Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 64 Antworten
und wurde 3.782 mal aufgerufen
  
 Sonstiges zum Thema Kroatien und Urlaub in Kroatien
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
veli-rat Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.257

16.12.2014 10:03
Auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

Hallo die Runde !

nach langem Zögern doch der Entschluss zu einem neuen "GESCHICHTE"- Thema.
üblicherweise wird ja Geschichte zu so einer "Kaiser und Königs- Kunde" verstümmelt,
und das Interesse an den Ereignissen mit einer Litanei aus Jahreszahlen verleidet.

also WOZU dieses Thema ?
die Jahreszahlen kann man im Internet oder Lexikon nachschlagen,
ein schneller Abklatsch der Geschichte findet sich in jedem Reiseführer,
und ich möchte auf keinen Fall so etwas wie eine "möchtegern- Doktorarbeit" (ab-) schreiben !

Aber in jedem Fall ist es eine Gelegenheit,

I N T E R E S S A N T E . . . S P U R E N

rund um die Adria zu dokumentieren

veli-rat Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.257

16.12.2014 10:38
#2 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

Hallo die Runde !

habt Ihr schon einmal bei so einer "Ausgrabung" zugesehen ?

da wird das Suchfeld genau eingemessen, Suchraster ausgelegt,
das Sediment mit Spachtel und Pinsel vorsichtig abgegraben,
jeder Fund nach Lage und TIEFE genauest vermessen !

besonders begehrte Suchfelder liegen etwa vor ehemaligen Befestigungsmauern.
dort - in den Graben - wurde ja jede Menge Unbrauchbares hineingeworfen.
etwa wenn ein Krug zerbrochen ist oder ein Werkzeug entzwei ging - ein EL DORADO für die Grabenden !

Das Besondere dabei sind die SEDIMENT- SCHICHTEN .
es kann ja sein das an EINEM ORT Illyrer gesiedelt haben,
später haben sich handelnde Griechen dazugesellt,
und wurden von Römern schließlich erobert.

und das findet sich alles in den jeweiligen ÜBEREINANDER liegenden Sedimentschichte.

soweit so gut - nur WIE die Dinge dorthin gekommen sind - ist eine andere Story !
im Scherz wird gesagt : wenn ein Hund einen Knochen vergräbt - ist er auf einen Schlag 200 Jahre alt !

... es braucht also noch weitere Info zu den Dingen, außer der Lage in welchem Sediment.

UND DAS IST ES - was die Geschichte so spannend macht !

svajcarac1 Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 10.129

16.12.2014 10:46
#3 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

Tjaa spannend.
Dann besteht das Forum bald nicht mehr nur aus Halbwissen

´seesternchen42 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 93

16.12.2014 11:08
#4 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

Tolles Thema!
Und Du hast sicher wieder viel zu erzählen? Bin schon sehr neugierig :)
LG!

veli-rat Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.257

16.12.2014 11:09
#5 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

Hallo die Runde !

... möchte dazu eine nette Story berichten :

auf einem Hügel im Donau-Raum, wurden Pfosten-Löcher von Palisaden,
Befestigungsgräben, und schließlich auch ein Grab, gefunden.

Im Grab wurde eine Art Mantel- Spange aus Bronze dokumentiert.
der Befund dazu : eindeutig ILLYRISCHER Ursprung.

in den Berichten über diese Grabung war deshalb zu lesen : Die NÖRDLICHSTE Illyrische Siedlung gefunden !

spätere Funde brachten aber nur KELTISCHE Dinge ans Tageslicht.
es ist also eher zu vermuten, das ein KELTISCHER Mann eine ILLYRISCHE Frau hatte -
die Ihm diese Spange schenkte !

UND das spannende dieser Story : die damalige Welt hatte offensichtlich gute Kontakte
über geradezu unvorstellbare Entfernungen - und es waren FRIEDLICHE Kontakte

andana Offline



Beiträge: 8.969

16.12.2014 13:06
#6 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

Leider kann ich zu illyrischen Frauen und keltischen Männern nun nichts beitragen, ausser, dass ich immer gerne in Ausgrabungsstätten rumstapfe (liegt vermutlich in den Genen!?) und auch die Funde ia sehr ansprechend finde, gerade die keltischen Grabbeigaben, Schmuck etc.

