Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 150 Antworten
und wurde 11.897 mal aufgerufen
  
 Sport und Sportler in Kroatien
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
fiume Offline



Beiträge: 264

15.12.2007 22:32
#41 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten
hier noch die tore im überblick.



gruss fiume
Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

15.12.2007 22:40
#42 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

Ja subber der Junge!

Hier noch a biss emotionen:

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

15.12.2007 22:43
#43 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

Und natürlich auf mit CroMukke



bay the way: who the fuck is the singer??

good song

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

16.12.2007 09:57
#44 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

15.12.2007, 21:11 Uhr News

Happyend: Klasnic beendet Jahr mit einem Doppelpack



Die Augen kann er ruhig öffnen, denn ein Traum ist es nicht: Ivan Klasnic meldet sich mit zwei Treffern gegen Leverkusen endgültig zurück.



Im letzten Spiel des Jahres nahm Ivan Klasnic die nächsten beiden Meilensteine auf seiner Comeback-Tour nach seiner Nierentransplantation und rundete ein unglaubliches Jahr für ihn mit einem wunderbaren Happyend ab: Der Kroate lief um 15.28 Uhr zum ersten Mal wieder mit der Startelf ins Weser-Stadion ein, um 15.59 Uhr drückte er den Ball zum ersten Bundesliga-Treffer nach seiner Rückkehr über Linie. Und als ob ihm das nicht reicht, machte er um 16.38 Uhr seinen ersten Doppelpack nach langer Verletzungspause perfekt.


"Beim ersten Treffer habe ich fünf Sekunden gebraucht, bis ich es fassen konnte."

"Ivan hat sich heute das schönste Weihnachtsgeschenk selbst gemacht. Das war bestimmt ein sehr schönes Spiel für ihn. Für Ivan ist das etwas besonderes, nach dem schweren Weg, den er beschritten hat", freute sich Cheftrainer Thomas Schaaf mit dem Kroaten. Belohnung für die starke Leistung, ein fast komplettes Spiel, das er erst nach 85 Minuten unter Standing Ovations beendete. "Wir haben genau hingeschaut, wie er sich bewegt, wie er die Belastungen verkraftet und haben gemerkt, dass er so lange spielen kann", sagte der Trainer, der neben den reinen Glückwünschen auch sportliches Lob ausspricht. "Das wichtigste ist, dass er trotz allem seine Qualitäten nicht verloren hat. Er sucht weiterhin konsequent den Abschluss." Klaus Allofs ergänzte: "Seinen Torriecher hat er nicht verloren. Allein beim zweiten Treffer an der richtigen Stelle aufzukreuzen, dorthin zu gehen, belegt das. Für einen Stürmer ist es das Schönste, mit Toren zu Siegen beizutragen."

Auch bei den Kollegen herrschte Freude über diesen märchenhaften Auftritt. "Das hat er sich richtig verdient. Das ist eine Sensation, wie er sich gleich mit zwei Treffern zurückgemeldet hat", applaudierte Clemens Fritz verbal und Daniel Jensen legte grinsend nach: "Glückwunsch für Ivan. Er eröffnet unserem Spiel neue Dimensionen. Aber wer ihn kennt, weiß, dass er gern noch den einen oder anderen gemacht hätte."

So war es auch. Der Stürmer Klasnic zelebrierte nicht nur dieses Comeback, sondern ging auch selbstkritisch mit sich um. "Ich hätte noch zwei weitere Tore schießen können, die Chancen waren da. Ich muss ruhig bleiben und kleine Brötchen backen. Wenn es dann so weitergeht, kann ich mich freuen."


Ivan, der Treffsichere: Zwei Mal netzte der Kroate gegen Bayer 04 ein.

Dass es dennoch besondere Augenblicke für ihn waren, leugnete er nicht. "Ich hatte diese Tore meiner Familie versprochen und jetzt sind sie mir gelungen. Beim ersten Treffer habe ich fünf Sekunden gebraucht bis ich es fassen konnte, da musste ich noch mal über alles nachdenken. Beim zweiten Tor war es einfach nur hemmungsloser Jubel. Ich habe mich mit den Kollegen gefreut, die es mir heute so leicht gemacht und mich toll unterstützt haben."

Wie sachlich Klasnic seinen Weg geht, machte folgende Aussage des Kroaten deutlich. Auf die Frage, ob das der schönste Tag seines Lebens heute war, antwortete er: "Mein Comeback war ein Highlight, meine Tore waren das Bonbon, aber schön sind alle Tage, an denen man morgens aufsteht, gesund ist und machen kann, was man will."

Mit den zwei Treffern hat er sich nun auch wieder ins Gespräch für eine mögliche EM-Teilnahme gebracht. Klasnic bleibt aber bei diesem Thema gelassen. "Ich habe schon bevor ich zurückgekommen bin mit unserem Nationaltrainer Slaven Bilic telefoniert. Er weiß, was er an mir hat. Ich bin sicher, wenn es so weitergeht, dann werden wir uns bald wieder sehen."

von Michael Rudolph und Felix Ilemann

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

Pocetak Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 578

16.12.2007 10:47
#45 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

In Antwort auf:
bay the way: who the fuck is the singer??

good song


It's Thompson-Lipa Kaja


Oh man ..ich glaub es ned..das kann nicht wahr sein,dass er nach so langer Pause wieder so schnell zu alter Stärke findet.Doppelpack.Wahnsinn

Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

17.12.2007 13:47
#46 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

Bremen: Manager Allofs schwärmt nach der Gala
"Ivan der Große" noch besser

Vielleicht, sinnierte Klaus Allofs, werde er im neuen Jahr noch besser. Der Manager bei Werder Bremen sprach über "Ivan den Großen", als ihm dieser Satz herausrutschte. Ivan Klasnic, von den Stadionsprechern im Weserstadion als "Das Phänomen" gewürdigt.

