Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 333 Antworten
und wurde 17.091 mal aufgerufen
  
 Reiseberichte aus Kroatien
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17
Manoli Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 349

05.08.2017 09:45
#281 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

@Thofroe Danke auch...
Dir ist schon klar, wo ich Angsthase wegen deines Kommentars heute mit meinen Männern hinfahren muss, oder?

Manoli Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 349

05.08.2017 14:34
#282 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Zitat von Manoli im Beitrag #281
@Thofroe Danke auch...
Dir ist schon klar, wo ich Angsthase wegen deines Kommentars heute mit meinen Männern hinfahren muss, oder?


Oder auch nicht...
Ganz blöde Idee, an einem Samstag über die Grenze zu wollen, wenn man auch noch mal zurück muss...
Bei Anblick des Staus auf der Gegenseite und den überall schon ausgestiegenen Leuten, haben wir die Idee direkt wieder verworfen und verbuchten die Sache als "noch was von der Gegend gesehen."

Das kommt davon, wenn man im Urlaub jedes Gefühl für Wochentage verliert, ein anderes Mal vielleicht.

Thofroe Online

Forenbetreiber / Kroatienforum


Beiträge: 9.330

07.08.2017 09:02
#283 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Da hast Du ja noch mal Glück gehabt.
Aber der nächste Urlaub kommt bestimmt.

-------------------------------
Bei Interesse an Gravuren, Steingravuren oder gravierten Wäscheklammern usw. hier klicken: Gravuren auf Holz, Glas, Metall und Stein.

Manoli Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 349

12.08.2017 16:48
#284 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

So, weiter geht´s:

Nach unserer Mittagspause auf dem Weg nach Bosanska Krupa zeigt unser Navi uns eine Reststrecke von 30 km aber eine Dauer von einer guten Stunde an, was uns kurzfristig etwas verwundert, aber ich hatte ja gelesen, dass Navigationsgeräte in Bosnien nicht sooo zuverlässig seien. Also gut, wir ignorieren das mal und fahren einfach weiter.

Bereits nach wenigen Minuten Fahrt waren wir schlauer, denn die Straße M 14-2 liefert uns die Erklärung: eine schmale Schotterpiste, staubig ohne Ende und voller Schlaglöcher.
Oli meint noch: "Ach, das hört sicher gleich wieder auf", aber ich erinnere mich nach weiteren ca. 5 km daran, dass cabrio /Anton mal geschrieben hatte, dass auf einer Strecke am Ende über 20 Kilometer nicht asphaltiert sind...
Dass ich dieses Wissen jetzt, wo es sowieso zu spät ist, lieber für mich behalte, kann vermutlich fast jeder verstehen, oder? .

Es staubt derartig, dass wir einen weißen Lieferwagen, der unmittelbar hinter uns fährt, erst durch dessen Rutschgeräusche bemerken, die enstehen, als Oli vor einem tiefen Schlagloch bremst. Es geht knapp gut... Ein Auffahrunfall hätte uns gerade noch gefehlt, wir lassen ihn bei erster Gelegenheit vorbei und bleiben kurz stehen, bis zumindest der gröbste Staub von seinem Kamikaze-Vorbeiballern sich verzogen hat...

Übrigens kennt unser Navi noch mehr tolle Wege, die es für die schnellst Strecke hält...
Beim ersten Vorschlag biegen wir sogar noch ab und fahren ein Stück auf wirklich abenteuerlichem Weg, den ich aus Angst vorm Liegenbleiben in der Wildnis nicht mal mehr abgelichtet habe, bevor wir auf die "Hauptstaubstraße" zurückkommen.
Beim zweiten Vorschlag fragen wir uns allerdings endgültig, wer um Himmels Willen die Einstufung der Straßen im Navi zu verantworten hat, verweigern das Linksabbiegen in den völlig zugewucherten Pfad und bleiben zumindest auf der M14-2.

Irgendwann erreichen wir dann tatsächlich Bosanska Krupa, und eine gewisse Erleichterung macht sich breit.
Der super freundliche Vater unser Vermieterin nimmt uns in Empfang und fragt nach einem Blick auf unser völlig eingedrecktes Auto erst einmal, wo um Himmels Willen wir bloß lang gefahren sind.
Auf unsere Erklärung hin, nickt er wissend und meint nur "Auto sauber in Bosnien nicht teuer, 3 Euro, Auto wieder gut!"

Die Geschichte mit dem abenteuerlichen Weg setzt sich übrigens noch etwas fort, denn die alte Holzbrücke in Richtung Bungalow ist nicht im allerbesten Zustand, der Steg zum Bungalow selbst mit einigen großen Löchern und diversen herausstehenden Nägeln verziert. Auch Oli hilft mit bei der Gestaltung mit Löchern, indem er mit direkt mit einem Fuß einkracht.
Zum Glück hat er große Füße, so dass er vorne schon auf dem nächsten haltenden Brett stand und sich dabei nicht verletzt hat.

