Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 22 Antworten
und wurde 3.560 mal aufgerufen
  
 Sonstiges zum Thema Kroatien und Urlaub in Kroatien
Seiten 1 | 2
Mali Alan Offline




Beiträge: 6.520

07.05.2008 14:45
Urlaubsnebenkosten antworten
In Frankreich schmilzt die Urlaubskasse

Ob nach dem Urlaub gähnende Leere im Geldbeutel herrscht, oder ein paar Euro übrig sind, hängt stark davon ab, wohin die Reise geht. Das zeigt der dritte ADAC-Preisvergleich von Urlaubsnebenkosten in den zehn beliebtesten Urlaubsländern der Deutschen.


Große Preisspannen in 50 europäischen Badeorten

Die Preise für das ganz alltägliche Sommervergnügen in 50 populären europäischen Badeorten variieren deutlich. Zum ersten Mal dabei und gleich mit großem Abstand Sieger ist Polen: Das ADAC-Urteil "sehr günstig". 20 der 48 Produkte aus dem Warenkorb der Tester sind dort am billigsten. Auch der günstigste Badeort, Ustka an der Ostseeküste, liegt in Polen. Der Teuerste ist Arcachon am Golf von Biscaya in Frankreich, dem erneut teuersten Urlaubsland. Deutschland konnte die gute Platzierung vom letzten Test nicht wieder erreichen und rutschte mit einem "durchschnittlich" ins Mittelfeld ab. Mit dem sechsten Rang liegt Deutschland aber noch weit vor Italien. Der zweimalige Testsieger Türkei schaffte es trotz dem Urteil "günstig" lediglich auf den fünften Platz, knapp geschlagen von Spanien, Portugal und Griechenland.


10 Produkte im Ländervergleich: Vom Eis bis zum Liegestuhl

Um die Urlaubsnebenkosten zu ermitteln, kaufen die ADAC-Tester typische Waren in den jeweiligen Badeorten ein. Insgesamt 48 Produkte, die den Geldbeutel normalerweise zusätzlich belasten. Die Kugel Eis gehört ebenso dazu wie eine Badehose oder der Liegestuhl am Strand. Der Durchschnittspreis für alle Produkte im europäischen Vergleich liegt bei 323 Euro. Im sehr günstigen Polen müssen Urlauber für den Warenkorb nur 261 Euro und damit 50 Euro weniger als in Deutschland (311 Euro) zahlen. Rund ein Viertel mehr muss der Urlauber in Frankreich auf den Ladentisch legen. Mit 402 Euro sind Einkaufen, Essen und der Freizeitspaß dort sehr teuer. Dänemark schnitt bei seiner Premiere ebenfalls mit dem Prädikat "sehr teuer" ab. Gerade Essen und Trinken gehen hier ins Geld.

Wie teuer Urlaub im eigenen Land ist, haben die ADAC-Experten in den Ostseebädern Heringsdorf (Usedom), Binz (Rügen), Kühlungsborn (alle mit dem Prädikat "günstig") sowie an der Nordsee in Norderney und Westerland (beide "durchschnittlich") getestet. Vor allem Urlaubsklassiker wie Sonnencreme (9,44 Euro), die Kugel Eis (0,83 Euro) oder eine Runde Minigolf (3,01 Euro) sind besonders günstig. Für Freizeit und Mobilität sowie Shopping muss tiefer in die Tasche gegriffen werden. Kopfschmerztabletten waren sogar in keinem anderen Land so teuer wie in Deutschland. Trotzdem ist Urlaub im eigenen Land gerade für Familien mit Kindern attraktiv. Fast überall gibt es Ermäßigungen und Vergünstigungen für die Kleinen.

