Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 108 Antworten
und wurde 22.644 mal aufgerufen
  
 Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.822

30.07.2007 10:11
#81 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

@martina

habt Ihr meinen Beitrag von 13.06.2007 11:55 nicht gelesen?

E-Teile > aB-S

Bertram Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 5.280

21.05.2008 16:49
#82 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

In Antwort auf:
...bin ich vor der Mautstation Lucko im zähflüssigen Verkehr ....


aufpassen - an der Mautstation wird inzwischen unterschieden ob man bar oder mit Karte die Autobahngebühr zahlen will,

ich durfte nämlich gestern wieder zurück fahren, weil mein Vordermann an der "falschen Kasse" gestanden hat.

MfG BK

Sestrice Offline



Beiträge: 1.085

26.05.2008 12:52
#83 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

Hallo die Runde

Frage : gibt es Neuigkeiten von

dem "Provisorium" zwischen Mautstation am ende der AB bei MACELJ - der neuen Grenzstation
und dem Anschluß auf slov. Gebiet ?

weiters: was ist mit der Eröffnung vom Kreisverkehr PESNICA nach LENART ? sollte ja schon
zu Ende 2007 sein.

hat Jemand darüber eine Info ?

. . . und grüße vom sestrice

Berghamer Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 534

26.05.2008 16:56
#84 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

Hallo Sestrice

Da wir gerade am 20.05.2008 bei Macelj eingereist sind, kann ich dir sagen, dass sich auf slowenischer Seite nichts tut. Man muß kurz vor der Grenze von der Autobahn auf die alte Bundesstraße abfahren und hier beginnt meistens auch der Stau durch die zahlreichen wartenden LKW.

Gruß Berghamer

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.822

30.05.2008 10:24
#85 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen
In Antwort auf:
Da wir gerade am 20.05.2008 bei Macelj eingereist sind, kann ich dir sagen, dass sich auf slowenischer Seite nichts tut.


das kann ich nicht bestätigen,

gestern wurde in Maribor geteert, dadurch staute es sich auf beiden Autobahnzubringern in Richtung Stadt

an der neuen Umfahrung von Maribor wurde am 20.05.2008 um 07.50 Uhr heftigst gewerkelt, gesehen als ich von der alten Strasse von Spielfeld kommend in den Kreisverkehr eingefahren bin.

Ich denke, die Umfahrung-Maribor wird zur Einführung der neuen Autobahnvignette eröffnet

E-Teile > aB-S

polde Offline



Beiträge: 24

30.05.2008 13:34
#86 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

Die ganze Umfahrung Maribor wird leider erst im Herbst 2009 oder auch spaeter geoffnet. Was du gesehen hast sind nur erste 2 kilometer, die werden zusammen mit 8 km langen teilstuck Pesnica - Lenart (A5 Maribor - Ungarische granze)im Juni 2008 geoffnet. Auch offnung der AB zwischen Maribor und Ptuj ist im Herbst 2009 geplannt.

tom2all Offline



Beiträge: 57

06.11.2008 10:03
#87 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

hallo nikolas,

ich habe aufgrund der diskussion um die autobahn-verbindung maribor - zagreb mal diesen beitrag ausgegraben.

mein gedanke war: wenn die autobahn in slowenien schon kommenden sommer bis ptuj eröffnet wird, und laut heutigen angaben bis 2012 endgültig bis macelj fertig sein soll, dann bleibt doch das kroatische stück halbautobahn im bereich "Tri Kralja" (3,7 km) als einziges "nadelöhr" über.

aufgrund des zu erwartenden verkehrsaufkommens (ich vermute leichten, aber nicht explosionsartigen anstieg) wird das nicht so das problem werden, höchstens an ein paar wenigen hauptsaison-wochenenden, wenn überhaupt.

aber sicherheitstechnisch sind solche abschnitte immer zu hinterfragen, weil sie ab einer gewissen verkehrsfrequenz offensichtlich unfall-lenker anziehen wie motten das licht, insbesondere tunnel mit gegenverkehr. und davon sind ja gleich 2 stück vorhanden.

ausserdem passt es dann so garnicht in die meinung mancher, die slowenien in diesem punkt "verhinderungspolitik" vorwerfen...

aber konkret: gibt es irgendwelche pläne, diesen bereich in naher zukunft auszubauen? evtl. sogar mit gleichzeitiger eröffnung der autobahn ptuj - macelj ?

