Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 180 Antworten
und wurde 12.968 mal aufgerufen
  
 Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
Vera Offline

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 33.589

04.11.2008 08:53
#61 RE: Autobahnbau in Kroatien - KEINE FRAGE ! antworten

@ Dino

Ich will deine Zahlen ja nicht anzweifeln, aber ich fahre seit 1984 regelmäßig in den gleichen Ort nach Dalmatien. In dieser Zeit sind mit Sicherheit 60-70 % der heute dort stehenden Ferienwohnungen erbaut worden. Seit 2003 ist es an den Stränden dermaßen voll, dass man sich, wenn man einen schönen Platz dort haben will, fast wie in Mallorca einen Liegeplatz per Handtuch um 7 Uhr früh sichern muss. Die Zunahme der Gäste kann ich mir daher auch nur durch den Bau der Autobahn bis Dalmatien erklären. Leider habe ich keine regionalen Zahlen, wo die Gästezahlen zu- und wo sie abgenommen haben.

________________________
Meine Fotogalerie

Ratibier Offline



Beiträge: 7.607

04.11.2008 09:35
#62 RE: Autobahnbau in Kroatien - KEINE FRAGE ! antworten


@Vera
Da sind wir aber wieder beim Kroaten gelandet und die benutzen die AB nur ungern oder gar nicht, wie an der Makarska Rivjera z.B.
wo inzwischen die halbe Herzegovina den Urlaub verbringt, bzw. irgendwelche Apartments oder Häuser besitzt.

Auf Pag und Rab sind das welche aus Zagreb und BiH oder auch aus Slawonien
…und auf Krk respektive Istrien - gibt es fast mehr Slowenen als Kroaten.

Ausländerzahl dagegen, hat sich aber seit den 80/90ern nicht großartig verändert und die sollten ja schliesslich die AB finanzieren

Soline 1 Offline

verstorben

Beiträge: 6.078

04.11.2008 10:00
#63 RE: Autobahnbau in Kroatien - KEINE FRAGE ! antworten

Zitat von Ratibier
…und auf Krk respektive Istrien - gibt es fast mehr Slowenen als Kroaten.

Die Besucherzahlen der Insel Krk bestätigen deine Angaben. Hier:
http://kroatien-news.net/2008/10/tourism...insel-krk-2008/
kann man deutlich sehen, dass von Jan. bis Sept. 2088 insges. 117.610 Slowenen die Insel besucht haben.
Von denen werden die Meisten gerade einmal die 2,00 Euro Autobahngebühren in Rupa und die Brückenmaut bezahlt haben.

pelinkovac Offline

gesperrt

Beiträge: 2.411

04.11.2008 11:26
#64 RE: Autobahnbau in Kroatien - KEINE FRAGE ! antworten

In Antwort auf:
- Für die Anreise nach Plitvice brauchst du aber nicht viel kroatische Autobahnen.

- CZ bzw. H haben kaum Autobahnen, leben aber bei weitem nicht in der Steinzeit. Ganz im Gegenteil: Sie sind wirtschaftlich fast doppelt so potent wie HR. Daher ist deine Aussage nicht gültig.


Ich werde dir erklären was ungültig ist: Den Schmarrn den du verzapfst. Nach Plitvice fahre ich über 200 km Autobahn in Kroatien. Wenn du 200 km als nicht viel empfindest dann wundert mich an deinen Antworten wirklich nichts mehr.

Übrigends würde ich dir einmal empfehlen durch Ungarn zu fahren. Ungarn hat vielleicht nicht viel Autobahn, aber die wichtigen Verbindungen sind alle gute Autobahn. Von Nickelsdorf weg geht z.B. die Autobahn durchlaufend bis zur serbischen Grenze. Aber wahrscheinlich ist diese Strecke mit über 400 km für dich auch nicht viel.

dino79sbg Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.439

04.11.2008 12:10
#65 RE: Autobahnbau in Kroatien - KEINE FRAGE ! antworten
In Antwort auf:
Übrigends würde ich dir einmal empfehlen durch Ungarn zu fahren. Ungarn hat vielleicht nicht viel Autobahn, aber die wichtigen Verbindungen sind alle gute Autobahn. Von Nickelsdorf weg geht z.B. die Autobahn durchlaufend bis zur serbischen Grenze. Aber wahrscheinlich ist diese Strecke mit über 400 km für dich auch nicht viel.


