Notaufnahme. Die Leckmichamar...-Stimmung dort ist für patienten eigentlich unerträglich. Andererseits ist man als Arzt oder krankenschwester dem Druck und der Belastung dort nicht gewachsen.
Neulich erst waren wir mit unserem Sohn in der Notaufnahme, verdacht auf Gehirnerschütterung.
Wir sind ohne zum bimmeln oder warten zur richtigen Ärtzin geleitet worden.

Trotzem, im nächsten Jahr wünsche ich euch mehr Glück...

Das beste Haus am Platz
Radissonblu Hotel und Resort Split

Dieter B. Offline




Beiträge: 101

07.10.2008 09:32
#131 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

Vielen Dank für die Resonanz auf meinen Bericht. Ich werde mich bemühen, künftig besser auf meine Formulierungen zu achten, damit es nicht wieder Grund zu Mahnungen gibt!
Eine erfreuliche Wendung hat der Fall genommen. Mein Vater, dann 90, und seine Lebenspartnerin, dann 87, werden ihre künftigen Urlaube nicht mehr so weit von zu Hause entfernt verbringen, sondern sich lieber in kurähnlichen Einrichtungen hier "erholen".
Die Dame ist übrigens am letzten Donnerstag, also am 2. 10. nach einer Kur/AHB endgültig nach Hause entlassen worden.

Bis dann, Dieter

Stachi Offline



Beiträge: 102

21.06.2009 20:21
#132 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

Hallo !!!

Ich habe gerade einen Teil des Beitrags gelesen (nicht alle 7 Seiten) und muss doch auch glatt was dazu los werden.

WIR DEUTSCHEN SIND VERWÖHNT !!!

Ich weiß nicht wo das Problem ist, aber wir müssen mal unser Anspruchsdenken herunterschrauben. Einerseits meckern wir über die extrem hohen Krankenversicherungsbeiträge, andererseits motzen wir weil sie zu wenig leisten.

Und dann liest man diese Negativerfahrungen im Ausland und denkt sich "hauptsache meckern". Ehrlich, ich möchte keinen persönlich kritisieren und glaubt mir, ich möchte auch ungern einen Unfall -erst recht im Ausland- haben.

Und noch etwas. In HR ist der "bürokratische" Ablauf für deutsche gesetzlich Versicherte doch recht easy. Die meisten Ärzte und Einrichtungen akzeptieren standardmäßig den HR Auslandskrankenschein, und es entstehen keine Zusatz- oder Privatrechnungen.

Zudem sind die entstehenden Kosten in HR niedriger als in D, sodass auch keine deutsche gesetzliche Krankenkasse nicht die ggf voll verauslagte Summe erstatten würde. Bestes Beispiel hierfür ist z.B. Österreich mit den Skiunfällen, wo D nur in Höhe der deutschen Behandlungsssätze erstattet.

Aber wie gesagt, grundsätzlich wird normal über Auslandskrankenschein "hinter Eurem Rücken" abgerechnet.

Und eine Zusatzversicherung ist immer empfehlenswert. Aber wichtig ist dabei auch das Tatsächliche hinterm Wortlaut. Nur weil dort von "Rücktransporten aus dem Ausland" die Rede ist, heißt das nicht immer, dass man nach Hause kommt, und erst recht nicht sofort. In m.E. JEDER Police für Auslandskrankenversicherungen steht "sofern es aus medizinischer Sicht erforderlich ist...", bedeutet im Klartext, dass auch der ausländische Arzt/Klinik dazu stimmen muss.

