Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 65 Antworten
und wurde 8.217 mal aufgerufen
  
 Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

30.04.2009 15:13
#41 RE: Wh. Fr. 01.05. 04:15 / 10:00 / 21:45 Uhr ZDFdokukanal 14:30 Uhr Nach dem Krieg antworten

letzte Wiederholungen morgen Fr. 01.05. 04:15 / 10:00 / 21:45 Uhr

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

21.06.2009 15:03
#42 Fr. 26.06.09 arte 21.00 Uhr Mörderischer Frieden antworten

arte Freitag | 26.06.2009 21.00 - 22.25 (85 min.) Mörderischer Frieden
Spielfilm Deutschland 2005

Die jungen Bundeswehrsoldaten Tom und Charly sind mit ihrer KFOR- Friedenstruppe im Kosovo stationiert. Der Krieg zwischen den Serben und Albanern ist offiziell vorbei, doch der Hass geht weiter. Tom und Charly geraten zwischen die Fronten eines Vergeltungsanschlags ...
Die Aufgabe der beiden Freunde ist es, die Angehörigen der albanischen Miliz zu entwaffnen und die letzten im Ort ansässigen Serben in eine Schutzzone umzusiedeln, um sie besser vor den albanischen Übergriffen schützen zu können. Doch der Sprecher der Serben, Doktor Goran Jovovic, wirft der KFOR vor, sie wolle seine Landsleute in ein Ghetto abschieben.
Die Umsiedlung gestaltet sich schwierig und gefährlich. Auf einem belebten Platz vor dem Eingang der Schutzzone eröffnet ein Scharfschütze aus dem Hinterhalt das Feuer. Charly wird bei seinem eigenmächtigen Versuch, die junge Serbin Mirjana vor den Kugeln des Snipers zu retten, selbst angeschossen. Tom stellt den Scharfschützen, um geschockt festzustellen, dass er den halbwüchsigen, albanischen Durcan im Visier hatte.
Die beiden Soldaten geraten nicht nur zwischen alle Fronten, sondern verlieren durch die entstehende Nähe zu Mirjana, die erkennen muss, dass ihr Vater an der Massenermordung von Albanern beteiligt war, aber auch zu Durcan, dessen gesamte Familie ausgelöscht wurde, ihre professionelle Distanz. Bald sind sie in einen Konflikt um Schuld, Manipulation, Liebe und Rachsucht verstrickt ...

Rudolf Schweigers Film vermittelt spannend und glaubwürdig die schwierige Aufgabe der jungen KFOR-Soldaten bei ihrem Einsatz im Kriegsgebiet. "Mörderischer Frieden" ist ein sehenswertes Kriegsdrama von brennender Aktualität. Derzeit beteiligen sich über 7.000 Soldatinnen und Soldaten aus Deutschland bei Einsätzen im Ausland.
Das Drehbuch zu "Mörderischer Frieden" wurde 2005 für den deutschen Drehbuchpreis nominiert. Die Idee hatte Regisseur Rudolf Schweiger nach dem Erfolg seines mehrfach preisgekrönten Kurzfilms "Snipers Alley" (2002).
Susanne Bormann spielte zuletzt in "Der Baader Meinhof Komplex" (2008, Regie: Uli Edel) und "Die Freundin der Tochter" (2009, Regie: Josh Broecker) mit. Nach der Entdeckung in Andreas Dresens "Raus aus der Haut" (1997) und "Nachtgestalten" (1999) wurde sie zu einer der gefragtesten Nachwuchsschauspielerinnen Deutschlands.


