Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 7 Antworten
und wurde 711 mal aufgerufen
  
 Segeln, Boote, Yachten, Marinas und Charter in Kroatien
beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.813

21.11.2006 00:26
Kroatien: Sechs Österreicher bei Segeltörn verschwunden antworten
eben in den ORF2 Nachrichten gehört, musste ich gleich mal google'n


Kroatien: Sechs Österreicher bei Segeltörn verschwunden


Sechs Österreicher sind bei einem Segeltörn in Kroatien spurlos verschwunden. Das berichtete heute die kroatische Nachrichtenagentur Hina am Montag.

Demnach hatten die Österreicher am 4. November in der Adria-Hafenstadt Split ein 15 Meter langes Segelboot gechartert, das sie am vergangenen Samstag in Dubrovnik zurückgeben hätten sollen. Die Rückgabe erfolgte aber nicht.

Suchaktion eingeleitet
Der staatliche Schutz- und Rettungsdienst sei informiert und nach den sechs Österreichern sei eine Suchaktion eingeleitet worden. Nähere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

Rettung glaubt nicht an Unglück
Der Rettungsdienst geht offenbar nicht von einem Unglück aus. "Wären sie in irgendeiner Not gewesen, hätten sie uns jederzeit problemlos erreichen können", erklärte ein Mitarbeiter der Nationalen Agentur für Suche und Rettung am Meer telefonisch gegenüber der APA.

Zudem habe es im November in der Adria keine Unwetter in einem Ausmaß gegeben, dass ein robustes Schiff hätte Probleme bekommen können.

Behörde schließt "Zechprellen" nicht aus
Es gebe "viele Möglichkeiten", was passiert sein könnte, hieß es seitens der in Rijeka ansässigen Einheit für Meeresrettung. Das Schiff sei sehr wertvoll. Sehr wohl in Frage käme etwa, dass das Schiff irgendwo abgestellt worden sei, um nicht die Miete zahlen zu müssen. Auch ein Raub sei nicht ausgeschlossen.

aus:

-------
MfG BK

herbert Offline



Beiträge: 697

21.11.2006 11:20
#2 RE: Kroatien: Sechs Österreicher bei Segeltörn verschwunden antworten

Zitat:
Sehr wohl in Frage käme etwa, dass das Schiff irgendwo abgestellt worden sei, um die Miete nicht zahlen zu müssen.

Das kann nicht sein, den die Miete bezahlt man in der Regel 4-6 Wochen vor der Reise. Selbst bei last mnute geht das Schiff ohne bezahlung nicht raus.
Zitat:
Auch ein Raub sei nicht ausgeschlossen.
Das Wort Raub sollte man nicht verwenden.
Raub ist nach deutschem Strafrecht die Wegnahme (Besitzübergang) einer fremden beweglichen Sache mittels Gewalt gegen eine Person oder unter Androhung einer gegenwärtigen Gefahr für Leib und Leben mit der Absicht, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Raub

Wollte mich nicht wichtig machen aber ich wurde auch darauf aufmerksam gemacht als ich vor ein paar Jahren, wegen einer Azimut 46 die nicht nach Punat zurückgekommen ist, geschrieben habe.
Die ist dann nach ca. 2 Jahren in Russland aufgedaucht.
Eine 2. Azimut 46 konnte in Griechenland sichergestellt werden.
Dank der elektronik kann man, wenn eingebaut, jedes Schiff am Computer verfolgen.
Gruß Herbert

dino79sbg Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.439

21.11.2006 17:39
#3 RE: Kroatien: Sechs Österreicher bei Segeltörn verschwunden antworten

Hier die neueste Meldung:

"Gefälschte Pässe vorgelegt: Die Sorge um jene sechs Personen, die von einem Segeltörn nicht zurückgekehrt sind, war offenbar unbegründet: Sie dürften sich mit der gecharterten Yacht davongemacht haben."

Quelle:
http://orf.at/061121-6224/index.html

m.w. Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.134

21.11.2006 18:43
#4 RE: Kroatien: Sechs Österreicher bei Segeltörn verschwunden antworten
http://oe1.orf.at/inforadio/70342.html?filter=4

Wahrscheinlich sind's gar keine österreichischen Staatsbürger, die müssten doch irgendwem abgehen...

