Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 237 Antworten
und wurde 63.325 mal aufgerufen
  
 Österreich - das Transitland für deutsche Kroatien-Urlauber, Ungarn
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 12
Armin Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.356

22.09.2006 01:22
#41 RE: Bußgeld, Bußgeldkatalog Österreich antworten
Hallo Hajduk-Fan:

(hatte ich schon einmal gepostet!)
noch `ne ausführliche rechtliche Ergänzung zu dem Thema:

Verkehrsordnungswidrigkeiten
Fahrerermittlungen und Vollstreckungen der Republik Österreich

Zwischen Österreich und Deutschland besteht seit dem 31. Mai 1988 ein Vertrag über die Gewährung von Amts- und Rechtshilfe in Verwaltungssachen.
Dieses Abkommen ist insbesondere im Hinblick auf die Ahndung von Verkehrsordnungswidrigkeiten bedeutsam.
Gemäß Artikel 1 Absatz 1 des Vertrages zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich über Amts- und Rechtshilfe in Verwaltungssachen leistet die Bundesrepublik Deutschland der Republik Österreich in österreichischen Verwaltungsstrafverfahren Amts- und Rechtshilfe. Das österreichische Verwaltungsverfahren ist vergleichbar mit dem deutschen Bußgeldverfahren.
In Österreich wird daher auch bis 35,- Euro von Organstrafmandat, darüber hinaus von Geldstrafe gesprochen, die unserem Bußgeld entspricht.

Gemäß Artikel 5 Absatz 1 Nr. 1 – 4 des Vertrages umfasst die Amts- und Rechtshilfe:
- Ermittlungen einschließlich Beweisaufnahmen
- Anhörung Beteiligter und Anhörung Betroffener/Vernehmung Beschuldigter
- Erteilung von Auskünften einschließlich solcher aus dem Strafregister
- Übersendung von Schriftstücken

Ausnahmen sind in Artikel 1 Absatz 2 Nr. 1. bis 3. des Vertrages genannt.

Ermittlungsersuchen im Zusammenhang mit Verkehrsordnungswidrigkeiten (in Österreich Verwaltungsstrafsachen) können also auch unmittelbar an die zuständige Polizeibehörde in Deutschland gesandt werden, wenn weitere Ermittlungen hinsichtlich des Fahrzeugführers notwendig werden (Artikel 2 Absatz 1 und 2 des Vertrages).

Zunächst werden jedoch mit sogenannten Anonymverfügungen Verstöße unbekannter Fahrzeugführer geahndet, gegen die anhand des Kfz-Kennzeichens eine Anzeige erstattet worden ist (z.B. bei stationären Geschwindigkeitsmessanlagen).

Diese Anonymverfügung wird in der Regel dem Fahrzeugführer zugestellt. Wird die Strafe beglichen, so erfolgen keine weiteren Ermittlungen.

Beruft sich der Fahrzeughalter jedoch auf sein Aussageverweigerungs- oder Zeugnisverweigerungsrecht, so wird von den österreichischen Behörden die sogenannte Lenkererhebung erfolgen.

Nach österreichischem Recht ist der Halter nämlich verpflichtet, den entsprechenden Fahrzeugführer anzugeben. Eine Nichtmitwirkung bei der Aufklärung einer Verwaltungsstrafsache im Rahmen der Lenkererhebung ist ebenfalls mit einer Verwaltungsstrafe belegt und kann auch gegenüber ausländischen Fahrzeughaltern geltend gemacht werden. Dies wird damit begründet, dass der Fahrzeughalter die Mitwirkungspflicht nicht erfüllt hat und damit zum Zeitpunkt des Verstoßes das Fahrzeug doch selbst geführt hat.

Den österreichischen Behörden wurde durch das Bundesinnenministerium (BMI) bereits mit Schreiben vom November 1996 auf der Grundlage eines Erörterungsergebnisses im Bund-Länder-Fachausschuss StVOWi mitgeteilt, dass Strafverfügungen gegen einen Kfz-Halter wegen Nichtangabe des verantwortlichen Fahrzeugführers nicht mehr vollstreckt werden.