Lies bitte nochmal und du wirst feststellen du widersprichst dir.
Im ersten Satz meinst du, Ungarn hat nicht viel Autobahn.
Im letzten Satz meinst du, die 400km durch Ungarn seien viel.

Fakt ist: Gemessen an der Größe Ungarns mit doppelt so viel Einwohnern wie Kroatien hat Ungarn verhältnissmäßig bescheiden wenig Autobahnen. Vergleicht man H mit HR ergibt sich ein Verhältniss von 1:4 (Autobahnkilometer pro Einwohner).
Dabei ist noch gar nicht berücksichtigt, dass Ungarn jährlich von über 39 Millionen Touristen besucht wird. Kroatien dagegen lediglich von ca. 12 Mio - also nur einem Drittel.

Quelle: http://portal.ksh.hu/portal/page?_pageid...&_schema=PORTAL

Damit ist Pelinkovac's Statement "Und gerade dort wo Touristen sind ist eine Autobahn ein MUSS." und sein andere persönliche Meinung über Ungarn eindeutig widerlegt .
und: Ich bin kein Forumsguru deswegen :-)

huegus Offline




Beiträge: 2.243

04.11.2008 13:45
#66 RE: Autobahnbau in Kroatien - KEINE FRAGE ! antworten
Oh Dino, du wärst der Richtige fürs Statistische Bundesamt.

80er, was war da noch mal. Achja, Jugoslawien war doch so spottbillig, die D-Mark wurde mit Handkuss genommen.
Fliegen war teuer, Auto hatte fast jeder. Also was liegt näher als sich über die holprigen Strassen nach Jugoslawien zu machen.
Logisch das da die Touristenzahlen und vor allem der Umsatz höher lagen als jetzt, und das obwohl nun auch der Ostblock freien Zugang zum Meer hat.

Ich sprach von Konkurenz, also wenn du mich schon zitierst, dann doch bitte im Zusammenhang.
Touristen haben sich eben andere Destinationen/Länder gesucht, Punkt, aus.
Wer aber n Stück vom Kuchen abhaben will, muss auch dafür sorgen das Leute ins Land kommen können, so einfach und schnell wie eben nur möglich.
Und das nicht nur durch den Bau von wunderschönen Autobahnen, sondern und vor allem der Flugtransfers. Und da, du-mein-Nichtdiskussionspartner, liegt ebenfalls noch ne ganze Menge Potential.

Das beste Haus am Platz
Radissonblu Hotel und Resort Split

dino79sbg Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.439

04.11.2008 13:58
#67 RE: Autobahnbau in Kroatien - KEINE FRAGE ! antworten
@huegus

Ich vertraue den statistischen Ämtern der Länder Kroatien bzw. Ungarn mehr als deiner auf Subjektivität beruhenden Meinung.
Wie, wenn nicht mit Zahlen will man denn haltlose Aussagen widerlegen ?!
Klar, dass, wenn man aufgedeckt wird und nicht die Stärke hat, einen Irrtum zuzugeben wie du, die Statistik-Keule schwingt.

Es stimmt nun mal, das es 1985 gleich viel Touristen gab in Kroatien wie anno 2006. Und das ohne die heutigen Autobahnen. Ob du das akzeptieren willst oder nicht, sei dir überlassen.

Vera Offline

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 33.589

04.11.2008 14:02
#68 RE: Autobahnbau in Kroatien - KEINE FRAGE ! antworten

In Antwort auf:
Es stimmt nun mal, das es 1985 gleich viel Touristen gab in Kroatien wie anno 2006. Und das ohne die heutigen Autobahnen. Ob du das akzeptieren willst oder nicht, sei dir überlassen.



Das mag ja sein, aber dann haben sich die Besucherzahlen regional verschoben. 1985 hatte Mitteldalmatien niemals die gleichen Bettenkapazitäten wie heute. Wenn ich meine Fotos der 80er Jahre mit denen von heute vergleiche, sind die Orte teilweise nicht wiederzuerkennen. Und das dürfte doch sehr mit dem Bau der Autobahn zusammenhängen

________________________
Meine Fotogalerie

huegus Offline




Beiträge: 2.243

04.11.2008 14:15
#69 RE: Autobahnbau in Kroatien - KEINE FRAGE ! antworten

du willst es nicht verstehen, dann lass es.
Ich habe zu keiner Zeit bestritten das deine ach so wichtigen Zahlen stimmen, da is nix mit subjektiv.