Darsteller/Regie:
Tom Kapielski: Adrian Topol
Charly Berger: Max Riemelt
Mirjana Jovovic: Susanne Bormann
Dr. Goran Jovovic: Peter Bongartz
Durcan: Damir Dzumhur
Enver: Anatole Taubman
Hauptmann Carsten Benedikt: Max von Pufendorf
Heinz Back: Frank Kessler
Maik Teske: Bo Hansen
Olga Jovovic: Cornelia Köndgen

Kamera:
Gerald Schank
Drehbuch:
Jan Lüthje
Rudolf Schweiger
Regie:
Rudolph Schweiger

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

07.09.2009 17:27
#43 Mo. 07.09.09 ARD u. 1Extra 20:15 Uhr ARD-Brennpunkt: Unter Beschuss – Der deutsche Afghanistan-Einsatz antworten

Programmänderung aus aktuellem Anlass

ARD-Brennpunkt: Unter Beschuss – Der deutsche Afghanistan-Einsatz

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird morgen zu dem von der Bundeswehr angeforderten NATO-Luftangriff in Afghanistan eine Regierungserklärung im Bundestag abgeben. Das bestätigte ein Regierungssprecher in Berlin. Auch Außenminister Frank-Walter Steinmeier werde im Parlament zu den Vorfällen Stellung nehmen, sagte SPD-Generalsekretär Hubertus Heil. Zuvor hatten die Oppositionsparteien Aufklärung über die Bombardierung zweier Tanklastzüge gefordert.

Bei dem Angriff nahe Kundus waren in der Nacht zu Freitag nach Darstellung des Verteidigungsministeriums 56 Menschen getötet und zwölf verletzt worden. Andere Berichte sprechen von bis zu 134 Toten, darunter auch Zivilisten. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte dazu, es gebe derzeit keine "konsolidierten Erkenntnisse" über zivile Opfer.

Das Erste und EinsExtra senden um 20.15 Uhr einen Brennpunkt zum Thema

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

22.09.2009 01:19
#44 Fr. 25.09.09 SWR 07:30 Uhr Quo vadis BRD? (2/2) Auftrag umstritten? - Die Bundeswehr im Wandel antworten

SWR Fernsehen BW Freitag | 25.09.2009 07.30 - 08.00 (30 min.)

Quo vadis BRD?
(2/2) Auftrag umstritten? - Die Bundeswehr im Wandel


Seit 1990 wird die Bundeswehr zu friedenserhaltenden und -sichernden Maßnahmen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland eingesetzt.
Bereits unmittelbar nach der deutschen Wiedervereinigung 1990 begann eine heftige Debatte über den Einsatz der Bundeswehr außerhalb des NATO-Vertragsgebiets (out-of-area-Debatte). Damit ist der Einsatz der Bundeswehr längst nicht mehr auf den Verteidigungsfall, wie er noch im Grundgesetz beschrieben wird, beschränkt. Spätestens seit dem Kosovo-Krieg und dem Afghanistan-Einsatz wird die Legitimität dieser Einsätze - zumindest vor völker- und verfassungsrechtlichem Hintergrund - anfechtbar.

Wie und warum hat sich das Selbstverständnis der Streitkräfte gewandelt? Und mit welcher Legitimierung hat dieser Wandel stattgefunden? Was wird neuerdings unter "Verteidigung" verstanden und nach welchen verteidigungspolitischen Richtlinien rechtfertigen Politik und Bundeswehr die Einsätze außerhalb der BRD? Diesen Fragen nähert sich der Film in zwei Erzählsträngen: in historischen Rückblenden, die Gründung, Auftrag und Wandel der Bundeswehr nachzeichnen.

Und "vor Ort" auf der Fregatte Karlsruhe, die vor der Küste Somalias auf ihren neuen Einsatz wartet: Piraten jagen ...

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

24.10.2009 09:43
#45 Di. 27.10.09 arte 16:30 Uhr Bes / Kurzfilm antworten

arte Dienstag | 27.10.2009 16.30 - 16.55 (25 min.)