UweK schrieb ende mai 2007:

In Antwort auf:
Es ist noch nichts fest vereinbart wegen dem Vollausbau......
....ein Bau- und Finanzierungsangebot liegt der Regierung vor und es wird (evtl.) verhandelt.

Baubeginn hier jedoch nicht vor Ende des Jahres, dies wird sicherlich erst nach den Wahlen entschieden werden.

Jedoch betreffend dem Ausbau:
wenn später die 3,75 km gebaut werden sollten wird der Verkehr auf der fertiggestellten Seite kaum, besser gar nicht beeinträchtigt werden.
Bauzeit wäre nochmals ungefähr 2 1/2 Jahre (wegen dem längsten Tunnel "Tri Kralja")



nikolas, weisst du da irgendwelche neuigkeiten?
oder ist vielleicht auch UweK noch in diesem forum unterwegs?

ciao,
thomas.

palomas Offline



Beiträge: 275

06.11.2008 10:34
#88 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen
Die Europäische Kommission einfrierte Slowenien 40 Mio. EU Darlehen, die für den Bau der Autobahn - abteilung Slivnica-Draženci, und aufgrund zulangsam Reaktion Ljubljana auf die erste Warnung im Zusammenhang mit einer Vignette. Genauer gesagt, die erste Warnung der Regierung Janez Janša hat nur geantwortet, dass die Vignette nicht diskriminieren ausländische Fahrer.

Government Services für regionale Entwicklung und lokale Regierung hat bestätigt, und stellte fest, dass Brüssel immer noch Mitte letzten Jahres angekündigt, diese Möglichkeit, wenn die Vignette zu erheblichen Änderungen in den Quellen der Finanzierung von Straßenbau.

Abteilungn Slivnica - Draženci damit beginnen sollte, bauen im nächsten Jahr, und es geht um den ersten Teil der künftigen Autobahn von Šentilja zu Macelj.
------------------------

Slowenien hat offensichtlich sich die Verkehr Isolation von Kroatien, und es dauert viele Jahre. So viel für die EU und ihre Mitgliedstaaten. Es gibt viele Gründe für die sehr stolz!

--------------------------------------
Komm mit nach Varaždin, solange noch die Rosen blüh'n

palomas Offline



Beiträge: 275

06.11.2008 10:45
#89 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

Kroatien hat bis jetzt gebaut rund 1200 km Autobahnen, viele davon waren äußerst schwere Abteilungen, mit vielen Tunnels und Viadukte. Slowenien habt nicht Krieg, und bereits 17 Jahre ist nicht in der Lage, bauen eine 60 km lange Autobahn durch das Tal.

--------------------------------------
Komm mit nach Varaždin, solange noch die Rosen blüh'n

dino79sbg Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.439

06.11.2008 11:04
#90 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

In Antwort auf:
Kroatien hat bis jetzt gebaut rund 1200 km Autobahnen, viele davon waren äußerst schwere Abteilungen, mit vielen Tunnels und Viadukte. Slowenien habt nicht Krieg, und bereits 17 Jahre ist nicht in der Lage, bauen eine 60 km lange Autobahn durch das Tal.


Und jetzt frage ich dich, palomas:

Wie geht das ?! Slowenien hat mit der Autobahn 3 Mrd. Minus, wie schauts da wohl in Kroatien aus mit den Finanzen ?! Wer soll das je bezahlen ?!
Sprich

palomas Offline



Beiträge: 275

06.11.2008 11:45
#91 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen
Zitat von dino79sbg
Wie geht das ?! Slowenien hat mit der Autobahn 3 Mrd. Minus, wie schauts da wohl in Kroatien aus mit den Finanzen ?! Wer soll das je bezahlen ?!