So, einmal Dampf abgelassen. Nun geht's mir besser. Also, ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber das ist mal alles aus der Sicht einer KRANKENKASSEN-Sachbearbeiterin einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung

bella69 Offline



Beiträge: 7

08.08.2009 08:41
#133 RE: Abzocke in .... / Arztkosten bei Notfall antworten

Hab hier mal kurz reingeschaut und muss euch kurz meine Erfahrung mit dem Krankensystem in Kroatien erzählen..:-((
bin erst vor ner woche wieder zu Hause und ich muss sagen das ich das deutsche Notfall / Ärztesystem extrem vermisst habe!!
ich in nun leider am letzten tag, mitten auf ner Inseltour, mit Fähre usw., ziemlich krank geworden. wußte nicht wirklich was los ist, aber hatte den verdacht das ein altes nierenleiden sich nun extrem bemerkbar machte, nach den nicht wirlich hygienischen zuständen in dem sonst wunderschönen Land...
also saß ich da auf der insel fest, musste auf die fähre warten, das heißt man muss mindestens 2 stunden vorher da sein sonst könnte es sein, das kein platz mehr ist, und dann sitzt du da fest auf der insel...(das zur touristenabzocke..). ich konnte mich vor schmerzen schon nicht mehr richtig bewegen, und mein freund fragte sich dann endlich angekommen in zadar bei einem polizisten zum nächsten krankenhaus durch..
dort angekommen mussten wir uns selber auf die suche nach personal machen, kein mensch weit und breit..nachdem wir endlich so etwas wie eine anmeldung fanden mußte dort ersteinmal jemand gefunden werden der englisch spricht..und nachdem ich nacheinander 4 ärzte, schwestern erzählte das ich gleich umkippe vor schmerzen, verwies mann mich mit einem blöden grinsen immer nur auf die "first station" eine Aufnahmestation die ich als erstes anlaufen sollte, bevor ich bei ihnen behandelt werden kann...also Notfallstationen gibt es dort nicht, und wenn ich einfach umgekippt wäre, hätt man mich auch weggeschickt...der witz an der sache war, das die "first station" wieder in einem ganz anderem stadtteil war, das heißt ohne auto wärst du da total aufgeschmissen gewesen...-
also bin ich wieder los mit schmerzen in den nieren das ich glaubte ich halt das nicht mehr aus..
mit durchfragen fanden wir die first station, haha, ein kleiner raum, voll mit kranken leuten, kindern die weinen, blutenden menschen...zwei türen vor denen sich alle versammelten und die im 10 min. trakt aufging und immer 2 leute reinließ...ein paar hinweise an den türen-alles in kroatisch, nicht mal englisch..ziemlich übel für uns...
also blieb uns keine wahl als uns etwas vorzudrängeln, um möglichst schnell reinzukommen..dabei schubste mich noch eine frau das ich bald hinflog weil auch sie schnell reinwollte....echt furchtbar was da abgeht...
nachdem ich auf die schnelle untersucht wurde schickte man mich wieder in das andere krankenhaus zum labor...allerdings bekam ich wenigstens ne spritze gegen die schmerzen. im labor erzählte man mir dann mit gebrochenem englisch das ich die blutabnahme selber bezahlen müßte, 50 Kuna nicht die welt, aber ich war doch erstaunt über die vorgehensweise..
danach wieder zurück zur firststation...da wieder warten....inzwischen war es nachts 00.00 uhr...endlich wieder drinnen, dort ist diesmal eine andere ärztin, die gleich anfängt über meine ziemlich schlechten werte zu reden, wärend ein fremder auch kranker mann der auch in den raum durfte interessiert zuhörte...also mußte ich der ärztin doch ersteinmal sagen das dieser mann den raum verläßt, die das dann auch mit nem blöden grinsen tat...das zur ärztlichen schweigepflicht...nach langen hin und her erklärungen, ihr englisch war auch ziemlich mies wollte sie mich wieder ins krankenhaus schicken zum röntgen, und das war der punkt wo es mir echt reichte..!!
mir war klar das das schon auf ne abzocke hinläuft, und ich war vollkommen fertig von diesem ganzem tag, außerdem versicherte mir man vorher ich bekomme ein antibiotikum und dann kann ich fahren, aber nun hieß es ich soll noch mal los...
ne, da hab ich mich ganz entschieden gewehrt, und zum 20.mal erzählt das ich am nächsten tag nach hause fahre und nur etwas brauche um die fahrt zu überstehen bevor ich mich zu den deutschen ärzten begebe.
als die merkten das ich nicht mehr mitmache, gab es aufeinmal ein antibiotikum, tee und anweisungen für die nächsten tage...irgentwas von schicksal wollte sie mir auch noch erzählen, aber ich wollte da nur noch weg, echt, hab ganz schön hass geschoben in dieser nacht in diesem land...
apotheke gabs dann in der altstadt, nachts, gott sei dank haben wir die schnell gefunden..!!

