Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 68 Antworten
und wurde 3.400 mal aufgerufen
  
 Der Stammtisch im Kroatien-Forum für Kroatien-Fans
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Lindener Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.955

31.07.2017 20:48
#41 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Am Mittwoch ist ja Diesel- Umwelt Gipfel und ich habe die Befürchtung, das die Lobbyisten der Autoindustrie den Politikern wieder mächtig in den XXX kriecht.....😶

Aber, die "Umwelt Hilfe" bereitet schon die nächsten Klagen vor

http://faz.net/aktuell/wirtschaft/umwelt...n-15130079.html

Ribar Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 10.482

01.08.2017 12:23
#42 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Zitat von Lindener im Beitrag #41
Am Mittwoch ist ja Diesel- Umwelt Gipfel und ich habe die Befürchtung, das die Lobbyisten der Autoindustrie den Politikern wieder mächtig in den XXX kriecht.....😶




Du verwechselst da was oder kennst den Lauf des Lebens nicht: Nicht die Lobbyisten kriechen den Politikern in den Arsch, sondern umgekehrt !

Lieber einen Thun als nix tun!

Chris Online

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 23.514

01.08.2017 13:16
#43 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Zitat von Ribar im Beitrag #42


Du verwechselst da was oder kennst den Lauf des Lebens nicht: Nicht die Lobbyisten kriechen den Politikern in den Arsch, sondern umgekehrt !


Lindener Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.955

01.08.2017 18:25
#44 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Zitat
Nicht die Lobbyisten kriechen den Politikern in den Arsch, sondern umgekehrt !


...ich dachte immer, die Lobbyisten beeinflussen die Politiker.
https://www.gutefrage.net/frage/was-heis...-das-ueberhaupt
Aber egal: Morgen ist Diesel- Gipfel, und dann wissen wir mehr.....

Eine Sache ist aber schon durchgedrungen:

http://rp-online.de/politik/deutschland/...m-aid-1.6984962

Die Autobauer kommen um teure Nachrüstung herum. D.h. : Es gibt nur ein Softwareupdate.
Ob das reicht???

veli-rat Online

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.236

01.08.2017 19:24
#45 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Hallo die Diesel- Runde !

... mich WUNDERT wie vergesslich die Menschen in der Masse sind !

haben doch schon vergessen dass CO2 das Umwelt- Gift Nr.1 ist.
und der DIESEL hat einen SEHR geringen CO2 Gehalt im Abgas.
der jetzt so willkommene OTTO- Motor läuft hier wesentlich ungünstiger.
DAHER : will man etwas gegen CO2 erreichen - kommt man am DIESEL nicht vorbei.

der große Vorwurf beim Diesel sind NOx und Feinstaub.
Abhilfe würden hier Technologien mit Harnstoff- Einspritzung bringen.
braucht einen 2. kleinen Tank und muss gelegentlich aufgefüllt werden.

ABER : bevor ich auf meinen DIESEL mit dem geringeren Verbrauch und dem
ungleich höheren DREHMOMENT verzichte - tanke ich liebend gerne
etwas Harnstoff für die Reinigungsstufe.

ODER warte auf den WASSERSTOFF- Motor.

AUF KEINEN FALL müssen für mich KINDER in diese schrecklichen Erdlöcher
kriechen um die Rohstoffe für die Batterien zu gewinnen !
.

Thofroe Online

Forenbetreiber / Kroatienforum


Beiträge: 9.546

01.08.2017 19:46
#46 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Sicherlich wird mir niemand widersprechen, wenn ich behaupte Umweltschutz ist wichtig.
Aber es macht wenig Sinn, wenn man ohne ein schlüssiges Gesamtkonzept irgendeiner Sache nachjagt, nur weil das gerade mal modern ist.