Bes

Kurzfilm Deutschland 2008

Bes soll gemeinsam mit seiner Mutter und seinem jüngeren Bruder in den Kosovo abgeschoben werden. Am Abend vor der Abschiebung geht er noch ein letztes Mal auf ein Punkkonzert und trifft gegen Morgengrauen eine schwierige Entscheidung ...
Er wird sich nicht abschieben lassen, sondern sich selbst auf den Weg zurück in den Kosovo machen.

Regisseurin Daniela Roos wurde 1977 in Neuwied geboren. Seit 2000 arbeitet sie als Cutterin. Zunächst war sie als Schnittassistentin für Spielfilme tätig, danach freie Cutterin für Aktuelles, Dokumentarisches und Reportagen, unter anderem für den WDR. Sie begann 2005 ein Studium an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Der Film "Bes" ist ihr Abschlussfilm. Daniela Roos hat bereits mehrere Kurzfilme realisiert: "Paralleluniversum" (2003), "Einbruch" (2004) sowie "Adamo & Eva" (2005).

Darsteller/Regie:
Bes: Toni Osmani
Mutter: Zeljka Preksavec

Regie: Daniela Roos
Drehbuch: Daniela Roos
Kamera: Sebastian Lautenbach
Schnitt: Daniela Roos, Julia Böhm
Ton: Christian Kochmann, Boris Micheler

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

19.11.2009 20:24
#46 Di. 24.11.09 BR 21.45 Uhr Mörderischer Frieden antworten

Bayerisches FS Dienstag | 24.11.2009 21.45 - 23.10 (85 min.) Mörderischer Frieden
Spielfilm Deutschland 2007

Beschreibung siehe unten...

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

10.01.2010 07:05
#47 Do. 14.01.10 rbb 12:30 Uhr Quo vadis BRD? (2/2) Auftrag umstritten? - Die Bundeswehr im Wandel antworten

weitere Wiederholung:

rbb Donnerstag | 14.01.2010 12.30 - 13.00 (30 min.)

Quo vadis BRD? Auftrag umstritten? - Die Bundeswehr im Wandel


Seit 1990 wird die Bundeswehr zu friedenserhaltenden und -sichernden Maßnahmen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland eingesetzt.
Bereits unmittelbar nach der deutschen Wiedervereinigung 1990 begann eine heftige Debatte über den Einsatz der Bundeswehr außerhalb des NATO-Vertragsgebiets (out-of-area-Debatte). Damit ist der Einsatz der Bundeswehr längst nicht mehr auf den Verteidigungsfall, wie er noch im Grundgesetz beschrieben wird, beschränkt. Spätestens seit dem Kosovo-Krieg und dem Afghanistan-Einsatz wird die Legitimität dieser Einsätze - zumindest vor völker- und verfassungsrechtlichem Hintergrund - anfechtbar.
Wie und warum hat sich das Selbstverständnis der Streitkräfte gewandelt? Und mit welcher Legitimierung hat dieser Wandel stattgefunden? Was wird neuerdings unter "Verteidigung" verstanden und nach welchen verteidigungspolitischen Richtlinien rechtfertigen Politik und Bundeswehr die Einsätze außerhalb der BRD? Diesen Fragen nähert sich der Film in zwei Erzählsträngen: in historischen Rückblenden, die Gründung, Auftrag und Wandel der Bundeswehr nachzeichnen. Und "vor Ort" auf der Fregatte Karlsruhe, die vor der Küste Somalias auf ihren neuen Einsatz wartet: Piraten jagen ...

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

27.01.2010 13:20
#48 Mi. 27.01.10 ORF2E 22:30 Uhr Weltjournal - Afghanistan - Frauen auf der Todesliste / 28.01. 00:00 Phoenix Runde antworten

heute 27.01.2010
13.30-14.00 Phoenix Hilflos in Afghanistan Das deutsche Engagement am Hindukusch
18.00-18.30 Phoenix Hilflos in Afghanistan Das deutsche Engagement am Hindukusch


Peter Struck schickte 2002 als Verteidigungsminister der rot-grünen Bundesregierung die ersten deutschen Soldaten nach Afghanistan, um das Land zu "stabilisieren".
Jetzt bekennt er in der Dokumentation: "Wir sind damals zu naiv an die Sache herangegangen, weil wir dachten, es geht schnell." Was als "bewaffnete Aufbauhilfe" gedacht war, sei heute "eindeutig ein Krieg".