Auch mit etwas Abstand zur Klasnic-Gala, diesem von Emotionen geschrieben Melodrama, hielt Allofs seine Wertung aufrecht. Und der Bremer Geschäftsführer begründete diese Auffassung, kurz bevor er sich am Sonntag in den Weihnachtsurlaub absetzte: "Ivan geht nun bewusster mit seinem Körper um."

Für den Kroaten, der nach zweimaliger Nieren-Transplantation am 24. November und somit nach 342 Tagen Pause in Cottbus sein Comeback gefeiert hatte, fand nun die Bescherung schon am Vorabend des dritten Advent statt. Zwei Treffer, eine Vorlage als "schönstes Weihnachtsgeschenk", wie Trainer Thomas Schaaf formulierte.

Versprochen hatte der 27-Jährige Stürmer seiner Familie diese Torerfolge schon in der Lausitz. Dass ihm diese Erfolgserlebnisse nun in einem Heimspiel gelangen, machte seine Rückkehr in den Kreis der Elitefußballer noch schöner.

"Tore wie ein Bonbon", sagte Klasnic. Fünf Sekunden habe er benötigt, um es zu realisieren. "Da bin ich in mich gegangen. Dann war da einfach nur Leere."

Eine schöne Leere für einen wie ihn, der durch seine Krankheit andere Prioritäten in seinem Leben als Profi gesetzt hat. Glück empfinde er, so der Rückkehrer des Jahres, "wenn ich morgens aufstehe und gesund bin. Und wenn ich weiß, dass ich das tun kann, was ich am liebsten mache: Fußball spielen."

Es gelingt ihm wie zu besten Zeiten, als er 2004 an der Seite Ailtons das Double mit Werder gewann. Dieser Torriecher, dieser Instinkt, die Gefährlichkeit. Es sei anscheinend wie Fahrradfahren, meint der frühere Stürmer Allofs, "das verliert man nicht".

Klasnic ist wieder ganz der Alte, wenn auch eine Nuance nachdenklicher. Doch nach der "Vize-Herbstmeisterschaft" machte er einen Spruch wie früher: "Die gleiche Punktzahl wie Bayern. Wenn man weiß, dass wir in der Rückrunde noch mehr Tore schießen werden, dann werden wir Meister."

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

maschu Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 546

17.12.2007 17:53
#47 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

ja , man darf aber nie vergessen, der Ivan spielt beim richtigen Verein, bei keinem anderen Verein hätte er dermaßen Ruhe gehabt wie beim SVW

Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

17.12.2007 21:49
#48 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

In Antwort auf:
a , man darf aber nie vergessen, der Ivan spielt beim richtigen Verein, bei keinem anderen Verein hätte er dermaßen Ruhe gehabt wie beim SVW


100% agree

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

19.12.2007 12:26
#49 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

Die Lebens- und Torlust des Ivan Klasnic - «Es war sehr emotional»
Veröffentlicht: 16.12.2007 - 19:59 Uhr

Der kurze Kniefall von Ivan Klasnic im Anschluss an sein erstes Punktspieltor nach mehr als 13 Monaten sagte alles. Das Comeback des Jahres war perfekt, den 27 Jahre alte Nieren-Patienten und Werder-Torjäger überwältigten seine Gefühle. «Ich habe fünf Sekunden nachgedacht, ich musste das erst begreifen», erzählte der kroatische Stürmer, «das war sehr emotional». Das Happy End nach einem Leidensjahr mit einer gescheiterten und einer gelungenen Nierentransplantation inszenierte Klasnic bei Werder Bremens 5:2 über Bayer Leverkusen am Samstag mit einem Doppelpack (30./63.) selbst.

«Ich habe es meiner Familie versprochen, wieder ein Tor zu machen», berichtete Klasnic, den fast 40 000 Fans im Weserstadion wie einen Helden feierten. «Das gibt es eigentlich gar nicht, das ist sensationell mit zwei Toren und einer Vorlage», fand Mitspieler Clemens Fritz. «Er ist für die langen Monate in der Rehabilitation belohnt worden.» Natürlich seien die Treffer ein perfektes Weihnachtsgeschenk, bestätigte der von Kamerateams und Reportern Umschwärmte, der trotz der vielen Schulterklopfer und der ausgelassenen Freude sehr schnell ernst wurde. Viel wichtiger sei die Gesundheit seiner ganzen Familie, das habe er in den Monaten zuvor gelernt.

Die neue Ernsthaftigkeit des Kroaten erhöht für Bremens Sportdirektor Klaus Allofs sogar noch die ohnehin große Qualität des Profis mit dem Torriecher: «Ivan ist auf dem Weg zur vollen Leistungsfähigkeit und kann vielleicht sogar noch besser werden. Denn er geht viel bewusster mit seinem Körper um.» Ein Mann der leisen Töne sei er allerdings nicht geworden: «Wenn man in die Kabine kommt, hört man immer nur Ivan, das war vorher so und ist immer noch so», merkte Allofs scherzend an. Nicht immer war das Verhältnis der beiden gut. Klasnic hatte sich auch während seiner Krankheit mit Kritik nicht zurückgehalten und unter anderem moniert, dass ein neues Vertragsangebot nur mündlich unterbreitet worden sei.