Bei den Elektroautos habe ich das Gefühl, dass das so eine Sache ist.
Es klingt ja auch toll, fast lautlos durch die Gegend zu fahren und dabei keinerlei Abgase zu hinterlassen.
Fast wie im Märchen.
Aber leider nur fast.
Es scheint sich nämlich kaum jemand Gedanken zu machen, wo der Strom für die ganzen Autos herkommen soll.
Kohle und Erdgas zur Stromerzeugung einzusetzen, macht wenig Sinn. Da könnte man gleich bei den Verbrennungsmotoren bleiben.
Atomkraftwerke sind bald abgeschaltet - zumindest in Deutschland.
Bleiben eigentlich nur noch die Windkrafträder und der Solarstrom. Beides reicht aber jetzt schon nicht aus, um die vorgenannten Energieträger zu ersetzen.
Ich bin gespannt, wie das weitergehen soll.

Warum beschäftigt man sich nicht ernsthaft mit dem Ausbau des Öffentlichen Nahverkehrs und senkt auch bei Fernreisen mit der Bahn die Preise.
Solange es günstiger ist, mit 2 Personen mit dem eignen Auto von A nach B zu fahren, als die Bahn zu nutzen, wird der Individualverkehr nicht abnehmen, sondern eher noch weiter ansteigen.
Die Autobahnen sind jetzt schon rammelvoll.
Es wäre doch schon ein Fortschritt, wenn man durch attraktive Angebote einen Teil der Autofahrer dazu bringen könnte, freiwillig auf das Auto zu verzichten.
Bei Güterverkehr sehe ich das ähnlich. Auch hier gäbe es bestimmt Möglichkeiten Teile des Warenstromes von der Straße auf die Schiene zu verlagern.
Solche Überlegungen erfordern aber langfristige Konzepte, die weit über eine Wahlperiode eines Politikers hinausgehen. Somit ist das wohl eher uninteressant.
Kurzfristig irgendwas rumfummeln scheint wohl für das Erlangen von Wählerstimmen interessanter zu sein.

-------------------------------
Bei Interesse an Gravuren, Steingravuren oder gravierten Wäscheklammern usw. hier klicken: Gravuren auf Holz, Glas, Metall und Stein.

Daxbauer Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 3.335

01.08.2017 22:53
#47 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Ich stelle mir gerade vor, wenn alle E-Mobile samstags auf der Tauernautobahn an die Ladestation müssen....

m.w. Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.146

01.08.2017 23:00
#48 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Zitat
Es scheint sich nämlich kaum jemand Gedanken zu machen, wo der Strom für die ganzen Autos herkommen soll.
Kohle und Erdgas zur Stromerzeugung einzusetzen, macht wenig Sinn. Da könnte man gleich bei den Verbrennungsmotoren bleiben.
Atomkraftwerke sind bald abgeschaltet - zumindest in Deutschland.
Bleiben eigentlich nur noch die Windkrafträder und der Solarstrom. Beides reicht aber jetzt schon nicht aus, um die vorgenannten Energieträger zu ersetzen.
Ich bin gespannt, wie das weitergehen soll.



und bei uns in Österreich ist es so, dass ausgerechnet jene, die das Elektroauto forcieren, massiv gegen den Bau von Wasserkraftwerken sind. Wird in Deutschland vermutlich auch ähnlich sein. Natürlich wird auch regelmäßig gegen Windkraft protestiert. Irgendwo muss der Strom herkommen, allein mit der Umstellung auf Energiesparlampen und LED statt der guten alten Glühbirne, wie von der EU dazu verdonnert, wird's nicht funktionieren. Will man lieber Strom von osteuropäischen AKWs importieren, die von den Russen gebaut werden?