Nur durchschnittlich zeigte sich Kroatien auf Platz sieben der Länderwertung mit einem Warenkorb-Preis von 338,40 Euro. Über alle Länder hinweg die höchsten Preise hatten die Kroaten in der Kategorie Kommunikation und Foto. Dass man in Italien preiswert essen und trinken kann, hat unseren südlichen Nachbarn nicht vor der Wertung teuer bewahrt. Ärgerlich vor allem die Ausgaben für Freizeit und Mobilität - es waren die höchsten im gesamten Testfeld.



Ergebnisse für Kroatien

Ergebnisse in den Badeorten

Mali Lošinj auf Lošinj: günstig
Rovinj: durchschnittlich
Porec: teuer
Dubrovnik: teuer
Rab auf Rab: teuer

Ergebnisse in den Kategorien

Gesundheit und Köperpflege: durchschnittlich
Kommunikation und Foto: sehr teuer
Essen und Trinken: durchschnittlich
Freizeit und Mobilität: durchschnittlich
Shopping: durchschnittlich

Besonders günstig

Duschgel; 2,06 Euro
Minigolf, 1 Runde: 1,88 Euro
Eis, 1 Kugel: 0,81 Euro
Cappuccino: 1,57 Euro
Bananen, 1 Kilo: 1,27 Euro
Strandliege, 1 Tag: 3,22 Euro
Tennis, 1 Stunde: 8,20 Euro
Flip-Flops: 6,31 Euro

Besonders teuer

Wundpflaster-Set: 2,89 Euro
Batterien, AA 4er-Pack: 5,16 Euro
Speicherkarte für Digitalkamera, 1 GB: 33,34 Euro
Kassette für Video-Camcorder: 8,52 Euro
Bild-Zeitung: 1,25 Euro
Internetnutzung, 1 Stunde: 5,30 Euro
Mineralwasser, 1,5 Liter: 0,90 Euro
Cola, 1,5 Liter: 1,88 Euro
Kartoffelchips: 2,37 Euro
Tauchmaske und Schnorchel für Kinder: 12,50 Euro
Fahrrad, 1 Tag: 10,49 Euro
Parken, 1 Stunde: 1,04 Euro
Taxifahrt, 5 Kilometer: 11,33 Euro
Strohhut: 8,19 Euro


Quelle: ADAC
Beachgirl Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.711

07.05.2008 15:05
#2 RE: Urlaubsnebenkosten antworten
Interessant! Danke Marc.

Das mit Frankreich ist so eine Sache. Man muss einfach total genau schaun. Also eine Kugel Eis war sooo unverschämt teuer ( wir waren 2003 in der Bretagne), dafür haben wir aber direkt in einem Touristenort am Meer ein Lokal gefunden mit tollen Menüs (Fischsuppe, Crepes und dergleichen mehr) sowie spitzenmässigen Pizzas um ganz wenig Geld - aber megalecker!! (Pizza war bei 5 Euro).
In Kroatien essen wir dafür viiiel mehr Eis, was sich leider immer auf die Hüften schlägt

lg Susi
Vera Offline

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 33.587

07.05.2008 15:12
#3 RE: Urlaubsnebenkosten antworten

Das mit den Menüs in Frankreich kann ich bestätigen. Im verhältnis sind die meist wirklich nicht teuer, und da wir zuletzt im Herbst dort waren, brauchten wir auch nicht ständig ein Eis. Allerdings lassen sich die Crepes und Pizzen auch auf den Hüften nieder, oder hattest du die Diätausführung?

________________________
Meine Fotogalerie

Mali Alan Offline




Beiträge: 6.520

07.05.2008 15:20
#4 RE: Urlaubsnebenkosten antworten
Kann mich noch ein wenig am letzten ADAC Bericht, vor 2 Jahren, erinnern. Ich glaube, damals lag Kroatien auf dem 4. Platz.
Die Kosten für Cola, Bild- Zeitung, Internet - Zugang und vor alle dem die Parkgebühren sind an den Urlaubsorten zu teuer und teilweise schon unverschämt. Besser gefallen haben mir die Preise für´s Restaurant, Eis, Capuccino, Bier und Unterkunft.