Der willensstarke Klasnic ging seinen Weg gegen viele Widerstände, auch die seines Trainers Thomas Schaaf, der ihn in der Bundesliga erst einsetzen wollte, als alle Zweifel an der Gesundheit beseitigt waren. «Diese Leistung hilft ihm weiter, wird wieder notiert, so kann der Weg weitergehen», lobte Schaaf, der vor allem die «tolle Art und Weise» würdigte, wie sein Spieler die gesundheitliche Krise bewältigt hat: «Dazu kann man ihm nur gratulieren.

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

31.12.2007 15:44
#50 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten
31.12.2007, 14:04

Die bewegende Geschichte des Ivan Klasnic
Mein zweites Leben

Es ist die bewegendste Geschichte des abgelaufenen Jahres. Im Januar muss sich Ivan Klasnic (27) einer Nierentransplantation unterziehen. Im März einer zweiten. Doch Bremens Stürmer kämpft sich zurück.Im Dezember schießt er wieder Tore für Werder. Eine denkwürdige Zeit, die den Kroaten verändert hat.


Ivan Klasnic
Mann des Jahres 2007: Werder Bremens Stürmer Ivan Klasnic.


Es sind Worte, die zu seinem Werdegang passen könnten. Sätze, die seine Befindlichkeit ausdrücken könnten. "Es entsteht ein Gefühl der Furcht vor dem Unbekannten. Ich weiß nicht, was morgen sein wird."

Von wem dieses Zitat stammt, vermag Ivan Klasnic nicht zu sagen. Was er indes sagt, gerät zu einem Bekenntnis, das seinen Seelenzustand beschreibt: "Ich habe keine Angst vor dem Unbekannten, sonst hätte ich das Ganze nicht auf mich genommen."
"Aber bitte mit Honig!"

Der Mann, der das Märchen des Jahres in der Bundesliga geschrieben hat, sitzt in einem Café an der Weser, unweit seines Arbeitsplatzes bei Werder Bremen. Klasnic hat sich einen Früchtetee bestellt. "Aber bitte mit Honig!" Früher, vor seinem Schicksalsschlag, der die Fußballfans der Republik im letzten Jahr mitleiden ließ, hätte er ganz gewiss einen zuckersüßen Softdrink geordert. Ein kleiner Unterschied, der viel aussagt über den Wandel des Profis, der mit einer dritten Niere in seinem Körper in sein zweites Leben gestartet ist. "Mein zweites Leben als Fußballer", wie der Kult-Stürmer meint.

Ivan denkt nach. Rätselt, wer es gesagt haben könnte. Als er erfährt, es sei Alonzo Mourning gewesen, jener Basketballer, der ebenfalls mit Erfolg nach geglückter Transplantation einer Niere seinen beruflichen Alltag bewältigt, kommentiert er lapidar: "Okay, vielleicht hat er diese Aussage kurz nach der Operation getroffen."


Geste der Hoffnung: Klasnic bedankt sich am 8. April 2007 bei den Fans.


Ob ihn ähnliche Gefühlswallungen je beschlichen haben, kann und will er womöglich nicht ganz exakt angeben. "Jein", weicht er aus und erzählt. Er wollte beweisen, dass man mit einer so schweren Krankheit zurückkommen könne. Er wollte Vorbild sein, "Mutmacher für alle Kranken". Er habe gewusst, dass er ein Ziel hat. "Und dieses Ziel wollte ich unbedingt erreichen." Unausgesprochen bedeutet dies: Bei "Ivan dem Starken" ist in der Seele kein Platz für Furcht oder Unsicherheit, für Hemmungen oder Beklemmungen.

Was er sich vorgenommen hat, ist ihm bravourös geglückt. Der "Hamburger Jung mit kroatischem Blut" (Klasnic), mit dessen Wiederkehr nicht viele gerechnet hatten, hat an sich geglaubt und alles erreicht. Weniger Zukunftsangst als vielmehr Genugtuung dominiert bei ihm heute. "Ich habe die Leute mundtot gemacht", betont der 27-Jährige voller Stolz.
"So ist aus dem Killer ein Phänomen geworden"

In der Fußball-Oper an der Weser haben ihn die kreativen Stadionsprecher daher "Phänomen" getauft. Ivan findet den neuen Beinamen treffend. "So ist halt aus dem Killer ein Phänomen geworden." Dabei beansprucht der wiedergeborene Torjäger gar keinen Sonderstatus. "Ich will auf gar keinen Fall als Kranker dargestellt werden", stellt er gleich zu Beginn des Gesprächs fest. Auch auf dem Platz, wo er seine neue Niere mit einem Schutz aus Fiberglas panzert und keine "besondere Rücksicht, sondern nur Fairness der Gegenspieler" erwartet. Natürlich habe er eine schwere Leidenszeit hinter sich. Doch es sei vorbei. "Ich will als gesunder Mensch betrachtet werden", fordert Klasnic, obwohl er weiß, dass er schwer krank ist. Gefangen in den Fesseln einer Krankheit, die seit geraumer Zeit sein Leben diktiert und ihn nicht mehr loslassen wird.