Sinnvoller wäre es, Lebensweisen ohne Auto zu fördern bzw. zu ermöglichen - ohne irgendeinen Zwang dazu. Ich bin in der Situation, auf ein Auto verzichten zu können und das kommt mir in meiner Situation günstiger. Das wird klarerweise nicht auf alle zutreffen. Trotzdem würde ein verbessertes Angebot im ÖPNV hier mehr bringen als diese zwanghafte Forcierung der Elektroautos (noch dazu hochsubventioniert), die dann meist eh nur ein Zweit- oder Drittauto für Gutsituierte sind (die auf die Förderung gar nicht angewiesen wären).

svajcarac1 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 10.076

02.08.2017 04:19
#49 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Ich liebe ja meine Autos...aber ich denke an Carsharing im Verbund mit Zug/ Bus und Flugzeug wird kein Weg vorbei gehen.
Auch wenn wir Kroatienreisenden das ungern hören aber unser Mobilitätswahn kann so nicht weitergehen. Zu Lande, zu Wasser und in der Luft sowieso nicht.
Letzteres ist so krank. Ich hab mich gestern mit sparsamschmutzigem Diesel Euro6 14 Stunden durch von Bosnien durch Slowenischitalienische Stop and Go Autobahnen gekämpft, dafür gegen 80 Euro Maut und 150 Euro Diesel hingeblättert und mein guter Kollege wo auf Brac mit war hat letzte Woche flockig einen Flug für schlappe 80 Euro gebucht. Kein Stress, entspannt und günstig.
Ökobilanz desaströs aber bin kurz davor mein selbstauferlegtes innereuropäisches Flugverbot über Bord zu werfen und halt den Ablasshandel via MyClimat zu unterstützen.
Aber dass es so nicht weitergeht ist allen klar.

Thofroe Online

Forenbetreiber / Kroatienforum


Beiträge: 9.546

02.08.2017 08:13
#50 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Noch mal zu den Dieselfahzeugen:

Es vergeht gerade keine Nachrichtensendung in der nicht gegen deutsche Automobilhersteller gewettet wird.
Ich verstehe das so, dass die Dieselfahrzeuge teilweise nur mit der Schummelsoftware die Werte eingehalten haben, die die Zulassung ermöglichten.

Wie ist das denn mit den Dieselautos anderer Hersteller, wie beispielsweise Peugeot oder Citroen (Frankreich), Fiat (Italien) oder Chrysler (USA)?
Sind die in Ordnung?

-------------------------------
Bei Interesse an Gravuren, Steingravuren oder gravierten Wäscheklammern usw. hier klicken: Gravuren auf Holz, Glas, Metall und Stein.

Lindener Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.955

02.08.2017 08:23
#51 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Zitat
Das wird klarerweise nicht auf alle zutreffen. Trotzdem würde ein verbessertes Angebot im ÖPNV hier mehr bringen


Auch in Hannover müsste einiges besser gemacht werden, um die Leute vom Auto auf Bus und Bahn zum umsteigen zu bewegen:

- jedes Jahr steigen die Preise im öffentlichen Nahverkehr, so das sich mancher Autofahrer sagt: "Autofahren ist günstiger"
(Tagesticket kostet 8,40 € , äußerste Zone)

- fehlendes Sicherheitsgefühl in der Bahn oder Bahnhöfen:
Kein Tag vergeht, ohne das im Bahnhof, Haltestellen oder in den Bahnen was passiert.
50 % mehr Straftaten im und um den Hauptbahnhof. Dazu noch die Bilder im TV, wo Menschen die Rolltreppe heruntergeschuppst werden (Berlin).
Außerdem noch "Trinker- , Drogen- und Obdachlosen Szene" an den Bahnhöfen.

prati Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.314

02.08.2017 09:12
#52 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Zitat von Lindener im Beitrag #51

Zitat
Das wird klarerweise nicht auf alle zutreffen. Trotzdem würde ein verbessertes Angebot im ÖPNV hier mehr bringen

Auch in Hannover müsste einiges besser gemacht werden, um die Leute vom Auto auf Bus und Bahn zum umsteigen zu bewegen:


- fehlendes Sicherheitsgefühl in der Bahn oder Bahnhöfen:
Kein Tag vergeht, ohne das im Bahnhof, Haltestellen oder in den Bahnen was passiert.
50 % mehr Straftaten im und um den Hauptbahnhof. Dazu noch die Bilder im TV, wo Menschen die Rolltreppe heruntergeschuppst werden (Berlin).
Außerdem noch "Trinker- , Drogen- und Obdachlosen Szene" an den Bahnhöfen.