Nach 16 Tagen sind die wohl schon irgendwo im Atlantik oder im Schwarzen Meer unterwegs.

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.813

21.11.2006 20:32
#5 RE: Kroatien: Sechs Österreicher bei Segeltörn verschwunden antworten
Falsche Daten, am Handy nicht erreichbar

Zahlreiche Details sprechen für einen Diebstahl der Segelyacht.Seit Samstag werden in Kroatien sechs Personen vermisst, nachdem sie eine gecharterte Yacht nicht termingemäß zurückgegeben haben. Das österreichische Außenministerium gab nun neue Erkenntnisse zu dem Fall bekannt.

Nichts entspricht der Wahrheit

Intensive Nachforschungen seitens der österreichischen Botschaft in Zagreb sowie des Honorarkonsulats in Split bei den relevanten kroatischen Stellen und eine Prüfung aller Informationen durch das österreichische Innenministerium hätten ergeben, dass sämtliche Angaben zur Identität der angeblich österreichischen Schiffsbesatzung nicht der Wahrheit entsprechen.


Pässe gefälscht
Die Angaben der Besatzung beim Ausleihen der Yacht zu Namen und Geburtsdaten seien keinen Personen in Österreich zuordenbar. Die wahre Identität der Segler bleibt demnach unbekannt.


"Der Verdacht ist nahe liegend, dass das Segelschiff mit gefälschten Pässen gechartert wurde", sagte der Sprecher des Bundeskriminalamts, Gerald Hesztera, zur APA.


Zudem hätten sich bisher beim Außenministerium auch keine Angehörigen der Schiffsbesatzung gemeldet. Die kroatischen Behörden würden wohl nun "das Betrugsdezernat einschalten", so Hesztera.


"Raub nicht ausgeschlossen"
Kroatische Meeresrettungsdienste waren von Anfang an nicht von einem Unglück ausgegangen. Laut einem Mitarbeiter der Nationalen Agentur für Suche und Rettung auf dem Meer gebe es "viele Möglichkeiten", was passiert sein könnte. Das Schiff sei sehr wertvoll. Ein Raub sei nicht ausgeschlossen.


"Wären sie in irgendeiner Not gewesen, hätten sie uns jederzeit problemlos erreichen können", erklärte ein Mitarbeiter der Agentur. Zudem habe es im November in der Adria keine Unwetter in einem Ausmaß gegeben, dass ein robustes Schiff Probleme hätte bekommen können.


"Kein Notrufsignal"
Auch der Hafen Dubrovnik habe mitgeteilt, dass kein Notrufsignal eingegangen sei, hatte Astrid Harz, Sprecherin des Außenministeriums, der APA gesagt.


Per Handy nicht erreichbar
Das 15 Meter lange Segelschiff "Oceanis Clipper 510" der Marke Beneteau ist in Split beim Unternehmen Adria Coral Charter registriert.
Wie ein Mitarbeiter der Charterfirma gegenüber der APA sagte, habe man mehrfach versucht, die Verschollenen über ihre Mobiltelefone zu kontaktieren, aber nie eine Antwort erhalten.


"Es ist absolut unüblich, dass ein Schiff nicht zurückgebracht wird", sagte der Mitarbeiter.


Alles im Voraus bezahlt
Dass die Österreicher das Boot einfach irgendwo zurückließen, um sich die Miete zu ersparen, sei nicht möglich: "Sie haben alles im Voraus bezahlt", so der Mitarbeiter der Charterfirma.

laut http://orf.at/061121-6224/index.html


-------
MfG BK

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.813

23.11.2006 14:47
#6 RE: Kroatien: Sechs Österreicher bei Segeltörn verschwunden antworten

Seglerdrama ist ein Kriminalfall

Sechs Segler verschwinden vor Kroatien - das Drama ist ein Krimi: Die angeblichen Österreicher hatten die Yacht nämlich mit gefälschten Dokumenten gechartert.
Split, Wien (SN-spre, schreg, strick). Wo befinden sich vier Männer und zwei Frauen - alle um die 30 Jahre alt - und die von ihnen gecharterte Segelyacht? Diese Frage beschäftigt Behörden in Kroatien und Österreich. Wie berichtet, gelten sechs Österreicher seit dem Wochenende als vermisst. Sie waren am 4. November von Split mit der 15 Meter langen Segelyacht "Apaloosa" in See gestochen und hätten das Schiff am 18. November in Dubrovnik zurückgeben sollen.

