Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 107 Antworten
und wurde 5.508 mal aufgerufen
  
 Serbien-Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.812

14.03.2006 11:49
#41 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen
In Antwort auf:
Ich bleibe bei dieser Analogie: bei meinen Besuchen in Serbien habe ich immer wieder die Formulierung "davon haben wir nichts gewusst" gehört. Die Leute haben angeblich "ihren" Medien (Fernsehen und Presse) vertraut und plädieren heute tatsächlich auf ahnungslos.



In Antwort auf:
Somit wären sie ja auf dem Stand von Deutschland zwischen 1939 und 1945 gewesen. Da hat auch niemand was gewusst und diejenigen, die was wussten oder ahnten, haben entweder den Mund gehalten oder wollten es lieber nicht wissen. Ich kann es auch nicht glauben, dass eine Bevölkerung in Europa 1990 wirklich so ahnungslos war, von einigen Landbewohnern mal abgesehen. Aber in den Städten kann ich mir das wirklich nicht vorstellen, dass man die Leute dermaßen für dumm verkaufen kann. An jugoslawischen Schulen wurden schließlich auch in den 80er und 90er Jahren schon Fremdsprachen gelehrt. Oder waren alle ausländischen Sender verboten bzw. nicht zu bekommen per Schüssel?


Tatsächlich wurde der "pro-westliche" Sender "Studio B" Anfang 2000 geschlossen und durch den Sender B92 ersetzt,
den meinem Wissenstands nach die Tochter von Sl. Milosevic geführt hat. Info zu B92

siehe auch: http://www.br-online.de/br-intern/suedos...gel2000-01.html

daraus:
Am Mittwoch, dem 17. Mai um 2 Uhr nachts besetzen uniformierte Kräfte die Redaktionsräume und Studios des Belgrader Stadtsenders Studio B, in dem als Gast auch der Radiosender Radio B2-92 beheimatet ist. Die Begründung der Regierung lautet, Studio B habe zum Umsturz aufgerufen und Terror gebilligt. Unterschrieben wurde die Verfügung von dem stellvertretenden Ministerpräsidenten, Vojislav Sheshelj und Milovan Bojic, beide Mitglieder der Partei JUL. An einer Beratung der Führer der Oppositionsparteien am Sitz der Stadtregierung mittags darauf fehlt Vuk Draskovic als Führer der SPO. Chefredakteur Dragan Kojadinovic spricht von einem "räuberischen Akt der Staatsspitze", verzichtet aber, in das Redaktionsgebäude vorzudringen, um eine Verhaftung zu vermeiden. Für den Sozialdemokraten und ehemaligen General Vuk Obradinovic wurde mit diesem Akt der Ausnahmezustand und die Diktatur eingeführt; Vladan Batic, Koordinator der Oppositionsallianz Bund für Veränderung meint, das Regime habe "den Bürgerkrieg eingeleitet".
[Süddeutsche Zeitung (18.05.2000)]


In Antwort auf:
Der Ochsenkopf war und ist eine Sendestation auf einem Berg in Bayern, in dessen Richtung die Antennen - so man nah genug war - fixiert waren.


Es wurde nicht nur der Sender 'Ochsenkopf' angepeilt, sondern auch die Sender "Kreuzberg" in der Rhön sowie der "Biedenkopf"

Aus dem Grund waren zu meiner BW-Zeit (1977-1978) die Tonfrequenzen der genannten Sender für jeglichen Funkverkehr gesperrt!

Weitere INfo zu Radiosender in Serbien-Montenegro!


-------
MfG BK

Vera Offline

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 33.589

14.03.2006 11:54
#42 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen

In Antwort auf:
Tatsächlich wurde der "pro-westliche" Sender "Studio B" Anfang 2000 geschlossen und durch den Sender B92 ersetzt,

Demnach wären sie ja zu Kriegszeiten durchaus in der Lage gewesen, sich zu informieren. Schon klar, dass auch dieser Sender einer Zensur unterlag. Aber es muss doch eine Menge von der Außenwelt durchgedrungen sein. 1990 war ja schließlich nicht im Mittelalter...