Gruß
Stern66 Offline



Beiträge: 39

07.05.2008 15:54
#5 RE: Urlaubsnebenkosten antworten
Wenn der Bericht nicht vom ADAC wäre, würde ich ja evtl. noch etwas drauf geben. Festzustellen ist, vor Ort die Augen aufmachen und nicht immer gleich ins erstbeste Lokal oder ähnliches rennen, dann passen auch im Urlaub die Preise. Da brauche ich keinen ADAC der irgendwelche Nebenkosten testet bzw. errechnet.
Und eine deutsche Zeitung im Urlaub ist absolut überflüssig und Parkgebühren sind in deutschen Großstädten ofmals erhelblich teurer als in HR.
Beachgirl Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.711

07.05.2008 16:06
#6 RE: Urlaubsnebenkosten antworten
@ Vera:
In Antwort auf:
Allerdings lassen sich die Crepes und Pizzen auch auf den Hüften nieder, oder hattest du die Diätausführung?




@ sTern 66:
In Antwort auf:
Festzustellen ist, vor Ort die Augen aufmachen und nicht immer gleich ins erstbeste Lokal oder ähnliches rennen, dann passen auch im Urlaub die Preise.


Das meinte ich mit meinem Beispiel aus Frankreich. Ich finde die Vergleiche trotzdem immer interessant ...

lg Susi
Mali Alan Offline




Beiträge: 6.520

07.05.2008 17:51
#7 RE: Urlaubsnebenkosten antworten

In Antwort auf:
Da brauche ich keinen ADAC der irgendwelche Nebenkosten testet bzw. errechnet.

warum nicht? Soll das Thema etwa verschwiegen werden?

fredinada Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 9.681

07.05.2008 17:59
#8 RE: Urlaubsnebenkosten antworten

In Antwort auf:
Die Kosten für Cola, Bild- Zeitung, Internet - Zugang und vor alle dem die Parkgebühren sind an den Urlaubsorten zu teuer und teilweise schon unverschämt

.....Ja, besonders der Preis für die BILD-ZEITUNG ist nicht zu akzeptieren......

Mali Alan Offline




Beiträge: 6.520

14.09.2008 23:08
#9 RE: Urlaubsnebenkosten antworten
wenn ich jetzt, nach meinem Urlaub, die oben genannten Preise mit meinen Erfahrungen vergleiche: Ja, das kommt schon hin.

Vor 3 Jahren war Cro auf Platz 3; jetzt Rang 7.
Mal abwarten, wie es nächstes Jahr aussieht.....

Gruß
Ratibier Offline



Beiträge: 7.607

15.09.2008 01:19
#10 RE: Urlaubsnebenkosten antworten
Zitat von Mali Alan
warum nicht? Soll das Thema etwa verschwiegen werden?

Nach der bekloppten Statistik, war ich dies Jahr wohl in St. Tropez,???

nur weil ein Cafe draußen, auf der Segler-Route, drei Mal so teuer ist, wie irgendwo zwischen Karlobag und Maslenica.
(Da habe ich tatsächlich ganze 5,- Kuna für nen Cappuccino bezahlt)

In Vodice zahlt man, für drei Portionen Spanferkel (ca. 1 Kg) 270,-Kuna (Pommes + Salat = extra 10-20 Kn) - war/ist aber OK

In Zagorje dagegen, bekommt man für 200,- Kuna 2 Kg Ferkel, mit Zwiebeln, Brot, Salat und Kartoffeln. Nur für den Wein muss man halt noch 50,- Kuna dazu legen, so dass 2 Liter Wein und ne Flasche Wasser, gerade 12,- - 13,- € Kosten.

Wer es aber teurerer mag, der braucht nur die 15-20 Km über dem Berg, nach Zagreb zu fahren und schon kann er schön teuer essen.
Auf der anderen Seite gibt es ne Menge kneipen, wo man für ne Hälfte das Doppelte zahlen kann/darf/muss.

