Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 35 Antworten
und wurde 2.383 mal aufgerufen
  
 Allg. Informationen über Camping, Campingplätze in Kroatien / Wohnmobil und Wohnwagen
Seiten 1 | 2
Josef 1 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 533

08.09.2006 21:53
#21 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten

Hallo!

Wir sind seit 1985 Camper, aber nur dann wenn wir vorhaben irgendwo länger zu bleiben.
Ansonsten fahren wir bei Besichtigungstouren durch die verschiedensten Länder nur mit dem PKW und nächtigen in Hotels oder Pensionen.

Man muß Camping als Hobby betrachten und Hobbys kosten nun mal Geld.

Wenn man nur 2 - 3 Wochen auf Urlaub fahren möchte und günstig Urlaub machen, wäre wahrscheinlich ein Apartment am günstigsten.

Camping ist nur dann sinnvoll, wenn beide Partner es möchten.

Sind alles nur unsere privaten Ansichten und möchten niemanden etwas suggerieren.

Liebe Grüße

Josef


pelinkovac Offline

gesperrt

Beiträge: 2.411

08.09.2006 22:11
#22 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten

Ich als (leider) Nichtbootsbesitzer und (leider) nicht Womo-oder WW-Besitzer finde den Beitrag von 60plus als genau auf den Punkt gebracht. Ich kenne Leute mit Booten, Wohnmobielen und Wohnwägen. Ich habe auch deren Urlaube live miterlebt. Und ich muß sagen alles würde mir sofort gefallen. Da ich aber leider durch meine Arbeit nur 5-6 Wochen Urlaub am Meer verbringen kann habe ich meinen Traum vom eigenen Boot bis zu meiner Pension aufgehoben. Aber dann muß es ein Superboot sein, das ist fix. Auch ein Wohnmobil oder Wohnwagen währe ein Traum von mir, doch meine Frau will so etwas nicht. Also wird es in Zukunft irgendwann mal ein Boot geben. Was ich aber als derzeitiger (nur) Appartmenturlauber mich zu behaupten traue: Das billigste ist immer noch ein Zimmer oder Appartment. Ein Boot, Womo oder WW kostel viel Arbeit, Zeit und Geld. Und meine persönliche Meinung ist das diese Sachen finanziell erst dann Sinn machen wenn man viele Wochen im Jahr Zeit für Urlaub hat. Alles andere kann man doch nur als Hobby sehen und Hobbys kosten viel Geld. Und ich traue mir nicht mit Sicherheit behaupten das sich solche Dinge auch wenn man 2-3 Monate im Jahr Utrlaub machen würde finfnziell rechnen würden. Und die Aussage die hier Jemand geschrieben hat das ein WOMO oder WW unabhängig macht kann ich mir nicht vorstellen. Ich bin eher gegenteiliger Meinung.

Lucky Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.999

11.09.2006 12:27
#23 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten

In Antwort auf:
Und die Aussage die hier Jemand geschrieben hat das ein WOMO oder WW unabhängig macht kann ich mir nicht vorstellen. Ich bin eher gegenteiliger Meinung.

Warum denn dass
Wenn mir ein Platz nicht gefällt, dann fahre ich weiter und suche den nächsten
Es gibt deren viele, und die besten sind NICHT die, die im ADAC-Klodeckelführer beschrieben sind!
Sollte dir das Apartement nicht gefallen, dann muttu wohl bleiben ... und Frust aufbauen.

@Alex, gratuliere zu deiner Entscheidung.
Allerdings bin ich mir fast sicher, daß du spätestens in 10 jahren ein Schlauchi mit 10 PS haben wirst
Wir sind 14 Jahre mit einem WW unterwegs gewesen - nun mit einem WoMo, da die Länge des Urlaubes nur mehr max. 14 Tage
beträgt, mehr geit leider nit ...