mr2/2 Offline



Beiträge: 499

14.03.2006 12:15
#43 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen

In Antwort auf:
Demnach wären sie ja zu Kriegszeiten durchaus in der Lage gewesen, sich zu informieren

Information kann auch eine subjektive Angelegenheit sein. Was man nicht hören will verdrängt man einfach.
In D informieren sich z.B. täglich Millionen durch die Bild-Zeitung, ob das der richtige Weg ist??
LG Henry

Aetz Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 791

14.03.2006 12:31
#44 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen
In Antwort auf:
Somit wären sie ja auf dem Stand von Deutschland zwischen 1939 und 1945 gewesen. Da hat auch niemand was gewusst und diejenigen, die was wussten oder ahnten, haben entweder den Mund gehalten oder wollten es lieber nicht wissen. Ich kann es auch nicht glauben, dass eine Bevölkerung in Europa 1990 wirklich so ahnungslos war, von einigen Landbewohnern mal abgesehen. Aber in den Städten kann ich mir das wirklich nicht vorstellen, dass man die Leute dermaßen für dumm verkaufen kann. An jugoslawischen Schulen wurden schließlich auch in den 80er und 90er Jahren schon Fremdsprachen gelehrt. Oder waren alle ausländischen Sender verboten bzw. nicht zu bekommen per Schüssel?

Natuerlich konnte man sie bekommen, genauso wie man auch von 1939-45 den deutschsprachigen Auslandsdienst der BBC
in Deutschland empfangen konnte.
Letztendlich hat die ueberwiegende Zahl der Serben genau das gemacht, was die Mehrheit der Menschen in anderen
totalitaeren Systemen auch tut. Nicht schlechter und nicht besser.

Chris Online

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 21.590

14.03.2006 12:44
#45 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen

es war schon sehr auffallend, daß ich gestern im tv überwiegend ältere menschen sah, die um ihn trauerten.die junge generation, so wurde berichtet,will doch lieber nach vorne schauen, wer könnte ihr das verdenken?

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.812

14.03.2006 12:49
#46 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen
wo die Familie Milosevic überall Ihre "Finger drin hatte" findet man in diesem Artikel:

Seit der Radio Lizenzvergabe in Serbien an jenem 15. Mai 1998 ist schon einige Zeit verstrichen. 247 von insgesamt 425 beantragten Lizenzen für private Radio- und Fernsehstationen wurden damals vom Ministerium für Telekommunikation vergeben. Sendern wie B-92 oder dem unabhängigen StudentInnensender Radio Index wurde hingegen mit Lizenzentzug gedroht.
Unter den damaligen Lizenzgewinnern in Belgrad waren unter anderem zwei Sender, Radio SKC und Intersped, die Slobodan Milosevićs Sohn Marko gehörten. Auch Milosevics Tochter Marija besitzt mit Radio Kosava (Kalter Wind) ihre eigene Station. Das staatliche serbische Radio und Fernsehen RTS, konnte damals zudem als Eigentum von Milosevic selbst bezeichnet werden. Milosevics Ehefrau, die Vorsitzende der Vereinigten Jugoslawischen Linken Mirjana Markovic, verfügte mit dem Sender "Jugoslawisches Fernsehen", das aus dem zweiten Kanal von RTS hervorgegangen war, ebenfalls über einen Sender, auf den sie ihren Einfluss ausüben konnte. Damit besaß jedes Mitglied der Präsidentenfamilien seinen eigenen Sender.


ganzer Arikel unter: http://www.prairie.at/dossiers/200112132.../20020124194648

und hier Der Milosevic-Clan

..und aktuell aus dem 3sat-Text!


