Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 30 Antworten
und wurde 6.408 mal aufgerufen
  
 Kvarner Bucht, Inseln Cres, Krk, Rab und Pag
Seiten 1 | 2
flashzett Offline




Beiträge: 34

28.08.2012 22:53
Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Hallo,
hier unser Reisebericht Insel Pag, Mandre:
los gings am 09.08.12 um 21:45 Uhr. Um 04 Uhr machten wir unseren ersten Stopp in Villach zum Tanken und ein Käffchen genießen. Hier war der Sprit sage und schreibe 18 Cent günstiger als bei uns!!! Ein Tipp ist immer wieder die Videomaut für Tauern-und Katschbergtunnel. Haben damit hin wie rück locker 15 min Warten gespart. Jaja, die österreichische Gemütlichkeit.
Weiter gings vorbei an Ljubljana über Novo Mesto die 105 bis Metlika, dann die 218 über Crnomelj bis Bosiljevo und wieder auf die Bahn, sind übrigens 75 km Landstraße, gefahren in 80 min, und es nutzen viele Touri´s die Route. Runter von der Bahn sind wir dann in Gospic.
Von Gospic nach Karlobag die Serpentinen muss man gemacht und gesehen haben. Wenn man auf dem Gipfel seeseitig steht, bietet sich einem ein einzigartiger Ausblick, wahnsinn. Man schaut direkt auf die Insel Pag, dahinter liegen Maun und Skrda, Silba und Olib, etwas nördlicher sah man die Insel Losinj mit dem Berg Televrine. Und das Ganze bei Sonnenaufgang. Da lief der Fotoapparat heiß.
Mein GPS gab auf dem Aussichtspunkt eine Höhe von 964 m an, Luftlinie bis zum Meer ca. 1 km. Jeder, der hier noch nicht war, kann sich jetzt vorstellen, wie wir uns hier nach unten geschraubt haben. Gigantisch… und immer dieser Ausblick.
Die Straßen sind hier in einem sehr akzeptablen Zustand. Leitplanken, die es noch nicht überall zu geben scheint (ich erinnere mich an die zurückliegenden Jahre an die Bucht bei Rijeka, ein Grauen), waren vom Aussichtspunkt bis unten komplett intakt.
Endlich unten in Karlobag angekommen, braucht man bis zur Fähre bei Prizna knapp 15 min Fahrzeit. Hier hatten wir dann unseren zweiten, etwas längeren Stopp von 1 Std. Nicht wegen einer Riesenschlange wartender Kfz, sondern beide Fähren waren unterwegs. Hier fahren zu Spitzenzeiten 3 Fähren. Bei uns war die kleinere bereits auf Pag angekommen, als uns die größere vor der Nase abfuhr. Naja, gab´s halt den ersten richtigen kroatischen Espresso und ne Klettertour mit Sohnemann an der Fährstelle.
Wie schon so oft beschrieben, schaut man vom Festland auf die Insel Pag wie auf eine Steinwüste. Das war unser erster Eindruck. Alles kahl.
Die Insel ist der Bora schutzlos ausgeliefert. Selbst auf der Westseite der Insel wirkt das bisschen Grün, ein paar Bäume, Sträucher und die Gärten sehr künstlich und spärlich. Aber es gibt ja ringsum genug Wasser für unsere Aktivitäten.
Kurz nach 10 Uhr waren wir an unserer Ferienwohnung in Mandre angekommen und wurden vom Vermieter aufs freundlichste begrüßt.
Nix mit Ruhe nach dem Ausladen und Einräumen. Unseren Sohn hielt jetzt nichts mehr, da das Meer direkt am Grundstück steht. Oder umgekehrt, naja.
Zum zweiten und Gesamteindruck Mandre und Insel Pag müssen wir leider Abstriche mitteilen. Nach mehreren Unterhaltungen mit unserem Vermieter und dem Chef unseres Stammlokals, zu dem ich noch komme, ist die gesamte Insel auf Party gestylt. Wer was Ruhiges sucht wie wir, ist hier, zumindest von Juni bis September, falsch. Die Partyscene ist mittlerweile von Zrce, dem Partystrand, auf die gesamte Insel übergeschwappt. Sehr oft hatten wir bis gegen 3 Uhr nachts Lärm durch eine Bar, die ca. 200 m von uns weg war. Und das in einer Lautstärke, dass es selbst bei geschlossenem Fenster störte.
Was noch und jedes Jahr aufs Neue störend auffiel, Italiener, laut und gestikulierend, überall. Nervend. Mögen die Einheimischen auch nicht. Fallen auf als laut und umweltverschmutzend, Aussage unseres Vermieters. Dem kann ich nur zustimmen. Mehrjährige Erfahrung.
Weiterhin mussten wir feststellen, dass der Ort Mandre entgegen aller gefundenen Karten „gewachsen“ ist. Wir sind von allen verfügbaren Beschreibungen immer von einem recht ruhigen, kleinen Ort ausgegangen. Mandre ist total überlaufen. So wie alle Orte auf der Insel, die wir besucht haben, sei es Simuni, Gajac, Novalja (hmmm, liegt ja bei Zrce…) oder die Stadt Pag. Da waren wir die letzten Jahre von Mali Losinj anderes gewohnt, oder gar verwöhnt, trotz Hauptsaison.
Mandre begrüßt jeden wie folgt: am Ortseingang ein Camp in der Steinwüste. Folgt man der Straße weiter, kommt man ins eigentliche Zentrum mit kleinem Markt, Gemüseständen, Boccia-Bahnen, ein kleiner Hafen. Das war ursprünglich Mandre. Um den Ortskern ist alles zugebaut mit Ferienwohnungen. Der Ort ist nördlich und südlich an der Küste gewachsen, für Tourismus natürlich. Schade.