Gesichert ist mittlerweile nur Folgendes: Die Rückgabe erfolgte nicht, Schiff und Besatzung sind verschwunden.

Doch wer war an Bord? Seit Dienstagnachmittag steht fest, dass sich das Sextett die fast 15 Tonnen schwere Yacht mit gefälschten Dokumenten ausgeliehen hatte. Ob es Österreicher sind, kann niemand sagen. Eine Mitarbeiterin der betroffenen Adria Coral Charter in Split sagte den SN: "Wir haben versucht, sie über Mobiltelefon zu erreichen. Es war abgeschaltet."

Veruntreutes Schiff, Schmuggler an Bord Bei der Polizei in Split hieß es: "Eine kriminalpolizeiliche Untersuchung wurde eingeleitet. Besatzung und Boot zu finden hat Vorrang."

Ob das gelingt, ist fraglich. Kurt Ecker, Chef eines führenden Yacht-Charterunternehmens aus Ried i. I. (OÖ), teilte den SN mit: "Es kann mit Sicherheit davon ausgegangen werden, dass das Schiff veruntreut wurde." Durch den Charter über zwei Wochen ist es durchaus möglich, dass das Schiff das Mittelmeer verlassen konnte, bevor es überhaupt vermisst und damit eine Suchaktion eingeleitet wurde.

Ecker weiter: "Es ist sehr schwer, ein Serienbau-Schiff wie eine Oceanis 510 als das gesuchte Schiff zu erkennen." Die Chancen dafür stünden schlecht, wenn es der Crew gelungen sei, das Mittelmeer zu verlassen, erklärte Ecker.

Wobei dazu der kürzeste Weg über den Suez-Kanal führe, sagte der Yacht-Experte. Die Entfernung von Split nach Suez betrage zirka 1000 Seemeilen (1850 Kilometer), die mit einem Schiff dieser Größe in zehn Tagen durchaus zu schaffen seien, wenn Tag und Nacht gesegelt werde. "Nach Gibraltar hingegen wären es rund 1400 Seemeilen und da könnte es knapp werden, da natürlich bei den Meerengen am stärksten nach abgängigen Schiffen Ausschau gehalten wird."

Eine Yacht dieser Größe kostet neu bis zu 400.000 Euro. Die "Apaloosa" wurde 1990 gebaut und 1999 überholt. Das Schiff ist zwar nach mehr als eineinhalb Jahrzehnten im Salzwasser alles andere als taufrisch, ist gebraucht um etwa 115.000 Euro erhältlich. Die Charter wurde übrigens in voller Höhe im Voraus bezahlt. Laut aktueller Preisliste sind dies derzeit 2000 Euro pro Woche plus 1500 Euro Kaution.

Nach Bekanntwerden des Falles begann die österreichische Yacht-Szene Mutmaßungen anzustellen. Auf der Website des österreichischen Yacht-Magazins äußerte sich ein Segler namens "supermaus" auf der in Internetforen üblichen orthografischen Weise: "na das gibt ja wieder reichlich stoff für spekulationen. nachdem das wetter ja einigermassen ok war käme ja nur eine kollision mit treibgut infrage was wir nicht hoffen wollen. oder sollte es sich doch wieder um eine ,unerlaubte inanspruchnahme‘ einer yacht handeln wie es uns vor wenigen jahren ein mistelbacher vorexerziert hat." (Siehe dazu Kasten.)