Diese sind natürlich Unsinn - wer will etwas - wird immer einen Weg finden, wie zu erreichen!

Wie kommt es, dass Slowenien jetzt kann bauen eine neue Autobahn in Prekmurje, und dort, wo jeden Sommer oder Feiertage Kilometervergütung Spalte sind, aber seit Jahren nicht (oder besser gesagt - nicht wollen) bauen etwas?

Autobahnen führen Menschen, sie bringen Geld und um die anderen Möglichkeiten, nicht nur durch die toll! Slowenien Ihren wahren Charakter zeigt, am besten in diesem Beispiel, und der EU seit vielen Jahren eine solche Schande ruhig sieht, und ganz nichts macht.

--------------------------------------
Komm mit nach Varaždin, solange noch die Rosen blüh'n

palomas Offline



Beiträge: 275

06.11.2008 11:53
#92 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

Aber wann soll verhindern, dass die Schaffung neuer Kapitel in den Verhandlungen über den Zugang Kroatien zu EU - Slowenien ist das erste und einzige.

Nachbarn aus der Hölle, nicht genug von ihrer See-und Erpressung Kroatien, darstellende ein echter Zirkus, welche der Welt noch nicht gesehen...

--------------------------------------
Komm mit nach Varaždin, solange noch die Rosen blüh'n

Medo1 Offline



Beiträge: 1.027

06.11.2008 18:06
#93 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen
Zitat von palomas
Die Europäische Kommission einfrierte Slowenien 40 Mio. EU Darlehen, die für den Bau der Autobahn - abteilung Slivnica-Draženci, und aufgrund zulangsam Reaktion Ljubljana auf die erste Warnung im Zusammenhang mit einer Vignette. Genauer gesagt, die erste Warnung der Regierung Janez Janša hat nur geantwortet, dass die Vignette nicht diskriminieren ausländische Fahrer.
Government Services für regionale Entwicklung und lokale Regierung hat bestätigt, und stellte fest, dass Brüssel immer noch Mitte letzten Jahres angekündigt, diese Möglichkeit, wenn die Vignette zu erheblichen Änderungen in den Quellen der Finanzierung von Straßenbau.
Abteilungn Slivnica - Draženci damit beginnen sollte, bauen im nächsten Jahr, und es geht um den ersten Teil der künftigen Autobahn von Šentilja zu Macelj.
------------------------
Slowenien hat offensichtlich sich die Verkehr Isolation von Kroatien, und es dauert viele Jahre. So viel für die EU und ihre Mitgliedstaaten. Es gibt viele Gründe für die sehr stolz!


Schwachsinn.Der Grund ist die Vignette und nicht die angebliche Verkehrsisolation.Was juckt die EU die Autobahn Maribor-Macelj,nichts.Weil Kroatien nicht in der EU und Ungarn sehr wohl!!! Aber typisch kroatisch,ihr werdet noch weinen,weil die Vignette auch zum Vorteil vieler Kroaten war und ist.Aber um den Slowenen eines auszuwischen macht man Kopfloss mit den europäischen Autoclubs gemeinsame Sache.Ergebniss wird sein, ihr werdet mehr bezahlen und zwar für 10 Tage 15 bis 20€.Weil eure Foderungen der Autobahnen Maribor-Macelj oder Reka-Trst gar nicht anderst zu finanzieren sind,dann geht der Schwachsinn wohl von vorne los.

In Antwort auf:
Kroatien hat bis jetzt gebaut rund 1200 km Autobahnen, viele davon waren äußerst schwere Abteilungen, mit vielen Tunnels und Viadukte. Slowenien habt nicht Krieg, und bereits 17 Jahre ist nicht in der Lage, bauen eine 60 km lange Autobahn durch das Tal.