Das Innenministerium von Rheinland-Pfalz ist der Auffassung, dass die Vollstreckung solcher Verwaltungsstrafen gegen Kfz-Halter den verfassungsrechtlich gebotenen wesentlichen Elementen der deutschen Rechtsordnung, dem Auskunfts- und Zeugnisverweigerungsrecht, widerspricht.
Amts- und Rechtshilfe wird gemäß Artikel 4 Absatz 1 des Vertrages nicht geleistet, wenn sie nach geltendem Recht des ersuchten Staates unzulässig ist.
Folglich dürften deutsche Behörden solche Vollstreckungsersuchen nicht mehr erhalten, lediglich der Betroffene (Fahrzeughalter) kann ihn postalisch durch die österreichischen Behörden unmittelbar zugesandt bekommen.

Anmerkung:
Probleme dürfte es möglicherweise erst wieder bei der Wiedereinreise nach Österreich geben...

Folgender Rechtsmittelweg ist möglich:
Einspruch gegen die Strafverfügung ist innerhalb von zwei Wochen nach Zustellung des Schreibens bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft oder bei Parkverstößen ggf. bei der jeweiligen Stadt- oder Gemeindeverwaltung in Österreich einzulegen.
Die Rechtsmittelentscheidung wird durch den Unabhängigen Verwaltungssenat (UVS) getroffen, gegen dessen Entscheidung kein Rechtsbehelf möglich ist. Als außerordentliches Rechtsmittel steht dann nur noch eine Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof (VwGH) oder beim Verfassungsgerichtshof (VGH) offen, die innerhalb von sechs Wochen nach Zustellung des Berufungsbescheids einzulegen ist, jedoch keine aufschiebende Wirkung hat.

Konsequenz:
Rechtskräftige österreichische Strafverfügungen (außer im o.g. Fall gegen den Kfz-Halter bei Verweigerung der Lenkerauskunft) bzw. deutsche Bußgeldbescheide können gemäß Artikel 9 des Vertrages für Geldstrafen / Bußgelder ab 25,- Euro im jeweiligen Land zwangsvollstreckt werden.


Im konkreten Fall würde ich mir erst einmal das Beweismittel verlangen. Denn sollte das (normalerweise) vorhandene Foto tatsächlich -wie hier bereits mehrfach geschildert - von hinten sein, würde ich die Auskunft über den verantwortlichen Fahrzeugführer verweigern. Dann kannst Du rechtlich gesehen in Deutschland nicht belangt werden. (Vorausgesetzt, Du wurdest nicht unmittelbar nach dem Verstoß gestoppt und bist als Fahrer bereits zweifelsfrei ermittelt!)

Gruß Armin

sidro Offline




Beiträge: 67

22.09.2006 08:54
#42 RE: Muss man zahlen antworten
Hallo Armin,
danke für diese ausführliche und für alle verständliche Auskunft. Damit dürfte die "unendliche Geschichte" zunächst beendet sein. HajdukFan sollte uns auf dem Laufenden halten.

Grüße

Sidro

Anselm Offline




Beiträge: 877

22.09.2006 12:47
#43 RE: Muss man zahlen antworten
In Antwort auf:
Dann kannst Du rechtlich gesehen in Deutschland nicht belangt werden.
Das ist zwar richtig, aber von einer erneuten Einreise in die Republik Österreich mit dem selben Kfz-Kennzeichen würde ich in solch einem Fall abraten. Schon heute werden beispielsweise auf der Tauernautobahn alle KFZ-Kennzeichen vollautomatisch erfasst (wegen Videomaut), auf anderen Strecken gibt es Geschwindigkeitskontrollen, die auf der Erkennung des Kennzeichens basieren: Ausfahrt aus dem Tunnel minus Einfahrt in den Tunnel dividiert durch die Länge ergibt die Durchschnittsgeschwindigkeit ohne jede Toleranz. In so eine Anlage eine kleine Zusatzroutine einbauen, die bei "Knöllchenprellern" aus D ein Glöckchen läuten lässt, ist sicher ein Kinderspiel.

Anselm aus Stuttgart/Esslingen

joe Offline



Beiträge: 62

22.09.2006 13:04
#44 RE: Muss man zahlen antworten

Hallo Anselm,

In Antwort auf:
In so eine Anlage eine kleine Zusatzroutine einbauen...
Das muß gar nicht mehr "gebaut" werden. Diese Technik ist in Deutschland bereits vorhanden und hat bei den Pilotversuchen sehr zufriedenstellend funktioniert...