Hier in KN haben wir das ARCHÄOLOGISCHE LANDESMUSEUM, das ist immer mal wieder ein Besuch wert:

http://www.konstanz.alm-bw.de/index.php?id=1

Oder nicht weit v hier in Unteruhldingen, die PFAHLBAUTEN.

http://www.pfahlbauten.de/

Oder, wo ich ursprünglich her bin ... der MAGDALENENBERG als uraltes Zeugnis menschlicher Besiedelung.

www.http://de.wikipedia.org/wiki/Magdalenenberg

http://www.verein-keltenwelten.de/keltis...ziskanermuseum/

EDIT: ich sah erst jetzt, dass es nur Spuren rund um die Adria sein sollen??! Sorry.

veli-rat Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.257

16.12.2014 13:15
#7 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

... am MAGDALENENBERG !
DA staune ich aber ! war schon einige Male dort.
und mein Geschichts-Professor hat dort als Student selbst im Zelt campiert
und die Scherben aus dem Graben zusammengefügt !

... wie klein ist doch die Welt

andana Offline



Beiträge: 8.969

16.12.2014 13:40
#8 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

Ne, oder????
Ich fasse es nicht!


Mein Vater liebt Ausgrabungen und die Schätze, die da zu Tage kommen, sammelt Grenzsteine und Zeugen - beruflich bedingtes Interesse.
Und der Magdalenenberg bzw später das Franziskanermuseum war da ein willkommenes Spaziergangsziel am WE, so dass solche Themen praktisch mit der Muttermilch aufgesogen wurden!
Daher auch mein Interesse an Versteinerungen, Grabungen etc.
Im Grunde gibts doch überall im Urlaub oder auch in der Heimat irgendwas zu entdecken,oder nicht?

In KN wollten sie die Hofhalde herrichten, nun, die Römer waren schon eher da - seither wird gegraben, fast unmöglich, nichts zu finden.

kornatix Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.185

16.12.2014 13:47
#9 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

..hat zwar nichts mit der Antike zu tun, wohl aber mit der jüngeren Vergangenheit, also schreib' ich's einfach mal : nach dem Bürgerkrieg war ich als OSZE-Beobachter in Ex-Jugoslawien. Eines Tages informierte uns die kroatische Polizei über ein vermutliches Massengrab hinter einer Dorfschule in der Nähe von Sisak - ob da Serben oder Kroaten lagen, das wusste niemand. Also sind wir hin, die Ausgrabungen dokumentieren. Dabei wurden dann insgesamt 16 stark verweste Skelettreste geborgen sowie Stoffreste und einige Metallgegenstände, die nicht verrottet waren: Koppelschlösser mit Hakenkreuz und der Aufschrift "Gott mit uns", Uniformknöpfe und Erkennungsmarken. Es waren also keine ermordeten Serben oder Kroaten, sondern deutsche Wehrmachtssoldaten, die vermutlich kurz vor oder nach Weltkriegsende von den Partisanen dort exekutiert worden waren. Die noch lesbaren Erkennungsmarken haben wir dann an den DRK-Suchdienst in Hamburg weiter geleitet. Ob dadurch noch nach 50 Jahren einige Vermißtenschicksale aufgeklärt wurden, weiß ich nicht.

Von den älteren Anwohnern konnte sich niemand an nichts erinnern....

pozdrav iz Kukljice,
Gerd
...boooog!!!

veli-rat Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.257

16.12.2014 14:04
#10 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

... mich beeindruckt am MAGDALENSBERG besonders die AUSSICHT !
das Zollfeld liegt zu Füßen und der Blick reicht ungehindert bis
zu den rundum liegenden Bergketten.

die Staubfahnen von angreifenden Truppen sind schon mindestens
einen Tagesritt weit entfernt gesichtet worden. und Signalfeuer
von befreundeten ähnlichen Hügel- Siedlungen gab es auch.
da hatten Angreifer echt schlechte Karten.

am Magdalensberg und der näheren Umgebung wurde EISEN verhüttet !
die Römer nannten es später : NORISCHES EISEN
und es gab Ihnen durch seine Qualität einen wichtigen Vorteil
gegenüber BRONZE- Waffen.