Aber das Wasser war wieder ne Pracht. Auf der Seeseite vor unserem Haus zwar recht kühl, aber sauber wie immer.
Wir waren oft am Strand Sveti Duh, 10 Autominuten von Mandre Richtung Novalja. Für Kinder sehr angenehm, da man 20-30 m ins Wasser laufen kann, ohne unterzugehen. Und das Wasser ist hier etwas wärmer, aber auch salziger. So kam es uns vor. Wir hatten nach ein paar Minuten ne Salzkruste auf der Haut. Das hatten wir seeseitig nicht so stark. Es ist ein Kies-Sand-Strand, bei dem man auch ohne Badeschuhe laufen und ins Wasser gehen kann. Hier hat unser Sohn dieses Jahr das schnorcheln gelernt und war somit nicht mehr aus dem Wasser zu bekommen.
Die Artenvielfalt unter Wasser hielt sich aber auf beiden Seiten in Grenzen. ->Massentourismus bzw. Hauptsaison. Aber ich konnte meinen Beiden mehrere Oktopusse zeigen, die auf Grund der niedrigeren Wassertemperatur doch recht nah dem Strand kamen und in Höhlen oder davor lagen.
Zu den Lokalitäten in Mandre gibt es eigentlich nichts Negatives. Wir waren mehrfach im Restaurant „Lanterna“, wo Preis und Leistung stimmen. Hier haben wir Dorade und Tintenfisch vom Grill gegessen. War ok. Nur das Beilagenbrot war etwas alt. Vielleicht schon länger geschnitten. Bezahlung in Kuna und Euro kein Problem. Die Karte gab für alle Geschmäcker genügend her. Auswahl riesig. Empfehlung. Danach haben wir das Restaurant „Porat“ getestet. Auf Empfehlung durch Werbung. Wir waren hier nur einmal. Die Lignje na Zaru waren etwas zäh, das Mangold lag im Olivenöl. Das Scampi-Risotto meiner Frau sah aus wie Milchreis mit Scampis. Hat aber meiner Frau nach geschmeckt. Auch hier war das Beilagenbrot alt. Bezahlung nur in Kuna, Euro nur unter Umständen und mit Provision. Verweis des Kellners auf Gegenüber, Agentur mit Wechselstube. Keine Visabezahlung. Hab ich noch nie in Kroatien erlebt. Ok, von uns keine Weiterempfehlung.
Das dritte und das Beste war für uns das Restaurant „5 Ferala“. Preis-Leistung sehr gut. Gute Portionen. Fisch und Lignje na Zaru optimal. Mangold sehr gut. Scampis waren schön groß. Die gemischte Fischplatte für zwei Personen sehr ordentlich. Hier gibt’s zwar keine Karte, sondern nur Angebotstafeln mit Kilo-Preis, aber man kann sich alles zusammenstellen. Der Kellner, und Chef zugleich, spricht sehr gut deutsch und noch ein paar andere Sprachen. Wir waren beim ersten Mal skeptisch, aber was er anbot, lag auch auf dem Teller. Man muß es mögen, er ist so ne Art Unterhalter für seine Gäste, aber auch angenehm. Im „5 Ferala“ gibt’s als Abschluß noch nen Drink aufs Haus, einen guten Grappa. Alles in allem ne gute Weiterempfehlung. Hier waren wir Stammgast.
Unser Ausflug nach Plitvice war herrlich. 140 km fast leere Straßen, über Karlobag und Gospic guter Zustand. In Plitvice dann das, was wir erwartet haben, nur nen Zacken schärfer. Vor neun Jahren waren wir fast ungestört unterwegs, heute der reine Kommerz und Massentourismus. Wir hätten wahrscheinlich samstags zum Bettenwechsel dorthin fahren sollen. Aber wir waren montags da. …Und es war voll. Auch der Eintritt hat sich geändert. Vor neun Jahren war der zweite Tag Eintritt frei. Man musste sich nur die Karten am ersten Tag abstempeln lassen. Heute kann man vergünstigt eine Zweitageskarte kaufen. Ein Tag pro Erwachsener 110kn, zwei Tage zusammen pro Erwachsener 180kn. Trotzdem hat es uns sehr gefallen. Wir sind zum Tor 2 rein. Sind als erstes ne Std. Ruderboot gefahren, Kosten 50kn die Std. Sind dann von Steg 1 über Steg 2 zu Steg 3 mit der Elektrofähre gefahren. Ist kostenlos, man braucht nur die Eintrittskarten. Von hier sind wir dann zum großen Wasserfall gewandert. Man läuft hier ca. 100m oberhalb mit vielen Aussichtspunkten auf die Seen und Kaskaden. Dauer ca. 2 Std. Von hier aus gings zu Fuß zurück zum Ein-/Ausgang 2, man kann hier und da mal die Füße ins Wasser halten. Dauer 2,5 Std. Natürlich alles mit Fotostopps. Anstrengend war nur die Menge an Touristen. Aber immer wieder nen Ausflug wert. Das nächste Mal halt Samstag. Empfehlung.
Abschließend möchten wir sagen, Kroatien ist und bleibt unser Urlaubsland. Aber Pag, solange sich mit Party, etc. nichts ändert, und das wird’s wohl auch nicht, ist für uns nur einen Kurzbesuch der berühmten Käsereien und Spitzen wert. Schade.
Sind das erste Mal nicht ganz so zufrieden wie gewohnt. Für nächstes Jahr suchen wir auf jeden Fall was richtig Ruhiges.