Wie lange noch,der Krieg ist 13 Jahr vorbei,wie lange will man noch die Schuld in der Vergangenheit suchen!!!Kroatien hat einen kurac gebaut,sondern den größten Teil Össterreicher und Amerikaner.Kroatien ist nicht in der Lage direkte Autobahnen nach Bosnien oder Montenegro zu bauen.Das Heißt, von fünf Nachbarländern sind erst 3 mit einer Autobahn verbunden.Von vier Nachbarländern Sloweniens sind alle vier mit einer Autobahn verbunden.Schön das Kroatien 1200 Km Autobahnen gebaut hat,Slowenien hat über 600km und damit pro Einwohner mehr geleistet als Kroatien.http://www.motornews.at/cms/front_content.php?idcatart=9016

In Antwort auf:
Diese sind natürlich Unsinn - wer will etwas - wird immer einen Weg finden, wie zu erreichen!

Wie kommt es, dass Slowenien jetzt kann bauen eine neue Autobahn in Prekmurje, und dort, wo jeden Sommer oder Feiertage Kilometervergütung Spalte sind, aber seit Jahren nicht (oder besser gesagt - nicht wollen) bauen etwas?

Autobahnen führen Menschen, sie bringen Geld und um die anderen Möglichkeiten, nicht nur durch die toll! Slowenien Ihren wahren Charakter zeigt, am besten in diesem Beispiel, und der EU seit vielen Jahren eine solche Schande ruhig sieht, und ganz nichts macht.


Autobahnen führen Menschen,stimmt!!! und zwar slowenische Bürger aus dem ärmsten,unterentwickeltesten Teil Sloweniens mit der Hoffnung diesen Teil wirtschaftlich bzw Industriel voran zu bringen.Ihnen die Belastung durch den LKW Verkehr, von fast Halb-Osteuropa der durch ihre Dörfer auf dem Weg zum Hafen Koper fliesst zu nehmen.Aber wem schreib ich das,könnte gleich ne Wand anschreien,dass sich die Welt nicht nur um Kroatien dreht.

In Antwort auf:
Aber wann soll verhindern, dass die Schaffung neuer Kapitel in den Verhandlungen über den Zugang Kroatien zu EU - Slowenien ist das erste und einzige.

Nachbarn aus der Hölle, nicht genug von ihrer See-und Erpressung Kroatien, darstellende ein echter Zirkus, welche der Welt noch nicht gesehen...



Stimmt wieder nicht,die kroatische Politik ist unfähig und es ist ein Schande,dass alle Probleme die Kroatien hat auf seine Nachbarländer abgewältzt werden,um auf die eigenen Verfehlungen abzulenken.Klar, solche wie du glauben es noch.Wie oft will sich die kroatische Politik noch lächerlich und zum Affen machen,bis ein Umdenken und hinterfragen stattfindet.Das zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche.Vom Grenzstreit,Krsko,Ljubljanska Banka,Autobahnbau und jetzt Vignette.Ein Glück das man die Slowenen hat,sonst würden die kroatischen Politiker schon längst über die Adria gejagt,in der EU Asyl beantragt haben.Fangen wir mit dem Aktuellen Thema an,so sieht es aus,der Bericht ist von der Wienerzeitung.......

In Antwort auf:
Entwürfe der Kommissionsdokumente, die heute, Mittwoch, präsentiert werden, liegen der "Wiener Zeitung" vor. Und die Kroaten zittern um einen Passus, in dem von einem "Abschluss der technischen Verhandlungen bis Ende 2009" die Rede ist. Die jüngsten Gewalttaten, mit denen das organisierte Verbrechen plakativ seine Gegenwart unter Beweis stellte, haben die Aussicht auf eine baldige EU-Mitgliedschaft nämlich getrübt.

Daneben stehen noch altbekannte Probleme zwischen Kroatien und seiner EU-Reife. Vor allem die schleppenden Reformen bei den Kapiteln "Justiz und Grundrechte" und "Wettbewerb" verhindern deren formelle Eröffnung.