--
lG Lucky

ELMA Offline




Beiträge: 323

12.09.2006 12:41
#24 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten
Zitat von Lucky
da die Länge des Urlaubes nur mehr max. 14 Tage
beträgt, mehr geit leider nit ...
--
lG Lucky



Wirklich, Lucky??
Untertreibst Du jetzt nicht "ein wenig"????

Lieben Gruß ,
ELMA

_________________________________________
Nur aufs Ziel zu sehen, verdirbt die Lust am Reisen.
Friedrich Rückert

Lucky Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.999

14.09.2006 23:32
#25 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten

nö, leider nicht - und alleine wegfahren macht keinen Spaß ..
--
lG Lucky

Fred Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 13.474

15.09.2006 11:01
#26 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten
Hallo Alex,

ich finde es schön, daß Dir Camping so gut gefällt und möchte dazu bemerken, daß ich selbst auch immer Camping mit unserem WILK-Tandem, 6,40m gemacht habe, bevor wir unser Grundstück in Medulin gekauft haben. Es gibt nichts freiers als einen Campingurlaub !

Allerdings muß ich mich immer wieder wundern, daß es Leute gibt, die sich etwas in die Tasche zu lügen versuchen nur um sich Argumente für den Campingurlaub zu verschaffen.

Wer heute Preise in Kroatien für Campingplätze und alternativ dazu für Ferienwohnungen objektiv vergleicht kommt recht schnell zu dem Ergebnis, daß Camping um einiges teurer ist als eine Ferienwohnung. Leider ist das so mittlerweile und der Trend verstärkt sich noch. Ein Freund hat dieses Jahr z.B. in Medulin, Autocamp, mit seiner Familie wie in den Jahren zuvor Campingurlaub gemacht : WW, Bootstrailer für/mit Schlauchboot, 2 Erwachsene, 3 Kinder und hat in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr alleine eine Preissteigerung gehabt in Höhe von über 250 €uro für 3 Wochen !

Ich wünsche Dir trotzdem in Zukunft einen schönen Campingurlaub - irgendwann dann sicher auch mit einer Gumminudel.

.

Gruß Fred

-------------------------------
Medulin, meine zweite Heimat !

Kasi Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 53

15.09.2006 11:21
#27 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten

Hallöchen,
da kann ich dir nicht ganz beipflichten. Wir (3 Personen) haben die letzten Jahren Urlaub in Kroatien in Apartement oder Mobilhomes gemacht. Dieses Jahr das 1.Mal im eigenen Wohnmobil. Wir haben 2 Nächte in Slowenien, 8 bei Trogir und dann noch 12 Tage auf dem Zaton bei Zadar verbracht. Es war der preiswerteste Urlaub seit langem. Nur der Zaton konnte vielleicht preislich mit einem preiswerten Apartement mithalten. Ansonsten waren die Übernachtungspreise auf den CP sehr viel günstiger.
Gruß Kasi

Alex Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.528

15.09.2006 11:29
#28 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten
Billiger muß es ja nicht sein, aber schöööööner

Fred,

ich habe die CP Preise in der HS ein bischen geprüft und bin im Mittel immer so um die 40€ für WW/Auto+Strom sowie die 2Erw+2 Kinder gekommen. Für Appartements direkt am Wasser mit 2 Schlafzimmern haben wir bisher immer ca. 60 - 65 € bezahlt.

Die 20 € Unterschied verfuttern wir dann abends. Klar fehlt bei meiner Rechnung der WW Wertverlusst/Kaufpreis, und das ganze Zubehörgerödel. Ich will mir auch gar nicht schönrechnen, nur glaube ich nicht das ich an reinen CP Kosten teurer fahre als mit einem Appartement.
Hobbys kosten immer Geld, bin aber vom Bootfahren einiges gewohnt, so teuer kann campen gar nicht sein.