Luftfee Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 727

29.08.2012 07:39
#2 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Hallo Flashzett, vielen Dank für diese ausführliche Beschreibung deiner Urlaubseindrücke

Ja, es ist inzwischen leider wirklich so, dass man auf der Insel Pag von Party kaum noch verschont wird, dafür muss man wirklich im Süden bleiben oder ganz nach Norden ausweichen - alles was in näherem Umfeld von Novajla liegt, ist inzwischen "verseucht"
Zwar scheiden sich die Meinungen zu diesem Thema hier im Forum - wir haben einige absolute Partyfreaks - aber Vielen geht es doch so wie dir, und wünschen sich, dass man an Orten, die ja doch rund 20km vom Partystrand entfernt liegen, zumindest in der Nacht seine Ruhe hat. Leider verstärkt sich der Trend Richtung Abfeiern ohne Ende (ich hasse dieses Wort) und ruhige Orte werden immer mehr zur Mangelware.
Auf Grund der Tausenden Partypeople wachsen auch die netten kleinen Örtchen gnadenlos in alle Richtungen. In den wenigen Sommermonaten sollen möglichst alle in den schönen modernen Häusern untergebracht werden, dafür wird gern in Kauf genommen, dass all die netten Dörfer in der restlichen Zeit des Jahres trostlosen, verlassenen Ghettos gleichen.
Mandre ist nur ein Beispiel, selbes passiert auch in Dudici, oder Jakisnica - von Novalja selbst mag ich garnicht mehr anfangen, das ist einfach nur krank, was man aus diesem Ort gemacht hat.

Trotzdem freut es mich, dass diese wenigen Unannehmlichkeiten euch Kroatien als Urlaubsland nicht vermiest haben und ihr alles in allem doch einen schönen Urlaub hattet!

Pyari Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 9.158

29.08.2012 08:23
#3 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

@ Flashzett

ich danke auch für den Bericht, aber finde es immer so schade, dass es keine Bilder zum anschauen gibt. Zumal du auch noch so schön von der Knipserei erzählst...

@ Sandra

Oh je...Ich werd immer ganz traurig, wenn ich lese wie bedrückend es wohl für dich ist mit anzusehen, was man aus "deiner" Insel macht! Man kann nur hoffen, dass dem ganzen vielleicht doch zumindest mal Grenzen gesetzt werden, oder aber die Beteiligten, die nicht nur aus Pag ein Schlaraffenland machen wollen (obwohl sie es hier ja scheinbar schon ganz klar geschafft haben), damit auf die Nase fallen... Leider befürchte ich, dass das noch schlimmer wird!!!