DA liegt der Hund begraben. Aus diesem Grund werden öffentliche Verkehrsmittel NIE eine Alternative für mich sein. Und es wird von Tag zu Tag schlechter.

Mrvica Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 994

02.08.2017 11:54
#53 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Hätten VW und wie ja jetzt bekannt die anderen Autohersteller nicht so ungeniert beschissen,wüede kein Hahn danach krähen.Die gleiche Diskussion hatten wir doch schon mal,Ergebnis ,Feinstaubplakette.Ist alles doch nur Augenwischerei.Unsere alten Karren werden weis ich wohin verkauft und laufen da dann lustig weiter.Dem Afrikaner,Asiaten ,Araber oder wer auch immer ,ist es gänzlich wurscht,wieviel Dreck er damit in die Luft bläst und den Importeuren schon zwei mal.
Ich habe neulich mal eine Studie gelesen in der behauptet wird das die 16 größten Schiffe der Welt,genau so viel Schadstoffe in die Umwelt blasen wie alle Autos zusammen.Schaffen wir jetzt auch die Schiffahrt ab?Was ist mit den Millionen Ölheizungen die ja erwiesenermaßen auch Feinstaub produzieren ?Müssen wir jetzt im Winter frieren?
Es gäbe dchon lange Techniken,die ,die Umweltbelastung senken würden,nur diese sind schon vor zig Jahren in den Schubladen der Konzerne verschwunden,oder wurden erst garnicht erprobt.
Meiner Meinung nach geht es bei der momentanen Diskussion um Geld,um viel Geld.Der Umweltschutz wird wie so oft nur mal wieder vorgeschoben.

Fred Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 13.784

02.08.2017 12:35
#54 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

http://www.zeit.de/mobilitaet/2017-02/fe...komplettansicht

Längst mehren sich Hinweise von Fachleuten, die den Sinn einer solchen drastischen Maßnahme bezweifeln – zumindest, wenn es um die Verringerung der Feinstaubemissionen geht. Neueste Messresultate der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) zeigen nämlich: Nicht die Dieselabgase sind der Hauptverursacher der hohen Feinstaubbelastung. Stattdessen hat die LUBW "Aufwirbelungen und Abriebprozesse" ausgemacht, die "eine wesentliche Rolle" spielen.


Text etwas gekürzt wegen Urheberrecht, komplette Artikel dürfen nur mit Zustimmung des Verfassers übernommen werden. - Thofroe

Bootfahren in Kroatien

Flipper Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 1.097

02.08.2017 13:51
#55 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Nur mal so,zum Nachdenken:

aus RP-Energie-Lexikon

" In Europa besteht das Problem, dass durch den hohen Dieselanteil der Fahrzeugflotte Dieselkraftstoff eher knapp ist, während ein Benzinüberschuss entsteht. Diese Entwicklung, auch als Dieselization bezeichnet, wurde durch die verringerte Besteuerung von Dieselkraftstoff und durch die Bioethanol-Beimischung verschärft. In der Folge muss Benzin von Europa in die USA verschifft werden, während Mitteldestillate als Ausgangsstoffe für Dieselkraftstoff und Heizöl nach Europa verschifft werden. Durch Anpassung der Verfahren in den Raffinerien kann nämlich der Dieselanteil nur begrenzt erhöht werden. Da der Importbedarf der USA weiter abnehmen dürfte, wird das Problem wohl noch zunehmen. Als Folge davon wird der Vorteil der höheren Energieeffizienz von Dieselantrieben effektiv vermindert, und es entstehen natürlich höhere Kosten."

So ein Zufall, dass jetzt Benzinmotoren hochgelobt und Dieselmotoren verteufelt werden.