Anderseits gibt es in Zagreb ne Menge SB-Restaurants, wo man für 20-30 Kuna essen kann
(weil du neulich meintest, dass das nur in Monte möglich wäre )

Laut Statistik haben wir in D in 2006 ALLE über 40.000.- Euro verdient.

Also, geht’s uns allen gut und das Gejammere hat eigentlich hier nix zu suchen,
seit denn, ihr wollt zusammenlegen, damit ich mit dem Soline doch noch die 12000,-€-Dom-Perignon-Pulle auf Hvar knacken kann
dann müssen wir aber ein Spende-Konto einrichten.

Es wäre nämlich ein Jammer, wenn uns jemand zuvor kommen würde

Mali Alan Offline




Beiträge: 6.520

15.09.2008 06:58
#11 RE: Urlaubsnebenkosten antworten
In Antwort auf:
Nach der bekloppten Statistik, war ich dies Jahr wohl in St. Tropez,???

na klasse, und ich Monte Carlo

Zitat von ratibier
Anderseits gibt es in Zagreb ne Menge SB-Restaurants, wo man für 20-30 Kuna essen kann
(weil du neulich meintest, dass das nur in Monte möglich wäre )

Ist Zagreb ein Küstenurlaubsort? Und 20-30 Kuna sind nicht 2,50 €. Aber wegen ein paar Cent kommts mir nicht drauf an.
In Ljubuski (BiH) hatte ich für 3,50 € gegessen. In Ploce für 4 €.......Was mir ein Dorn im Auge war, waren die teuren Preise am Urlaubsort. Das war die letzten Jahre anders.

Freut mich aber, dass hier im Forum mein Ulcinj Urlaubsbericht so gut angekommen ist. Das Du den gelesen hast, find ich klasse. Im übrigen hatte ich in Ulcinj auch kroatische Touristen angetroffen. Warum die nach Ulcinj gefahren sind, kann man sich ja denken, oder?.......

Abgesehen davon: In Montenegro ist es nicht überall günstig. Kotor, Herceg Novi und vor allem Budva fand ich teuer. Bar und Ulcinj günstig und normale Preise. Montenegro heißt nicht gleich günstig.

Zitat von ratibier
Laut Statistik haben wir in D in 2006 ALLE über 40.000.- Euro verdient.

ich nicht. Aber 2006 hatte ich mehr Kohle für den Urlaub übrig, als in diesem Jahr.

In Antwort auf:
Also, geht’s uns allen gut und das Gejammere hat eigentlich hier nix zu suchen....

was heißt Gejammere? Keiner muss doch nach Kroatien fahren, oder? Als Tourist ist man auf der ganzen Welt gern gesehen.

Der eine oder andere wird sich aber bestimmt schon überlegen, wieviel Geld er in seinem Urlaub ausgibt.
Was mir auffällt, das sich hier im Forum die Beschwerden über die Preise in den letzten Monaten häufen. So langsam kann ich das leider auch verstehen.
Bitte in Zukunft auch nicht "jammern", wenn die Urlauber weg bleiben.
pelinkovac Offline

gesperrt

Beiträge: 2.411

15.09.2008 07:34
#12 RE: Urlaubsnebenkosten antworten

Ich versteh nicht warum manche Leute so negativ über den ADAC reden. Dieser Bericht sagt doch was aus und ist interessant.

Jetzt sollte die Devise lauten: Machen sie Urlaub in Polen, ihr Auto ist schon dort.

Ratibier Offline



Beiträge: 7.607

15.09.2008 10:43
#13 RE: Urlaubsnebenkosten antworten


Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast

Wer 40T€ im Jahr verdient, der kann sich auch drei Magnum-Flaschen Dom Perignon auf Hvar leisten
und es bleibt ihn sogar noch was für die Scampis übrig, so dass er noch nicht Mal hungern muss

In Antwort auf:
Bitte in Zukunft auch nicht "jammern", wenn die Urlauber weg bleiben.

