Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 48 Antworten
und wurde 2.925 mal aufgerufen
  
 Der Stammtisch im Kroatien-Forum für Kroatien-Fans
Seiten 1 | 2 | 3
Medo1 Offline



Beiträge: 1.027

16.08.2007 01:42
#21 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten
In Antwort auf:
Amen - genauso ist es.
Wer zu dämlich auf unseren Straßen fährt, muß brennen, punktum.
Ich wünsche dir viel Spaß in den nächsten Wochen.


--
lG Lucky




Bete zu Gott das sie dich nicht in Slowenien oder Kroatien erwischen,die sind dort auch ziemlich gemein und sogar mit Tarnanzug und Laserpistole bewaffnet.Selber gesehen!

und ich den österreichischen Behörden trotz "Amtshilfe" zwischen A und D gilt in D deutsches Recht. D.h., daß "Ansprüche" aus A in D nur insofern eingetrieben werden können, als sie mit deutschem Recht kompatibel sind. (also mit Gesicht zahlen - ohne nein!)aus einem Anwaltsforum!

gast ( Gast )
Beiträge:

16.08.2007 11:28
#22 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten

Tja sag mal Pech gehabt...von hinten geblitzt.
Du meinst vermutlich die grauen Kaesten am Strassenrand die aussehen wie ein Stromkasten und die koennen teilweise von hinten blitzen .
Am besten an die Geschwindigkeit halten dann hat man kein Problem !
Ausserdem stehen sie in Slowenien ja auch oft genug - nur live und mit der Radarpistole.

Weiterhin gute Fahrt.

stefco Offline



Beiträge: 75

16.08.2007 16:50
#23 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten

meiner meinung nach wird aufgrund des abkommes zwschen D und A auch die geldstrafe vollstreckt. eine prüfung der rechtmäßigkeit des bescheides findet in D nicht mehr satt. zahlemann und söhne ist gesagt...und das ist auch gut so

S73 Offline




Beiträge: 1.482

16.08.2007 16:55
#24 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten

Kann es sein, daß man es riskiert erwischt zu werden, bei einer späteren Kontrolle in A?? Und diese dann
auf jedenfall kassiert wird bzw. man diese dann bezahlen muß?!

Ribar Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 9.659

16.08.2007 16:57
#25 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten

In Antwort auf:
In Deutschland ist dieser Paragraph verfassungswidrig, da er die Grundrechte der Menschen verletzt.
Wie kommst du denn auf DAS schmale Brett ??? - Du hast in D. genauso den Führer deines Fahrzeugs zu nennen und wenn du das nicht kannst -oder willst, dann kann es ganz schnell gehen, dass du ein Fahrtenbuch auferlegt bekommst - und dann heist´s vor Antritt jeder Fahrt, auch nur zum Kippen holen, erstmal schön in´s Büchlein schreiben....und bei Ankunft genauso !!

Wenn man schon cool rast, dann sollte man beim Erwischtwerden genauso cool die Arschbacken zusammenkneifen und sich nicht in´s Hemd machen.....so wie DU !!

....und nun viel Spaß beim "zittern"...

Lieber einen Thun als nix tun!

Medo1 Offline



Beiträge: 1.027

16.08.2007 18:58
#26 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten

In Antwort auf:
Kann es sein, daß man es riskiert erwischt zu werden, bei einer späteren Kontrolle in A?? Und diese dann
auf jedenfall kassiert wird bzw. man diese dann bezahlen muß?!



Ja das ist der Hacken an der Sache,wenn man nicht bezahlt.Aber auch dafür gibt es anscheinend einen Trick...