Grüße Werner

m.w. Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.146

02.08.2017 22:37
#56 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Zitat
Autofahren ist günstiger



Ich hab's für mich durchgerechnet - bei mir sind definitiv Öffis günstiger als ein Auto samt allen Fixkosten und variablen Kosten. Die Anschaffung und die Wertminderung wird bei solchen Rechnungen gerne außer Ansatz gelassen, weil man das Auto als Vermögenswert sieht und noch einen Wiederverkaufswert mit einrechnet. Ehrlicherweise müsste man den Wiederverkaufswert mit 0 ansetzen, weil jeden Tag das Auto Schrott sein kann; wenn man es doch verkaufen kann, schön; reduziert die Anschaffungskosten nachträglich ein wenig.

Für ein Auto zahle ich immer, für ein Tagesticket nur an dem Tag, an dem ich es kaufe und dann (sinnvollerweise intensiv) nutze. Wenn ich regelmäßig fahre, wird ein Monats- oder Jahresticket sinnvoller sein.

Diese Rechnung hängt aber natürlich stark davon ab, wie viele Personen im Auto sitzen, aber bei Pendelfahrten ist das in aller Regel 1 Person.

Wie gesagt, jeder kann sich alles so rechnen wie er mag, ich frag mich nur warum in Österreich das Pendlerpauschale für reine KFZ-Pendler ohne Öffi-Anbindung höher ist als das Penderpauschale für Öffi-Pendler, wenn Autofahren billiger sein soll... ;) Sollte ja eigentlich umgekehrt sein, wenn Öffis so viel teurer sind

Dass die geschilderten Zustände an manchen Bahnhöfen leider so sind wie dargestellt, lässt sich nicht abstreiten, das gehört geändert. Aber trotzdem - diese Vergleiche damit, was alles an Bahnhöfen passiert: Also nach dem Maßstab dürfte man schon in gar kein Auto steigen, so viel wie im Strassenverkehr passiert - wenn das alles berichtet wird, hat in der Zeitung sonst nichts mehr Platz ;) Also die Kirche im Dorf lassen, passieren kann überall was, auch im Strassenverkehr, auch neben Verkehrsunfällen, z.B. "Kontrollen" und anschließender Raub durch falsche Polizisten etc.

Zitat
Ökobilanz desaströs aber bin kurz davor mein selbstauferlegtes innereuropäisches Flugverbot über Bord zu werfen und halt den Ablasshandel via MyClimat zu unterstützen.



also da hab ich keine Skrupel, dank der Autos, die wegen mir nicht produziert und betrieben werden, hab ich den einen oder anderen Flug CO2-Bilanziell frei Sorry, deutsche Autoindustrie

Thofroe Online

Forenbetreiber / Kroatienforum


Beiträge: 9.546

03.08.2017 10:42
#57 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

m.w., rein mathematisch gebe ich Dir recht.

Es spielen aber auch andere Dinge bei der Nutzung eines Autos eine Rolle, nicht nur die Kosten und die Bequemlichkeit.
Es gibt nämlich auch sehr viele Menschen, die da wohnen, wo mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht viel zu erreichen ist.
Da hat man dann die Wahl zwischen stundenlangem Unterwegs sein, für relativ kurze Strecken oder lieber gleich zu Hause bleiben.

Die Mobilität ist eben ein komplexes Thema.
Das spielen Dinge eine Rolle wie Parkplätze, verfügbare Straßen und deren Stauanfälligkeit und der Umweltschutz.
Im Augenblick wird nur über Abschaffung von Verbrennungsmotoren und deren Ersatz durch Elektroautos.
Damit habe ich an der Parkplatzsituation und an den überfüllten Straßen überhaupt nichts geändert.
In Sachen Umweltschutz mache ich zumindest ein Fragezeichen, denn irgendwo muss ja der Strom für die Elektroautos herkommen.
Auch an den Wirkungsgrad der Batterien sollte man mal denken. Es ist ja nicht so, dass ich einfach mal 5 kWh auflade und dann auch für 5 kWh fahren kann. Ich schätze, der derzeitige Wirkungsgrad dürfte bei 50 - 60 % liegen.