Viele Grüße Alex

Vera Online

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 33.589

15.09.2006 11:32
#29 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten

Nee, die reinen Kosten sind sicher niedriger, aber die Anschaffungskosten sind ja auch da. Dafür kannst du einige Jahre Appartements mieten, bis du die Kosten dafür plus die laufenden Unterhalts- und Unterstellkosten wieder raus hast.

Ja, ich weiß...beim Campen gehts ums Feeling und nicht um die Kosten.

Gruß Vera

Tina ( Gast )
Beiträge:

15.09.2006 21:24
#30 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten

Wir sind mittlerweile begeisterte Camper geworden. Für uns ist der Urlaub viel entspannter, weil wir dann wegfahren können, wenn es unsere Arbeit erlaubt und nicht an den Samstag - Samstag Rhytmus der Appartments gebunden sind. Für die Kinder ist ein Campingplatz sowieso toll, weil sie fast immer Freunde finden. Wir haben im Wohnwagen Spielsachen, die nie ins Kinderzimmer kommen. So sind sie bei jeder Ausfahrt wieder interessant und es ist weniger Arbeit beim Packen. Wir nützen unseren Wohnwagen auch oft für einen Wochenendausflug. Mit drei Kindern für eine Nacht ein Quartier suchen war uns eigentlich immer zu mühsam. Entweder die eine Nacht wäre so teuer gekommen, oder wir hätten gar kein Zimmer bekommen.
Bekannte von uns haben sich ein Pferd gekauft. Wir haben uns unseren Wohnwagen gekauft. Der ist uns nicht böse wenn, wir mal keine Zeit zum Ausfahren haben und ist auch nicht beleidigt oder verhungert, wenn er im Winter unbeobachtet in der Scheune steht.

Liebe Grüße
Tina

eirin ( gelöscht )
Beiträge:

24.09.2006 19:36
#31 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten

Ich möchte folgendes zu diesen misspeter sagen, der meint die WWFahrer verursachen die Staus auf der Autobahn. Es sind eigentlich die verrückten Raser die meinen sie müssen bis auf 2 Meter auffahren und die Unfälle verursachen. In den Unfallberichten scheinen sehr sehr wenige Wohnwagengespanne als Unfallverursacher auf, es sind zu 98% Autofahrer die sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten.
Wir besitzen seit vielen Jahren schon einen WW. und können bestätigen das der Urlaub so am schönsten ist. Er fängt bereits vor der Haustüre an. Gemütlich gehts dann an den Bestimmungsort.Unterwegs wird gerastet oder geschlafen je nach bedarf.Wir kommen stets ausgeruht am Urlaubsort an. Gehen gemütlich einmal essen, anschließen wird aufgebaut,selbst die Fahrt nach Kroatien-Drage war heuer ein Kleks.
Der Campinplatz OAZA-Mira ist wenn man Ruhe sucht zu empfehlen.
Also den Urlaub geniessen und sich nicht einreden lassen ,camping ist keine schöne Urlaubsform..........mein eigenes Bett, das allein ist schon gold wert.



Fred Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 13.474

24.09.2006 19:48
#32 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten
In Antwort auf:
Ich möchte folgendes zu diesen misspeter sagen, der meint die WWFahrer verursachen die Staus auf der Autobahn. Es sind eigentlich die verrückten Raser die meinen sie müssen bis auf 2 Meter auffahren und die Unfälle verursachen. In den Unfallberichten scheinen sehr sehr wenige Wohnwagengespanne als Unfallverursacher auf, es sind zu 98% Autofahrer die sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten.

Meine persönliche Erfahrung ist leider eine ganz andere. Wohnwagengespanne erregen auf den Autobahnen meine allerhöchste Aufmerksamkeit und Alarmbereitsschaft, denn viele (beileibe natürlich nicht alle) WW-Fahrer neigen dazu, einfach zum Überholen mit Tempo 80-90 den Blinker zu setzen und die Fahrspur zu wechseln, ohne auf den von hinten nachfolgenden Verkehr zu achten .......