-------
MfG BK

Anselm Offline




Beiträge: 877

14.03.2006 12:59
#47 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen
In Antwort auf:
Letztendlich hat die ueberwiegende Zahl der Serben genau das gemacht, was die Mehrheit der Menschen in anderen
totalitaeren Systemen auch tut. Nicht schlechter und nicht besser.
Die Bewohner der DDR und anderer Ostblockstaaten konnten sich gegen Kommunisten und sowjetische Besatzung nur begrenzt wehren. Man hat es mehrmals versucht (DDR, Ungarn, CSSR) und wusste daher, wohin so etwas führen kann. Diesen Menschen kann man keinen Vorwurf machen, dass sie sich nicht "mehr" gegen ihr Regime gewehrt haben. Zur Zeit des kalten Krieges, der atomaren Bedrohung und ständig neuer Konflikte weltweit (Kuba, Vietnam, Angola, Israel, Libanon, Iran etc.) war die Möglichkeit einer Eskalation öfters gegeben. Diese Menschen haben keine Frauen vergewaltigt, keine Moslems ermordet, keine Albaner deportiert, keine Städte bombardiert.
Serben aus Belgrad sind sehr wohl am Wochenende mit Bussen nach Sarajevo gefahren, um "mitzumachen" ...

Anselm aus Stuttgart/Esslingen

Aetz Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 791

14.03.2006 13:39
#48 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen
In Antwort auf:
Diese Menschen haben keine Frauen vergewaltigt, keine Moslems ermordet, keine Albaner deportiert, keine Städte bombardiert.
Serben aus Belgrad sind sehr wohl am Wochenende mit Bussen nach Sarajevo gefahren, um "mitzumachen" ...

Das hat die Mehrheit der Serben auch nicht getan. Viel zu viele Serben haben das getan, weil sie Gelegenheit dazu hatten.
Diese Gelegenheit gab es in den Ostblockstaaten nicht, somit ist ein Vergleich bezueglich solcher durch den Heimatkrieg
erst moeglichen Taten Unsinn.

Aetz Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 791

14.03.2006 13:47
#49 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen
In Antwort auf:
Serben aus Belgrad sind sehr wohl am Wochenende mit Bussen nach Sarajevo gefahren, um "mitzumachen"

BTW: Von Beograd nach Sarajevo sind es schon in Friedenszeiten gute 5 Stunden. Fuer einen gemuetlichen Wochenendausflug mit der
Familie inclusive Beschiessung bosnischer Zivilisten schon ziemlich stressig.

Snjegulica Offline



Beiträge: 3.994

14.03.2006 13:49
#50 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen

In Antwort auf:
Diese Menschen haben keine Frauen vergewaltigt, keine Moslems ermordet, keine Albaner deportiert, keine Städte bombardiert.
Serben aus Belgrad sind sehr wohl am Wochenende mit Bussen nach Sarajevo gefahren, um "mitzumachen" ...

Himmel, bei solchen Vergleichen zieht's einem ja die Schuhe aus.


Aetz Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 791

14.03.2006 13:59
#51 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen

In Antwort auf:
bei solchen Vergleichen zieht's einem ja die Schuhe aus.

ansonsten koennten sich die Fussnaegel auch nicht so gut hochrollen.

Golphi Offline



Beiträge: 1.906

14.03.2006 14:25
#52 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen

@Anselm aus Stuttgart/Esslingen

In Antwort auf:
Die Bewohner der DDR und anderer Ostblockstaaten konnten sich gegen Kommunisten und sowjetische Besatzung nur begrenzt wehren. Man hat es mehrmals versucht (DDR, Ungarn, CSSR) und wusste daher, wohin so etwas führen kann. Diesen Menschen kann man keinen Vorwurf machen, dass sie sich nicht "mehr" gegen ihr Regime gewehrt haben. Zur Zeit des kalten Krieges, der atomaren Bedrohung und ständig neuer Konflikte weltweit (Kuba, Vietnam, Angola, Israel, Libanon, Iran etc.) war die Möglichkeit einer Eskalation öfters gegeben. Diese Menschen haben keine Frauen vergewaltigt, keine Moslems ermordet, keine Albaner deportiert, keine Städte bombardiert.

Also aus den Broschüren der Bundeszentrale für politische Bildung kannst Du diese Ansichten nicht haben, aus Stern, SPIEGEL, Konkrekt auch nicht. Und wenn ich es genauer bedenke, aus BILD auch nicht.

In Antwort auf:
Diesen Menschen kann man keinen Vorwurf machen, dass sie sich nicht "mehr" gegen ihr Regime gewehrt haben.