Das neue Organ in seinem Körper bestimmt den Tagesablauf: Er darf keinen Alkohol trinken, er muss starke Medikamente schlucken, die verhindern sollen, dass sich sein Immunsystem gegen die fremde Niere wehrt. "Damit kann ich leben", sagt der Patient. Alles schon Routine, "wie frühstücken". Klasnic denkt wie Rennfahrer Niki Lauda, der mit einer zweiten Spenderniere leben muss und mal behauptet hat, "ein Leben ohne Einschränkung" sei so möglich. Es bedurfte viel Energie und Ehrgeiz. Klasnics Kämpfernatur war gefragt. "Wer mich kennt, weiß, wie ehrgeizig ich bin."
Zum Thema

* Drama im Zeitraffer

Rückblende: Sein Ringen um Leben und Laufbahn beginnt, als schlechte Nierenwerte bei einer harmlosen Blinddarmoperation festgestellt werden. Der Stürmer spielt weiter, mit wechselhaftem Erfolg. Müde und matt kommt er daher. Im Rückblick will er selbst indes keine Anzeichen von Schwäche erkannt haben: "Ich habe nicht mehr so viele Chancen bekommen. Ohne Praxis kann man keine Leistung abrufen." Dezente Kritik an Werder ist vernehmbar. Zumal Klasnic sagt: "Ich wusste über meine Krankheit Bescheid, der Verein wusste Bescheid."

Die Gewissheit, wie dramatisch es um sein krankes Organ bestellt ist, ereilt ihn in einem Glücksmoment: Töchterchen Fabiana-Collien, das erste Kind der Familie, kommt zur Welt. Und Klasnics Karriere droht, zu Ende zu sein. Die niederschmetternde Diagnose: Seine Nieren können den Körper nicht mehr entgiften. Ivan Klasnic ist einer von 10000 betroffenen Menschen in Deutschland, die auf eine Spenderniere hoffen.
Der zweite Eingriff glückt

Das Drama nimmt seinen Lauf: Mutter Sima opfert eine Niere. Transplantation in Bremen, Klinikum-Mitte. Klasnics Körper wehrt sich gegen das fremde Organ. "Vielleicht Schicksal, hinterher ist man immer schlauer", sagt er heute. Zweite Transplantation an der Medizinischen Hochschule Hannover , beim weltweit anerkannten Spezialisten Professor Dr. Jürgen Klempnauer. Vater Ivan senior steht bereit. Der zweite Eingriff glückt. Und der Operateur macht Hoffnung. Wenn alles glatt laufe, so der Mediziner, könne Klasnic wieder den Sport ausüben, der sein Beruf ist.

Der Berufsfußballer hört es gern, doch in seiner Gedankenwelt haben sich die Wertvorstellungen verändert. Sein Job rückt in den Hintergrund, das allgemeine Wohlergehen in den Vordergrund. "Die Gesundheit war mir wichtig", sagt Klasnic. So habe ihn zu jenem Zeitpunkt auch nicht das Angebot Werders interessiert, den Vertrag zu verlängern. "Scheißegal, es ging nur um meine Gesundheit." Das Karriere-Aus einkalkuliert. "Ich hätte die Buffer an den Nagel gehängt."


Werder-Fans machen Klasnic Mut, halten seine Rückennummer 17 hoch.


So weit ist es nicht gekommen. Klasnic schreibt weiter an dem Drehbuch, passend für ein Rührstück aus Hollywood. Mit nie erlahmender Willenskraft und unerschöpflichem Antrieb bastelt er an seinem Comeback. Allein und einsam absolviert er, der als trainingsfaul und bequem gilt, sein Rehabilitationsprogramm. Dass er nicht gerne läuft, so der Stürmer mit der Nummer 17, wisse jeder. "Ich bin kein Rennpferd, ich bin Fußballer." Doch nun musste Ivan laufen. Um seine Laufbahn, um seine Zukunft, um sein Leben.

"Es hat mich manchmal angekotzt", berichtet er von den Strapazen. Und er spricht von seiner Ungeduld, als es ihm nicht schnell genug vorwärts ging. In solchen Momenten dachte er sogar ans Aufhören. Jens Beulke, seinem Fitmacher, vertraute er sich an: "Jens, ich kann nicht mehr. Ich will endlich wieder spielen."
Die Zeitplanung überrollt

Die Rückkehr als Spieler in der höchsten deutschen Spielklasse gelang ihm dann doch in einem Rekordtempo. Thomas Schaaf und Klaus Allofs, seine Vorgesetzten, hatten erst 2008 mit ihm gerechnet. Doch diese realistische Zeitplanung wurde überrollt durch Klasnics unglaubliche Antriebskraft.

Noch in der Hinrunde 2007/08 meldet er sich eindrucksvoll zurück. Ein Comeback in mehreren Stufen, beispielhaft für das, was er sich erträumt hat. "Es muss immer weitergehen. Immer einen Schritt vorwärts." Der vorläufige Höhepunkt im letzten Spiel des alten Jahres: Klasnic als Toremacher mit bekannten Qualitäten. Für ihn das "schönste Weihnachtsgeschenk", wie sein Trainer Schaaf wertete. "Eine unglaubliche Geschichte", wie Rudi Völler, Leverkusens Sportdirektor, würdigte.