Dass die "Apaloosa" auf Grund gelaufen und so schnell gesunken ist, dass kein Notruf mehr möglich gewesen ist, halten andere Segelprofis für unwahrscheinlich. Denkbar ist ein Brand, der auch ein Schiff dieser Größe binnen kürzester Zeit vernichten kann. Allerdings ist die Rauchentwicklung enorm, auch die Flammen sind weithin sichtbar. Da derzeit die Olivenernte auf den dalmatinischen Inseln läuft und Menschen auch in entlegeneren Regionen anzutreffen sind, wäre ein Feuer wahrscheinlich bemerkt worden, hieß es.

Sollte kein Unfall geschehen sein, so Spekulationen, könnte ein Grund für das Verschwinden der "Apaloosa" sein, dass sich die Crew auf Schmuggelgeschäfte eingelassen und die Yacht nach abgewickeltem Geschäft irgendwo an der Küste, etwa in Montenegro, zurückgelassen hat. Und: Da Albanien nicht weit entfernt von Dubrovnik ist, könnte die "Apaloosa" auch für Menschenschmuggel eingesetzt worden sein.

lt. http://www.salzburg.com/sn/06/11/22/artikel/2690540.html

Siehe auch die Diskussion bei sailornet



-------
MfG BK

Vera Offline

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 33.606

23.11.2006 15:10
#7 RE: Kroatien: Sechs Österreicher bei Segeltörn verschwunden antworten

Zitat
Die "Apaloosa" wurde 1990 gebaut und 1999 überholt. Das Schiff ist zwar nach mehr als eineinhalb Jahrzehnten im Salzwasser alles andere als taufrisch, ist gebraucht um etwa 115.000 Euro erhältlich.



Nicht gerade ein dickes Geschäft, wenn man durch sechs teilen muss und sich danach nirgends wieder blicken lassen kann. Für eine Altersversorgung ist das bei weitem zu wenig. So blöd kann doch niemand sein.

Gabriele Offline



Beiträge: 62

23.11.2006 21:24
#8 RE: Kroatien: Sechs Österreicher bei Segeltörn verschwunden antworten

Ach Vera ... wie heißt es so schön: "Sie waren jung und brauchten das Geld ..."

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Festnetz-Telefon in Kroatien (Ferienhaus)
Erstellt im Forum Bauen und Immobilien in Kroatien, Häuser, Grundstücke, Vermietung von kornatix
2 28.01.2015 16:18
von Ribar • Zugriffe: 625
Reisebericht Kroatien 2014: Teil 1 Duce
Erstellt im Forum Reiseberichte aus Kroatien von HeikeG
2 11.10.2014 10:51
von Chris • Zugriffe: 1356
Do. 6.10.16 ORF3 09:50 u. 16:30 Uhr Küstenparadies Kroatien - Mitteldalmatien
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
39 27.09.2016 10:16
von beka • Zugriffe: 6252
Reisebericht: untrainiert mit dem Fahrrad nach Kroatien
Erstellt im Forum Reiseberichte aus Kroatien von Radl hoffentlich ned Rutsch
10 31.08.2013 18:00
von hadedeha • Zugriffe: 4105
Neues Aufenthaltsgesetz 2008 für Ausländer in Kroatien
Erstellt im Forum Reisedokumente und Zoll / Zollbestimmungen, Einreisebestimmungen für K... von churchilla
349 06.08.2012 10:36
von ernesto • Zugriffe: 35577
1500 Hooligans aus Kroatien erwartet
Erstellt im Forum Sport und Sportler in Kroatien von Hajduk Split
2 04.05.2006 22:56
von Hajduk Split • Zugriffe: 870
Mazedonischer Ex-Innenminister in Kroatien wegen Mordes angeklagt
Erstellt im Forum Anfragen und Beiträge aller Art zum Thema Kroatien - Sonstiges von Snjegulica
0 26.02.2005 13:31
von Snjegulica • Zugriffe: 560
EM-Portrait Kroatien!
Erstellt im Forum Sport und Sportler in Kroatien von Tomerl
0 29.05.2004 19:20
von Tomerl • Zugriffe: 871
Sa. 14.03.2015 mdr 12:45 Uhr Der Nationalpark Kornati in Kroatien
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von Bertram
34 11.02.2015 19:12
von beka • Zugriffe: 6196
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Forum Software von Xobor