.

dino79sbg Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.439

22.09.2006 13:23
#45 RE: Muss man zahlen antworten
In Antwort auf:
Das ist zwar richtig, aber von einer erneuten Einreise in die Republik Österreich mit dem selben Kfz-Kennzeichen würde ich in solch einem Fall abraten. Schon heute werden beispielsweise auf der Tauernautobahn alle KFZ-Kennzeichen vollautomatisch erfasst (wegen Videomaut), auf anderen Strecken gibt es Geschwindigkeitskontrollen, die auf der Erkennung des Kennzeichens basieren: Ausfahrt aus dem Tunnel minus Einfahrt in den Tunnel dividiert durch die Länge ergibt die Durchschnittsgeschwindigkeit ohne jede Toleranz. In so eine Anlage eine kleine Zusatzroutine einbauen, die bei "Knöllchenprellern" aus D ein Glöckchen läuten lässt, ist sicher ein Kinderspiel.


Das möchte ich ein bisschen näher erörtern:

Die Kennzeichen werden durch die in Ö flächendeckend installierte LKW-Maut ("Go-Box") videomäßig erfasst. Derzeit wird das nur bei LKWs angewandt, eine Ausdehnung auf PKWs ist sicherlich gleichzeitig auch möglich. Also nicht nur die Tauernautobahn ist davon betroffen. In der Regel kann man zwischen jeweils zwei Ausfahrten immer einen Go-Box-Leser sehen, der über den Fahrstreifen montiert ist. Jede zweite-dritte dieser Anlagen verfügt auch über Kameras.

Das was du ansprichst ist die sogenannte "Section-Control". Dieser erfasst an einem Punkt das Kennzeichen, misst die Zeit bis zu einer weiteren Station und ermittelt dadurch die durchschnittliche gefahrene Geschwindigkeit.
Derartige Anlagen gibt es in Ö derzeit vier:
- fix installiert in Wien im Kaisermühlentunnel, A22 (ca. 3km lang, 80 km/h)
- 3 mobile Anlagen, derzeit zu sehen auf der A10 im Baustellenbereich Gmünd-Spittal + Spittal-Paternion (ehemalige 160 km/h-Teststrecke) sowie auf der A2 im Wechselbereich

Diese Anlagen sind aber eigens ausgeschildert:



Bezüglich Toleranz:
Das mit null Toleranz stimmt nicht, es gibt 3%, also immerhin etwas

Quellen:
http://www.vignette.at/newsletter/images...ehlentunnel.gif
http://www.oeamtc.at/netautor/pages/ress...dg/1103906.html

Lucky Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.999

23.09.2006 09:46
#46 RE: Muss man zahlen antworten

In Antwort auf:
Da kann man nichts falsch machen.

Stimmt, EU-Überweisung ...

--
lG Lucky

Fred Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 13.474

24.09.2006 18:06
#47 RE: Muss man zahlen antworten

In Antwort auf:
Das ist zwar richtig, aber von einer erneuten Einreise in die Republik Österreich mit dem selben Kfz-Kennzeichen würde ich in solch einem Fall abraten.

Selbst in Österreich gibt es seit längerem bereits Verjährungsfristen ......

.

Gruß Fred

-------------------------------
Medulin, meine zweite Heimat !

fraanz Offline



Beiträge: 191

24.09.2006 20:58
#48 RE: Muss man zahlen, Bußgeld antworten
Selbst in Österreich gibt es seit längerem bereits Verjährungsfristen ......
.
Gruß Fred[/quote]



Verjährungsfristen sind aber nicht nur für die Dauer eines Jahre beschränkt.
Siehe Italien= 5 Jahre, Schweiz=2 Jahre, usw.
Obendrein was bringt eine Verjährungsfrist wenn zwischenstaaatlich ein Verfahren läuft und
eingetrieben werden kann.

Vorausgesetzt natürlich Einsprüche wie Einwände oder Gründe die das abblocken können.