_________________
zeitlose-mediterrane-schoenheit.de
facebook.com/Kroatienerlebnisse

andana Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 8.969

29.08.2012 09:51
#4 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Ich könnte grad heulen bei diesem Bericht!

2003 waren wir das erste Mal in CRO und das erste Mal auf Pag; wann immer sich ein Stop hat einbauen lassen, haben wir "unser Pag" versucht zu besuchen, und wenns nur kurz war. Zu groß war unsere Faszination, die von dieser Insel ausgeht, als dass wir einfach hätten vorbeifahren wollen!

Und wenn ich nun aber lese, was daraus gemacht worden ist, so schwanke ich zwischen Zorn, Enttäuschung und Wut.
Ich kann einen "Party-Urlaub" sowieso in keinster Weise verstehen, wenns sich aber auf einen Strand nur beschränkt, gut, aber das (glaubhaft) Geschilderte zerstört den Charme eines so besonderen Fleckchens Erde!

Was bilden sich die Partyleute ein?
Wo ist das Hirn der Lokalpolitiker geblieben - warum ist Kursichtigkeit eine weitverbreitete Krankheit?
Und die Einheimischen?

Flashzett, vielleicht haste noch ein paar Bildle, um mich/uns zu trösten??

Sockenmann Offline

verstorben


Beiträge: 11.223

29.08.2012 12:12
#5 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Zitat von andana im Beitrag #4
Ich könnte grad heulen bei diesem Bericht!


Spare dir die Tränen für wichtige Sachen

Ich würde das Ganze nicht überbewerten, nicht weil ich dem Autor nicht glauben würde, aber ein bisschen unbeholfen ist er schon,
sondern, weil die zweite Augustwoche schon immer ein sehr schlechter Reisetermin in CRO war.

dass Mandre ein Mistkaff geworden ist, habe ich allerdings auch schon oft genug erzählt

andana Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 8.969

29.08.2012 12:23
#6 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten



ok, wenn ichs noch korrigieren könnte: "habe so geschaut, als ichs gelesen habe!"

flashzett Offline




Beiträge: 34

29.08.2012 13:36
#7 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Zitat von Pyari im Beitrag #3
@ Flashzett

ich danke auch für den Bericht, aber finde es immer so schade, dass es keine Bilder zum anschauen gibt. Zumal du auch noch so schön von der Knipserei erzählst...

@ Sandra

Oh je...Ich werd immer ganz traurig, wenn ich lese wie bedrückend es wohl für dich ist mit anzusehen, was man aus "deiner" Insel macht! Man kann nur hoffen, dass dem ganzen vielleicht doch zumindest mal Grenzen gesetzt werden, oder aber die Beteiligten, die nicht nur aus Pag ein Schlaraffenland machen wollen (obwohl sie es hier ja scheinbar schon ganz klar geschafft haben), damit auf die Nase fallen... Leider befürchte ich, dass das noch schlimmer wird!!!


@ pyari, bilder folgen natürlich noch, habe nur wenig zeit, sohnemann hat samstag schuleinführung. da gibts ne menge vorzubereiten.

@allgemein: das mit party und teilnehmer wird sich wohl nicht mehr rückgängig machen lassen. ist eine frage von politik und den $-zeichen in den augen derer, die davon leben, und sich meiner meinung nach ne goldgrube geschaffen haben. was man aus der heimat macht und anderen touris damit antut, juckt keinen mehr. zumindest hier auf pag. war auch die offene meinung unseres vermieters und unseres lokalbesitzers.
das mit zrce mag ja vielleicht ne absolut coole sache sein, auch internationale bekanntheit etc., aber man müßte klare grenzen setzen und schärfer kontrollieren!

grüße

flashzett Offline




Beiträge: 34

29.08.2012 13:50
#8 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

hallo sockenmann,
naja, unbeholfen vielleicht nicht, da wir seit 10 jahren zusammen und ich jetzt das 14. mal in hr war. mir haben offensichtlich nur noch kleine details zu mandre gefehlt. wie in meinem bericht steht, gibt es von uns wesentlich bessere erfahrungen in der hauptsaison, (sind durch die tätigkeit meiner frau an diese zeit gebunden), waren 4x in brodarica bei sibenik, waren 8x in mali losinj. und wir machten bisher immer geteilte 3 wochen, den ersten teil im dalmatinischen raum, den rest in mali losinj. ->hauptsaison. und wir haben uns immer wohlgefühlt.
und deinen begriff mistkaff würde ich persönlich darauf begrenzen, was partysäue aus dem ort machen (und italiener, hab ich mittlerweile ne abneigung gegen)

grüße

hummel52 Offline



Beiträge: 27

29.08.2012 14:55
#9 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

hallo
wie waren samstags in plitvitce--und es war megavoll--gefühlte tausend japaner mit sonnenschirmen--man konnte nicht stehen bleiben und mal ein foto in ruhe machen--ich glaub da kannst du hinfahren wenn du willst--es wird immer voll sein während der sommerferien--und die hitze hat uns auch zu schaffen gemacht--wir hatten zum glück genug wasser dabei--ansonsten war es schön und man muss es mal gesehen haben--sind dann sonntags weiter nach pag gefahren--

lg--Angela

Sockenmann Offline

verstorben


Beiträge: 11.223

29.08.2012 15:37
#10 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Zitat
da wir seit 10 jahren zusammen und ich jetzt das 14. mal in hr war.