so und jetzt bin ich wieder hier, war auch schon beim arzt und der war ziemlich erstaunt über meine erzählungen, auch er bestätigte mir das es normalerweise immer eine notfallaufnahme geben muss, schon erst recht als er meine werte aus dem labor sah...
aber nun geht es mir schon etwas besser, und ich muss sagen, das dieses erlebniss natürlich den sonst wunderschönen urlaub überschattet.
heute weiß ich das meine erkrankung überall ausbrechen konnte, doch möchte ich euch allen raten euch vorher genau über ärzte, krankenhäuser und die Hygiene in diesem land zu informieren..!! Ich hätte auch schlauer sein können wenn ich einige dinge besser beachtet hätte, aber ich hatte ja nun auch nicht vor gerade im urlaub krank zu werden...

daher dieser ausführliche bericht von mir, vielleicht hilft er euch ein bißchen, an diesem abend hab ich kroatien echt gehasst muss ich ehrlich zugeben, aber eigentlich hab ich wunderschöne tage dort verbracht, und das das system dort so beschissen ist auf deutsch gesagt, nun ja, das ist ja nicht der ihre schuld, also, am besten wir touristen stellen uns auf so etwas im notfall ein und sind vorbereitet...
ich zumindest das nächste mal auf jeden fall....

Angefügte Bilder:
Kroatien 2009 049.jpg   Kroatien 2009 199.jpg   Kroatien 2009 219.jpg   Kroatien 2009 440.jpg  
Als Diashow anzeigen
Dieter B. Offline




Beiträge: 101

08.08.2009 09:09
#134 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

Hallo Stachi,
>>>Und dann liest man diese Negativerfahrungen im Ausland und denkt sich "hauptsache meckern". Ehrlich, ich möchte keinen persönlich kritisieren und glaubt mir, ich möchte auch ungern einen Unfall -erst recht im Ausland- haben.<<<

Schön, dass du Dampf abgelassen hast. Ich hoffe nicht, dass du meinen Beitrag gemeint hast, der ist nämlich sachlich geschrieben, so wie es sich zugetragen hat und steht nicht unter dem Dach "haptsächlich meckern".

"Ironie an":Im übrigen freut es ich zu lesen, dass du offenbar noch keinen Unfall im Ausland hattest, darum kannst du dir dann auch besonders gut ein Urteil erlauben, hier insbesondere über das alte Krankenhaus in Split und den ADAC Ambulanzdienst."Ironie aus"

Gruß Dieter

mitki Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 250

08.08.2009 10:16
#135 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

Hallo Bela.....

Anbei zu deinen Erlebnissen die reine Schilderung der vorkommnisse sind.

Also nicht als meckerei oder schimpfen,kritisieren usw.einstuffen.
Dies ist einfach so,ich kenne das weil ich jetzt in Zagreb lebe,hab auch paar Leute ins Krankenhaus begleitet(Deutsche und Österreicher) hier,zum Arzt und als Übersetzer war ich hilfreich zur Hand.....

Deine Schilderungen sind milde und Du bist noch gut weggekommen,warst mit Auto,in Begleitung und relativ gutes und belebtes Krankenhaus erwischt.

Der Umgang der Ärzte,Schwestern und wo,wer,wie,was Chaos ist eben hier ganz normal,nur Du hast dich gewagt krank zu werden und ein Krankenhaus
aufzusuchen und hast Grad beim Kaffeetrinken gestört,wo die Krankenhäuser eh unterbesetzt sind.....

Es gibt reihen wo du mit gebrochenem arm und schreiend vor schmerzen in der reihe wartest ,genauso wie einer der Alkoholvergiftung hat,einer der
magenschmerzen hat und einer der kleine schnittwunde am kopf hat weil ihm einer eine Bierflasche übern kopf zerdeppert hat.