Du hast offensichtlich vergessen, dass meine Beiträge (meistens jedenfalls) ironisch gemeint sind und dass ich selber auch nur ein Touri bin,
so dass es mir völlig wurscht ist, ob sich jemand vergrault fühlt und das nächste Mal nach Türkei oder sonst wohin fliegt

Im Gegenteil, mir geht das Gedränge in CRO schon lange auf den Sack

Kasi Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 53

15.09.2008 12:54
#14 RE: Urlaubsnebenkosten antworten

Hallo,
wir waren im August/September 2008 das 3.Jahr in Folge in Kroatien und haben uns wieder über die niedrigen Nebenkosten gefreut. Wir waren zunächst in Okrug bei Trogir, dann eine Woche in Biograd und anschließend bei Fazana auf dem Camp Bi Village. Wir haben, wie auch schon in den vergangenen Jahren, festgestellt: Umso südlicher, umso preiswerter. Istrien ist einfach am teuersten: Bier, Eis, Cappuccino etc.

Gruß
Kasi (die sich jetzt schon wieder auf das nächste Jahr freut)

Chris Online

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 21.585

15.09.2008 13:10
#15 RE: Urlaubsnebenkosten antworten

In Antwort auf:
Bitte in Zukunft auch nicht "jammern", wenn die Urlauber weg bleiben.


Auch wir haben natürlich in diesem Jahr festgestellt, daß die Preise in Kro ordentlich angezogen haben. Von unseren Vermietern haben wir zudem erfahren, daß auch ihre Lebenshaltungskosten(z.B. Strom)um Vieles teurer geworden sind, was uns sehr leid tut, denn die Menschen in Kro verdienen im Durchschnitt ja eher weniger, als "wir bei uns".

Nun muß ich sagen, daß mein Mann und ich "ganz einfach" damit gelebt haben, denn wir hatten nicht die Illusion, Kro könnte eine Insel in Europa sein, wo alles immer so bleibt, wie es mal war
Außerdem haben wir uns VORHER informiert und waren auf Preissteigerungen gefasst.Das merkten wir schon beim Kauf eines Laib Brotes z.B., der fast um die Hälfte teurer geworden ist im Vergleich zum Vorjahr.
Sollte das ein Thema sein in einem Urlaub, auf den ich mich ein ganzes Jahr schon freue?Für uns in jedem Fall nicht, wir haben es hingenommen, und auch Verständnis gehabt, denn wie gesagt....keine Insel...Am meisten haben wir die Kroaten selbst dafür "bedauert", aus dem für mich schon genannten Grund.
Wer also denkt, in ein Land zu fahren, an dem die "Zivilisation"(will es mal so ausdrücken), auch mit all ihren evtl. Nachteilen, vorbeigegangen ist, der ist allerdings fehl am Platze dort.
Ich kann in unserem Fall ja "nur" für Pag sprechen, kann mir auch vorstellen, daß es an der Küste in den Hochsommer Monaten noch extremer ist, aber ich muß doch sagen, daß ich ein gewisses Verständnis dafür habe, denn auch Kroaten(warum auch nicht?) wollen teilhaben an ihrem Tourismusboom.
Das mag der Eine oder Andere bedauern, aber es ist die Realität, und wenn ich damit nicht umgehen kann, muß ich mir tatsächlich ein anderes Urlaubsland(sog. billig)suchen.
Und NEIN, wir haben es nicht besonders "dicke", wir haben es für einen Urlaub in Kro ganz einfach "übrig", denn wir gehen nicht automatisch davon aus, daß es im Urlaub billger sein MUSS,als zu Hause...
Vor 7 Jahren war das noch so,ich gebe zu, das war sehr angenehm, aber JETZT ist es anders, das sollten wir für 2-3Wochen im Jahr nicht soo auf die Goldwaage legen, finde ich

Mali Alan Offline




Beiträge: 6.520

15.09.2008 15:47
#16 RE: Urlaubsnebenkosten antworten
Zitat von ratibier
Im Gegenteil, mir geht das Gedränge in CRO schon lange auf den Sack

ja, das war im August mal wieder ätzend. Ein Handtuch nach dem anderen (Kuschelalarm).