Dann frage ich mich, warum du immer noch mit Euros in der Tasche rumläufst und dich dann über einen schlechten Kurs beklagst?
Du musst doch bedenken, dass die Wirtsleute später beim Tausch auch Zeit verlieren und Provisionen bezahlen müssen.

Auch ist mir ein Rätsel, warum du nicht gleich in Metlika über die Grenze fährst, sondern noch mal nach Crnomelj kurvst?

Diese Fahrt dauert gerade mal 30 Minuten und nach der Grenze haben Kroaten richtig nette Gasse gebaut, die man mit dem Schrott in SLO nicht vergleichen kann
(von der Grenze bis AB-Anschluss-Bosiljevo braucht man dann nur noch 10 Minuten)

Bist du den Umweg über Gospic wegen der Aussicht gefahren (was für mich völlig OK wäre) oder hast du dich da auch verfahren
denn kurz darauf wart ihr wieder auf der Strecke beim Plitvice Besuch.

Dass ich Mandre für einen Mistkaff halte, liegt alleine an der abartigen Bebauung und nicht an den Katzenfressern.
Die kann ich zwar auch nicht leiden, aber in dem Fall sind sie unschuldig

Chris Offline

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 23.475

29.08.2012 20:02
#11 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Zitat von flashzett im Beitrag #7


@allgemein: das mit party und teilnehmer wird sich wohl nicht mehr rückgängig machen lassen. ist eine frage von politik und den $-zeichen in den augen derer, die davon leben, und sich meiner meinung nach ne goldgrube geschaffen haben. was man aus der heimat macht und anderen touris damit antut, juckt keinen mehr. zumindest hier auf pag.




Hab dazu auch eine etwas differenzierte Meinung, da mir aber im Moment die nötigen Worte nicht einfach so einfallen, bin grad selbst in Cro, werde ich das nach meiner Rückkehr noch hier schreiben

Cernik Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 12.717

29.08.2012 20:30
#12 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Danke für den Bericht. Jetzt weiß ich auch warum die Leute in Novalja sich beschwert haben das im Juli weniger Leute Übernachtungen gebucht haben. Mir ist schon aufgefallen das viele Leute in Stadt Pag, oder den Dörfer gegenüber von Zrce wie Vidalici, Zubovici, usw. Zimmer gebucht haben und dann selber oder mit Taxi nach Zrce fahren. Weil die auf Zrce haben nichts gemerkt von weniger Leuten in Juli. Muß wohl teilweise an den Preisen liegen in novalja.

Werde eventuell paar Punkte schreiben aber nur zur Info.
Mandre liegt in der Gemeinde Kolan. Die Grenze zwischen Kolan und Novalja ist genau in der Zrce Bucht. Zwischen Papaya Club und Club Noa ist die Grenze. hier http://files.homepagemodules.de/b211118/...4p7884048n2.jpg auf der älteren Karte sieht man den Club Noa. Der Bereich links ist das Zrce wo man kennt. Ab dem Club auf dem Wasser nach rechts außer der Wakeboardanlage ist alles neu. Die ganzen Jahre haben die in Novalja das aufgebaut und jetzt sind seit letztem Jahr die von Kolan dabei sich auch ein Teil vom Kuchen zu holen. Letztes Jahr der erste Club auf dem Wasser und dieses Jahr ein zweiter. Weiter Baumaßnahmen folgen. Sveti Duh Camping sind auch immer mehr Partygäste und die versuchen immer mehr Leute zum Übernachten in die Kolan Gemeinde zu holen. In den Orten um Novalja wie Stara Novalja usw. wird es wenn immer mehr leute dort übernachten auch mal Buse fahren.
Ende Juni war ein großes Festival wo über 10000 Engländer waren. Da wurden viele in Orten wie Zubovici, Vidalici oder Sveti duh untergebracht und es sind extra Buse dahin gefahren. Kenne aber viele in den kleinen Dörfern wo sich nicht beschwert haben wie die in Novalja. Die meinten das die nie was von den Partygästen gehört haben. Die sind zum Bus leise und nach den Partys haben die geschlafen. Hat mich überrascht weil man ja sonst immer negatives über Engländer hört.