Daß dann auch bei Bremsvorgängen von PKW-Fahrern ein Abstand von 2m entstehen kann, ergibt sich aus der Logik !!
Hier die Schuld mehr oder weniger pauschal an Autofahrer weiter zu leiten, weil sie sich angeblich nicht an Geschwindigkeitsbegrenzungen halten, erscheint mir völlig an der Wahrheit vorbei zu gehen. Ein PKW-Fahrer hat meist in Deutschland nur wenig Begrenzungen, im Ausland in der Regel auf 130 km/h - und Wohnwagen ??

Jedenfalls sind die erlaubten Höchstgeschwindigkeiten von PKW`s und WW relativ weit auseinander.

.

.

Gruß Fred

-------------------------------
Medulin, meine zweite Heimat !

beobeo Offline



Beiträge: 395

26.09.2006 16:13
#33 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten

Hallo Ihr Lieben,

in erster Linie muss jeder für sich selbst entscheiden, welche Art des Urlaubens für ihn/sie die Richtige ist.

Wir sind seit Jahren Camper durch und durch. Früher war dieses für mich auch völlig unmöglich und ein Urlaub außerhalb eines Hotels unvorstellbar.

Doch dann sind wir durch Zufall auf's Campen gekommen - mit einem verlängerten Wochenende in Holland fing alles an. Freunde liehen uns das Equiment drumherum, sprich außer einer Luftmatratze (!!), einer Decke und Anziehsachen mussten wir uns um nichts kümmern. Kaum waren die (tlw. auch leider zwischendurch verregneten) Tage um, zogen mein Mann und ich auch gleich los, um eine eigene Campingausrüstung zu kaufen.

Mittlerweile sind wir so weit fortgeschritten, dass wir 3 Ausrüstungen besitzen: Ein größeres Hauszelt für Urlaube ab 1 Woche in den nördlichen Ländern, ein kleines Iglu (2 m x 1,60 m) für den Urlaub mit den Motorrädern und ein Iglu (3 x 3 x) für die Urlaube in südlichen Ländern (hier Kroatien, Italien).

Natürlich denken auch wir für die Zukunft an die Anschaffung eines VW-Busses mit allem Drum und Dran, sprich Urlaub nach dem Motto: "Wagen ausmachen, Markise ausfahren, Stühle raus, Kaffeemaschine an und fertig". Gerade, wenn das Wetter für einen Zelter nicht so mitspielt (Bura-Winde, Regen) gingen unsere Gedanken in diese Richtung.

Doch in unserem letzten Urlaub (03.09. - 17.09.) in Kroatien haben wir festgestellt, dass man/frau in einem Camper ebenso "schlecht" dran ist, wie wir zelter --> wir schauten traurig aus dem Zelt, die Busbesitzer traurig aus ihren Bussen, die Beengtheit ist gleich! Einzig allein sahen wir einen Vorteil darin abreisen zu können, ohne vorher groß Gedanken anstellen zu müssen, wie das nasse und matschige Zeltzeugs am günstigsten transportiert wird.

Wir hatten derart schlechtes Wettes, dass wir uns kurzerhand nach 14 Tagen, statt der geplanten 20 Tage, für die Heimreise entschieden haben.
Hätten wir eine Ferienwohnung oder ein Haus gemietet oder wären wir per Pauschalreise in einem Hotel gelandet, hätten wir weitere 3 Regentage (lt. Wettervorhersage) aussitzen müssen.

Als Camper - egal ob mit WOWA, Zelt, Bus etc. können weitere Reiseplanungen kurzfristig entschieden werden.
Preislich gesehen ist der Urlaub für uns (Vor-/Nebensaison, 2 Erwachsene, keine Kinder) noch !!!! etwas günstiger, als in einer Wohnung oder in einem Hotel.