Ja, wir haben alle dagesessen und gewartet. Dann wurde es dem Regime zu langweilig und sagte sich, macht Euern Shit allein. Ließ den Schlüssel stecken und ging.

.....................
Golphi

Aetz Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 791

14.03.2006 14:32
#53 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen

In Antwort auf:
Und wenn ich es genauer bedenke, aus BILD auch nicht.

Das ist der Vorteil von Leuten mit Abitur: Die koennen sich ihren Unsinn selber ausdenken. (SCNR)

Snjegulica Offline



Beiträge: 3.994

14.03.2006 17:03
#54 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen
<<<Ich hatte mich schon gewundert und war positiv überrascht, aber nun wohl doch:>>>

Belgrad erlaubt Beisetzung Milosevics in Serbien

Das Gezerre um den Ort der Beisetzung des verstorbenen Slobodan Milosevic hat offenbar ein Ende. Serbiens Regierungschef Kostunica hat einer Bestattung des jugoslawischen Ex-Präsidenten in Serbien zugestimmt. Milosevics Sohn nahm in Den Haag den Leichnam seines Vaters entgegen.

Den Haag/Belgrad - Serbiens Premierminister Vojislav Kostunica sagte der staatlichen Nachrichtenagentur Tanjug, dass Slobodan Milosevic in Serbien beigesetzt werden könne, nachdem ein Gericht dessen Witwe Mira Markovic die Einreise nach Serbien zur Beisetzung erlaubt habe. Die serbische Regierung hatte zuvor bereits ausgeschlossen, dass Milosevic mit einem Staatsbegräbnis geehrt werden könnte.


Die serbische Justiz hatte den Haftbefehl gegen Mira Markovic aufgehoben und ihr damit theoretisch die Teilnahme an einer Beisetzung ihres Mannes in Belgrad ermöglicht. Wie eine Sprecherin des zuständigen Gerichts in Belgrad sagte, soll Markovic bei einer Einreise nach Serbien nicht verhaftet werden, solange sie die Auflagen des Gerichts erfüllt. In Den Haag traf Milosevics Sohn Marko ein, um den Leichnam des 64-Jährigen in Empfang zu nehmen. Drei Tage nach dem Tod Milosevics wurde der Prozess gegen ihn vor dem Uno-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag offiziell eingestellt.

Nach Angaben des Gerichts soll Markovic der Pass abgenommen werden, sobald sie nach Serbien einreist. Zudem habe das Gericht eine Kaution von 10.000 Euro akzeptiert. Gegen die Witwe des Ex-Präsidenten besteht Haftbefehl wegen Machtmissbrauchs. Die heute 63-Jährige war 2003 vor der serbischen Justiz nach Russland geflohen.

Nach einem Bericht der serbischen Boulevardzeitung "Blic" hatten sich der Milosevic-Clan und die Belgrader Regierung zuvor über die Bedingungen für eine Beisetzung des Ex-Staatschefs in Serbien geeinigt. Danach sollte Markovic und ihrem ebenfalls nach Russland geflohenen Sohn die Teilnahme an einer Bestattung erlaubt werden, Milosevic aber kein Staatsbegräbnis erhalten. In einem weiteren Bericht der Zeitung hieß es ferner, Markovic habe eine vollständige Amnestie für sich verlangt sowie eine offizielle Entschuldigung. Andernfalls wolle der Clan, dass die Bestattung in Moskau stattfinde.

Die Behörden in Belgrad erlaubten nicht, dass Milosevic in der serbischen Hauptstadt bestattet werde, widersprach dagegen sein Sohn Marko Äußerungen der serbischen Regierung. "Sie bedrohen uns offiziell und inoffiziell." Die Familie habe daher keine andere Wahl, als um eine vorläufige Beisetzung in Moskau zu bitten, sagte Milosevic. Seines Wissens nach sei der Moskauer Bürgermeister Juri Luschkow damit einverstanden.