Hinter letzterem verstecken sich in erster Linie die maroden und EU-rechtswidrig subventionierten kroatischen Werften. Sind diese Bedingungen erfüllt, sollen laut Fahrplan sämtliche Verhandlungsbereiche "bis Ende 2008 oder Anfang 2009" eröffnet werden, auch wenn Slowenien bisher wegen offenen Grenzstreitigkeiten noch einige blockiert. Bis Ende 2009 könnten dann alle geschlossen sein, der EU-Beitritt Anfang 2011 erfolgen.Die meisten Mitgliedsstaaten, darunter Österreich, sind dafür, Zagreb diese Perspektive zu gewähren. Skepsis herrscht indes in Frankreich und Deutschland

http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefau...=wzo&cob=380540



kommen wir zum Grenzstreit......Erst Februar gab es ein Blamage,als man ZERP(ökologischen Zone) ausrief.Anfangs waren wieder nur die Slowenen schuld,nur hat man die Rechnung ohne Italien und der EU gemacht.Und mußte sie kleinlaut zurücknehmen.Diesmal hat es auch andere Interessen berührt,tja shit happens!http://www.wieninternational.at/de/node/7460
Und was Nachbarn aus der Hölle betrifft,kann man es auch ohne rot zu werden so sehen......

In Antwort auf:
Grenzstreit zwischen Slowenien und Kroatien
Noch immer fehlt Abkommen über Verlauf der Staatsgrenze zwischen Kroatien und Slowenien.Der Streit über die slowenisch-kroatische Staatsgrenze, sowohl um die Bucht von Piran als auch um das Mur-Gebiet im Grenzgebiet zu Ungarn, hat zwei Wurzeln, eine subjektive und eine objektive.

Die subjektive Seite besteht offenbar darin, dass die Ressentiments zwischen den Einwohnern der beiden ehemaligen jugoslawischen Teilrepubliken derart stark sind, dass es besonnene Politiker beider Staaten nicht "riskieren" können, nur einen Quadratzentimeter der "geheiligten Heimaterde" aufzugeben.


Dieser Umstand zählt in Vorwahlzeiten noch stärker, und in Slowenien finden Ende Oktober Lokalwahlen statt, die der erste große Stimmungstest für die konservative Koalition von Ministerpräsident Janez Jansa sind.


Fehlendes Grenzabkommen
Objektiv besteht das Problem darin, dass zwischen Ljubljana und Zagreb auch 15 Jahre nach dem Zerfall des alten Jugoslawien noch immer kein Abkommen über den Verlauf der Staatsgrenze besteht.


Daher gilt noch immer ein Grenzregime aus der Zeit der Badinter-Kommission, welche die ehemaligen Republiksgrenzen zu Staatsgrenzen erklärte.


Katastergrenzen aus Zeit Maria Theresias
Doch auch diese Festlegung ist keine Lösung, weil die jugoslawische Grenzziehung entlang der Flüsse nicht mit den Katastergrenzen übereinstimmt, die sogar noch aus der Zeit von Maria Theresia stammen.


Während jedoch beim Streit um die Bucht von Piran die slowenische Katastergrenze über den Fluss Dragonja hinausreicht, ist es bei der Mur genau umgekehrt. Dort reicht der kroatische Kataster über den Fluss, und Kroatien definiert seine Grenze dementsprechend.


Dammarbeiten als Auslöser
Virulent wurde dieser Streit im Mur-Gebiet vor wenigen Wochen zum ersten Mal, als kroatische Bauarbeiter eine Brücke über die Mur bauten.


Slowenien protestierte, doch die kroatischen Arbeiter kamen wieder, um altersschwache Dämme an der Mur zu erneuern und den Schutz gegen Hochwasser zu verbessern. Gerodet wurden auch Bäume; Slowenien reagierte, entsandte Polizei in das Gebiet des Ortes Hotiza und zwang die Kroaten, die Bauarbeiten einzustellen.


Journalisten verhaftet
Anfang September besuchten die Ministerpräsidenten Kroatiens und Sloweniens, Ivo Sanader und Jansa, gemeinsam das Gebiet. Beide einigten sich darauf, die Arbeiten durch ein gemeinsames Konsortium durchzuführen und von einer kroatisch-slowenischen Polizeistreife überwachen zu lassen.