Aber es geht ja hier eigentlich nicht um technische Möglichkeiten bzw. deren Sinnhaftigkeit, sondern zum Schluss geht es darum, was man am Besten und Gewinnbringendsten verkaufen kann.
Die Politik mischt da zwar auch noch mit, aber ob da merkliche Beeinflussungen oder Steuerungen möglich sind, wage ich zu bezweifeln.

Somit wird das Ende oder Weiterbestehen von Dieselautos nicht unbedingt durch deren technische Möglichkeiten bestimmt, sondern es sind die Dinge im Hintergrund.
Also Dieselfahrer (ich bin auch einer), lasst Euch überraschen, ob Ihr entweder eure Karren besser gleich wegschmeißt oder wenigstens massive Verluste beim Verkauf hinnehmen müsste.
Fakt ist, so oder so, es trifft den kleinen Mann am härtesten. Es fällt nur nicht so auf. Daher sind die meisten noch relativ gelassen.

-------------------------------
Bei Interesse an Gravuren, Steingravuren oder gravierten Wäscheklammern usw. hier klicken: Gravuren auf Holz, Glas, Metall und Stein.

Mrvica Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 994

03.08.2017 12:50
#58 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

was da gespielt wird, hat sich ja gestern auf dem sogenannten Klimagipfel herausgestellt. Betrug auf der ganzen Linie. Zuerst verkaufen die Hersteller für sündteures Geld Autos die angeblich sauber sein sollen. Dann stellt sich heraus das nur betrogen worden ist. jetzt aber, sollte nachgerüstet werden wie ja im Vorfeld vollmundig erklärt wurde, nix wirds, lediglich ein Softwareupdate soll durchgeführt werde. Das wird bei 5,3 Millionen Autos die betroffen sind, Jahre dauern. Ganz davon abgesehen von den Folgeschäden an den ARV Ventilen oder den Motoren.
Die Autobauer lachen sich ins Fäustchen, der Verkehrsminister steht da wie ein Trottel und der Kunde, der so einen Karren erworben hat unter der Prämisse neueste Abgastechnologie und dafür bezahlt hat, bekommt na was wohl nämlich nicht. Jeder Privatmann der den Staat um ein paar Euros bei der Steuer löffelt und erwischt wird geht in den Knast. Die Herren in den Vorständen, die an milliardenschweren Steuerverkürzungen beteiligt waren, versprechen es nicht mehr wieder zu tun und, nichts passiert. Ich habe so die Schnauze voll von dieser elenden Brut.

Thofroe Online

Forenbetreiber / Kroatienforum


Beiträge: 9.546

03.08.2017 13:47
#59 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Was die Abgasnormen von Fahrzeugen anbelangt, bin ich kompletter Laie.

Ich stelle mir das so vor:
Um für ein Fahrzeug eine Norm zu erhalten, beispielsweise Euro 5, muss dieses bestimmte Werte einhalten.
Da ja in Deutschland alles in DIN-Normen oder sonstigen Vorschriften geregelt ist, wird es auch festgelegt sein, wie die Messungen zu erfolgen haben.
Ich nehme also ein Auto und messe entsprechend der Vorschriften und stelle fest, ob dieser Typ Euro 5 erhält.

So weit so gut.

Wird da allerdings irgendwie gemogelt, ist das eigentlich klarer Betrug. Dieses hätte dann eigentlich weitreichende Folgen.
Bestimmte Fahrzeuge dürften dann möglicherweise überhaupt nicht mehr zugelassen werden oder sind in einer falschen Steuerklasse.
Bei den Millionen von betroffenen Fahrzeugen wäre das in meinen Augen eine schwere Straftat.

Das scheint aber nicht der Fall zu sein, denn niemand wird angeklagt.

Was ist denn nun eigentlich schief gelaufen?

Mit logischem Denken kommt mal wohl nur zu dem Schluss, dass wir hier alle beschissen werden sollen.