An der Weser ist häufig von Wundern die Rede, von mirakelhaften Resultaten. Ivan Klasnic ist das leibhaftige Werder-Wunder. Der erste Fußballprofi mit drei Nieren im Leib, ein Faszinosum, reif für das Buch der Rekorde, in Nachfolge des besagten US-Stars Mourning und des Rugby-Helden Jonah Lomu aus Neuseeland.
Zum Thema

* Die kicker-Männer des Jahres

Klasnic trinkt seinen Tee. In aller Ruhe, bedächtig, nachdenklich. Anders als früher. Als Haudrauf und Schlitzohr marschierte Ivan einst durch die Liga. "Dabei bin ich gar nicht dieser Abgezockte." Nun sitzt am Tisch ein Mensch, der eine Persönlichkeitsentwicklung durchgemacht hat. Stiller, gereifter, überlegter. Es ist, als ob er eine innere Gelassenheit ausstrahlte.

"Wenn man in die Kabine kommt", hat Werder-Manager Klaus Allofs geplaudert, dann sei alles so wie früher. "Man hört nur Ivan." Insofern ist Klasnic, im wahrsten Sinne des Wortes einer der Wortführer beim Tabellenzweiten, ganz der Alte geblieben. Ein ganz neuer Mensch ist er nicht geworden. Allerdings, so nicht nur die Beobachtung von Allofs, geändert hat ihn die Krankheit doch. Er hat sich gewaltig gewandelt, zum Positiven. "Ivan lebt bewusster mit seinem Körper."

Was zu sehen ist: Schlank und rank wirkt der ehedem oftmals füllig anzuschauende Angreifer. 82 Kilo zeigt momentan die Waage - zuvor pendelte sich der Zeiger oftmals drei bis fünf Striche höher ein. Ein paar Pfündchen, die viel ausmachen. "Fit wie nie" fühlt sich der kroatische Nationalspieler, der auch die EM nicht aus den Augen lässt. Vollmundig kündigt er ein Wiedersehen mit dem Nationaltrainer an: "Ich glaube, ich habe bald wieder mit Slaven Bilic zu tun."

"Da oben ist jemand, der hilft - auch wenn es manchmal nicht so aussieht" Ivan Klasnic, Werder Bremen

Ein geläuterter Klasnic präsentiert sich, wenn Reizthemen angesprochen werden. Zwar bedient er bisweilen noch den Boulevard mit Schlagzeilen wie dieser: "Mit meiner neuen Niere bin ich noch schneller." Doch insgesamt gibt er sich zurückhaltender, gelassener, gesitteter. "Kein Kommentar" zu dem angeblichen Schadensersatzprozess wegen "Ärzte-Pfusch" (Bild). "Kein Kommentar" zu dem gestörten Verhältnis zu seinem Arbeitgeber, dem er nach der ganzen Vorgeschichte mit Misstrauen begegnet. Auch kein Wort der Dankbarkeit, sondern nur dies: "Die Leute wissen schon, wem ich zu danken habe." Seine Danksagung gilt der Familie, seiner Frau Patricia, seinen Eltern, seinem Bruder Josip. Und Gott, denn als Kroate ist Ivan Klasnic gläubig, im katholischen Glauben erzogen. Dieser Glaube, sagt er, habe ihm geholfen in schwerer Zeit: "Da oben ist jemand, der hilft - auch wenn es manchmal nicht so aussieht."

Hans-Günter Klemm

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

01.01.2008 20:05
#51 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

petra1958 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 13.150

01.01.2008 20:24
#52 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

"der mann des jahres"

das freut mich wirklich

lieben gruß

petra

Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

28.01.2008 10:48
#53 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

Weser-Kurier 28.01.2008
Presseschau

Zweites Leben - erste Reihe



Startelf zum Geburtstag: Ivan Klasnic ein Jahr nach der ersten Nierentransplantation

Von Thorsten Waterkamp

BREMEN. Morgen feiert Ivan Klasnic Geburtstag, 28 Jahre wird der Fußballspieler von Werder Bremen. Ein besonderer Tag für den Kroaten, nicht nur wegen des neuen Alters - es ist der erste Geburtstag in seinem "zweiten Leben", wie Klasnic die Zeit nach seiner Nierentransplantation manchmal nennt. Im zweiten Leben steht er wieder in der ersten Reihe: in Werders Startelf.

Davon ist zumindest morgen im DFB-Pokal-Achtelfinale bei Borussia Dortmund (20.30 Uhr/ ARD live) zu rechnen - und das ist keineswegs als Geburtstagsgeschenk des Trainers zu sehen. Thomas Schaaf hat in den vergangenen Tagen konsequent mit dem Angriffstandem Klasnic/Rosenberg geprobt, im Training ebenso wie im Testspiel bei Hajduk Split. Das Duo - Nutznießer der Afrika-Cup-Abstellung von Boubacar Sanogo und der Bundesliga-Rotsperre von Hugo Almeida - überzeugte.

"Die beiden haben ganz gut harmoniert", fand zum Beispiel Klaus Allofs nach dem Auftritt am vergangenen Freitag in Split.Noch im Trainingslager hatten sich Sportdirektor und Trainer zurückhaltener gezeigt bei der Bewertung von Klasnics Leistungen. Er sei noch nicht bei 100 Prozent, er müsse noch zulegen, hieß es immer wieder von der Führungsriege. Und manchmal ließ Allofs den Nachsatz folgen, man könne dem Angreifer fairerweise erst dann eine Vertragsverlängerung anbieten, wenn er wieder voll im Saft stehe.