Aber die Gäste aus Italien sind mir und vielen anderen Touristen auch sehr negativ aufgefallen. Da hätte ich einiges zu erzählen was die so alle gemacht haben und des öfteren gab es etwas Streß mit denen.

edit: Hab das wichtigste vergessen. Der Strand von Zrce wo auf der Kolan Seite ist darf sich nicht mehr Zrce Beach nennen oder wollen sich nicht mehr so nennen sondern die haben einen eigenen Namen Bura Bura Beach. Also sind da sozusagen jetzt 2 Partystrände nebeneinander

-----------------------
http://zrce-bay.com

flashzett Offline




Beiträge: 34

29.08.2012 23:02
#13 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Zitat von Sockenmann im Beitrag #10

Zitat
da wir seit 10 jahren zusammen und ich jetzt das 14. mal in hr war.

Dann frage ich mich, warum du immer noch mit Euros in der Tasche rumläufst und dich dann über einen schlechten Kurs beklagst?
Du musst doch bedenken, dass die Wirtsleute später beim Tausch auch Zeit verlieren und Provisionen bezahlen müssen.

Auch ist mir ein Rätsel, warum du nicht gleich in Metlika über die Grenze fährst, sondern noch mal nach Crnomelj kurvst?

Diese Fahrt dauert gerade mal 30 Minuten und nach der Grenze haben Kroaten richtig nette Gasse gebaut, die man mit dem Schrott in SLO nicht vergleichen kann
(von der Grenze bis AB-Anschluss-Bosiljevo braucht man dann nur noch 10 Minuten)

Bist du den Umweg über Gospic wegen der Aussicht gefahren (was für mich völlig OK wäre) oder hast du dich da auch verfahren
denn kurz darauf wart ihr wieder auf der Strecke beim Plitvice Besuch.

Dass ich Mandre für einen Mistkaff halte, liegt alleine an der abartigen Bebauung und nicht an den Katzenfressern.
Die kann ich zwar auch nicht leiden, aber in dem Fall sind sie unschuldig



hallo,
1. über nen schlechten kurs hab ich mich nicht beklagt, hast du falsch verstanden. ich meinte unsere gemeinsamen 10-jährigen kroatienerfahrungen. der kurs liegt ja seit jahren fast unverändert bei 1:7,3 €/kn. außerdem zahlen die wirtsleute das geld sowieso auf der bank ein und löhnen keine provision. sonst hätten alle lokale auf ihrer preisliste, ich kenne die speisekarten seit jahren in kn und €, den hinweis incl. provision. wo ich bisher gegessen hab, ist immer nach aktuellem kurs umgerechnet worden, meist stand dort sogar die umrechnung 1:7,3. war für uns halt kein gutes restaurant.

2. die strecke metlika-crnomelj fahre ich seit jahren so, da ich auf der ersten fahrt die erfahrung gemacht habe, dass es in dem bereich noch keine auffahrt gab und ich von metlika kommend bis ortseingang karlovac kurven musste. seitdem hab ich die mir jetzt gut bekannte route beibehalten. werd mir aber deine route nochmal genauer anschauen und nächstes jahr evtl. testen. versprochen.

3. über gospic dürfte nur minimal ein umweg sein, zeitlich gesehen aber schon garnicht, da man auf der bahn konstant durchfahren kann. ich denke, du wolltest mich über senj die magistrale runterjagen. würd ich an keinem tag der woche bei einer an- bzw. abreise machen. auch da habe ich meine erfahrungen gesammelt. so schön auch die magistrale ist, taugt sie nur für nen ausflug, nicht nach 10 std fahrt oder wenn mann noch 11 std vor sich hat. und die bahn bis abfahrt posedarje, dann über die brücke ist nen umweg. wurde mir abgeraten. und von gospic nach karlobag ist nach meinen jetzigen erkenntnissen die fahrt auf jeden fall wert.

grüße

Sockenmann Offline

verstorben


Beiträge: 11.223

30.08.2012 01:00
#14 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Zitat
3. über gospic dürfte nur minimal ein umweg sein, zeitlich gesehen aber schon garnicht, da man auf der bahn konstant durchfahren kann. ich denke, du wolltest mich über senj die magistrale runterjagen. würd ich an keinem tag der woche bei einer an- bzw. abreise machen. auch da habe ich meine erfahrungen gesammelt. so schön auch die magistrale ist, taugt sie nur für nen ausflug, nicht nach 10 std fahrt oder wenn mann noch 11 std vor sich hat. und die bahn bis abfahrt posedarje, dann über die brücke ist nen umweg. wurde mir abgeraten. und von gospic nach karlobag ist nach meinen jetzigen erkenntnissen die fahrt auf jeden fall wert.