Anders als der Sohn und der ältere Bruder Milosevics lehnte seine Tochter Marija eine Beisetzung des am Samstag verstorbenen Ex-Präsidenten in Belgrad ab. Ihr Vater dürfe nicht neben denen ruhen, die ihn "verraten" hätten, sagte sie der montenegrinischen Tageszeitung "Dan" in Anspielung auf den ermordeten serbischen Regierungschef Zoran Djindjic, der grünes Licht für die Auslieferung Milosevics an das Uno-Kriegsverbrechertribunal gegeben hatte. Ihr Vater solle in Montenegro bestattet werden, sagte Marija Milosevic, die selbst dort lebt.

spiegel-online, 14.03.06


Snjegulica Offline



Beiträge: 3.994

15.03.2006 09:54
#55 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen

Den Haag - Slobodan Milosevic solle in der serbischen Hauptstadt eine "würdige Beisetzung" erhalten, sagte der Vize-Parteipräsident der Sozialisten, Milorad Vucelic, in Belgrad. Die Entscheidung sei nach Gesprächen mit Milosevics Familie gefallen. Auch der Anwalt der Familie, Zdenko Tomanovic, bestätigte, der ehemalige Präsident solle in Belgrad bestattet werden. Der Leichnam solle heute nach Serbien überführt werden.

Ein Vertreter von Milosevics Sozialistischer Partei (SPS) sagte im Staatsfernsehen RTS, er glaube, dass die gesamte Familie an der Beisetzung teilnehmen werde. Der SPS-Vertreter Milorad Vucelic rief die Bevölkerung auf, in großer Zahl an der Beisetzung teilzunehmen.

spiegel-online, 15.03.06

<<<Es war ja zu erwarten, aber bitter ist es doch>>>


Golphi Offline



Beiträge: 1.906

15.03.2006 16:29
#56 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen

In Antwort auf:
Flugzeug mit Milosevic-Sarg in Belgrad eingetroffen
Mittwoch 15. März 2006, 16:03 Uhr

Belgrad (dpa) - Der Sarg mit dem Leichnam des am vergangenen Samstag in UN-Haft gestorbenen jugoslawischen Ex-Präsidenten Slobodan Milosevic ist in Belgrad eingetroffen. Am Belgrader Flughafen wartete die gesamte Spitze der von Milosevic bis zum Tode geführten Sozialistischen Partei auf die Ankunft des Linienflugs der serbischen Fluggesellschaft JAT Airways aus Amsterdam. Milosevic soll am Samstag in seiner Geburtsstadt Pozarevac beerdigt werden.


..................

Golphi

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.812

16.03.2006 12:43
#57 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen




Milosevic :
Im Revolutionsmuseum aufgebahrt


Im Revolutionsmuseum, das in nächster Nähe der einstigen Residenz Slobodan Milosevics liegt, können sich seine Anhänger von ihm verabschieden.

Der am Samstag verstorbene frühere jugoslawische Staatschef Slobodan Milosevic wird von Donnerstag bis Samstag früh im Revolutionsmuseum im noblen Belgrader Stadtviertel Dedinje aufgebahrt werden. Dies soll seinen Anhängern die Gelegenheit bieten, sich von ihm zu verabschieden.

Das Revolutionsmuseum befindet sich in nächster Nähe der einstigen Residenz von Milosevic, die während der NATO-Luftangriffe im Frühjahr 1999 zerstört wurde, sowie der Grabstätte des einstigen jugoslawischen Präsidenten Josip Broz Tito. Mit diesem hatte Milosevic' Ehefrau Mira Markovic ihren Mann immer gerne verglichen.

Das Begräbnis von Milosevic wird am Samstagnachmittag in seinem Geburtsort Pozarevac stattfinden. Der frühere Staatschef soll im Garten des Familienhauses unter einer Linde beerdigt werden. Der Baum soll nach Angaben der städtischen Sozialistischen Partei (SPS) einen "besonderen symbolischen Wert" für das Ehepaar Milosevic haben. Sowohl Slobodan Milosevic wie auch seine Gattin Mira Markovic stammen aus der ostserbischen Stadt. Der Gemeinderat soll sich am Donnerstag zum Wunsch der Familie nach einer Grabstätte außerhalb des Friedhofes äußern.

Aus Belgrad wird der Sarg mit dem Leichnam des Ex-Präsidenten zuvor mit einer Veranstaltung vor dem Parlamentsgebäude des Staatenbundes Serbien-Montenegro verabschiedet werden.