Der Allofschen Vertragsbedingung scheint er mittlerweile ziemlich nahe zu sein, nicht nur wegen seines Tores in Split: Gegen Hajduk agierte Klasnic so beweglich, wie man ihn selbst vor seiner Erkrankung selten gesehen hat. Die Motivation, vor heimischen Publikum zu spielen, mag den Kroaten zusätzlich beflügelt haben - unterm Strich aber steht, dass Klasnic in der Lage ist, bei einem Bundesliga-Spitzenklub eine wichtige Rolle zu spielen.

Der Frage nach seinem Nachholbedarf, die Klasnic noch im Trainingslager bejaht hatte, weicht der Kroate nun allerdings aus. "Man muss erst noch zwei, drei Spiele abwarten - dann wird man sehen, ob ich soweit bin." Eines dieser Spiele wird morgen Abend stattfinden, genau ein Jahr und vier Tage nach der ersten, misslungenen Organübertragung. Er hoffe natürlich, dass Thomas Schaaf ihn in Dortmund in der Startelf berücksichtigt, sagte Klasnic gestern: "Wenn er mich aufstellt, macht er nichts falsch."

Die Mannschaft, in der der Noch-27-Jährige sein Comeback als Profifußballer gefeiert hat, wird dagegen definitiv ohne ihn auskommen müssen: Werders U 23. Am 30. Oktober war Klasnic mit dem Bremer Regionalliga-Team in der zweiten DFB-Pokalrunde gegen den FC St. Pauli - erstmals seit den Operationen in Januar und März - aufgelaufen. "Sie haben mir geholfen, ich hab’ ihnen geholfen - es hat einen Riesenspaß gemacht." Doch dieses Kapitel ist beendet, "ich muss an mich denken, dass es weitergeht mit mir".

Vergessen aber hat Ivan Klasnic sein erstes Spiel im zweiten Leben, den Krimi gegen St. Pauli, nicht. Wenn Werder II am Mittwoch (19 Uhr) im Achtelfinale gegen den VfB Stuttgart spielt, dann "werde ich im Stadion sitzen und die Daumen drücken".

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

17.02.2008 12:27
#54 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

Führte Werders Farben endgültig zum Sieg über den 1. FC Nürnberg: Ivan Klasnic feiert sein 2:0 mit der Eckfahne.



Obwohl mit Boubacar Sanogo in den letzten Wochen der beste Werder-Angreifer der Hinrunde fehlte, fielen zuletzt wieder reichlich Stürmer-Tore. Sowohl Hugo Almeida, Markus Rosenberg als auch Ivan Klasnic trafen. Letzterer machte nach einem tollen Jensen-Pass mit seinem Kopfballtreffer gegen Nürnberg den Sack zu. Die Freude darüber war groß: „Ich habe Daniel angeschrien und er hat mich mit einem Super-Pass bedient. Ich musste ihn nur noch reinköpfen.“ Danach jubelte Klasnic - die grün-weiße Eckfahne schwenkend - mit dem ganzen Stadion. „Das war eine spontane Idee. Ich habe mich über das Tor sehr gefreut. Es hat gezeigt, dass man nach so einem Spiel wie in Dortmund, als ich vor dem Tor nicht so glücklich agierte, einfach weitermachen muss. Dazu hatte mich zuletzt eine Kapselverletzung zurück geworfen.“

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

22.02.2008 08:55
#55 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten
Pflicht erfüllt: Joker Klasnic macht alles klar
bild_topnews1
Werder nimmt die erste Hürde: Hier überspringt Patrick Owomoyela seinen Gegenspieler.
So richtig aus dem Häuschen waren die Grün-Weißen nicht nach dem Schlusspfiff. Das Weiterkommen in die nächste Runde hatten sie von sich selbst erwartet und zudem noch gehofft, die Aufgabe noch etwas leichter lösen zu können. "Doch so ein Spiel mit drei Toren Vorsprung von Beginn an, ist einfach nicht normal. Dann lässt man doch hier und da die Konsequenz vermissen", gab Geschäftsführer Klaus Allofs zu und räumte ein, "dass wir in der ersten Halbzeit zu viele brenzlige Situationen überstehen mussten. Wenn dabei das 1:0 für Braga gefallen wäre, hätte es ungemütlich werden können."

Doch die Schelte an die Mannschaft fiel minimal aus. Denn Allofs hatte durchaus Verständins für die Rahmenbedingungen: "Das war aber auch keine Kulisse für eine heiße Europapokalnacht." Andererseits honorierte er die Steigerung des Teams im zweiten Durchgang. "Da war unser Tor kaum noch in Gefahr". Das Fazit von Cheftrainer Thomas Schaaf fiel genau so aus. "Wir hatten uns erhofft, dass es noch etwas leichter wird. Aber wir hatten zu viele Ballverluste, unser Spiel war zu unruhig, so dass wir doch viel laufen mussten. Erst zum Schluss haben wir dann gesehen, wie es gehen kann. Das hätte ich mir eher gewünscht."

bild_topnews2
Gemeinsam stellt sich das Team den Angriffen der Portugiesen entgegen.
Den letzten Widerstand einer mit großer Leidenschaft kämpfenden portugiesischen Elf brach in der 78. Minute das Tor von Ivan Klasnic. "Damit hat er den Sack zu gemacht. Das ist seine große Stärke", lobte Klaus Allofs, der einen heißen Konkurrenzkampf im Bremer Angriff prophezeit: "Wir haben vier Stürmer, auf gleichem Niveau, von denen jeder seine Einsatzzeiten haben möchte. Auch ein Sanogo möchte mit Sicherheit nicht mehr auf der Bank sitzen. Da ist es für Ivan um so schöner, dass er seine Chance gleich genutzt hat."