Also alle warten brav in einer reihe,zur einer Schwester ,es gibt Aufnahme,registrierungsstellen,erste Hilfe Station,Kontrollstation...und zum Notstation gelangen sie erst in allerschlimmsten Situationen,außer sie sind Ausländer,Gast,Urlauber so wie sie.Dann versucht Mann Sie zuvorkommend zu behandeln,aber immer mit Blick auf ihre Auslandskrankenkarte,Versicherungen und trotzdem wird Sie irgendwas,irgendwie kosten weil das und das nicht inbegriffen ist,also Schmerzmittel,Verbanszeug oder Irgendwas..Immer verschieden ..und dann heist es warten....und das kann sich hinziehen.Ich hab Terror gemacht,geschimpft aber das verschlimmert
die Situation nur,andere Taktik gewählt----Rat an alle--freundlich lächeln,bisschen Geldbörse zucken und mit 50 Euro.in die Gesäßtasche der Schwester kriegen Sir First Class-Service und kommen sofort dran wo sich gleich zwie ärzte an die Sache heranmachen.......Klar waren dann nochmal 50 Euro.fällig aber es ging dann auch ratz-fatz.....der Herr und sein Sohn den ich begleitet hab,waren dann doch zufrieden und wir alle hatten denn
Eindruck als ob sich das ganze Krankenhaus nur noch um uns kümmert..Nun,ich als einheimischer musste diesen weg wählen weil ich damit lebe...
Das ist hier ganz normall "Za kavu" ist ganz normaler Geschäftsabschluss...Vergessen sie jeglichen Vergleich mit Deutschland Bela,dies zu filmen oder zu präsentieren wäre Alptraum für jedes Krankenhaus im BRD.Und wohlgemerkt wir sind nicht in Tadschikistan oder irgendwo in Afrika...
Sondern in fast EU-Land mit Visionen,Vorstellungen,Träumereien..In Zagreb gibt es Krankenhäuser ohne pc....mit 2 Telefonen auf 6 Stockwerken(eines beim Direktor und eins beim Oberarzt),kein Fax....Keine Krücken....Rollstuhl????Kenne Leute die damit handeln....WIE??....BITTE AUFGEPASST.....

Auf jedem Flughafen in BRD. gibt es ca 5-10 Rollstühle bei der Ankunftshalle,für Passagiere und zur Nutzung am Flughafen usw.
In zwei Krankenhäusern in Zagreb gibt es Rollstühle von Flughafen Frankfurt und München mit schönem blauem M und sogar werbung an der Rückseite...
Ich war erstaunt und hat mich interessiert,bisschen nachgefragt....offiziell gekauft vom einem Händler,Händler ala mobil angerufen,kein problem er kann welche besorgen,er handelt damit,wieviel brauche ich usw...Preis 300 Euro...Kommentar entfällt.....
Natürlich gibt es ausnahmen hier,wo sie gut und schnell behandelt wurde....Aber an der Aufnahme oder Zentrale sitzen immer jahrelang geschulte Pfleger,Schwestern die Sie auf einem Blick besser durchleuchten können als das Röntgengerät am Flughafen,und sofort wird abgeschätzt WIE dringend ihr Fall ist, ($) besser als jeder Kellner der sie mustert wenn sie sich hinsetzten........beachten sie mall die Bedienung beim bedienen und wenn sie sich hinsetzen,Mann guckt auf schuhe,uhr,ring,kette,ohrring....handtasche..Was für Tasche Männer tragen usw..und seien sie sicher,die frau in der Küche die Ihnen Salat zubereitet,hat sie nie gesehen aber sie kriegt Order guten,schönen Salat,gute Gäste..frau tragt YSL Tasche Original...
Ein guter Kellner in Split kann ihnen genau sagen ob ihre Uhr oder Handtasche echt ist nur mit einem Blick..

bella69 Offline



Beiträge: 7

08.08.2009 11:17
#136 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

hey mitki!