Man gibt an,das auf den Photo niemand zu erkennen ist und man nicht wisse wer gefahren ist.Dann kommt wieder Post aus A mit Aufforderung zur Lenkererhebung(die Ausforschung des Lenkers).Jetzt kommt einen Geistesblitz und es fällt einem ein das Verwandschaft aus Australien(Voraussetzung das sie in nächsten Jahren nicht mehr in Österreich unterwegs sind) oder von sonstwo zu besuch war und das Auto gelenkt hat.Natürlich mit der Verwandschaft absprechen und ab in die Post.Nun ist das Auto und der Hafter aus dem Schneider.Dann ist prakisch der Ball an den überspielt, ihn trifft nun die Auskunftspflicht.

x.franz Offline



Beiträge: 10

16.08.2007 19:07
#27 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten

Warum stehst du nicht zu deinem Fehler, das du " 50 km/h " zu schnell gefahren bist, und Zahlst einfach deine gerechte Strafe ?

grufty659 ( Gast )
Beiträge:

16.08.2007 19:24
#28 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten
@Medo1
@rainer 2
In Antwort auf:
Hallo grufty659
hoffentlich verschwinden bald mal alle ausländischen "Rowdys" für ein Jahr von Euren Strassen und fahren andere Routen oder gleich mal in andere Richtungen in den Urlaub. Würde mich interessieren,was in Eurem Steuersäckel dann noch hängenbleibt, wenn keine Maut,Strafen u.s.w. von den Durchreisendenden kassiert werden.
Gruß Rainer

gerade gefunden (eventuell zum Nachdenken) für alle Raser:

http://salzburg.orf.at/stories/214829/
Ein Schwerverletzter kostet 320.000 Euro
Ein Mensch, der bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wird, verursacht durchschnittlich 320.000 Euro an Folgekosten. Diese Zahl hat das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) errechnet.


Kaputte Autos, Behandlung, Krankenstand etc.
Wie hoch die Folgekosten nach einem Verkehrsunfall sein können, ist vielen Lenker nicht bewusst.

Aber mehr als 300.000 Euro kostete zum Beispiel ein Schwerverletzter die Steuerzahler, wenn man kaputte Autos, Behandlung, Krankenstand, vielleicht Frühpension und Verwaltungskosten miteinberechnet.
Gesamtkosten von 1.200 Euro pro Einwohner
Auch im Straßenverkehr Getötete kosten die Allgemeinheit: so wurden laut Kuratorium für Verkehrssicherheit im vergangenen Jahr allein 151 getötet, weil sie nicht angegurtet waren.

Diese kosteten 160 Millionen - auch hier Unfallschäden, Begräbniskosten, Witwenpensionen und ähnliches miteingerechnet.

Allle Verkehrsunfälle in ganz Österreich verursachten im vergangenen Jahr zehn Milliarden Euro an Folgekosten. Das bedeutet rechnerisch für jeden Österreicher eine Belastung von rund 1.200 Euro.



ebendort gefunden :




Einseitige Betrachtung
pollino, vor 2 Minuten
Kosten bedeuten aber immer Einnahmen auf der anderen Seite. Die Kosten der Autoreparatur sind die Einnahmen der Werkstatt. Die Kosten der medizinischen Behandlung sind die Gehälter der Ärzte. Die Kosten für das Rettungsauto sind die Einnahmen des Fahrzeugherstellers usw. Also, liebes KfV, nicht nur die Passivseite, sondern auch die Aktivseite betrachten. Nicht einer in wirtschaftlichen Grundlagen ohnehin minderbemittelten österreichischen Bevölkerung Halbwahreiten verbreiten, sondern die Dinge gesamtwirtschaftlich betrachtet. Die wahren Kosten eines Unfalles mit Personenschaden oder Tod liegen daher nicht in den unmittelbaren Unfallkosten, sondern im Folgeschaden durch den Ausfall der betroffenen Person im Leistungsprozess. Dort liegt neben dem menschlichen Leid der große Schaden, der hochgerechnet auf ein Menschenleben weit höher ist, als die unmittelbaren Unfallkosten.
Purzl Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.132

17.08.2007 16:24
#29 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten
Ausländer steigen straffrei aufs Gas
Die Stereirmark ist das Schlaraffenland für ausländische Raser:
Werden sie geblitzt, hat die Behörde zwar das Kennzeichen und den Besitzer, an die Adresse kommt man aber nicht ran.


Werden die ausländischen Temposünder in der "grünen Mark" geblitzt,
aber nicht angehalten, brauchen sie keine Strafe zu zahlen,
da man ihnen den Strafbescheid nicht zusenden kann.
Die EU hat das Problem zwar erkannt und versucht auch dagegen vorzugehen.
Aber außer Deutschland hat - trotz EU-Beschlusses ,
die Raser zu verfolgen und in ihrem Land zu strafen - noch kein EU-Land die Gesetze entsprechend geändert.
Lediglich die Schweiz als Nicht-EU-Land arbeitet mit österreichischen Behörden zusammen.
Übrigens zahlen wir im Ausland relativ selten.
Quelle: Steirerkrone-Kronenzeitung, Freitag, 17. August 2007/Nr.16.985

@Medo
Wir bezeichnen Menschen wie dich als Heulsusen

Grüße aus der "grünen Mark"
Mario

Vera Offline

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 33.617

17.08.2007 16:25
#30 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten

In Antwort auf:
Aber außer Deutschland hat - trotz EU-Beschlusses ,
die Raser zu verfolgen und in ihrem Land zu strafen - noch kein EU-Land die Gesetze entsprechend geändert.


Demnach bekommen sie doch Medos Adresse, da er in Deutschland wohnt.

________________________
Meine Fotogalerie

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.822

17.08.2007 16:36
#31 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten
klar kriegen sie Medo - mich haben sie vor paar Jahren ja auch bei St. Pankraz erwischt

E-Teile > aB-S

Vera Offline

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 33.617

17.08.2007 16:38
#32 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten

Ja, aber leider gibt es doch die von Medo genannten Hintertürchen, womit man sich da rauswinden kann. Eigentlich sollte man für seine Verfehlungen ja geradestehen.

________________________
Meine Fotogalerie

grufty659 ( Gast )
Beiträge:

17.08.2007 17:34
#33 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten

In Antwort auf:
Ja, aber leider gibt es doch die von Medo genannten Hintertürchen, womit man sich da rauswinden kann. Eigentlich sollte man für seine Verfehlungen ja geradestehen.

Immer ??? Stichwort: Länderrecht - EU Recht ....

Armin Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.357

17.08.2007 21:57
#34 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten
Hallo Medo1,

will zwar nicht unbedingt helfen bei derartigen groben Tempoüberschreitungen, aber wenn die Österreicher unbedingt meinen sie müssten von hinten blitzen:

ist das Beweisfoto tatsächlich von hinten erfolgt und
der Fahrer ist nicht zu identifizieren

kann -sofern der Verantwortliche sich nicht selbst belastet-

das Bußgeld in Deutschland nicht vollstreckt werden!

Gruß Armin

P.S.:
1. Was allerdings bei einer Wiedereinreise in Österreich passiert oder passieren kann, weiß ich nicht!
2. das hier hatte ich schon mal gepostet:
Verkehrsordnungswidrigkeiten
Fahrerermittlungen und Vollstreckungen der Republik Österreich

Zwischen Österreich und Deutschland besteht seit dem 31. Mai 1988 ein Vertrag über die Gewährung von Amts- und Rechtshilfe in Verwaltungssachen.
Dieses Abkommen ist insbesondere im Hinblick auf die Ahndung von Verkehrsordnungswidrigkeiten bedeutsam.
Gemäß Artikel 1 Absatz 1 des Vertrages zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich über Amts- und Rechtshilfe in Verwaltungssachen leistet die Bundesrepublik Deutschland der Republik Österreich in österreichischen Verwaltungsstrafverfahren Amts- und Rechtshilfe. Das österreichische Verwaltungsverfahren ist vergleichbar mit dem deutschen Bußgeldverfahren.
In Österreich wird daher auch bis 35,- Euro von Organstrafmandat, darüber hinaus von Geldstrafe gesprochen, die unserem Bußgeld entspricht.

Gemäß Artikel 5 Absatz 1 Nr. 1 – 4 des Vertrages umfasst die Amts- und Rechtshilfe:
- Ermittlungen einschließlich Beweisaufnahmen
- Anhörung Beteiligter und Anhörung Betroffener/Vernehmung Beschuldigter
- Erteilung von Auskünften einschließlich solcher aus dem Strafregister
- Übersendung von Schriftstücken

Ausnahmen sind in Artikel 1 Absatz 2 Nr. 1. bis 3. des Vertrages genannt.

Ermittlungsersuchen im Zusammenhang mit Verkehrsordnungswidrigkeiten (in Österreich Verwaltungsstrafsachen) können also auch unmittelbar an die zuständige Polizeibehörde in Deutschland gesandt werden, wenn weitere Ermittlungen hinsichtlich des Fahrzeugführers notwendig werden (Artikel 2 Absatz 1 und 2 des Vertrages).

Zunächst werden jedoch mit sogenannten Anonymverfügungen Verstöße unbekannter Fahrzeugführer geahndet, gegen die anhand des Kfz-Kennzeichens eine Anzeige erstattet worden ist (z.B. bei stationären Geschwindigkeitsmessanlagen).

Diese Anonymverfügung wird in der Regel dem Fahrzeugführer zugestellt. Wird die Strafe beglichen, so erfolgen keine weiteren Ermittlungen.

Beruft sich der Fahrzeughalter jedoch auf sein Aussageverweigerungs- oder Zeugnisverweigerungsrecht, so wird von den österreichischen Behörden die sogenannte Lenkererhebung erfolgen.

Nach österreichischem Recht ist der Halter nämlich verpflichtet, den entsprechenden Fahrzeugführer anzugeben. Eine Nichtmitwirkung bei der Aufklärung einer Verwaltungsstrafsache im Rahmen der Lenkererhebung ist ebenfalls mit einer Verwaltungsstrafe belegt und kann auch gegenüber ausländischen Fahrzeughaltern geltend gemacht werden. Dies wird damit begründet, dass der Fahrzeughalter die Mitwirkungspflicht nicht erfüllt hat und damit zum Zeitpunkt des Verstoßes das Fahrzeug doch selbst geführt hat.

Den österreichischen Behörden wurde durch das Bundesinnenministerium (BMI) bereits mit Schreiben vom November 1996 auf der Grundlage eines Erörterungsergebnisses im Bund-Länder-Fachausschuss StVOWi mitgeteilt, dass Strafverfügungen gegen einen Kfz-Halter wegen Nichtangabe des verantwortlichen Fahrzeugführers nicht mehr vollstreckt werden.

Das Innenministerium von Rheinland-Pfalz ist der Auffassung, dass die Vollstreckung solcher Verwaltungsstrafen gegen Kfz-Halter den verfassungsrechtlich gebotenen wesentlichen Elementen der deutschen Rechtsordnung, dem Auskunfts- und Zeugnisverweigerungsrecht, widerspricht.
Amts- und Rechtshilfe wird gemäß Artikel 4 Absatz 1 des Vertrages nicht geleistet, wenn sie nach geltendem Recht des ersuchten Staates unzulässig ist.
Folglich dürften deutsche Behörden solche Vollstreckungsersuchen nicht mehr erhalten, lediglich der Betroffene (Fahrzeughalter) kann ihn postalisch durch die österreichischen Behörden unmittelbar zugesandt bekommen.

Anmerkung:
Probleme dürfte es möglicherweise erst wieder bei der Wiedereinreise nach Österreich geben...

Folgender Rechtsmittelweg ist möglich:
Einspruch gegen die Strafverfügung ist innerhalb von zwei Wochen nach Zustellung des Schreibens bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft oder bei Parkverstößen ggf. bei der jeweiligen Stadt- oder Gemeindeverwaltung in Österreich einzulegen.
Die Rechtsmittelentscheidung wird durch den Unabhängigen Verwaltungssenat (UVS) getroffen, gegen dessen Entscheidung kein Rechtsbehelf möglich ist. Als außerordentliches Rechtsmittel steht dann nur noch eine Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof (VwGH) oder beim Verfassungsgerichtshof (VGH) offen, die innerhalb von sechs Wochen nach Zustellung des Berufungsbescheids einzulegen ist, jedoch keine aufschiebende Wirkung hat.

Konsequenz:
Rechtskräftige österreichische Strafverfügungen (außer im o.g. Fall gegen den Kfz-Halter bei Verweigerung der Lenkerauskunft) bzw. deutsche Bußgeldbescheide können gemäß Artikel 9 des Vertrages für Geldstrafen / Bußgelder ab 25,- Euro im jeweiligen Land zwangsvollstreckt werden.
Vera Offline

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 33.617

17.08.2007 22:56
#35 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten

In Antwort auf:
Stichwort: Länderrecht - EU Recht ....


Das ist ein Problem für die österreichischen Behörden. Sie haben das EU-Recht zwar anerkannt, verhängen ihre Strafen aber dennoch nach Landesrecht. Deshalb zanke ich mich seit August 2006 wegen 200 € mit ihnen rum. Da ich mich im Recht fühle, seh ich auch nicht ein, zu zahlen. Aber was das Ganze am Ende kostet, möchte ich gar nicht wissen. Zum Glück zahlt die Rechtsschutzversicherung das Verfahren.

________________________
Meine Fotogalerie

slibo Offline



Beiträge: 41

18.08.2007 10:17
#36 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten

Hi,
leider kann ich Dir nix zu Deinem Problem sagen.
Ich finde es aber sehr lustig das die ersten Antworten die zu diesem Thema kammen( Martina/Grufti)
auch nix zu deiner eigentlichen Frage zu sagen hatten ,es aber für unerlässlich hielten den moralischen Oberlehrer raushängen zu lassen.
ich bin froh das es noch so tolle regelorientirte Menschen gibt....Ihr werft bitte den ersten Stein!
Slibo

grufty659 ( Gast )
Beiträge:

18.08.2007 12:39
#37 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten
In Antwort auf:
ich bin froh das es noch so tolle regelorientirte Menschen gibt....Ihr werft bitte den ersten Stein!

Nicht nur mir stinkt es, daß verschiedene Nationen Narrenfreiheit haben, und dies auch weidlich ausnützen.
Auch ich wurde sehr oft geblitzt, aber ich stehe dazu, "Zahlemann & Söhne", und übernehme dafür auch die Verantwortung , statt krankhaft ein Schlupfloch zu suchen
Dazu muß ich bemerken, daß bei etwas Aufmerksamkeit vieles vermeidbar gewesen wäre. Beispiel: Was macht auf einer geraden Strecke, wo kein Haus steht, ein geparkter Privatwagen ?. Daß man auch die "Starenkasten" auf der Autobahn in der Regel sehen müßte, sei nebenbei erwähnt...
Allerdings gibt es auch Polizisten, welche in einer Streugut-Kiste sitzen , dies, aber nur dies, ist eine "Falle"
Angeblich hatte sogar früher (?) die Polizei die Weisung, im Sinne des Fremdenverkehrs, die löblichen Gäste mit Samthandschuhen anzufassen
Die Kehrseite ist eventuell, daß einige Polizisten "von den Piefke angefressen" sind, und sich dort, wo etwas zu holen ist, zuschlagen , Also, liebe Vera, beschwere Dich bei Deinen "Hintertürchen suchenden, straffrei bleibenden geschwindigkeitsübertretenden" Landsleuten . Jemand muß den Staatssäckel ja füllen
Purzl Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.132

18.08.2007 14:57
#38 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten

In Antwort auf:
Hi,
leider kann ich Dir nix zu Deinem Problem sagen.
Ich finde es aber sehr lustig das die ersten Antworten die zu diesem Thema kammen( Martina/Grufti)
auch nix zu deiner eigentlichen Frage zu sagen hatten ,es aber für unerlässlich hielten den moralischen Oberlehrer raushängen zu lassen.
ich bin froh das es noch so tolle regelorientirte Menschen gibt....Ihr werft bitte den ersten Stein!
Slibo