Diese Streife sollte am Mittwoch zum ersten Mal ausrücken, und just diese Patrouille wollten die slowenischen Journalisten filmen. Drehgenehmigungen lagen offenbar vor, trotzdem verhaftete die kroatische Polizei die Slowenen mit der Begründung, die Journalisten hätten die Grenze verletzt, obwohl sie die Mur nicht überquert hatten.


Brief an EU-Kommission
Der zur Streife zählende slowenische Polizist griff nicht ein und soll dafür bereits ein Disziplinarverfahren am Hals haben.


Sofort die Initiative ergriff dagegen die Regierung in Ljubljana. Entsandt wurde eine offensichtlich schwer bewaffnete Polizeieinheit, die das slowenische Territorium schützen soll.


Die Regierung selbst protestierte scharf und Außenminister Dimitri Rupel schrieb in Sachen Kroatien nicht zum ersten Mal einen Brief an die EU-Kommission. Trotzdem lehnte es die Regierung ab, die Unterstützung für den kroatischen EU-Beitritt zurückzuziehen.


Drohen weitere Zwischenfälle?
Das ist ein Zeichen von Vernunft; doch angesichts der aufgeheizten Stimmung in beiden Ländern und der fehlenden diplomatischen Vorgangsweise der lokalen Behörden ist es leider nicht auszuschließen, dass es doch irgendwann zu einem Zwischenfall mit schlimmeren Folgen kommt.


Denn offensichtlich fehlt es am guten Willen auf beiden Seiten, und angesichts des blutigen Zerfalls des alten Jugoslawien bewahrheitet sich der Spruch, dass sich die Geschichte immer wieder wiederholt - doch diesmal nicht als Tragödie, sondern als Farce.


Christian Wehrschütz, ORF

2Fhttp://www.orf.at%2F060914-3882%2F3883txt_story.html]http://www.orf.at/060914-3882/?href=http...3txt_story.html[/url]
http://volksgruppen.orf.at/kroatenungarn.../stories/38478/
http://volksgruppen.orf.at/slowenen/aktuell/stories/37708/



merkwürdig ist auch,dass Kroatien mit allen seinen Nachbarn um Grenzen im Clinch liegt.Slowenien,Bosnien(dort ist plötzlich der Katastar wichtig),Serbien(Flussinseln auf der Donau)Italien(siehe oben) und Montenegro(ist geregelt worden).

Und weiter gehts mit Krsko. Das Kraftwerk gehört zu je 50 Prozent den Ländern Slowenien und Kroatien.Kroatien war mit den Zahlungen an das gemeinsame Konsortium mit etwa zehn Millionen Euro im Rückstand. Slowenien stellte daraufhin einseitig die Stromlieferungen ein.Slowenen schuld,klar wer sonst!!! http://wua-wien.at/home/atomschutz/akw-in-europa/kkw-krsko

Ljubljanska Banka,selbes Spiel, auch hier wurden durch die kroatische Politik unwahrheiten verbreitet.Leider kamm es dadurch für kroatische Bürger zu einem bösen erwachen.Denn Kroatien hat im Wiener Sukzessionsvertrag dem Prinzip zugestimmt, wonach jede Republik die Sparer von Banken entschädigt, die sich auf ihrem Territorium befinden, ungeachtet ihrer jeweiligen Bankzentrale.http://volksgruppen.orf.at/kroatenungarn.../stories/47214/
Es wurden durch der EU-Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)klagen von Kroaten abgewiesen.
http://diepresse.com/home/politik/aussen...e.intern.portal
und das natürlich auch keiner in Kroatien weiß.http://mkelava.wordpress.com/2007/07/12/...en-gerichtshof/

und nächste Blamage gab es dann wieder mal beim Immobilienerwerb.
http://volksgruppen.orf.at/kroatenungarn.../stories/64634/

Aber glaub du nur an die unverfehlheit Kroatiens und an die Märchen von Neid und Böswilligkeit Sloweniens.Jämmerlich und erbärmlich nenne ich so was.Irgendwann haben es die kroatischen Spastiker(Politiker HDZ)geschafft,dass sich die Slowenen für ein Referendum entscheiden und euch ein Veto reindrücken.Dann kannst du von neuem jammern und auf die bösen Slowenen schimpfen,anstatt die Verantwortung bei seinen zu suchen.Erst vor der eigenen Tür kehren!!!