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

26.03.2008 19:19
#56 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

26.03.2008, 15:05 Uhr
Vranjes geht von Klasnic-Comeback für Kroatien aus
Während sich Teamkollege Ivan Klasnic mit der kroatischen Nationalmannschaft in Glasgow auf das Länderspiel gegen Schottland vorbereitet, schwitzt Landsmann Jurica Vranjes im Werder-Training am Weser-Stadion. Er gehörte diesmal nicht zum 18-köpfigen Kader seiner Landesauswahl. Abgeschrieben hat er das Tickt zur EURO 2008 aber noch längst nicht. "Nein, da mache ich mir keine Sorgen. Zur EURO fahren 22 Spieler mit, jetzt wurden nur 18 nominiert. Wenn ich weiter meine Leistung zeige, dann werde ich auch im Sommer dabei sein. Vielleicht ist es sogar ganz gut, dass ich hier durchgehend trainieren kann, statt drei Tage zu reisen. Zuletzt war ich acht Mal dabei und saß immer nur auf der Bank oder kam nur ein paar Minuten ins Spiel. Mein Ziel ist klar, ich konzentriere mich hier voll auf Werder und alles andere kommt von selbst."

Ohne sportlichen Ehrgeiz würde der 28-Jährige Mittelfeldspieler aber nicht an der Europameisterschaft teilnehmen. "Wenn ich das nächste Mal eingeladen werden würde, müssten ich mit dem Trainer ein offenes Gespräch führen. Ich würde ihm deutlich machen, dass ich bei der EM gern dabei wäre. Sollte aber vorher schon feststehen, dass ich in seinen Planungen nur die Nummer 23 wäre, dann sollte er besser einen jüngeren mitnehmen."

bild_topnews1
Juri würde seinem Teamkollegen Ivan Klasnic das Comeback in der Nationalmannschaft wünschen.
Verbitterung oder Verbissenheit schwang nicht mit in den offenen Worten des Kroaten, schon eher eine Ausgeglichenheit und Selbstvertrauen. Nach seiner Vertragsverlängerung bei den Grün-Weißen hat er seine sportliche Heimat endgültig gefunden. "Wenn ich im Sommer nicht dabei wäre, würde die Welt sich auch weiterdrehen. Ich habe bereits an zwei Weltmeisterschaften teilgenommen, das wäre keine Katastrophe, wenn es diesmal nicht klappt. Dann konzentriere ich mich voll auf Werder. Herausforderungen gibt es hier ja auch genug. Wir wollen als Zweiter wieder in die Champions League."

Die Partie seiner Kroaten gegen Schottland kann er am Mittwochabend nicht live verfolgen. "Hier wird das von keinem Sender übertragen." Dennoch wird er sich so schnell wie möglich über die Partie informieren. Besonders interessiert ihn, ob Ivan Klasnic sein Comeback feiert. "Ich habe gestern noch mit ihm telefoniert. Ich bin überzeugt davon, dass er nicht umsonst dorthin gefahren ist. Ich gehe davon aus, dass er zwar nicht in der Startaufstellung steht, aber mindestens eine halbe Stunde spielen wird."

von Michael Rudolph

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

27.03.2008 12:27
#57 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

27.03.2008, 00:23 Uhr
Ivan Klasnic feiert Länderspiel-Comeback
Jurica Vranjes hat es vorausgesagt und so ist es gekommen. Werder-Stürmer Ivan Klasnic feierte am Mittwochabend sein Nationalmannschafts-Comeback im Spiel der Kroaten gegen Schottland. In dem Testspiel vor der EURO 2008, das in Glasgow stattfand, wurde der Werderaner in der 58. Minute eingewechselt. Fast hätte der Stürmer, der im vergangenen Jahr aufgrund einer Nierentransplatation fast komplett pausieren musste, auch seinen ersten Länderspieltreffer geschossen. Wenige Minuten nach seiner Einwechslung scheiterte er mit einem Freistoß nur knapp. Am Ende trafen beide Teams einmal. Für Kroatien erzielte Kranjcar die Führung, der Schotte Miller glich aus.

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

03.04.2008 19:04
#58 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

So zeigt man also Dankbarkeit (s)einem Verein, der auch in sehr schweren Stunden zu Ivan steht?

Sollte das umgesetzt werden fällt mir dazu echt nix mehr ein

In Antwort auf:
Berlin/Bremen: Werders Kroate pokert um seine Zukunft
Klasnic auch bei Hertha ein Thema

Jüngst, beim Länderspiel in Schottland (1:1), hat sich Josip Simunic (30) mal wieder überzeugen können von den Qualitäten seines Landsmannes. "Ivan Klasnic hat die letzte halbe Stunde gespielt - und zwar richtig stark", sagt Simunic. "Er ist ein Super-Stürmer."
Klasnic gegen Simunic
"Er ist ein Super-Stürmer": Josip Simunic (re.) hat Respekt vor Ivan Klasnic.
© dpa Zoomansicht

Das hat sich längst bis Berlin herumgesprochen. Hertha BSC hat bei der Suche nach Verstärkungen für die neue Saison den 28-Jährigen auf dem Zettel, der am Samstag mit Bremen im Olympiastadion aufkreuzt. Vor Jahren hatte Hertha Klasnic bereits umworben, jetzt ist er erneut ein Thema - wenn auch keines mit höchster Priorität.
zum Thema