Zitat von chris
Ich kann in unserem Fall ja "nur" für Pag sprechen, kann mir auch vorstellen, daß es an der Küste in den Hochsommer Monaten noch extremer ist, aber ich muß doch sagen, daß ich ein gewisses Verständnis dafür habe, denn auch Kroaten(warum auch nicht?) wollen teilhaben an ihrem Tourismusboom.

klar habe ich Verständnis, dass die Leute auch was verdienen wollen. Aber bitte mit normalen Preisen!
Habe viele positive und einige negative Erfahrungen dieses Jahr in Cro (Makarska Riviera und Herzegowina/BIH) gesammelt. Würde am liebsten in der Nebensaison in den Urlaub fahren, musste aber leider in der Hauptsaison fahren, wegen Werksurlaub.

Gruß
Chris Online

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 21.585

15.09.2008 17:03
#17 RE: Urlaubsnebenkosten antworten

In Antwort auf:
Würde am liebsten in der Nebensaison in den Urlaub fahren,


Ja, das verstehe ich sehr gut, wir machen nur gute Erfahrungen mit dieser Zeit, wenn auch so mancher Kellner dann schon ziemlich müde aussieht bei seinem Job, was mir dann immer sehr leid tut, aber bisher haben wir auch damit "Glück" gehabt, es war noch nie zu unserem Nachteil.

huegus Offline




Beiträge: 2.243

15.09.2008 17:34
#18 RE: Urlaubsnebenkosten antworten

n Beispiel
Ich verbrauche jedes Jahr bis zu drei Sonnenbrillen. Im April aufm Bazar, 30 Kuna, im Juni 60 und im August 80.
Nur dieses mal hab ich dem Chef nen guten Rutsch nach PM gewuenscht sodass der doch glatt hinterm Kiosk mir 'meine' Sonnenbrille wieder fuer 30 Äppel vermacht hat.
Manchmal wuensche ich mir, das Ihr, die Geld nach Kroatien bringt, nicht alles kauft, sondern wirklich gezielt nach guenstigen Preisen sucht. Die Preise wuerden sich von selber regeln.
Die die das ganze Jahr hier wohnen zahlen die selben Preise, nur eben mit nem drittel weniger Einkommen.
Manche Schelmen könnten auch sagen, es doch bitte alle Touristen zuhause bleiben, doch auch meine Familie lebt indirekt von dieser Geldquelle also halte ich besser die Klappe.

Das beste Haus am Platz
Radissonblu Hotel und Resort Split

fredinada Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 9.681

15.09.2008 18:04
#19 RE: Urlaubsnebenkosten antworten
In Antwort auf:
Ich verbrauche jedes Jahr bis zu drei Sonnenbrillen
Wie verbraucht man die? Werden die von vielen Durchgucken mit der Zeit undurchsichtig?
huegus Offline




Beiträge: 2.243

15.09.2008 18:08
#20 RE: Urlaubsnebenkosten antworten

ich klopp mir die entweder kaputt unterm Schank oder lass die irgendwo liegen.
Und ja, durch die vielen Kratzer kannste auch sagen die werden durchsichtiger.

Das beste Haus am Platz
Radissonblu Hotel und Resort Split

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ADAC-Preisvergleich: Urlaubsnebenkosten
Erstellt im Forum Sonstiges zum Thema Kroatien und Urlaub in Kroatien von martina
60 13.05.2015 09:42
von Lindener • Zugriffe: 5412
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 10
Xobor Forum Software von Xobor