Von "Krieg" spricht auch der ehemalige Verteidigungsminister Volker Rühe (CDU). Der aktuelle Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) spricht von einem "Kampfeinsatz" und beklagt die allzu lang praktizierte "verschüchterte und verdruckste Sprache" der Politiker.
"Nichts ist gut in Afghanistan" - so auch das Fazit der Ratsvorsitzenden der evangelischen Kirche, Margot Käßmann, in ihrer aufsehenerregenden Silvesterpredigt. In der NDR Dokumentation verteidigt und begründet sie ihre Äußerung. Auch Angehörige von getöteten Soldaten, ortskundige Journalisten und Soldaten beschreiben, wie die einstige Euphorie zur nackten Angst um das eigene Überleben wurde.

Die Autoren Christoph Lütgert und Josy Wübben dokumentieren die große Ratlosigkeit des Engagements in Afghanistan unmittelbar vor der internationalen Afghanistan-Konferenz am 28. Januar in London



heute Mi. 27.01.2010 22:30 MAGAZIN (VPS 22:30) Stereo 16:9 ORF 2 Europe Länge: 31min

WELTJOURNAL
MIT FOLGENDEM THEMA

*Afghanistan - Frauen auf der Todesliste


Die Taliban sind zurück-und wer das am stärksten zu spüren bekommt, sind Afghanistans Frauen. Lehrerinnen und Polizistinnen werden am Handy bedroht, eingeschüchtert, von gedungenen Mördern auf Motorrädern umgebracht. Lokalpolitikerinnen können sich aus dem Untergrund engagieren. Star-Korrespondentin und Buchautorin Antonia Rados dokumentiert in ihrer neuen Reportage für das Weltjournal den heimlichen Krieg der Taliban gegen die Frauen.
Um so viele Frauen wie möglich abzuschrecken, stellen die Taliban auch Bilder von erschossenen Frauen ins Internet. Die Schreckensbilder von afghanischen Frauen, die in den 90er Jahren unter den Taliban im Fußballstadion von Kabul in ihren blauen Burkas hingerichtet wurden, leben wieder auf.

Bei der internationalen Afghanistan – Konferenz nächste Woche in London geht es um die dramatische Entwicklung am Hindukusch. Im vergangenen Jahr haben sowohl die 100 000 ISAF-Soldaten als die afghanische Zivilbevölkerung das blutigste Jahr seit der Vertreibung der Taliban hinter sich: 450 ausländische Soldaten und 2400 Zivilsten wurden getötet. Nach dem Irak droht auch Afghanistan in einem chaotischen Kleinkrieg mit Aufständischen zu versinken.
Antonia Rados nach ihren gefährlichen Dreharbeiten in Afghanistan über die Methoden der Taliban:

„Die Taliban schüchtern diese Frauen ständig ein warnen sie am Telefon,ihren Job aufzugeben und sich zu fügen. Und sie fahren mit dem Motorrad umher, um nach Mafiaart zu morden. Mittels eines sehr guten Kommunikationssystems sorgen sie dafür, dass alle Frauen erfahren, wenn sie eine umbringen. Mao Tse Tung hat einmal gesagt, man tötet eine und hunderte haben Angst. Genauso ist es in Afghanistan.“

Auslandsberichterstatterin Antonia Rados wird auch in Zukunft für das Weltjournal von den Hotspots der Welt berichten.

mit Eugen Freund
Redaktionsleitung: Claudia Neuhauser
Redaktion: Harald Bohrer, Lorenz Gallmetzer, Mag. Patrick Hafner, Dr. Christa Hofmann, Mag. Katinka Nowotny, Julieta Rudich, Dr. Alexander Steinbach
Regie: Rudolf Pirzl