Na dann lag ich mit meinem „ziemlich unbeholfen“ doch gar nicht so daneben auch, wenn „memmenhaft“ vielleicht auch gut gepasst hätte

Über Vratnik nach Pag zu fahren ist nicht schwieriger als über Ostarije, nur dass es über Gospic länger dauert und ein bisschen mehr Geld kostet und man wieder geschätzte 50Km zurückfahren muss. Außerdem sieht man von Vratnik hauptsächlich nur Rab und bestenfalls nur die Westspitze vom Pag richtig gut und die Route über der Brücke ist für Menschen die es eilig haben und sonst nix sehen wollen, trotzdem viel schneller und bequemer, egal wasdie Leute so behaupten

und jetzt mache ich hier lieber Schluss, bevor ich bis morgen noch darüber schreibe, wie geil ich die Magistrala eigentlich finde, denn ich bin immer noch voll Fan davon und benutze die doofe Autobahn nur wenn die Zeit knapp wird.

Die Straße polarisiert so ähnlich wie Pag. Man liebt sie oder man hasst sie und da ich nach wie vor total verknallt bin, kann ich hier leider nicht unbefangen mitreden oder gar irgendwie Verständnis dafür aufbringen.

Für mich fängt der Urlaub nämlich erst an der Magistrala an, egal wo und egal wann. Meistens bin ich aber schon zum Sonnenaufgang da und dann sehe ich nur noch das, was ich sehen will und fühle mich dabei so richtig, richtig wohl

MarkusK Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.869

30.08.2012 06:25
#15 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Hallo flaszett,

na dann fahrt doch z.B. nach Kosljun, das sollte von den Partytigern noch verschont sein. War vor ein paar Jahren ein kleiner verschlafener Ort wo wir mehrmals baden waren.

Grüße

Markus

_____________
Grüße aus Tirol - dem der Alpen - "Robinson-Ferien" Fan

flashzett Offline




Beiträge: 34

30.08.2012 22:44
#16 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Zitat

Na dann lag ich mit meinem „ziemlich unbeholfen“ doch gar nicht so daneben auch, wenn „memmenhaft“ vielleicht auch gut gepasst hätte

Über Vratnik nach Pag zu fahren ist nicht schwieriger als über Ostarije, nur dass es über Gospic länger dauert und ein bisschen mehr Geld kostet und man wieder geschätzte 50Km zurückfahren muss. Außerdem sieht man von Vratnik hauptsächlich nur Rab und bestenfalls nur die Westspitze vom Pag richtig gut und die Route über der Brücke ist für Menschen die es eilig haben und sonst nix sehen wollen, trotzdem viel schneller und bequemer, egal wasdie Leute so behaupten

und jetzt mache ich hier lieber Schluss, bevor ich bis morgen noch darüber schreibe, wie geil ich die Magistrala eigentlich finde, denn ich bin immer noch voll Fan davon und benutze die doofe Autobahn nur wenn die Zeit knapp wird.

Die Straße polarisiert so ähnlich wie Pag. Man liebt sie oder man hasst sie und da ich nach wie vor total verknallt bin, kann ich hier leider nicht unbefangen mitreden oder gar irgendwie Verständnis dafür aufbringen.

Für mich fängt der Urlaub nämlich erst an der Magistrala an, egal wo und egal wann. Meistens bin ich aber schon zum Sonnenaufgang da und dann sehe ich nur noch das, was ich sehen will und fühle mich dabei so richtig, richtig wohl



hi sockenmann,
wenn du alles so gut kennst, schreib doch endlich mal nen reiseführer. ...oder sachliche beiträge. da sind dir die moderatoren und einige kroatienfans bestimmt dankbar.
durch manche deiner beiträge hinterlässt du den eindruck als "obermotzki", gerade mit deiner sehr offenen meinung über alles und jeden -> mistkaff, katzenfresser, etc. man kann sich doch etwas zügeln. ich mag im urlaub auch keine italiener, bleibe aber trotzdem sachlich.
nimms nicht krumm.

grüße

Pyari Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 9.158

30.08.2012 22:52
#17 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Das Kroatien-Forum war schon immer so, und ich hoffe es wird immer so bleiben!!! Und wenn du es als Motzen empfindest, wenn ein Mensch so ansteckend, emotional und mitreißend von einer Straße erzählt (ja die Rede ist von einer Straße dessen Schönheit so betörend ist, dass es einen Macho wie den Rati zum gefühlvollen Poeten macht), dann... ja dann...ich weiß nicht ob es zu krass ist, wenn ich sage, dass du mir dann tatsächlich leid tust!!! Und das meine ich wirklich nicht böse!