Fred Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 13.474

24.09.2006 21:26
#49 Man muß nicht zahlen !! antworten
In Antwort auf:
Obendrein was bringt eine Verjährungsfrist wenn zwischenstaaatlich ein Verfahren läuft und
eingetrieben werden kann.
Es ging ja um Fälle, in denen nicht eingetrieben werden kann !

.

Gruß Fred

-------------------------------
Medulin, meine zweite Heimat !

fraanz Offline



Beiträge: 191

24.09.2006 23:40
#50 RE: Man muß nicht zahlen !!, Bußgeld antworten
@fred
wie kommst du darauf diese Fristen würden nicht für Verkehrsdelikte gelten ?
Glaubst ich antworte bezüglich Bankraub ?

Und mir ist klar es geht um Strafen aus Österreich.Bin ja auch aus Österreich.
Welche Verkehrsstrafe (in Österreich entstanden)könnte in Deutschland nicht eingetrieben werden
wenn kein Einspruch gestellt wird und dadurch das Verfahren einen anderen Ausgang nimmt.
Gibt es andere Gründe warum ein deutscher Lenker nicht belangt werden kann, dann erübrigt es sich
die Strafe ja.
Unter "nicht eingetrieben werden kann" verstehe ich eine berechtigte Strafe die eben nicht eingetrieben
werden kann. Nur das spielt es sicher nicht !

Fred Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 13.474

25.09.2006 09:06
#51 RE: Man muß nicht zahlen !! antworten

In Antwort auf:
Welche Verkehrsstrafe (in Österreich entstanden)könnte in Deutschland nicht eingetrieben werden
wenn kein Einspruch gestellt wird und dadurch das Verfahren einen anderen Ausgang nimmt.

Darum ging es in der Diskussion überhaupt nicht !

Wenn Dich die Verjährungsfristen in der Schweiz tatsächlich brennend interessieren, dann kann meine Frau bei ihrem Cousin, der in ZH leitender Polizeibeamter ist, gerne für Dich nachfragen.

.

Gruß Fred

-------------------------------
Medulin, meine zweite Heimat !

fraanz Offline



Beiträge: 191

25.09.2006 13:38
#52 RE: Man muß nicht zahlen !!, Bussgeld antworten
ach fred..............

wenn du google`st findest auch die Bestimmungen z.b. bezüglich Schweiz. Da bedarf es keiner Verwandten oder Bekannten irgendwo.

Aber wenn es dir natürlich viel gibt - ewige Einwände sind witzlos -meinetwegen hab recht, passt schon.

Der Rest des Forums kann ja googlen dort gibts dann die passenden Antworten. Hoffe Fred
kann dann auch damit leben.

Fred Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 13.474

25.09.2006 15:58
#53 RE: Muss man zahlen antworten
Verjährungsfristen in der Schweiz :

1. Verkehrs-Übertretungen können ein Jahr lang verfolgt werden (Verfolgungsverjährung).
2. Die Strafe einer Übertretung verjährt in zwei Jahren (Vollstreckungsverjährung).

Verjährungsfristen in Italien :

1. Verkehrs-Übertretungen können zwei Jahre lang verfolgt werden (Verfolgungsverjährung).
2. Die Strafe einer Übertretung verjährt in fünf Jahren (Vollstreckungsverjährung).


.

Gruß Fred

-------------------------------
Medulin, meine zweite Heimat !

Ratibier Offline



Beiträge: 7.607

10.11.2006 03:28
#54 RE: Muss man zahlen antworten
Habe heute ne Geldstrafe über 75,-€ für eine „Verwaltungsübertretung“ aus Sankt Pankraz bekommen,
(keine Ahnung wo das ist und war noch nie dort, zumindest nicht nachts um 2,30h)
was an sich nicht der Rede wert wäre, wenn der Brief nicht in Zagreb abgestempelt wäre.

Der Armin hat die Rechtslage sehr schön erklärt und ich werde auch Einspruch stellen und das Beweisfoto verlangen, weil es mich auch interessiert, wer mit meinem Auto nachts durch die A kurvt, aber kann mir jemand vielleicht erklären, wieso die A-Post aus Zagreb kommt oder verstehe ich da was falsch?