ja, du hast schon recht..ich kann deinen text sehr gut nachvollziehen, das sind halt all die bedenken die man mitnehmen sollte bevor man dieses land besucht.. doch wie die dinge manchmal ebend so passieren, wie bei mir, am letzten tag auf der fähre nach dugi otok, und dort ging es los...dann zurück in das ganze chaos und ich mit meinen schmerzen...da denkt man schon nicht mehr viel, du hast natürlich recht, ein paar euros hätten wahrscheinlich gut getan für meine behandlung...
doch was soll s, ich wollte damit auch nur kurz meine erlebnisse schildern, und andere warnen sich etwas vorzubereiten auf diese situationen und schlauer zu sein als ich es war...:-))

überzeugt bin ich trotz allem von dem land, des einmaligen panoramas jeden tag, dem schönen klaren meer..und obwohl sich noch einiges ändern sollte in dem land, wie zum beispiel das Recylingsystem, das es dort so gut wie garnicht gibt, hindert es mich nicht nächstes jahr wieder die heiße sonne dort zu genießen...!!!

aleks.ma Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 727

08.08.2009 13:00
#137 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

Hallo Bella,

ist schon sehr schade, was Dir da so wiederfahren ist. Doch kann man durchaus auch positive Erlebnisse
berichten.
Dies habe ich im Beitrag geschildert, wo jemand nach Arzt usw. in Umgebung von Vir anfragt.

In der Ambulanz von Nin (Tag und Nacht besetzt) habe ich letztes mit meiner Tochter super Erfahrungen
gemacht. Noch dazu war die komplette Behandlung schnell, unkompliziert und kostenlos! Und das morgens beim
Schichtwechsel!
Was mich total umgehauen hat!
Ebenso erging es uns in Zadar beim Zahnarzt.
Vielleicht liegt es daran, dass ein Kind krank war, doch bin ich heute noch von der Versorung und
der Hilfe in der Situation begeistert.

Mrvica Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 978

08.08.2009 13:46
#138 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

Mein Sohn spielte vor ein paar Jahren barfuß Fußball auf einer Wiese.Dabei wurde er von einer Schlange gebissen.
Unerfahren mit solcher Art Verletzungen,haben wir sofort im nächsten Krankenhaus angerufen und
bekamen sofort nach Schilderung der Sachlage kompetenten Rat einer Ärtztin.
Wir ins Auto und los zum Krankenhaus wo wir schon erwartet wurden.Sofort wurde untersucht und Mittel gegen was weiß ich gespritzt.Dann aber sollte der Herr Sohn bis zum nächsten Tag zur Beobachtung dableiben.
Mit der Sturheit und dem Trotz eines 17 jährigen hat er es verstanden die Ärtztin davon zu überzeugen das dies nicht notwendig sei.
Fazit:Wir mußten keine einzige Kuna bezahlen.Der grüne Zettel der deutschen Krankenkasse hat vollkommen ausgereicht.
Nicht überall in Kroatien wird nur schnell und kompetent gegen Bakschisch behandelt.

aleks.ma Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 727

08.08.2009 13:48
#139 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

In der Ambulanz und beim Zahnarzt war es für uns komplett kostenlos.
Die wollten nicht mal den Zettel von der Krankenkasse oder sonst was!!!

bella69 Offline



Beiträge: 7

08.08.2009 23:43
#140 RE: Krankenhaus "Klinicka Bolnica Split" - ADAC Ambulanzdienst antworten

hallo kroatien fan!

ja, ich hatte ein wenig pech, aber das soll mir das land mit all seinen schönen erinnerungen nicht vermiesen.
hätte es mir mein schmerz zugelassen wär ich einfach nach sabunike zurück,hätt mir meinen vermieter geschnappt,
und der wär sicher mit mir nach nin, evt.zu deinem arzt gefahren...aber nächstes mal bin ich schlauer..!!

und da ich wirklich beeindruckt bin von der wunderschönen landschaft jeden tag aufs neue dort, werde ich schon anfangen
für den nächsten urlaub zu arbeiten..:-))

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Forum Software von Xobor