Cernik Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 12.374

06.11.2008 20:08
#94 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

Ich kenne einige leute türken, griechen,usw. die über ungarn in ihre länder fahren weil die slowenen jetzt vignete haben und das schadet den kroaten schon ein bisschen. Hab ein haus in nova gradiska(slawonien) direkt an der autobahn zagreb-belgrad und bei uns übernachten viele die auf der durchreise sind auch viele die unfälle haben. Wenn die slowenen ihre autobahn nicht ausbauen ihr verhalten an der grenze ändern und die vignette nicht billiger machen werden noch mehr leute über ungarn fahren. Das geld was die an tanken, übernachtungen, pannen,usw. verdienen wird denen schon fehlen weil das macht sehr viel aus was man da verdient.

-----------------------
http://zrce-bay.com

palomas Offline



Beiträge: 275

06.11.2008 20:57
#95 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

Medo1 schrieb eine große Menge von typischen Lügen und Hass in Richtung Kroatien, was charakteristisch ist nur für die slowenische Nationalisten.

Grenzen auf dem alten Flussbett Mura ist eins der ältesten Grenzen in Europa. Es deckt sich mit der Amtlichen Grenzen, gibt es kein Dilemma. Nur 30 Jahre alt grabt ist neu Becken Mura, durch kroatisches Territorium. Slowenen wurden nur in Erinnerung, nachdem sie in der EU behaupten, dass dieser Teil der Grenze "fragwürdig".

Obwohl Kroatien hat sich internationalen Gericht für das Problem der Abgrenzung, Slowenien von ihm fliehen, um alle Möglichkeiten. Jetzt das "Problem", sondern die gesamte Grenze, Slowenien leidet an Amnesie, und nicht einmal wissen, wo sich die Grenzen. A 1991. wusste sehr gut, für jeden Zentimeter.

Grenzen auf dem Meer ist eine besondere Komödie, noch ein Molierre wird nicht erstellt, aber bei anderer Gelegenheit.



--------------------------------------
Komm mit nach Varaždin, solange noch die Rosen blüh'n

dino79sbg Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.439

06.11.2008 21:20
#96 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen
Zitat von Cernik
Ich kenne einige leute türken, griechen,usw. die über ungarn in ihre länder fahren weil die slowenen jetzt vignete haben und das schadet den kroaten schon ein bisschen.


Bitte um Objektivität, meine Herren :-)
Der Umweg über Ungarn kommt doch sicher auch wegen der hohen kroatischen Maut! Warum wird immer nur SLO als böser Mautabzocker hingestellt?

Über Ungarn kostet die billigste Vignette (10-Tage) ca. 10EUR. Hin und retour.

SLO-Vignette kostet für 6 Monate 35EUR. Hin und retour.
HR-Maut anschließend bis zur serbischen Grenze 30EUR. Hin und retour.

Klar, dass da Ungarn billiger ist.

Zagorec Offline



Beiträge: 473

06.11.2008 21:27
#97 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

Hallo.
Mit medo oder Mico, ( irgendwie verwandt !??) braucht man nicht streiten !! Sie begreifen es NICHT !! Wie ein gewisse Chauvin (Schovin= Schovinist) !! Ob es um Sveta Gera, Grenze an Mura oder Dragonja geht !!?? Alles Slovenien !? Aber davon schrieb Ich schon vor 1 and halb Jahr. Da wurde ich beschimft !! Voriges Jahr zu Aller Heiligen habe Ich von Abfahrt Djurmanec bis ins Slovenien gestanden von 12 uhr 50 bis 17 Uhr !! Kroaten hatten 4 spuren auf, die Slovenen 2 = ZWEI !!

P.S. Trafen sich 3 Slowenen : Jovanovic, Halilovic und Kramberger.....