Oder sehe ich da was falsch?

-------------------------------
Bei Interesse an Gravuren, Steingravuren oder gravierten Wäscheklammern usw. hier klicken: Gravuren auf Holz, Glas, Metall und Stein.

Mrvica Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 994

03.08.2017 15:32
#60 RE: Dieselauto: hat das noch Zukunft? antworten

Die Konzerne haben die Steuergeräte dahingehend manipuliert,das diese bei der Abgasüberprüfung z.B.beim Tüv die angegebenen Werte eingehalten haben.Die verwendete Software erkennt allerdings ob das Fahrzeug getestet wird oder ob es im Straßenverkehr bewegt wird.Auérhalb der Tests war es dann so,das eine Abgasreinigung so gut wie nicht vorkam bzw.gerade mal so bei euro drei lag.
Das was jetzt gemacht werden soll ,geht auf die Bauteile der Abgasrückführung und damit auch auf den Motor.Den Schaden hat dann der Kunde,der dann beweisen müßte welche Ursachen sein Schaden hatte.Kann er aber nicht und bleibt somit auf den Kosten sitzen.
Das was da gemacht wurde,ist im höchsten Maße krimminell und müßte eigendlich dazu führen das die Initiatotrn dieses Großbetruges vor Gericht gestellt werden.Mal abgesehen davon das ca.5,3Millionen Verbraucher getäuscht wurden,sind der öffendlichen Hand,also uns allen durch diesen Betrug Miliarden an Steuern
entgangen.
Als Reaktion auf diesen Skandal,kommt nur Wahlkampfgepänkel von einigen Politclowns sonst nichts.Kanzlerin und der sonst allgegenwärtige Finanzminister halten sich bedeckt.Wenn ich jetzt schreibe was ich wirklich denke,habe ich morgen den Verfassungsschutz an den Hacken.
Gruß Mrvica
Stocksauer

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
RE:Abgetrennte Diskussion über Thompson
Erstellt im Forum Kroatische Musik bzw. Musik in Kroatien, Veranstaltungstipps von Vatreni98
138 06.05.2014 17:42
von Thofroe • Zugriffe: 5489
Leuchttürme Venedig und anderswo ....
Erstellt im Forum Der Stammtisch im Kroatien-Forum für Kroatien-Fans von veli-rat
271 09.02.2015 19:54
von Chris • Zugriffe: 6235
Kroatische Band MatriX die beste CRO-Band in Deutschland?
Erstellt im Forum Kroatische Musik bzw. Musik in Kroatien, Veranstaltungstipps von Kroatische Hochzeitsband MatriX!
56 14.03.2007 07:19
von danilovgrad • Zugriffe: 3692
20.01.2006: 21.03-22.00 EinsExtra SWR Quergefragt - Thema: Wir sind Deutschland weitere Wh. 22.01.2006: 06.20-07.05 EinsExtra
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
0 18.01.2006 22:29
von beka • Zugriffe: 731
Geld wechseln in Deutschland oder Kroatien !!
Erstellt im Forum Währung in Kroatien / Geld, EC-Karten / Banken, Überweisungen / Wechse... von Mr.Vodice
51 22.09.2007 14:22
von Alena1992 • Zugriffe: 53897
Sendung zum Thema Autobahn/Anreise - 11.07.05 11:00 Uhr Phoenix: Fähren
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
3 11.07.2005 10:45
von beka • Zugriffe: 1206
Mi. 20.9.2017 SWR 07:15 Uhr Zu Hause in Deutschland - Dobro Jutro heißt Guten Morgen
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von Ljilja
8 11.09.2017 18:19
von beka • Zugriffe: 1471
Barfußlaufen in Kroatien und anderswo
Erstellt im Forum Der Stammtisch im Kroatien-Forum für Kroatien-Fans von erika
84 02.01.2011 19:01
von Pretender • Zugriffe: 6186
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 15
Xobor Forum Software von Xobor