Ich bin aber ehrlich genug einzugestehen, dass sich diese Preisspanne deutlich verringert, sobald man in der Hochsaison, mit Kindern und einem Anhänger (Wohnwagen / Boot) unterwegs ist (auch für unserein waren tlw. schon höhere Ausgaben als die Jahre zuvor zu verzeichnen).

Wie Anfangs erwähnt, ist die Art des Urlaubens für jeden einzelnen individuell zu sehen und meiner Meinung nach nicht vergleichbar. Was der eine bei der Unterbringung spart, gibt er vielleicht doppelt und dreifach für Lebensmittel oder "Drumherum" aus, andere dagegen leben im Hotel mit "All inclusive-Verpflegung" ohne weitere Nebenkosten und fühlen sich wie im Paradies.

Jede/r sollte sehen, dass er/sie die persönlich richtige Wahl trifft, dann wird auch aus einem einfachen Zelt-, Bus- oder Hotel-Urlaub schnell ein unvergessliches Erlebnis!

--> Und was unsere Planungen hinsichtlich späterer Anschaffung eines Busses angeht sei noch erwähnt: "Gucken, Träumen und Abwägen ist nach wie vor erlaubt...."

Lb. Grüße von Susanne

Alex Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.528

26.09.2006 18:59
#34 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten

Fred,

ich fahre mit dem WW Gespann nicht anders als mit dem Boot hinten dran.
Immer an der Grenze des bezahlbaren und sicher nicht zu langsam.
Und in D immer 115 km/h Dank 100er Zulassung.

Gruß Alex

Fred Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 13.474

26.09.2006 19:09
#35 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten

Hi Alex,

ich habe ja auch nicht Dich persönlich gemeint - ich finde es nur nicht in Ordnung,
daß hier jemand pauschal alle PKW-Fahrer als Raser bezeichnet und ihnen auch noch die Schuld an
Unfällen mit WW anlasten will. (hat diese Person überhaupt einen Führerschein ?)

In Antwort auf:
Es sind eigentlich die verrückten Raser die meinen sie müssen bis auf 2 Meter auffahren und die Unfälle verursachen

Tatsache ist doch, daß die wenigsten WW-Fahrer die Geschwindigkeit eines sich von hinten nähernden PKW richtig abschätzen können, einfach blinken und meinen, dadurch hätten sie sich das Recht errungen, einfach die Fahrspur zu wechseln. Wenn dann der WW ausschert und von hinten die Reifen quietschen heißt es gleich : das war wieder ein Raser ....

Ich fahre seit 1964 Auto und hatte auch lange Zeit einen WW - Wilk-Tandem, 6,40m ...... daher weiß ich wovon ich schreibe und phantasiere nicht ! Mein Boot muß ich glücklicherweise nicht mehr in der Gegend herumziehen, denn damit wäre ich ein Verkehrshindernis erster Güte.

.

.

Gruß Fred

-------------------------------
Medulin, meine zweite Heimat !

Toli Offline



Beiträge: 8

12.11.2006 10:12
#36 RE: Meine Meinung zum Campen - reger Meinungsaustausch erwünscht. antworten

Hai Campers,

Camping machen wir auch seit 7 Jahren,
angefangen mit Zelt, dann Bulli, und mittlerweile Wowa.
Womo haben wir auch mal probioert, aber das ist uns zu unflexibel.

Vorteile für uns sind:
Die Ungezwungenheit, wenns uns wo nicht gefällt fahrn wir halt weiter, is im Hotel scwhierig.
Wir essen wann und was wir wollen mit Badehose oder ohne, ist vollkomen egal, geht im Hotel auch nicht.
Ich schlafe auf meiner Matraze, da hat keiner ausser mir drauf gelegen und reingeschwitzt, im Hotel is das anders.
Der Zusammenhalt unter Campern findet man irgends, nach nem halben tag auf em CP weisste welches Kind zu welchem Wowa gehöhrt und die spielen zusammen.
Ausserdem biste den ganzen Tag an der frischen Luft und dir guckt keiner auf den Teller beim Essen.