schade das von den keltischen Schmelzöfen nur recht wenig bis in
unsere Zeit erhalten ist. die Öfen erreichten ja nur Temperaturen
wo Eisen gerade einmal zäh- teigförmig wurde - also keine richtige Schmelze.
die gewonnenen Klumpen wurden durch SCHMIEDEN von der Schlacke befreit.

und grüße aus wien

Mrvica Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 994

16.12.2014 14:18
#11 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

@ kornatix
Erkennungsmarken von ehemaligen Angehörigen der Wehrmacht so wie Waffen XX werden an die WAST.weitergeleitet.
Hier befinden sich die Akten der ehemaligen Soldaten der Wehrmacht.Durch die Nummer auf den Erkennungsmarken,ist dann der Klarname der Gefallenen zu bestimmen.
So ist es heute noch möglich das Schiksal der im Weltkrieg vermißten zu klären.
Eine Bitte an euch,solltet ihr wie auch immer und egal wo an Erkennungsmarken kommen,leitet diese weiter an die Beauftragten der Kriegsgräber Fürsorge.Die wissen dann schon wie damit zu verfahren ist ud eventuell könnte durch eure Hilfe einem Namenlosen seine Indentität wieder gegeben werden.
Gruß Mrvica

veli-rat Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.257

16.12.2014 14:19
#12 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

Hallo @kornatix !

... Du legst die Finger in eine offene Wunde !
ZEITGESCHICHTE interessiert mich ja NOCH mehr als die historische Geschichte.
aber WIE DU es selbst erlebt hast - es besteht eine undurchdringliche Wand aus SCHWEIGEM !

das Schweigen hat viele Ursachen : Keiner will ein "Nestbeschmutzer" sein,
Rücksichten auf vereinzelte noch lebende Beteiligte, Angst vor Rache,
Unsicherheiten wegen teilweise verborgenen Fakten - und damit Bedenken wegen
voreiligen Vor- Verurteilungen ... und, und, und

leider steht dieses Schweigen einer Aufarbeitung der Ereignisse noch immer im Wege.
aber das ist eben so - damit müssen wir uns vorerst abfinden.

veli-rat Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.257

16.12.2014 18:42
#13 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

Hallo die Runde !

... nachdem wir kurz einmal in den Sedimentschichten gewühlt haben -
möchte ich gleich einmal das nächste Problem angehen :

die ZEIT- RECHNUNG

... WO ist das Problem - haben wir nicht gerade 2014 ?
ja - JETZT schon - aber seit wann ?

wenn wir nachschlagen, finden wir unter: GREGORIANISCHER KALENDER,
das Papst Gregor der XIII im Jahr 1582 mit päpstlicher Bulle,
den davor geltenden JULIANISCHEN KALENDER grundlegend verbessert hat.

durgesetzt hat er sich gegen verschiedene Wiederstände ab Ende 16.JH.
heute gilt er praktisch Weltweit. nur religiöse Feiertage werden teilweise
anders berechnet.

Da ist einmal der Islamische Kalender, der mit dem 16.Juli 622 beginnt.
Dann der Jüdische Kalender der 3761 vor Chr. seinen Anfang hat.

Darüber hinaus gibt es unterschiedliche römische Zeitrechnung beginnend bei 312 v.Chr.
oder die byzantinische Variante die ab 5509 v.Chr. rechnet.

Aber es gibt auch noch babylonische, indische, chinesische und japanische Varianten.
alle versuchen irgendwie die Unterschiede zwischen Mond-Zyklen und dem astronomischen
Sonnenjahr auszugleichen, haben daher die unterschiedlichsten Monate, und vor allem
gewaltige Abweichungen beim Beginn der jeweiligen ZEITRECHNUNG.

es grenzt daher fast an ein Wunder das wir eine allgemein anerkannte Zeitskala haben.
doch sollten wir nicht vergessen : der Vergleich mit astronomischen Abläufen lässt vermuten,
das das Jahr 1 unserer Zeitrechnung einen vermutlich 7 Jahre alten Jesus gesehen hat.

es ist also in diesem Zeitraum von einer "Unschärfe" von etwa +/- 10 Jahren auszugehen.
wobei sich bei biblischen Daten diese Unschärfe auf einige 100 Jahre vergrößert.