Es geht im Bereich Tourismus um Konkurenzfähigkeit, nicht mehr und nicht weniger. Wen interessieren Zahlen von Besuchern, wenn am Ende doch nur ein Minus steht.
Schwärme von Touristen, die allerdings wenig Geld hierlassen. Das gute zahlende Publikum fliegt nach Tunesien, Türkei und vllt auch mal die Malediven usw.
Dieses Publikum lockt keine D1 hinterm Ofen vor, sondern es muss schon eine gepuderte Autobahn sein, der neuer 3er darf nicht aufsitzen...

Und solange du nicht über den Tellerrrand hinausscheun kannst oder willst, hat es auch wenig Sinn weiter zu diskutieren.

Die goldenen Zeiten, deinem Nick zu urteilen hast du noch in die Windeln ..., kommen so schnell nicht wieder. Das weißt du, ich weiß das und noch manch anderer.

Noch ein Zusatz, und da muss ich dir sogar Recht geben.
Man langt sich an den Kopp, angesichts der Zahlen A4 und A2 betreffend.

Das beste Haus am Platz
Radissonblu Hotel und Resort Split

dino79sbg Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.439

04.11.2008 14:15
#70 RE: Autobahnbau in Kroatien - KEINE FRAGE ! antworten
@Vera
Das stimmt schon.
Früher konzentrierten sich die Hälfte der Urlauben in Istrien. Jetzt verteilen sich die Touristen mehr auf Dalmatien. Das hängt natürlich mit der Autobahn zusammen, doch wird das der gesamtwirtschaftlichen Rechnung egal sein, wo die Leute hinfahren.

@huegus

Denkanstoss: Ungarn hat nur ein Drittel der (relativen) Autobahnlänge von Kroatien und hat 3mal so viel Touristen :-)



martinko Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 332

04.11.2008 14:19
#71  Autobahnbau in Kroatien - Frage der Rentabilität antworten

Um zum ursprünglichen Thema des Threads zurückzukommen:

Ich denke es ist nicht entscheidbar, ob der Tourismus bei langsamerem Bau der AB um weniger als die derzeitigen (mageren) +2% im Jahr gestiegen wäre.

Fact ist, dass die HAC ihr Rekord-Ausbauprogramm auf +12% pro Jahr ausgelegt hat, und das trifft mit Sicherheit nicht zu: Weder gibts im Tourismus +12%, noch fahren die Einheimischen selbst +12% mehr jedes Jahr. Nicht dieses Jahr, und die aktuellen Ereignisse lassen das für 2009 auch nicht wahrscheinlich erscheinen.

Quelle:






Angefügte Bilder:
a1.jpg  
Nikolas Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 1.326

04.11.2008 14:41
#72 Montenegro antworten
Die Regierung von Montenegro wird in den Autobahnbau anlegen, obwohl der voraussichtliche Verkehr ungenügend ist.
Die offizielle Position der Regierung ist folgende:
1. wir brauchen bessere Strassen
2. der DTV gerechtfertigt den Bau nicht
3. durch privat-öffentliche Partnerschaft lässt sich die Autobahn bauen indem der Anleger von der Maut und vom Staat das Geld zurückbekommt.

Adriatisch-ionische Autobahn Teil 1

pelinkovac Offline

gesperrt

Beiträge: 2.411

04.11.2008 14:52
#73 RE: Autobahnbau in Kroatien - KEINE FRAGE ! antworten

Also dino kommt mir so vor wie die klügen Köpfe der Großfirmen. Die kommen auch mit Statistiken, Umfragen uns solchen schmarrn. Wie kann man nur so krank sein und die Autobahnkilometer durch die Einwohner dividieren und dann mit dem Wert der nichts als einen unbrauchbaren Durchschnitt darstellt Überlegungen anstellen. Überleg einmal die geografische Lage von Ungarn und dann von Kroatien.

Kroatien ist mit den Inseln zusammen nur um ca. 5000 km2 kleiner als Ungarn. Hat aber nur ca. 1/3 der Urlauber von Ungarn. Das bedeutet das Kroaten zwar viel weniger Urlauber wie ungarn hat, sich diese aber auf eine Strecke von ca. 1700 km Küste verteilen. Die Urlauber in Ungarn sind großteils in Budapest, am Balaton und in den Kurorten verteilt. Somit reicht in Ungarn die Autobahn vollkommen aus um die wichtigsten Orte für den Tourismus zu erreichen. (Balaton und Budapest, beides Autobahn bis vor die Haustüre).