Das Begräbnis soll ohne jegliche Staatsehren verlaufen. Der Sarg mit den sterblichen Resten des einstigen Präsidenten wurde auf dem Belgrader Flughafen am Mittwochnachmittag von der Führung der serbischen Sozialistischen Partei übernommen, deren Vorsitzender Milosevic bis zu seinem Tod war. Engste Familienmitglieder von Milosevic sind noch nicht in Serbien angekommen. Es ist ungewiss, ob sie dies überhaupt tun werden. Mira Markovic und Milosevic' Sohn Marko leben in Moskau, seine Tochter Marija in der alten montenegrinischen Hauptstadt Cetinje.

diepresse.com 15.03.06


Ein Grab in Milosevic' Heimatstadt

Slobodan Milosevic wird in Serbien bestattet, aber nicht in Belgrad. Ob seine Witwe zur Beerdigung kommen darf, ist noch unklar. In den Ländern des ehemaligen Jugoslawien werden Milosevic' Tod und die Folgen unterschiedlich bewertet


AUS SARAJEVO
ERICH RATHFELDER


Jetzt soll Slobodan Milosevic doch nach Serbien überführt und dort bestattet werden. Aber nicht in Belgrad, wie seine Anhänger es wünschten, sondern 50 Kilometer südöstlich, in seiner Heimatstadt Pozarevac, wie seine Familie vorgeschlagen hatte. In Belgrad werde der Leichnam des Expräsidenten lediglich aufgebahrt, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Sozialistischen Partei, Zoran Andjelkovic.

Käme es wirklich so, könnte die Regierung unter Vojislav Kostunica aufatmen. Denn die Beerdigung Milosevic' in Belgrad hätte das Ansehen Serbiens im Ausland weiter sinken lassen. Vor allem wenn es seinen Anhängern gelungen wäre, ihn in die Reihe der großen Serben neben dem vor drei Jahren ermordeten demokratischen Reformer Zoran Djindjic zu bestatten.

Noch ist unklar, ob die Witwe Mira Markovic von Moskau aus nach Serbien reisen kann. Gestern Nachmittag wurde darüber in der Regierungskoalition gestritten, in der ja auch die Sozialistische Partei des Expräsidenten eingebunden ist. Wahrscheinlich jedoch wird sie nicht an der Beerdigung teilnehmen. Ein serbisches Gericht hatte am Dienstag einen Haftbefehl gegen Markovic ausgesetzt, jedoch erklärt, bei der Einreise werde ihr Pass eingezogen. Nationalistische Politiker sehen einen Skandal darin, dass der Witwe die Einreise unmöglich gemacht wird.

In den Nachbarländern Serbiens halten sich sowohl Politiker wie Medien mit Kommentaren zurück. In Bosnien wird bedauert, dass der Prozess gegen Milosevic nicht zu Ende geführt werden konnte. Die Presse in Sarajevo begrüßte den Vorschlag des ehemaligen Hohen Repräsentanten der internationalen Gemeinschaft, Wolfgang Petritsch, das Gericht solle trotz des Tods von Milosevic ein Urteil fällen, und bedauerte die Entscheidung des Tribunals, den Prozess abzuschließen. In Kroatien erregte die Unterschrift des ebenfalls in Den Haag inhaftierten kroatischen Exgenerals Ante Gotovina unter einer Todesanzeige für Milosevic die Gemüter. Daran könne man erkennen, welchen gemeinsamen Geistes die Nationalisten seien, erklärte die Wochenzeitschrift Feral Tribune.

Dreißig Angeklagte in Den Haag hatten die Anzeige unterschrieben. Im Kosovo sieht man dem Treiben in Belgrad mit Gelassenheit zu, wenngleich in der Presse in Pristina die Einstellung des Verfahrens gegen Milosevic bedauert wird.