Jetzt WISST Ihr - warum ich gegenüber JAHRESZAHLEN - eher VORSICHTIG bin !

svajcarac1 Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 10.129

16.12.2014 19:09
#14 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

An der Stadtgrenze zu Zürich in einem Wald gibt es einen Friedhof aus keltischer Zeit.
Dort sind Erdbestattungen wie üblich drin aber auch Feuerbestattungen von Leuten welche aus dem slawischen Donauraum stammen müssen.
So wurde damals bei den Ausgrabungen zumindest kommuniziert.
Geiler Tröt mit Sprengkraft (Illyrer)
Zeitgeschichte ist hier im Forum auch mit Sprengfallen belastet wie viele Geschlossene Themen zeigen.
Hoffentlich kommt spannendes zur Sprache.
Neben dem Arboretum Trsteno bei Slano liegt n Haufen antikes Zeugs rum. Wär spannend zu wissen ob das römisch oder griechisch ist.

Vera Online

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 35.483

16.12.2014 19:44
#15 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

Zurück zu Kroatien...

Im Biokovo gibt es auch viel Zeitgeschichtliches zu sehen. Da wären einmal die unterirdischen Gänge des Bunkers aus der Tito-Ära, die man leider nicht besichtigen kann









Und noch weiter zurückliegend kann man noch viel Altes sehen:

Es gibt einen Wanderweg Auf den Spuren der alten Berulia sowie die Napoleonstraße und wenn man auf dem Kreuzweg zur Kirche Sv. Nikola genau hinschaut, kann man noch Zeichen der Illyrer in Stein gemeißelt finden.




Und das soll ein illyrisches Grab sein

________________________
Meine Fotogalerie

Sockenmann Offline

verstorben


Beiträge: 11.223

17.12.2014 09:01
#16 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

Zitat von kornatix
Von den älteren Anwohnern konnte sich niemand an nichts erinnern....


Warum sollten sie mit dir auch darüber reden?

Mir ist in diesem Zusammenhang eine ganz merkwürdige Geschichte passiert.

Im Frühjahr 2007 fuhr ich mit meiner Tochter und dem Vater, der zu dem Zeitpunkt schon 86 war und stark dement in einem Heim bei Zabok lebte, durch die Cro-Botanik von Varazdinske Toplice nach Zabok, als der Vater, quasi aus dem Nichts sagte; „Halt mal kurz an. Hier oben auf dem Berg sind die Onkel soundso, …weiß gar nicht mehr wie sie hießen, begraben.

Ich schaute auf den Berg und da war nichts zu sehen. Weder eine Kirche noch ein Friedhof und da sollen zwei Verwandten von mir liegen, von deren Existenz ich bis dato gar nix wusste?

Wie gesagt, mein Vater war dement, so dass ich gar nicht anhalten wollte und habe nur gefragt, ob er überhaupt wisse wo wir sind und war überrascht, wie genau er das wusste, obwohl keine markante Punkte zu sehen waren und in Zagorje eine Menge Hügeln gibt …bis er mich fast emotionslos aufklärte;

Sie waren zu dritt (drei Brüder) auf „Krizni Put“, (also Kreuzweg - falls euch das was sagt) und er hat überlebt und die anderen nicht. Sie dürften sich sogar das Grab auch noch selber ausbuddeln, bevor sie erschossen wurden.

Dass mein Vater Kreuzweg mitgemacht hat, wusste ich schon vorher, aber keine Details, weil er nie darüber sprach und jetzt erzählt er mir die Geschichte so präzise, als wäre es gestern passiert, dabei wusste er schon lange nicht, was er an dem Tag gefrühstückt hat, so dass ich mir vorgenommen habe, die Sache mal richtig zu dokumentieren, denn das war eine Geschichte mit jeder Menge Ortschaften und Bergen von Leichen, an die er sich offensichtlich noch sehr gut erinnern konnte und die Handlung ging auch weit über die Grenze, bis nach Maribor.

Ich hätte es aber gleich tun sollen, denn am nächsten Morgen hat ihm jemand wieder das Licht ausgeknipst

´seesternchen42 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 93

17.12.2014 12:29
#17 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

Hallo Sockenmann !

Das mit den Brüdern Deines Vaters ist eine schlimme Sache !
Ist der WK2 gemeint ?
Die Bedeutung von "Kreuzweg" habe ich in diesem Zusammenhang noch nicht gekannt.
Schade das Deine Dokumentation nicht zustande gekommen ist.