Wiederholung:
Fr. 29.01.2010 ORF2E 12:00 Uhr



Do. 28.01.2010 Phoenix 00.00
PHOENIX RUNDE
Thema: "Mission gescheitert? – Deutsche Soldaten in Afghanistan"


Anne Gesthuysen diskutiert in der PHOENIX Runde mit:

Christian Schmidt, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung

Jan van Aken, Die LINKE

Gernot Erler, SPD und

Marc Lindemann, ehem. Bundeswehroffizier in Afghanistan
Der Hexenkessel der Weltgeschichte, so wird Afghanistan auch genannt. Soldaten aus 40 Nationen sind dort in einem Krieg verstrickt, der nach Ansicht vieler Experten nicht zu gewinnen ist. Die Bundeswehr ist mit rund 8400 Mann vertreten.
An diesem Donnerstag findet in London die internationale
Afghanistan-Konferenz statt. Dort soll eine neue Strategie präsentiert werden: Die Soldaten sollen raus aus ihren Lagern und Panzern, um die Bevölkerung zu schützen. Damit wächst auch die Bedrohung. Die Bundesregierung will voraussichtlich 500 zusätzliche Soldaten schicken. Mehr Soldaten für mehr Frieden?

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

11.03.2010 01:12
#49 Di. 06.04.10 ZDFneo 23:55 Uhr Nach dem Krieg antworten

"Nach dem Krieg", ZDF neo, 06.04.2010, 23:55 Uhr

Vom Leben der Menschen auf dem Balkan


Die Städte Okucani und Nova Gradiska liegen in der Region Slawonien, an der kroatischen Süd-Grenze zu Bosnien. Während des Krieges 1991-1995 wurde hier hart gekämpft, an einer der vielen Frontlinien im Bruderkrieg der Serben gegen die Kroaten. Der zwölfjährige Zoran, die 15-jährige Daria und der 14-jährige Ivan teilen ein schweres Schicksal: Sie haben Krebs. Alle drei haben Knochentumore wie viele andere Kinder in der Region auch. In den letzten drei Jahren stieg die Kinderkrebsrate in Slawonien und Bosnien rasant an. Die meisten betroffenen Kinder sind im oder kurz nach dem Krieg geboren. Neben den Knochentumoren bekommen sie Gehirntumore, Leukämie und Lymphknotenkrebs. Das dramatische Problem der häufigen Krebserkrankungen bei Kindern in der Region ist unter Medizinern im In- und Ausland bekannt und taucht in internationalen medizinischen Veröffentlichungen unter dem Begriff "Balkan Syndrome" auf. Die kroatischen Onkologen Mladen und Egidio Cepulic gehen davon aus, dass der Anstieg bestimmter Krebserkrankungen bei Kindern auf uranhaltige Munition zurückzuführen ist. Soweit man aus dem Irak weiß, sind die radioaktiven Dosen der DU-Munition direkt nach der Detonation am höchsten. Danach ist die radioaktive Belastung nicht sehr hoch, aber konstant strahlend über Milliarden von Jahren hinweg - und vermutlich hoch genug, um bei Kindern in der Wachstumsphase Tumorzellen zu verursachen. Der Film führt die Zusammenhänge zwischen radioaktiver Munition und der Krebserkrankungen der Kinder vor Augen, erzählt vom Leben und Leiden einiger Kinder und lässt das Nachkriegsgrauen in der Region spürbar werden.

E-Teile > aB-S

Cernik Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 12.518

11.03.2010 01:20
#50 RE: Di. 06.04.10 ZDFneo 23:55 Uhr Nach dem Krieg antworten

Zitat von beka
Die Städte Okucani und Nova Gradiska liegen in der Region Slawonien, an der kroatischen Süd-Grenze zu Bosnien. Während des Krieges 1991-1995 wurde hier hart gekämpft, an einer der vielen Frontlinien im Bruderkrieg der Serben gegen die Kroaten.