In Kroatien braucht man um die Urlaubsoerte erreichen zu können eine Autobahn in der Höhe von Rijeka bis mindestens Dubrovnik um die Urlaubsorte ereichen zu können. Im Klartext : Der Fremdenverkehr zieht sich in Kroatien sehr in die
Länge während sich in Kroatien alles zentral an wenigen Orten abspielt. Somit reicht die Autobahn in Ungarn locker aus um als ausreichend zu gelten während man das kroatische Autobahnnetz sicher noch lange nicht als überdimensioniert sehen kann.

dino79sbg Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.439

04.11.2008 15:03
#74 RE: Autobahnbau in Kroatien - KEINE FRAGE ! antworten
In Antwort auf:
Wie kann man nur so krank sein und die Autobahnkilometer durch die Einwohner dividieren und dann mit dem Wert der nichts als einen unbrauchbaren Durchschnitt darstellt Überlegungen anstellen. Überleg einmal die geografische Lage von Ungarn und dann von Kroatien.



Es ist in der Verkehrsplanung Standard, Km/Einwohner zu errechnen. Die geografische Lage bzw. Form hat da nix mit zu tun. Es gibt einen Bedarf und der wird anhand der Einwohnerzahl festgelegt. Das ist nun mal so, auch wenn du mit der abgedroschen klischeehaften Statistkkeule auf mich zukommst. Das sind halt die Argumente der Leute, die keine anderen Argumente mehr in petto haben .
Und totaler Quatsch von dir: Kroatien ist nicht wie du schreibst nur um 5.000km kleiner als Ungarn, sondern um 36.000km² . Inseln inklusive ...

In Antwort auf:
Der Fremdenverkehr zieht sich in Kroatien sehr in die Länge während sich in Kroatien alles zentral an wenigen Orten abspielt.


Du hast dich zwar vertippt :-) aber ich habe es verstanden.
Dann hätte ja die Autobahn von Rijeka bzw. ZG nach DU gereicht, nicht wahr?! Was ist mit den überflüssigen sündteueren Geisterstraßen der A4, A11, A5 usw. die derzeit als Sackgassen enden (wie auch die A1 im Süden, daher die schwache Frequenz ab Zadar). Wer zahlt das und vor allem wie?!

In Antwort auf:
Somit reicht die Autobahn in Ungarn locker aus um als ausreichend zu gelten während man das kroatische Autobahnnetz sicher noch lange nicht als überdimensioniert sehen kann.


Woher hast du diese Information oder hast du die dir nur einfach schnell zusammengereimt, weil sie dir in den Sinn passt.
Sollte Kroatien wirklich nocht mehr Autobahnen brauchen , so wie du meinst, dann würde mich interessieren zum einen wo und vor allem: wie bezahlen?!
-> Genau um das geht es hier in diesem Thread.

martinko Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 332

04.11.2008 15:06
#75 RE: Montenegro antworten
Zitat von Nikolas
Die Regierung von Montenegro wird in den Autobahbau anlegen, obwohl der voraussichtliche Verkehr ungenuegend ist.
...
3. durch privat-oeffentliche Partnerschaft laesst sich die Autobahn bauen indem der Anleger von der Maut und vom Staat das Geld zurueckbekommt


Genauso läuft das: dem Anleger wird mit Phantasiezahlen erklärt, dass sein Investment sicher ist ("wir rechnen mit +12% Fahrten pro Jahr") nur leider kommts dann ganz anders, die Sache crasht und das Geld ist weg. Im Grossen nennt man das dann Finanzkrise, und wie das ausschaut kann man sich eh jetzt schon ganz gut anschauen, auch wenn das erst der Anfang ist.

Der Unterschied zwischen HR und MNE und nur, dass in MNE einige Investoren die Rechnung werden zahlen müssen (wenn sich welche finden), aber in HR die Bevölkerung, denn der Staat wird für die HAC wohl einstehen müssen.

.

pelinkovac Offline

gesperrt

Beiträge: 2.411

04.11.2008 16:22
#76 RE: Autobahnbau in Kroatien - KEINE FRAGE ! antworten

In Antwort auf:
Kroatien ist nicht wie du schreibst nur um 5.000km kleiner als Ungarn, sondern um 36.000km² . Inseln inklusive ...