Erinnere mich an einen guten Film über diese Zeit. Irgendwas mit "Mandoline" und "Soldat" war der Titel.
Handelte im WK2 und den Kämpfen zwischen Italienern, Deutschen und den Partisanen.

andana Offline



Beiträge: 8.969

17.12.2014 13:51
#18 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

Socke, bewegende Geschichte - dass Du nicht mal v der Existenz Deiner Onkels wußtest, schlimm.

Diese Geschichten und Erfahrungen sind so tief in den Menschen drin, dass sie Demenz überstehen; es sind die neueren Dinge, die wie weggewischt sind, aber die wirklich prägenden, die im Langzeitgedächtnis abgelegt sind, die bleiben.

Mein Opa lag im Sterben, er wußte nichts mehr, war im Morphindelirium, hielt mich für meine Mutter ... und rief: Pack die Koffer, die Russen kommen! Nicht nochmal nach Stalingrad!

Diese paar Worte werde ich nie vergessen!

Der Kreuzweg bedeutet ja im biblischen Sinne der Weg/Leidensweg zur Kreuzigung Jesu und wird in vielen Stationen gebetet - hier in diesem Sinne erinnert mich es an einen Todesmarsch (ist ja im Grunde auch nichts anderes als eine Via Dolorosa!) Gefangener, wie es sie viele gab.

--
@`seesternchen42

Meinst Du den Film CORELLIS MANDOLINE?

kornatix Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.185

17.12.2014 13:53
#19 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

"Corellis Mandoline" spielte in Griechenland. Genau so gut hätte es aber auch Jugoslawien sein können.

pozdrav iz Kukljice,
Gerd
...boooog!!!

andana Offline



Beiträge: 8.969

17.12.2014 13:59
#20 RE: auf den Spuren der Vergangenheit. antworten

Natürlich in Griechenland, aber es ist der einzige Film, den ich kenne ,mit einer Mandoline im Titel!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ENC Spur
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von mawo
4 23.01.2017 20:08
von mawo • Zugriffe: 605
TV-Tipp Italien: Di. 24.5.16 Phoenix 02:15 Uhr Auf den Spuren genialer Forscher (1/4) - Verrat in Triest
Erstellt im Forum Italien-Forum von beka
3 09.05.2016 22:22
von beka • Zugriffe: 827
"Heiße Spur" (YU-Geheimdienst) im Fall Olof Palme ist kalt
Erstellt im Forum Der Stammtisch im Kroatien-Forum für Kroatien-Fans von Orebic&Peljesac
1 20.01.2011 13:51
von Der Pate • Zugriffe: 378
Rovinj: Mit dem Mountainbike auf den Spuren istrischer Eisenbahngeschichte
Erstellt im Forum Urlaub in Istrien von Eisenbahner
3 20.09.2009 19:27
von Sestrice • Zugriffe: 1684
"Auf Winnetous Spuren: Von Indianern lernen"
Erstellt im Forum Karl May und Winnetou in Kroatien / Drehorte von beka
14 26.05.2017 10:21
von Krcevina • Zugriffe: 3938
Mo. 05.09.11 3sat 13.15 Uhr Südslawische Impressionen - Reise in die jugoslawische Vergangenheit
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
5 02.09.2011 16:51
von beka • Zugriffe: 935
Pierre Brice in Kroatien - auf den Spuren Winnetous
Erstellt im Forum Karl May und Winnetou in Kroatien / Drehorte von Guenni
7 04.05.2009 18:30
von silverpit • Zugriffe: 4400
autobahn abc spur in slowenien
Erstellt im Forum Slowenien-Forum von ursula
11 15.02.2005 18:44
von ZvoneCH • Zugriffe: 5255
Auf Winnetous spuren ! - Suche VHS o. DVD Mitschnitt.
Erstellt im Forum Karl May und Winnetou in Kroatien / Drehorte von Marlen
17 09.05.2006 13:45
von Cathren Phillips-Haas (Gast) • Zugriffe: 5465
Doku "Auf den Spuren Winnetous" von Kabel 1
Erstellt im Forum Karl May und Winnetou in Kroatien / Drehorte von silverpit
6 27.10.2004 11:32
von Bertram • Zugriffe: 1788
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 9
Xobor Forum Software von Xobor