Ach und nochwas!!!

Mit diesem Forum ist es wie mit Pag, es polarisiert! Entweder man liebt es, oder man hasst es... Und seine aussergewöhlichen Charaktere machen es zu dem was es ist - dazu gehört auch der Sockenmann! Und ich bezweifle das die Moderation das so sieht, wie du!!!

_________________
zeitlose-mediterrane-schoenheit.de
facebook.com/Kroatienerlebnisse

flashzett Offline




Beiträge: 34

30.08.2012 23:45
#18 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Zitat

Das Forum war schon immer so, und ich hoffe es wird immer so bleiben!!! Und wenn du es als Motzen empfindest, wenn ein Mensch so ansteckend, emotional und mitreißend von einer Straße erzählt (ja die Rede ist von einer Straße dessen Schönheit so betörend ist, dass es einen Macho wie den Rati zum gefühlvollen Poeten macht), dann... ja dann...ich weiß nicht ob es zu krass ist, wenn ich sage, dass du mir dann tatsächlich leid tust!!! Und das meine ich wirklich nicht böse!



mit dem lesen oder verstehen hast du es nicht so, oder? das motzen war auf gewisse kraftausdrücke wie mistkaff und katzenfresser bezogen. ...und leid tuen muss ich dir wirklich nicht, keine sorge. aber mach dich bitte nicht zu seinem papageien.
die magistrale ist schön, keine frage. sie hat oft einen nachteil, nämlich viele chaotische autofahrer, leider. dazu gehören viele touris.
so, werden wir wieder sachlich...

grüße

Pyari Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 9.158

31.08.2012 07:51
#19 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

Mich nervt, wenn laufend Neuzugänge das Forum verändern wollen!!!
Sockenmann (den ich speziell erwähnt habe, da er ja Anlass der Kritik war) ist nur einer dieser aussergewöhnlichen Charaktere diesen Forums! Er hat schon immer Fäkalsprache verwendet und wird heute Dinge absolut Scheiße finden, über die er sich morgen freut. Gewöhn dich dran, denn das war die letzten Jahre schon immer so und wird sich hoffentlich auch niemals ändern. Ich habe jedenfalls kein Bock auf eine zweites Adriaforum mit Diktatur und gähnender Langeweile!

So, zurück zum Thema!

Würde mich nach wie vor über Fotos freuen!

_________________
zeitlose-mediterrane-schoenheit.de
facebook.com/Kroatienerlebnisse

andana Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 8.969

31.08.2012 07:54
#20 RE: Urlaubsbericht MANDRE / Insel Pag antworten

... ich auch!

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
6 Ferienwohnungen bis 4 Personen direkt am Meer in Mandre auf der Insel Pag
Erstellt im Forum Biete Ferienwohnung, Ferienhaus, Appartment, Zimmer für den Urlaub in ... von RuzicaL
0 20.01.2016 21:32
von RuzicaL • Zugriffe: 162
Restauranttips Mandre / Insel Pag
Erstellt im Forum Restaurants, Gaststätten und Bars in Kroatien von flashzett
32 11.08.2015 21:42
von AlexandraB. • Zugriffe: 3306
Urlaubsbericht 2008 Insel Ciovo - vor Trogir
Erstellt im Forum Dalmatien (Nord) Zadar bis Split von Dieter B.
9 28.06.2014 11:38
von Wuppi • Zugriffe: 4138
urlaubsbericht insel murter
Erstellt im Forum Dalmatien (Nord) Zadar bis Split von ursel
4 07.10.2009 12:58
von ursel • Zugriffe: 2116
Tansfer von Flughafen Zadar auf Insel Pag - Mandre
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von aleks.ma
2 23.12.2008 13:59
von Xtina2101 • Zugriffe: 1065
Urlaubsbericht Insel Ciovo
Erstellt im Forum Anfragen und Beiträge aller Art zum Thema Kroatien - Sonstiges von Thomas
0 29.08.2005 13:18
von Thomas (Gast) • Zugriffe: 929
Urlaubsbericht betreff Thema: Brücke bei Mali Losinj
Erstellt im Forum Reiseberichte aus Kroatien von Chris Craft 350q
17 25.08.2005 15:39
von Chris Craft 350q • Zugriffe: 8534
Kennt jemand einen Stadtplan von Mandre (Pag)
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von Tina D.
4 14.06.2005 12:08
von Tina D. • Zugriffe: 627
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 9
Xobor Forum Software von Xobor