Warum darf man durch Slowenien nur 60. kmh; Fahren ??
Damit Slowenien Größer wird !!

dino79sbg Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.439

06.11.2008 21:31
#98 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

Ihr seid fantastisch

Zitat von Zagorec
Ob es um Sveta Gera, Grenze an Mura oder Dragonja geht !!?? Alles Slovenien !?


Zitat von Medo1
merkwürdig ist auch,dass Kroatien mit allen seinen Nachbarn um Grenzen im Clinch liegt.Slowenien,Bosnien(dort ist plötzlich der Katastar wichtig),Serbien(Flussinseln auf der Donau)Italien(siehe oben) und Montenegro(ist geregelt worden).

Medo1 Offline



Beiträge: 1.027

06.11.2008 21:31
#99 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

Zitat von palomas
Medo1 schrieb eine große Menge von typischen Lügen und Hass in Richtung Kroatien, was charakteristisch ist nur für die slowenische Nationalisten.
Grenzen auf dem alten Flussbett Mura ist eins der ältesten Grenzen in Europa. Es deckt sich mit der Amtlichen Grenzen, gibt es kein Dilemma. Nur 30 Jahre alt grabt ist neu Becken Mura, durch kroatisches Territorium. Slowenen wurden nur in Erinnerung, nachdem sie in der EU behaupten, dass dieser Teil der Grenze "fragwürdig".
Obwohl Kroatien hat sich internationalen Gericht für das Problem der Abgrenzung, Slowenien von ihm fliehen, um alle Möglichkeiten. Jetzt das "Problem", sondern die gesamte Grenze, Slowenien leidet an Amnesie, und nicht einmal wissen, wo sich die Grenzen. A 1991. wusste sehr gut, für jeden Zentimeter.
Grenzen auf dem Meer ist eine besondere Komödie, noch ein Molierre wird nicht erstellt, aber bei anderer Gelegenheit.


Nichts ich schreiben,sondern österreichische Quellen zitieren.Aber du das nicht verstehen.

tom2all Offline



Beiträge: 57

06.11.2008 21:34
#100 RE: Autobahn Maribor-Zagreb Thread geschlossen

liebe leute, bitte beim thema bleiben!

die frage war an nikolas (oder jemand anderen, der dazu themenbezogene fakten kennt), ob es pläne für den voll-ausbau der autobahn im bereich "Tri Kralja" gibt.

niemand hier interessiert sich für persönliche resentiments, dafür gibt es email, icq & co...

thomas.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
1 Platz frei: 27.7. Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau - Wels - Graz - Maribor - Zagreb - Split
Erstellt im Forum Biete oder suche Mitfahrgelegenheit von und nach Kroatien von Splitska
2 18.07.2013 17:10
von Chris • Zugriffe: 733
Wolfsangriff auf Autobahn (A1) Zagreb-Split
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von Orebic&Peljesac
15 11.02.2012 15:01
von ghost • Zugriffe: 2507
von Leverkusen nach Split am 17.7. (über u.a. Frankfurt a.M. - Nürnberg - Maribor - Zagreb - Sibenik)
Erstellt im Forum Biete oder suche Mitfahrgelegenheit von und nach Kroatien von Alex09
1 14.07.2008 10:07
von Kubstar • Zugriffe: 543
Campingplatz an der Autobahn Karlovac Split zur Übernachtung
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von WMenzel
9 14.04.2007 16:07
von Beachgirl • Zugriffe: 5418
maribor - zagreb oder postojna - rijeka
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von jürgen
7 11.08.2006 21:15
von fraanz • Zugriffe: 952
Nochmal was zu Maribor-Zagreb
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von Margott
75 25.07.2006 00:36
von Letovanić • Zugriffe: 5093
Zwischenübernachtung Maribor-Zagreb
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von Mali Alan
7 02.03.2006 00:26
von Flo • Zugriffe: 1191
Maribor - Zagreb
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von Derk
4 05.07.2005 19:21
von Josef 1 • Zugriffe: 501
Maribor-zagreb
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von Tomerl
11 05.07.2004 14:09
von blondi • Zugriffe: 764
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor