Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 17 Antworten
und wurde 3.654 mal aufgerufen
  
 Anfragen und Beiträge aller Art zum Thema Kroatien - Sonstiges
lucija89 Offline



Beiträge: 147

07.11.2007 14:17
Bitte helft mir, geschichtliche Frage, Friedhof antworten
bog,

ich hoffe ihr könnt mir helfen?! Es wäre mir echt wichtig! (Nadam se, da mi mozete pomoci?! Meni je to vrlo bitno!)

Es geht um eine Schlacht im Ersten Weltkrieg zwischen Italienern und Ehem. Österreichisches Reich...Die Schlacht war an dem Fluss "Piava" (Schreibweise ist mir unbekannt, evt. auch Pijava)...
Es war in einem Bergland (irgendwo bei trijest, schreibweise ebenfalls unbekannt).
Dieses Gebiet war damals Italienisches Gebiet, heute jedoch Kroatisches Gebiet. Dort müßte irgendwo ein Friedhof für Gefallene vom 1. weltkrieg sein, diesen Suche ich.
(Zelim da znam od jedno mesto, sto je prije u prvom svetskom ratu, bilo Taljanskog Teretorijum a danas je Drzava Hrvatska! Bilo je negde na nekom Rjekom, sto se zove Pijava umedju brdima. Tamo mora da bude neke groblje od prvog svetskog rata, njega trazim!)

Es ist wichtig, bitte sagt mir alles was ihr wisst! Fragt eure Großeltern (sofern sie noch leben), fragt ältere Bekannte...ich werde alles Mögliche "ergoogeln", aber trotzdem hoffe ich zusätzlich auch auf eure Hilfe!!!
(Bitno je, da mi sve recite, sta znate! Pitate Dedu i Babu (ako su jos zive), pitate starije osobe...ja cu da trazim jos na "Google", a nadam se ipak da mi pomognite!!!)

Ich danke euch vielmals und hoffe auf eure Antworten! (Puno se zahvalim i nadam se, da dobijem odgovor!)

pozdravljam vas sve puno!
Lucija
André Offline




Beiträge: 4.413

07.11.2007 14:42
#2 RE: Bitte hilft mir, geschichtliche Frage! antworten

Sieger zweifeln nie - Zweifler siegen nie!

lucija89 Offline



Beiträge: 147

07.11.2007 17:12
#3 RE: Bitte hilft mir, geschichtliche Frage! antworten

danke, dass ist doch schon mal etwas...aber meinen Recherchen nach, hieß es von der Italienischen Regierung, dass es noch so einen Friedhof in Kroatien gibt....

aber echt super vielen riesen Dank! Klasse von dir Pharao!

aber alle die noch etwas darüber wissen, her mit euren Infos, bin für alles dankbar!

pozdrav!

Medo1 Offline



Beiträge: 1.027

07.11.2007 19:03
#4 RE: Bitte hilft mir, geschichtliche Frage! antworten

Hi lucija,
ich glaube du bist da etwas auf dem Holzweg.Die ehemalige Piave-Front befindet sich in Italien.Davor tobte die Isonzo(Soca)-Schlacht im heutigen Slowenien.Friedhöfe dieser Schlachten wirst du kaum in Kroatien finden,zumindest mir sind keine bekannt.Auch fanden diese Schlachten nicht im heutigen Kroatien statt!Hier sind Friedhöfe aus Slowenien,vielleicht ist der gesuchte dabei!

Tolmin, Modrejce
http://www.destinacije.com/slika_nav.asp...lja&cp=1&s=Next

Tolmin, Kobarid(italienischer)

http://www.destinacije.com/slika_nav.asp...lja&cp=4&s=Next

Tolmin, Log pod Mangartom, NP Triglav)

http://www.destinacije.com/slika_nav.asp...ja&cp=12&s=Next

Nemška Kostnica Tolmin

http://www.destinacije.com/slika_nav.asp...ja&cp=19&s=Next

Vojaško Pokopališče 1. Svetovne Vojne V Soči

http://www.destinacije.com/slika_nav.asp...ja&cp=58&s=Next

Tolmin, Kal - Koritnica

http://www.destinacije.com/slika_nav.asp...ja&cp=59&s=Next

Vojaško Pokopališče Padlih V 1. Svetovni Vojni, Trenta

http://www.destinacije.com/slika_nav.asp...ja&cp=60&s=Next

Vojaško Pokopališče Ukanc (Bohinj)

http://www.destinacije.com/slika_nav.asp...ja&cp=61&s=Next


hier was geschichtliches zur Schlacht an der Piave....
http://gebirgskrieg.heim.at/5033.htm

und den Isonzo Schlachten....

http://gebirgskrieg.heim.at/5116.htm


Gruss

Claudia Offline



Beiträge: 5.337

07.11.2007 19:24
#5 RE: Bitte hilft mir, geschichtliche Frage! antworten

Kriegsgräber-Friedhöfe im heutigen Kroatien teilw. mit Namenslisten von Gefallenen.

LG Claudia

lucija89 Offline



Beiträge: 147

07.11.2007 19:51
#6 RE: Bitte hilft mir, geschichtliche Frage, Friedhof antworten
wow! ihr seid ja klasse, dass werd ich mir anschauen und hoffe, dass es mich weiterbringt! vielen Dank!
lucija89 Offline



Beiträge: 147

08.11.2007 08:23
#7 RE: Bitte hilft mir, geschichtliche Frage, Friedhof antworten
Der Friedhof müßte irgendwo bei Trst liegen, ist das nicht in Slowenien/Kroatien?! Kennt jemand dort einen Friedhof vom 1. Weltkrieg?!
Anselm Offline




Beiträge: 877

08.11.2007 09:45
#8 RE: Bitte hilft mir, geschichtliche Frage, Friedhof antworten

Trst ist der kroatische Name für Triest (heute Italien).

Anselm aus Stuttgart/Esslingen

lucija89 Offline



Beiträge: 147

08.11.2007 11:00
#9 RE: Bitte hilft mir, geschichtliche Frage, Friedhof antworten

danke...;-)

André Offline




Beiträge: 4.413

08.11.2007 11:41
#10 RE: Bitte hilft mir, geschichtliche Frage, Friedhof antworten

Also ich finde mein Linkhinweis kam schon ziemlich nahe. Hier hast du noch Einige:

http://www.mein-italien.info/geschichte/piave.htm

http://gebirgskrieg.heim.at/5033.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Piave

Sieger zweifeln nie - Zweifler siegen nie!

lucija89 Offline



Beiträge: 147

08.11.2007 12:42
#11 RE: Bitte hilft mir, geschichtliche Frage, Friedhof antworten

das auf jeden Fall, super vielen Dank für die weiteren Links...echt ihr seid mir alle sehr hilfreich!

Medo1 Offline



Beiträge: 1.027

08.11.2007 16:01
#12 RE: Bitte hilft mir, geschichtliche Frage, Friedhof antworten

In Antwort auf:
Trst ist der kroatische Name für Triest (heute Italien).

Anselm aus Stuttgart/Esslingen



Trst, Gorica naša so pravica!

oder

AKO TRSTU TREBA SPAS,
DRUŽE TITO -
EVO NAS!


lucija89 Offline



Beiträge: 147

09.11.2007 09:20
#13 RE: Bitte hilft mir, geschichtliche Frage, Friedhof antworten

also von den italienischen behörden bekam ich die antwort, dass dieser friedhof in kroatien sein muss! kennt jemand welche...
fließt der piave auch über kroatien?

Medo1 Offline



Beiträge: 1.027

09.11.2007 10:40
#14 RE: Bitte hilft mir, geschichtliche Frage, Friedhof antworten

Nein,sogar ziemlich weit entfernt!

Die Front und der Fluss

el gu Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 89

02.12.2007 13:04
#15 RE: Isonzo- und Piave-Schlachten: antworten
meinst du nicht doch die 12 Isonzo-Schlachten? (slowenisch soca). Die Soča entspringt aus einer Karstquelle im Nordwesten Sloweniens im slowenischen Nationalpark Triglav nahe dem Vršič-Pass (1611 Meter. Im slowenisch/italienischen (österreichisch: Görz)/Gorizia/Nova Gorica überquert der Fluss die heutige Grenze und heißt in Italien (weiterhin) Isonzo. In der italienischen Küstenebene von Friaul bildet der Fluss ein für diese Region typisches breites Schotterbecken (Torrente), das sich bei jedem Hochwasser ändert und lange Brücken erfordert – im Sommer hingegen fließt dort nur ein kleines Rinnsal. In Triest mündet die Isonzo in die Adria.

Als im Ersten Weltkrieg Italien am 23. Mai 1915 Österreich-Ungarn den Krieg erklärte und dann angriff, bildete sich von den Dolomiten bis zum Isonzo im Osten eine z.T. im Hochgebirge liegende neue Front. Im Juni 1915 wurden im Ostabschnitt, in dem Tal des Isonzo die erste Isonzoschlacht von vier in diesem Jahr, 1916 dann weitere fünf und 1917 noch zwei Offensiven vergeblich gestartet. Den Italienern gelang damit nicht der Durchbruch in Richtung Triest und Laibacher Becken. Die insgesamt elf italienischen Offensiven forderten hunderttausende Tote, ohne dass der italienische Generalstab auch nur irgendwelche größeren Geländegewinne erzielen konnte.

Ende Oktober 1917 gelang aber mit der zwölften österreichischen Offensive – von der 14. Deutschen Armee unterstützt – der Durchbruch bei Bovec (Flitsch), Kobarid (Karfreit) und Tolmin (Tolmein). Die Schlacht (von den geschlagenen Italienern "battaglia di Caporetto" und von den siegreichen Mittelmächten u.a. als "das Wunder von Karfreit" bezeichnet) endete mit dem Erreichen des Piave durch die verbündeten Truppen am 10. November 1917. An der hochwasserführenden Piave fraß sich der die Italiener vor sich her treibende Angriff der österreichischen und deutschen Truppenverbände wieder fest. Eine im Juni 1918 vorgetragene letzte Offensive der k.u.k. Armee über die Piave brach nach wenigen Tagen erfolglos und aufgrund der sich abzeichnenden militärischen Erschöpfung der Mittelmächte zusammen.

s. hierzu http://de.wikipedia.org/wiki/Isonzo und
http://de.wikipedia.org/wiki/Isonzoschla...7._Oktober_1917
http://www.stahlgewitter.com/weltkrieg/1917_isonzo.htm

Nach den 12 Isonzo-Schlachten gab es noch 3 Piave-Schlachen:
Die erste Piaveschlacht im November und Dezember 1917 war zugleich das Ende der zwölften Isonzoschlacht, auch Schlacht von Karfreit genannt. Der deutsch-österreichische Durchbruch am oberen Isonzo kam erst am Piave zum Stillstand. Dabei wurde die 2. italienische Armee geschlagen. Um einer Einkesselung zu entgehen, musste sich die 3. Armee unter Herzog Emanuel von Aosta vom unteren Isonzo zum Piave zurückziehen, die 4. Armee von den Dolomiten zum Monte Grappa, welcher vom Generalstabschef Luigi Cadorna aber schon vorher für alle Fälle zu einem sichernden Eckpfeiler zwischen der Hochebene von Asiago und dem Piave ausgebaut worden war. Die erste Piaveschlacht begann am 10. November 1917 mit einem Angriff von Belows im Tiefland und bei Asiago, den die Italiener trotz der enormen Verluste nach Karfreit (10.000 Tote, 300.000 Gefangene, 400.000 Versprengte und 3.000 Geschütze) auch dank der rechtzeitig gesprengten Brücken und dank des Hochwassers bis zum 26. November erfolgreich abwehren konnten (bei Zenson, an der Piavemündung und an anderen Stellen gelang von Below jedoch die Bildung von Brückenköpfen auf dem Westufer, die z.T. erst in der zweiten Piaveschlacht verloren gingen). Nach Einstellung dieses Angriffs versuchten die Mittelmächte bei Asiago und am Monte Grappa vom 4. bis zum 23. Dezember 1917 einen Durchbruch von den Bergen aus zu erzwingen, was aber erneut am italienischen Widerstand scheiterte. Während dieser Piaveschlacht kämpften auf italienischer Seite noch nicht wehrpflichtige Männer des Jahrgangs 1899 und von den Schiffen der italienischen Marine geholte Matrosen (San-Marco-Regiment).

Die zweite Piaveschlacht begann am 15. Juni 1918 mit einer großangelegten österreichischen Artillerievorbereitung von der schweizer Grenze bis zur Adria. Der Schwerpunkt des österreichischen Angriffs lag auf der Hochebene von Asiago, am Grappa und am unteren Piave, doch in diesem südlichen Hauptoperationsraum fehlte eine eindeutige Schwerpunktsetzung. Österreichische Brückenköpfe am Westufer des Piave, vor Treviso, mussten unter schwerem italienischen Artilleriefeuer zurückgenommen werden. Auch der seit November 1917 an der Piavemündung bis zur Lagune von Venedig bestehende Brückenkopf hielt nicht stand. Schwer gekämpft wurde auf dem Montello, einem Hügel beim Austritt des Piave aus den Alpen, (s. hierzu MONUMENTO OSSARIO E MUSEO DELLA GRANDE GUERRA in Nervesa http://www.itinerariveneti.it/province/t...de%20Guerra.htm) sowie besonders auch auf dem Monte Grappa (Ossario di Cima Grappa in dem 12.615 italienische und 10.295 österreichisch-ungarische Soldaten begraben liegen. Direkt unter dem Friedhof winden sich die 5 km langen Stollen der Galleria Vittorio Emanuele III [13], einem wahren Meisterwerk des militärischen Bauwesens.) und dem benachbarten Col Moschin. Dort gelang es den Italienern erst durch den Einsatz von Spezialkräften des IX. Korps einen österreichischen Durchbruch ins Tiefland zu verhindern. Die Schlacht endete am 22. Juni 1918.

Die dritte Piaveschlacht (Schlacht von Vittorio Veneto) begann am 24. Oktober 1918 und endete am 3. bzw. 4. November 1918 mit dem Waffenstillstand von Villa Giusti bei Padua.

s. hierzu http://de.wikipedia.org/wiki/Piaveschlachten

Da in diesem Grenzkrieg über 1 Million Soldaten gefallen sind, gibt es nicht nur einen Soldatenfriedhof in Österreich, Italien oder Slowenien.

z.B. steht in der Ortschaft Log unterhalb des Mangart-Massivs auf dem Soldatenfriedhof ein interessantes Denkmal. Es zeigt einen österreichischen, vermutlich Tiroler Gebirgsschützen Seite an Seite mit einem (moslemischen) Bosniaken, der den orientalischen Fes auf dem Kopf trägt. Die österreichische Armee am Isonzo stand unter dem Befehl eines gebürtigen Serben (ungeachtet der Tatsache, daß sich Serbien im Kriegszustand mit Österreich befand). Dieser "k.u.k.-Serbe" orthodoxer Konfession hieß Svelozar Boroevic von Bojna, hatte den Beinamen "der Löwe vom Isonzo" und wurde bis zum Feldmarschall befördert. Seine Erinnerung wird zwischen Flitsch (Bovec), Karfreit (Kobarid) und Tolmein (Tolmin) noch heute in Ehren gehalten.

Im italienischen Gorizia sieht man das Beinhaus von Oslavia - ein eindrucksvolles Totenmonument für die zahlreichen italienischen Opfer. Die italienischen Gedenkstätten erscheinen wuchtiger und pathetischer als die auf slowenischem Gebiet.
http://www.jf-archiv.de/archiv03/363yy54.htm

Soldatengräber und die Einrichtung von Museen des Ersten Weltkriegs z.B. in der Stadt Kobarid (deutsch: Karfreit fälschlich auch Karbeit genannt, italienisch: Caporetto). Das Museum hat wegen seiner vorbildlichen Anlage und Präsentation einen Preis des Europarats gewonnen. Ohne Beschönigung zeigen die Exponate, Fotos und Rekonstruktionen - etwa einer italienischen Kaverne (Gebirgsstellung) - die damalige Realität, als das Flitscher Becken für einen historischen Augenblick zum Angelpunkt der Auseinandersetzung zwischen Italien, Deutschen, Magyaren und Slawen wurde, die an dieser Front auf österreichischer Seite kämpften.

In der Nähe der Stadt Tolmin besteht eine Friedhofsanlage, die nach dem I. Weltkrieg für die 946 deutschen gefallenen Soldaten errichtet wurde.

Wenn du das Grab von einem bestimmten dt. Soldaten suchst, kann man dir hier vielleicht helfen: http://www.volksbund.de/graebersuche/

italienische Soldatenfriedhöfe der Isonzo- und Piave-Schlachten werden hier beschrieben:
http://www.cimeetrincee.it/sacrari.htm#I...di%20Redipuglia

Solongsnedrengd, issanedz'koid.

el gu Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 89

26.12.2007 14:38
#16 RE: Bitte hilft mir, geschichtliche Frage, Friedhof antworten

Im Isonzo-/Soca-Tal gibt es einen Ort (Bahnstation der Wocheiner Bahn) zwischen Görz/Gorica und Tolmin/Tolmein,
der heißt
Plave
(nicht "Piave") mit Militärkapelle und Friedhof:


hier noch ein paar Links dazu:
http://www.unikum.ac.at/BUCH_WEITE_FI/02etappen.html
http://www.binst.si/deu/sehenswurdigkeiten
http://prohereditate.com/en/site/B0042
http://prohereditate.com/en/object/A0208

Solongsnedrengd, issanedz'koid.

el gu Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 89

30.12.2007 16:06
#17 RE: noch ein links: antworten

Das 92er Regiment aus Komotau, das am 16.11. 1917 bei Ponte di Piave den Fluß überquerte (in der Nähe von S. Bartolomae, Fagare, Saletto und Fal), bildete einen Brückenkopf, der jedoch nach 4 Tagen aufgegeben werden musste, danach erfolgte Gefangennahme durch die Italiener.
Der Kommandeur war Hptm. Hans Ullmann.
http://free-service.de/fo/index.php?id=1...how&eintrag=411

Solongsnedrengd, issanedz'koid.

el gu Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 89

31.12.2007 11:05
#18 RE: Bitte helft mir, geschichtliche Frage, Friedhof antworten
In Antwort auf:
Es geht um eine Schlacht im Ersten Weltkrieg zwischen Italienern und Ehem. Österreichisches Reich...Die Schlacht war an dem Fluss "Piava" (Schreibweise ist mir unbekannt, evt. auch Pijava)...
Es war in einem Bergland (irgendwo bei trijest, schreibweise ebenfalls unbekannt).
Dieses Gebiet war damals Italienisches Gebiet, heute jedoch Kroatisches Gebiet. Dort müßte irgendwo ein Friedhof für Gefallene vom 1. weltkrieg sein, diesen Suche ich.