_________________________________________________
Tko se zadnji smije, taj slabo kopca

Angefügte Bilder:
ösistraf.jpg  
pez Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 281

10.11.2006 07:46
#55 RE: Muss man zahlen antworten

Hallo
St.Pankraz ist in Oberösterreich - da fährt man auf der Autobahn A9 nach Graz vorbei.
Dort steht ein Radarkasten bzw. viel Zivielstreife.
lg
Pez

Rechthaber + Besserwisser ( Gast )
Beiträge:

10.11.2006 09:26
#56 RE: Man muß nicht zahlen !! antworten

Es gibt halt Leute, die sich zwar nicht klar ausdrücken können, dafür aber alles besser wissen und immer recht haben wollen.

mr3 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.493

10.11.2006 10:30
#57 RE: Muss man zahlen antworten

Was machst du um 3:28 im freien Handel - kopfschüttel -
da muss ich ja am 18. einen langen Vormittag einplanen

Ratibier Offline



Beiträge: 7.607

10.11.2006 10:37
#58 RE: Muss man zahlen antworten


In Antwort auf:
St.Pankraz ist in Oberösterreich


das steht auch auf dem Briefumschlag, aber wieso ist der Brief in Zagreb abgestempelt
_________________________________________________
Tko se zadnji smije, taj slabo kopca

Ratibier Offline



Beiträge: 7.607

10.11.2006 10:44
#59 RE: Muss man zahlen antworten
In Antwort auf:
Was machst du um 3:28 im freien Handel - kopfschüttel -


Nur der frühe Vogel fängt den Wurm

außer dem bin ich Verfechter des Zölibats und des Freihandels.




_________________________________________________
Tko se zadnji smije, taj slabo kopca

lachesis Offline



Beiträge: 66

10.11.2006 10:47
#60 RE: Muss man zahlen antworten
Vielleicht ist es billiger die Briefe irgendwie nach Zagreb zu karren und von dort
nach D zu verschicken, als dies direkt zu tun?

Viele Werbebriefe werden doch so versandt, wenn ich mich nicht irre.

Gruß lach

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 12
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Strom/Wasser usw. von D. aus zahlen
Erstellt im Forum Bauen und Immobilien in Kroatien, Häuser, Grundstücke, Vermietung von Woodworm
54 12.09.2015 15:33
von Ribar • Zugriffe: 2292
Bargeld Kroatien (Zahlen/Wechseln/etc)
Erstellt im Forum Währung in Kroatien / Geld, EC-Karten / Banken, Überweisungen / Wechse... von Altermann
77 24.04.2015 23:10
von Vera • Zugriffe: 13653
Zahlen mit der Kreditkarte aber mit Pin
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von gitti-heinz
3 16.05.2014 16:44
von Ribar • Zugriffe: 801
Worauf muß ich bei einem Kroatien Urlaub achten ?
Erstellt im Forum Anfragen und Beiträge aller Art zum Thema Kroatien - Sonstiges von Ohnename77
4 29.04.2014 16:29
von Zarasun • Zugriffe: 1668
Wieso Steuer zahlen ?
Erstellt im Forum Sonstiges zum Thema Kroatien und Urlaub in Kroatien von Filius43
1 02.08.2012 22:16
von Vera • Zugriffe: 563
Schwarze Berge, schwarze Zahlen: Montenegro. Ein Pressebericht.
Erstellt im Forum Montenegro-Forum von Orebic&Peljesac
0 25.07.2008 20:57
von Orebic&Peljesac • Zugriffe: 557
Suche Fahrer mit Transporter m. AHK, zahle € 1.200,-
Erstellt im Forum Auswandern nach Kroatien / Wehrdienst in Kroatien / Jobs u. Jobsuche /... von slavonac ZU
20 27.10.2007 07:17
von slavonac ZU • Zugriffe: 3603
Kroatische Sprache: Datum und Zahlen
Erstellt im Forum Kroatisch lernen / Kroatisch-Sprachkurs / Kroatische Sprache von TIGA
39 27.09.2007 15:45
von biba • Zugriffe: 4816
Die spinnen! Eintritt zahlen in Kirchen!
Erstellt im Forum Italien-Forum von Tomerl
2 25.11.2004 14:05
von Snjegulica • Zugriffe: 1319
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Forum Software von Xobor