Da bin ich jedes Jahr Das mit dem Uran befürchten wir schon lange.

-----------------------
http://zrce-bay.com

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

05.04.2010 20:09
#51 RE: Di. 06.04.10 ZDFneo 23:55 Uhr Nach dem Krieg antworten

Di. 06.04.10 ZDFneo 23:55 Uhr Nach dem Krieg - Vom Leben der Menschen auf dem Balkan


E-Teile > aB-S

proppi Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 6.701

05.04.2010 21:32
#52 RE: Di. 06.04.10 ZDFneo 23:55 Uhr Nach dem Krieg antworten

Hallo,

diesen Film sollte wirklich JEDER gesehen haben.
http://www.youtube.com/watch?v=VkKveJFdUjM&feature=related

Dass Uranmunition tonnenweise im Irak 1991 und 2003, auf dem Balkan 1995 und 1999 und in Afghanistan seit 2001 verschossen wurde und wird, bestreitet inzwischen – anders als Anfang der 90er Jahre – niemand mehr. Laut Pentagon und Uno wurden 1991 im Golfkrieg zwischen 330 und 375 Tonnen Uranmunition eingesetzt, im Irakkrieg seit 2003 2.200 Tonnen. Für Kosovo, Bosnien und Serbien schwanken die Angaben der Nato zwischen 11 und 20 Tonnen.
Quelle: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=12168

Wer ausführlichere Infos möchte, sollte auch das http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=2812 lesen.

Wann werden endlich die dafür Verantwortlichen angeklagt und verurteilt?

Gruß
proppi

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

07.07.2010 13:35
#53 Do. 22.07.10 1Extra 20.15 Uhr Die häusliche Seite des Krieges >> Wh. 25.07. 18:02 Uhr antworten


Do, 22.07. 20:15 21:25 EinsExtra Die häusliche Seite des Krieges Dokumentation
So, 25.07. 18:02 19:15 EinsExtra Die häusliche Seite des Krieges


EinsExtra, Donnerstag, 22.07., Dokumentation 20:15 - 21:25 Uhr Die häusliche Seite des Krieges


Über 7000 deutsche Soldaten arbeiten derzeit in Krisengebieten weltweit. Wie geht es dabei den Familien der Soldaten, die nicht nach ihrer Meinung gefragt werden, sondern mit den Gegebenheiten leben müssen? 'Die häusliche Seite des Krieges' erzählt die Geschichten dreier Soldatenfamilien. Der Film spielt in ihren Wohnungen, begleitet ihren Alltag, ihr Leben.Er erzählt vom Vermissen, davon wie es ist, wenn einer fehlt.

Katja und Jan haben vor wenigen Monaten geheiratet. Jetzt geht Jan in den Kosovo. Es ist sein erster Auslandseinsatz. Katja ist optimistisch. Sie ist kein Kind von Traurigkeit, ist selbständig und kann auf sich aufpassen, sagt sie. Doch in Murnau, wo die beiden wohnen, weil Jan dort stationiert ist, haben sie keine Bekannten, keine Freunde. Allmählich fällt Katja die Decke auf den Kopf.

Michaela und Wolfgang sind alte Hasen, wenn es um Auslandseinsätze geht. Für Wolfgang werden die vier Monate im Kosovo der sechste Einsatz sein. Rechnet man die Lehrgänge und Übungen dazu, fehlen ihm weit über drei Jahre im Leben seiner Kinder. Die sind inzwischen groß. Vermissen die Kinder ihren Vater und bangt seine Frau noch um ihren Ehemann? Oder haben sich alle an seine Tätigkeit und Abwesenheit gewöhnt?