Aha, is ja interessant...
Mir is das ja Kaka ob der zahlt oder net.
Aber wenn bei dir die Spezies "Raser" mit 160km/h im Kofferraum parkt möcht ich gern DEIN tolerantes Lächeln sehen!
Liebe Grüße
Mario

slibo Offline



Beiträge: 41

18.08.2007 15:11
#39 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten

Aha, is ja interessant...
Mir is das ja Kaka ob der zahlt oder net.
Aber wenn bei dir die Spezies "Raser" mit 160km/h im Kofferraum parkt möcht ich gern DEIN tolerantes Lächeln sehen!
Liebe Grüße
Mario

Lieber Mario....
bei einen Rechtsfahrgebot kann es nicht dazu kommen....
aber wenn es Dich behruhigt...bei Tempo 160 parkt kein Raser mehr im Kofferraum, es sei denn er ist in der Tat dumm, aber das ist so selten.....
leider muss ich mich dennoch immer wieder wundern wieviele Leute erst nach mühseligem erreichen Ihrer Höchstgeschwindigkeit einsehen das man das auch auf der Mittelspur machen kann.
Nur im das Klarzustellen:
Ich bin für eine klare Geschwindikeitsregelung!!!!
Gruß
slibo

Purzl Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.132

18.08.2007 15:29
#40 RE: In Austria von hinten geblitzt antworten

In Antwort auf:
bei einen Rechtsfahrgebot kann es nicht dazu kommen....

Na klar, hast noch keinen vor dir gehabt der auf der linken Spur mit 100km/h fährt, und kein Mensch überholt dann rechts.
In Antwort auf:
aber wenn es Dich behruhigt...

Selten das jemand mit Absicht einen anderen auffährt,
In Antwort auf:
bei Tempo 160 parkt kein Raser mehr im Kofferraum, es sei denn er ist in der Tat dumm, aber das ist so selten..

War Auffahren gemeint??? Selten??? 3 Spurig gibts in Kroatien selten, meist bei Steigungen wg. der LKW´s
Muß mal nachfragen, wo in Kroatien war vergangenes Jahr der Unfall? an einem Tunneleingang? mit 2 od. 3 deuschen Toten? Auffahrunfall?

Aber schön das du für eine Geschwindigkeitsregelung bist

Gute Fahrt
Mario

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Big Game Fishing, Angelausflug hinter die Kornaten...
Erstellt im Forum Angeln und Fischen in der Adria, Angel-Urlaub in Kroatien von Ribar
79 07.05.2014 21:42
von Subforce • Zugriffe: 4465
Bild 0366 - Slo > die Sava, hinter Radece auf den Weg nach Sevnica
Erstellt im Forum Bilderrätsel Nachbarländer von Kroatien von Kathrin74
4 18.11.2013 20:23
von Kathrin74 • Zugriffe: 736
Zwischenübernachtung hinter Graz
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von HeiHoK
4 13.03.2011 19:21
von vir-susa • Zugriffe: 701
Buchtipp "Kroatien - Das Land hinter der Adria-Kulisse"
Erstellt im Forum Bücher, Zeitschriften, Landkarten - eine gute Vorbereitung für den Kro... von dino79sbg
2 11.10.2009 18:34
von Chris • Zugriffe: 899
Bild 1412 - Grgur von Nin steht in Split hinter dem Diokletianspalast
Erstellt im Forum Bilderrätsel im Kroatien-Forum (nur aus Kroatien) von elbsegler
7 05.07.2008 10:45
von Fred • Zugriffe: 423
www-Bild 1227: CETINA hinter Omis
Erstellt im Forum Bilderrätsel im Kroatien-Forum (nur aus Kroatien) von bonaca
6 23.09.2007 19:17
von bonaca • Zugriffe: 363
Austria, Vorarlberg Skiurlaub und vieles mehr
Erstellt im Forum Österreich - das Transitland für deutsche Kroatien-Urlauber, Ungarn von CSC_Psycho
1 14.10.2006 10:45
von Podgora • Zugriffe: 372
Zwischenübernachtung an der Wohlfühlroute hinter Graz
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von OtzeMachEd
1 28.08.2006 22:22
von Jordan • Zugriffe: 1119
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software von Xobor