Irgendwie lässt mir Deine Frage keine Ruhe:

heute hab ich das hier gefunden:
In Antwort auf:
Der österreichisch-ungarische Heeresbericht:
50000 Mann russische Verluste in Ostgalizien
Wien, 7. Januar.
Amtlich wird verlautbart:
...
Südöstlicher Kriegsschauplatz:
Die Truppen des Generals von Koeveß haben die Montenegriner bei Mojkovac am Taraknie, bei Godusa nördlich von Berane und aus den Stellungen westlich von Rozaj und halben Weges zwischen Ipek und Plav nach heftigen Kämpfen geworfen. Unsere Spitzen sind 10 Kilometer von Berane entfernt
.

aus http://www.stahlgewitter.com/16_01_07.htm

Albanien hatte am 28.01.1912 seine Unabhängigkeit vom osmanischen Reich erklärt. Die Größmächte beschlossen jedoch 1913, daß Kosova und vorwiegend albanisch besiedelte Gebiete im Nordwesten Mazedoniens dem Königreich Serbien zuzuschlagen seien. Im Ersten Weltkrieg wurde Albanien teilweise von Österreich-Ungarn, Italien, Griechenland und französischen Truppen besetzt.

Kann es sein, dass der von dir gesuchte Friedhof gar nicht in Slowenien, sondern in der Gegend um Montenegro liegt?
Vielleicht kannst Du Deine Frage mal präzisieren und mehr Hintergrundinformationen geben?
Warum suchst Du diesen Friedhof?
Liegt Dort ein Verwandter von Dir? Bei welcher Einheit war er stationiert? Auf wessen Seite kämpfte er? Wer war sein Zugführer/Kompaniechef?

Solongsnedrengd, issanedz'koid.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Brauche dringend Hilfe!! BITTE
Erstellt im Forum Suche Ferienwohnung, Ferienhaus, Apartment, Zimmer für den Urlaub in K... von Jelly
26 24.07.2010 16:23
von beka • Zugriffe: 1042
Übersetzung Deutsch-Kroatisch bitte (sehr wichtig)
Erstellt im Forum Kroatisch lernen / Kroatisch-Sprachkurs / Kroatische Sprache von Rage91
0 05.04.2010 02:53
von Rage91 • Zugriffe: 666
suche dringend eine unterkunft für 9 leute,bitte um hilfe
Erstellt im Forum Suche Ferienwohnung, Ferienhaus, Apartment, Zimmer für den Urlaub in K... von nussi3868
6 24.05.2009 20:56
von Familie Juric • Zugriffe: 523
BITTE HELFT MIR Ich suche meine beste Freundin in Bosnien
Erstellt im Forum Bosnien / Herzegowina - Forum von mamabruhn1986
19 05.01.2008 20:08
von mamabruhn1986 • Zugriffe: 1268
Kad bi samo???? bitte helft mir
Erstellt im Forum Kroatisch lernen / Kroatisch-Sprachkurs / Kroatische Sprache von melita
2 08.05.2007 13:28
von MalaFrana • Zugriffe: 370
BITTE HELFT MIR MIT ÜBERSETZUNG
Erstellt im Forum Kroatisch lernen / Kroatisch-Sprachkurs / Kroatische Sprache von SchwarzeMihajlovic
4 18.10.2006 12:47
von SchwarzeMihajlovic • Zugriffe: 306
hi bitte helft mir
Erstellt im Forum Kroatisch lernen / Kroatisch-Sprachkurs / Kroatische Sprache von LIZZZ
1 12.05.2005 23:14
von zana • Zugriffe: 676
bitte helft mir!
Erstellt im Forum Kroatisch lernen / Kroatisch-Sprachkurs / Kroatische Sprache von dani23
4 25.10.2004 10:40
von (Gast) • Zugriffe: 613
Bitte helft mir - Bootsführerschein für Kroatien
Erstellt im Forum Segeln, Boote, Yachten, Marinas und Charter in Kroatien von Rosso
1 12.07.2004 11:22
von Tikap • Zugriffe: 519
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 12
Xobor Forum Software von Xobor