Stimmt, ich habe versehentlich die Fläche des Meeres mitgerechnet das zu Kroatien gehört.

martinko Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 332

04.11.2008 17:29
#77 RE: Autobahnbau in Kroatien - Frage der Rentabilität antworten

Kleiner Vorgeschmack, was sich in DE in der Frächter-Szene grad so abspielt.
Von wegen, wir brauchen noch eine LKW-Autobahn nach Griechenland.

http://www.forum-speditionen.de/thread.p...htuser=0&page=1

"Gibt es in Deutschland auch keine Ladungen mehr ???"

modric Offline



Beiträge: 6

04.11.2008 20:57
#78 RE: Autobahnbau in Kroatien - Frage der Rentabilität antworten


Die Autobahn benutzen sie aber nicht, dafür ist kein Geld da. Beispiel: einmal Zagreb und Split und retour ... ca. 40 EUR. (dazu Spritkosten von rund 60 EUR).


Wo hast du denn das her. Wir haben diesen Sommer von Zagreb nach Splitt 25 € bezahlt.

Und zum Thema ist die Autobahn nötig: Gäbe es die Autobahn (A1) nicht, könnten die vielen Urlaubsorte in Süd Dalmatien nicht vom Tourismus leben. Weil kaum einer lust hat von Rijeka bzw. Zagreb nach Splitt Straße zu fahren.

dino79sbg Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.439

04.11.2008 21:02
#79 RE: Autobahnbau in Kroatien - Frage der Rentabilität antworten

In Antwort auf:
Wo hast du denn das her. Wir haben diesen Sommer von Zagreb nach Splitt 25 € bezahlt.

Und zum Thema ist die Autobahn nötig: Gäbe es die Autobahn (A1) nicht, könnten die vielen Urlaubsorte in Süd Dalmatien nicht vom Tourismus leben. Weil kaum einer lust hat von Rijeka bzw. Zagreb nach Splitt Straße zu fahren.


1. Ich sprach von ZG-ST und retour. Betonung auf "retour"
2. Das Thema war nicht ob die Autobahnen (nicht nur die A1) nötig ist, sondern wie sich je finanzieren sollte.

Purzl Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.132

04.11.2008 21:24
#80 RE: Autobahnbau in Kroatien - Frage der Rentabilität antworten

In Antwort auf:
sondern wie sich je finanzieren sollte.

Andere Frage, gibt es überhaupt Autobahnen die sich durch die Maut selbst erhalten können?
Ich kann es mir ja net vorstellen, aber hat wer Informationen?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Unser 1. Kroatien-Urlaub und viele Fragen
Erstellt im Forum Anfragen und Beiträge aller Art zum Thema Kroatien - Sonstiges von ms24v
25 15.11.2016 15:18
von Armin • Zugriffe: 1213
Anreise nach Kroatien und ein paar Fragen dazu
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von viator
6 06.06.2016 17:38
von anna-sophia • Zugriffe: 1316
Einfuhrbestimmungen neue Möbel Bosnien nach Kroatien
Erstellt im Forum Reisedokumente und Zoll / Zollbestimmungen, Einreisebestimmungen für K... von kum
22 09.03.2016 13:27
von Sockenmann • Zugriffe: 1132
Wildes FKK in Kroatien – Nachtrag
Erstellt im Forum FKK und Nacktbaden, FKK-Camping in Kroatien von barfuss79
4 08.02.2016 13:31
von Kasper • Zugriffe: 2898
Vorstellung und Frage: Baurecht & Grundbuch
Erstellt im Forum Bauen und Immobilien in Kroatien, Häuser, Grundstücke, Vermietung von Philipp Kopetzky
3 19.11.2014 20:27
von kokischka • Zugriffe: 921
Sa. 9.5.2015 RTL Living 16:00 Uhr Eine Frage des Geschmacks - Kroatien
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
1 22.04.2015 14:31
von beka • Zugriffe: 540
e-bike in Kroatien - Fragen, Tipps und Erfahrungen
Erstellt im Forum Wandern, Radfahren, Klettern, Rafting, Canyoning, Kanu und Kajak in Kr... von Freizeit-Engel
1 09.08.2013 12:06
von Freizeit-Engel • Zugriffe: 693
Frage wegen auswandern?
Erstellt im Forum Auswandern nach Kroatien / Wehrdienst in Kroatien / Jobs u. Jobsuche /... von Cernik
9 23.04.2009 12:21
von George Chuvalo • Zugriffe: 1268
Di. 20.10.15 Planet 12:45 Uhr Globe Destinations - Kroatien
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von nane
36 18.09.2015 21:39
von beka • Zugriffe: 4798
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Forum Software von Xobor