Die meisten Medien in der Hauptstadt Montenegros sind sich nun sicher, dass die Mehrheit der Bevölkerung bei dem am 21. Mai angesetzten Referendum für die Unabhängigkeit des Landes vom Staatenbund Serbien-Montenegro stimmen wird. Die montenegrinische Führung ist seit Jahren bestrebt, sich vom Erbe Milosevic' zu befreien. Die Regierung will sich unabhängig von Serbien der EU annähern.



taz Nr. 7923 vom 16.3.2006, Seite 8, 96 TAZ-Bericht ERICH RATHFELDER


------------

Ist die Seite schon bekannt?

http://www.free-slobo.de/

[small]MfG BK

Golphi Offline



Beiträge: 1.906

16.03.2006 14:27
#58 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen

Auf eine merkwürdige Seite weist Du da hin:

Zitat
Präsident Slobodan Miloševic (...) dessen Name für den weltweiten Kampf für das Völkerrecht steht...

...Wer Miloševic war und wofür er gekämpft hat, weiß das serbische Volk am besten, aber auch alle freiheitsliebenden Menschen auf der ganzen Welt. Sein Tod muss der Politik des Verrats und der Spaltung ein Ende setzten, die das Land und seine Menschen in den Untergang führt.



Das sind Deutsche und keine Exil-Serben, die den Blödsinn verzapfen.


........................

.................
Golphi

Golphi Offline



Beiträge: 1.906

18.03.2006 12:40
#59 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen

In Antwort auf:
Zehntausende Milosevic-Anhänger bei Trauerzeremonie in Belgrad
Samstag 18. März 2006, 12:19 Uhr

Belgrad (dpa) - Einige zehntausend Anhänger von Slobodan Milosevic haben sich zu einer Trauerzeremonie für den früheren jugoslawischen Machthaber in der Belgrader Innenstadt versammelt. Der Milosevic-Sarg ist auf einem Podium vor dem Gebäude des früheren jugoslawischen Parlaments aufgestellt. Der Ex-Präsident war vor einer Woche im UN- Gefängnis in den Niederlanden gestorben. Am späten Nachmittag wird der Sarg in die Milosevic- Heimatstadt Pozarevac gebracht. Das Begräbnis findet ohne die engsten Familienangehörigen statt.



.................
Golphi

fredinada Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 9.681

18.03.2006 17:25
#60 RE: Milosevic im Gefängnis gestorben Thread geschlossen

Bei diesen Massen-Symphatie-Beweisen muß man sehr skeptisch auf einen eventuellen EU-Beitritt Serbiens schauen!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Philosoph Svetozar Stojanovic gestorben
Erstellt im Forum Sonstiges zum Thema Kroatien und Urlaub in Kroatien von Orebic&Peljesac
1 24.05.2010 00:25
von Zagorec • Zugriffe: 522
arte: Film über Slobodan Milosevic
Erstellt im Forum Serbien-Forum von Berghamer
1 14.03.2010 21:06
von beka • Zugriffe: 768
Oberhaupt der serbisch-orthodoxen Kirche Patriarch Pavle ist gestorben
Erstellt im Forum Serbien-Forum von Chabro
7 18.11.2009 19:48
von Chabro • Zugriffe: 1757
Kroatischer Fußballer gestorben
Erstellt im Forum Sport und Sportler in Kroatien von Marduk
7 20.06.2008 14:16
von André • Zugriffe: 1739
Montenegriner Slobodan Milosevic soll umgesetzt werden nach Montenegro
Erstellt im Forum Serbien-Forum von Mico
3 14.03.2007 23:37
von Toni_Drinkovic • Zugriffe: 890
Grab von Milosevic geschändet
Erstellt im Forum Serbien-Forum von Snjegulica
1 06.03.2007 02:51
von Mico • Zugriffe: 823
Milosevic-Parteien SRS und SPS wollen Großserbien - Neues Programm vorgestellt
Erstellt im Forum Serbien-Forum von Toni_Drinkovic
34 09.12.2006 09:42
von Hrvat 1985 • Zugriffe: 1854
Heute Eins Festival-20.15 Das Tribunal-Angeklagt Slobodan Milosevic
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von katimato
0 22.05.2006 20:15
von katimato • Zugriffe: 456
Milosevic Prozess
Erstellt im Forum Serbien-Forum von Tomerl
1 20.03.2005 14:20
von beka • Zugriffe: 1078
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 13
Xobor Forum Software von Xobor