Nachteile:
Die Fahrerei, leichter is halt Fliegen, aber das darf einem Camper nix ausmachen.
Die Kosten: Rechne ich drei Wochen Campingurlaub biste mit drei Leut und Hund rund in der HP
rund 1500 Euronen los, rechne ich mit Kruztrips nochmal alles zusammen 5 Wochen dazu, haste im Jahr locker 5000 Euronen zusammen fürn Urlaub.
Hinzu kommen Steuer und Vers., 150 €, wer den Wowa nicht auf seinem eigenen Grund und Boden abstellen kann bezählt nochmal 300€ Miete im Jahr, plus Pflege und Wartung, mal davon ausgehend das man alles selbst machen kann, rund 100€ im Jahr und du brauchst en vernünftiges Zugfahrzeug, allein dieses kostet im Jahr locker 500€ mehr als ein Kfz. für den normalen Gebrauch.
Da ahste im Jahr 6000 Eumel nur fürn urlaub weg.
Dafür bekommste immer noch keine 8 Wochen Hotelurlaub bzw. Fewo.
Allerdings kommen fürn vernünftigen Wowa auch mal gemütliche 15000-18000 Eumel Anschaffung, was dann doch ne erhebliche Summe ist.

Trotz alledem ist es für uns der beste Urlaub, mit dem höchsten Erholungswert und der Gewissheit das ausser den eig. Körperflüssigkeiten, noch keine anderen in der matraze sind, dass man erheblich mehr von der Welt sieht ausser dem Hotelkomplex und das wir unseren Hund dabei haben.

Am Ende stehen m.E. nur drei Punkte die alle Nachteile aufwiegen:
Spass, Erholungswert und höhere Sauberkeit.

Gruss Toli

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mein Campingplatz - Camp Viter in Zaostrog
Erstellt im Forum Camping und Campingplätze in Süd-Dalmatien von Camp Viter
5 25.09.2016 10:23
von Heike63 • Zugriffe: 1661
Empfehlung für Camping in Dalmatien
Erstellt im Forum Camping und Campingplätze in Nord-Dalmatien von Daniel1007
12 26.01.2015 10:16
von Hosse • Zugriffe: 2265
Camp Slapic in Duga Resa
Erstellt im Forum Camping und Campingplätze in Nord-Dalmatien von Wuppi
4 28.06.2014 17:19
von Lucky • Zugriffe: 661
Meine Eindrücke von Pasman
Erstellt im Forum Dalmatien (Nord) Zadar bis Split von Blue2002
5 05.10.2010 22:22
von beka • Zugriffe: 2024
Mein kleiner Restaurantführer für die Insel Rab
Erstellt im Forum Restaurants, Gaststätten und Bars in Kroatien von blue
12 30.07.2013 10:34
von blue • Zugriffe: 3709
Baldarin Cres - FKK-Camp weiter südlich gesucht
Erstellt im Forum FKK und Nacktbaden, FKK-Camping in Kroatien von tinkusbazillus
5 11.11.2013 12:53
von Paule1604 • Zugriffe: 3043
Möchte meine Pension+Camping in Kroatien verkaufen
Erstellt im Forum Bauen und Immobilien in Kroatien, Häuser, Grundstücke, Vermietung von bella stella
16 26.04.2010 11:13
von Ratibier • Zugriffe: 3004
Camping Nordsee oder Puntica in Razanac
Erstellt im Forum Allg. Informationen über Camping, Campingplätze in Kroatien / Wohnmobi... von sainlu
39 02.07.2008 14:39
von mallecool • Zugriffe: 15849
Camping adriatic oder Paklenica
Erstellt im Forum Allg. Informationen über Camping, Campingplätze in Kroatien / Wohnmobi... von mango
5 09.05.2006 08:32
von Vera • Zugriffe: 846
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 12
Xobor Forum Software von Xobor