Myriam und Martin haben sich beim Theologiestudium kennengelernt. Myriam ist Pfarrerin geworden, Martin kümmert sich um Haushalt und die drei Töchter. Als Myriam in die Militärseelsorge ging, war ihnen klar, dass sie irgendwann in einen Auslandseinsatz gehen wird. Und jetzt schien den Eltern ein guter Zeitpunkt. Die Mädchen sehen das anders. Sie haben Angst, dass ihrer Mutter etwas passiert, dass sie nicht wiederkommt. Martin hingegen möchte beweisen, dass er den 'Job der Eltern' auch gut alleine stemmen kann.

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

21.07.2010 20:25
#54 RE: Do. 22.07.10 1Extra 20.15 Uhr Die häusliche Seite des Krieges >> Wh. 25.07. 18:02 Uhr antworten

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

25.07.2010 12:17
#55 RE: So. 25.07.10 1Extra 18:02 Uhr Die häusliche Seite des Krieges antworten

letzte Wh.

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

18.08.2010 21:49
#56 heute Mi. 18.08.10 NDR 22:35 Uhr SoKo Afghanistan - Deutsche Polizisten im Krisengebiet antworten

NDR, Mittwoch, heute, Magazin/Dokumentation 22:35 - 23:05 Uhr
Die Reportage
SoKo Afghanistan

Deutsche Polizisten im Krisengebiet


Afghanistan. Es ist früher Morgen im Bundeswehr-Camp Marmal in Mazar-e Sharif.

Deutsche Polizisten und Feldjäger treffen sich zur Einsatzbesprechung. Begleitet werden die Männer von einem NDR Fernsehteam. Sieben Tage lang beobachtet Filmemacher Ralf Hoogestraat die deutschen Polizisten bei ihrer Mission. Im Camp Maral leben zurzeit rund 100 deutsche Polizeibeamte, sie kommen aus dem gesamten Bundesgebiet. 28 von ihnen bilden die so genannten Mentorenteams. Sie sollen vor Ort in den Distrikten die afghanische Polizei beim Aufbau einer funktionierenden Sicherheitsstruktur anleiten und unterstützen. Ihr Ziel: Im Norden des Landes soll eine friedliche Gesellschaft entstehen, die vielleicht sogar demokratisch funktioniert. Die deutschen Polizisten und Feldjäger arbeiten bei allen Einsätzen eng zusammen. Das NDR Team zeigt in diesem Film die Deutschen beim Training mit ihren afghanischen Kollegen, beim Aufbau von Polizeiposten und beobachtet, wie sie mit korrupten Polizeichefs umgehen und sich in ihrer Freizeit sozial engagieren.

Ralf Hoogestraat begleitet die Beamten bis an die usbekische Grenze, wo ein Polizeiposten immer wieder von Drogenschmugglern angegriffen wird. Dann folgt er ihnen ins Marmal-Gebirge - hier dringen seit Kurzem Taliban aus dem Süden ein und bedrohen die örtliche Polizei.

Die Dreharbeiten fielen in eine Zeit, in der die Sicherheitslage besonders angespannt war: Bei Kämpfen in Kundus gab es fünf verletzte Soldaten, vier ihrer Kameraden wurden getötet. In Masar-e Sharif erschwerten Selbstmordattentäter die Arbeit der Polizei. Täglich spüren die deutschen Polizeibeamten: Es ist Krieg in Afghanistan. Doch trotz aller Gefahren wollen sie weitermachen und versuchen, im Krisengebiet etwas zu bewegen. Der Film zeigt eindrucksvolle Bilder, die in dieser Form vorher noch nicht im Fernsehen zu sehen waren. Die Reportage informiert über eine Seite des deutschen Engagements in Afghanistan, die hier zu Lande noch weitgehend unbekannt ist.