* Vereinsinfo Hertha BSC
* Steckbrief Ivan Klasnic

"Wenn einer ablösefrei zu haben ist, der regelmäßig seine Tore macht, dann muss man sich mit ihm beschäftigen", sagt einer aus dem Berliner Führungszirkel. Allerdings wird intern der tunesische Nationalspieler Mohamed Amine Chermiti (20, Etoile du Sahel) favorisiert. Trainer Lucien Favre, Co-Trainer Harald Gämperle, Manager Dieter Hoeneß, Lizenzspielerchef Michael Preetz, Chefscout Rudi Wojtowicz - alle haben Chermiti mittlerweile live gesehen und sind angetan. Eine Ablöse zwischen zwei und drei Millionen Euro steht im Raum.

Pantelic und dann lange nichts - das kann es nicht sein. Dieter Hoeneß, Hertha-Manager

"Wir brauchen mehr Durchschlagskraft", sagt Hoeneß. "Pantelic und dann lange nichts - das kann es nicht sein." Die Verpflichtung eines zweiten neuen Angreifers für 2008/09 sei indes "eher nicht geplant", erklärt Hoeneß - zumal auch die Rückkehr des in Holland auftrumpfenden Leihspielers Srdjan Lakic (24, Heracles Almelo, Vertrag in Berlin bis 2009) noch nicht vom Tisch ist. Simunic, der am Samstag auf Klasnic trifft, sähe den Bremer jedenfalls gern in Berlin: "Ivan würde uns verstärken. Er spielt genauso gut wie vor seiner Nierentransplantation, sogar noch besser."
Klasnic hat das Pokern nicht verlernt

Und das Pokern hat er auch nicht verlernt. "Werder hat mit mir noch gar nicht gesprochen. Wenn der Verein mit mir nicht weitermachen möchte, dann kann ich auch nichts machen", behauptete Klasnic in dieser Woche. Dass Werder den Stürmer hinhält, bestreitet Manager Klaus Allofs: "Vor der Länderspielreise habe ich mit Ivan für diese Woche einen Termin vereinbart." Der wurde abgesagt, weil Allofs dringende private Termine im Westen wahrnehmen musste. Klasnic war über die Absage informiert. Was die Gespräche bringen werden, weiß Allofs nicht: "Einfach wird es gewiss nicht." Klasnic bleibt cool: "Ich muss mir keine Sorgen machen."

Steffen Rohr/Hans-Günter Klemm

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

André Offline




Beiträge: 4.413

06.04.2008 20:54
#59 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

Warum denn nicht? Irgendwann hat Jeder mal das "Provinz-Leben" satt...

Sieger zweifeln nie - Zweifler siegen nie!

Marduk Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.227

06.04.2008 21:16
#60 RE: Ivan Klasnic mit neuer Niere antworten

In Antwort auf:
Warum denn nicht? Irgendwann hat Jeder mal das "Provinz-Leben" satt...


Wenn er gern zu einem MittelmaßClub geht dann bitte sehr.

Bas me briga

"Nicht die Spritpreise machen euch arm, sondern der Wertverlust."
Bog

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
So. 23.10.16 ServusTV 06:30 (D) Uhr Auf legendären Routen - Das neue Gesicht des Balkans
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
11 19.10.2016 10:22
von beka • Zugriffe: 1046
So. 21.12.2014 Kika 08:35 Uhr stark! Ivan - Ich reim' mir meine Welt
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
6 08.11.2014 17:38
von beka • Zugriffe: 7116
Urlaub auf Hvar in Ivan Dolac
Erstellt im Forum Dalmatien (Süd) südlich von Split, Inseln bis Dubrovnik von Luftfee
45 11.10.2012 14:40
von Raderhof • Zugriffe: 3203
Kroatien-Tausche o. Verkaufe:Zagreb-Ivanic-Grad Schönes Bauland 1548m²
Erstellt im Forum Bauen und Immobilien in Kroatien, Häuser, Grundstücke, Vermietung von otocan1983
0 17.06.2012 11:36
von otocan1983 • Zugriffe: 672
Reiseführer: Neuer Pocketguide für Zagreb
Erstellt im Forum Bücher, Zeitschriften, Landkarten - eine gute Vorbereitung für den Kro... von beka
0 19.02.2012 10:11
von beka • Zugriffe: 632
Ermittlungen gegen Ivan Klasnic wegen Vergewaltigung
Erstellt im Forum Sport und Sportler in Kroatien von Armin
0 28.10.2010 10:33
von Armin • Zugriffe: 517
So. 15.08.10 arte 05:00 Uhr Auf nach Europa! Ivan, Serbien
Erstellt im Forum Serbien-Forum von beka
0 07.07.2010 14:17
von beka • Zugriffe: 479
Ivan Ivanji, "Titos Dolmetscher. Als Literat am Pulsschlag der Politik".
Erstellt im Forum Bücher, Zeitschriften, Landkarten - eine gute Vorbereitung für den Kro... von Orebic&Peljesac
0 16.10.2007 23:22
von Orebic&Peljesac • Zugriffe: 942
Die Klasnic-Krise
Erstellt im Forum Sport und Sportler in Kroatien von Golphi
33 11.05.2007 16:22
von Marduk • Zugriffe: 2508
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 15
Xobor Forum Software von Xobor