Wiederholung: 21.08., 08:30, NDR Die Reportage

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

21.08.2010 01:02
#57 RE: heute Mi. 18.08.10 NDR 22:35 Uhr SoKo Afghanistan - Deutsche Polizisten im Krisengebiet antworten

Wiederholung: 21.08., 08:30, NDR Die Reportage

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

07.09.2010 15:35
#58 Di. 05.10.10 SWR 07:30 Uhr Quo vadis BRD? Auftrag umstritten? - Die Bundeswehr im Wandel antworten


Di, 05.10.10 07:30 08:00 SWR Quo vadis BRD? Auftrag umstritten? - Die Bundeswehr im Wandel
Do, 21.10.10 00:05 01:30 Bayern Mörderischer Frieden


SWR, Dienstag, 05.10., 07:30 - 08:00 Uhr
Quo vadis BRD?
Auftrag umstritten? - Die Bundeswehr im Wandel


Seit 1990 wird die Bundeswehr zu friedenserhaltenden und -sichernden Maßnahmen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland eingesetzt. Bereits unmittelbar nach der deutschen Wiedervereinigung 1990 begann eine heftige Debatte über den Einsatz der Bundeswehr außerhalb des NATO-Vertragsgebiets (out-of-area-Debatte). Damit ist der Einsatz der Bundeswehr längst nicht mehr auf den Verteidigungsfall, wie er noch im Grundgesetz beschrieben wird, beschränkt. Spätestens seit dem Kosovo-Krieg und dem Afghanistan-Einsatz wird die Legitimität dieser Einsätze - zumindest vor Völker- und verfassungsrechtlichem Hintergrund - anfechtbar.

Wie und warum hat sich das Selbstverständnis der Streitkräfte gewandelt? Und mit welcher Legitimierung hat dieser Wandel stattgefunden? Was wird neuerdings unter 'Verteidigung' verstanden und nach welchen verteidigungspolitischen Richtlinien rechtfertigen Politik und Bundeswehr die vielfältigen Einsätze außerhalb der BRD? Diesen Fragen nähert sich der Film in zwei Erzählsträngen: in historischen Rückblenden, die Gründung, Auftrag und Wandel der Bundeswehr nachzeichnen, und 'vor Ort' auf der Fregatte Karlsruhe, die vor der Küste Somalias auf ihren neuen Einsatz wartet: die Jagd auf Piraten.

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

04.10.2010 20:26
#59 RE: Di. 05.10.10 SWR 07:30 Uhr Quo vadis BRD? Auftrag umstritten? - Die Bundeswehr im Wandel antworten

E-Teile > aB-S

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.983

20.10.2010 18:45
#60 RE: Do. 21.10.10 BR 00:05 Uhr Mörderischer Frieden antworten

E-Teile > aB-S

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Di. 11.8.2015 Phoenix 21:00 Uhr Europatour: Kroatien
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
12 10.08.2015 10:34
von beka • Zugriffe: 1412
Do. 11.07.13 Phoenix 14:15 Uhr Tränen auf See, Segeltörn ins neue Leben
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
4 10.07.2013 19:08
von beka • Zugriffe: 775
Mo. 12.10.15 NDR 00:55 Uhr Hanseblick - Per Anhalter über den Balkan
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
45 11.10.2015 17:47
von beka • Zugriffe: 5152
Do. 2.3.17 N24 01:05 und 05:15 Uhr Spring Break Europe - Feiern bis zum Umfallen
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von Daniel
39 01.02.2017 16:26
von beka • Zugriffe: 10883
Mi. 03.12.14 Bayern 23.15 Uhr Stille Sehnsucht - Warchild (D/Slo 2004)
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
2 27.11.2014 21:33
von beka • Zugriffe: 719
Do. 28.05.15 N24 03.50 Uhr Balla-Balla am Balkanbeach - Feiern bis der Strand glüht
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
30 22.12.2015 09:28
von beka • Zugriffe: 11082
So. 28.12.14 Phoenix 23.00 Uhr: Historische Ereignisse / Welt im Wandel
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
35 18.12.2014 17:14
von beka • Zugriffe: 5362
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Forum Software von Xobor