Unser Pfadfinder Erik mit der jugendlichen Lust auf Abenteuer ist begeistert:
Abenteuerliche Straßen, ein morscher Steg, bei dem man immer etwas aufpassen muss, wohin man tritt, ein gemütlicher, klimatisierter Holzbungalow auf dem Wasser mit Absprungmöglichkeit in die Una und dann noch flottes WLAN: Bosnien ist super, das steht für ihn schon mal fest, als er, noch während wir uns mit dem Einrichten im Bungalow beschäftigen, bereits aus knapp 4 m Höhe in die erfrischende Una hüpft!

Angefügte Bilder:
fullsizeoutput_4206.jpeg   fullsizeoutput_420d.jpeg   fullsizeoutput_420e.jpeg   fullsizeoutput_4205.jpeg   fullsizeoutput_4204.jpeg   fullsizeoutput_4207.jpeg   fullsizeoutput_4209.jpeg   fullsizeoutput_4208.jpeg   fullsizeoutput_420a.jpeg   fullsizeoutput_420b.jpeg   fullsizeoutput_420c.jpeg  
Als Diashow anzeigen
andana Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 8.923

12.08.2017 17:04
#285 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Das ist Bosnien live, die Sache mit den Strassen, ja, ich überlege gerade, ob das die war, mit der wir auch kämpften? Kam am Ende ein Hinweisschild, dass das eigentlich ne mountainbikestrecke sei???

Dafür ist Bosanksa wirklich schön und der Berg mit den Burgresten bietet einen tollen Rundblick!

Ich freue mich sehr, dass es so gut gefallen hat!

~~~
No stress on Cres...and on Losinj...not at all!

Manoli Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 349

12.08.2017 17:41
#286 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Die beiden Bungalows neben uns sind an eine deutsche Familie aus Köln und deren Freunde vermietet.
Da Erik jede Menge Spaß beim Springen in die Una und dem Baden mit den anderen Kindern hat, interessiert ihn unser Vorschlag, die nähere Umgebung bei einem Spaziergang zu erkunden, nicht besonders. Also drehen Oli und ich bei knapp 40 Grad alleine eine kleine Runde durch Bosanska Krupa.
Die Lage der Bungalows ist genial: Direkt über der Una, neben einer Pizzeria, dem Hotel und Restaurant Eki und dem dahinter liegenden, schönen Park, der aus mehreren, miteinander verbundenen Inseln besteht.
Es sind nur wenige Schritte zu einem kleinen Supermarkt und einer Bäckerei, oder wahlweise in die andere Richtung über eine renovierte Holzbrücke ans andere Ufer mit den Kirchen, der Moschee, der Festungsruine und diversen weiteren kleinen Bars.

Im Park, den dortigen Bars, und an den diversen Badestellen tobt heute das Leben: Es wird gegrillt, es findet ein gemischtes Beach-Volleyballturnier statt, Musik läuft, Jugendliche und ganze Familien plantschen, spielen und vergnügen sich dort in einer tollen, sommerlich, entspannten Atmosphäre.
Gerne hätte ich ja die bierbäuchigen Männer, die es sich gemütlich zechend auf den öffentlichen Outdoorfitnessgeräten bequem gemacht hatten, fotografiert, aber wir hatten (vermutlich berechtigte) Bedenken, dass ihnen das nicht so behagen könnte, und ich bin ja grundsätzlich auch ein wohlerzogener Mensch, der andere nicht in eher peinlichen Situationen ablichtet .
Stattdessen also ein paar Eindrücke der von der Landschaft und den Ausblicke aus dem Park, einschließlich der in Bosnien allgegenwärtigen Tito-Nostalgie.

Angefügte Bilder:
fullsizeoutput_420f.jpeg   fullsizeoutput_4210.jpeg   fullsizeoutput_4212.jpeg   fullsizeoutput_4213.jpeg   fullsizeoutput_4214.jpeg   fullsizeoutput_4215.jpeg   fullsizeoutput_4216.jpeg  
Als Diashow anzeigen
Manoli Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 349

12.08.2017 18:02
#287 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Auch ans andere Ufer laufen wir noch, zum Aufstieg auf die Ruine können wir uns angesichts der vorherrschenden Temperaturen nicht durchringen.

Auch hier die Kontraste: Verratzte Wettbüros und renovierungsbedürftige Häusern strahlen Trostlosigkeit aus, die Gedenkstätte für die Gefallenen mit den vielen Namen viel zu junger Menschen lässt uns erschauern, aber daneben lachen die Menschen in den Bars und sind die Gotteshäuser, gleich welcher Religion hübsch herausgeputzt, einige Wege werden erneuert, es gibt neu aussehende Beschilderungen für Touristen. Hier Stillstand, dort Bemühungen um eine erfolgreiche Zukunft im touristischen Sektor...

Am Bungalow badet Erik noch immer, und wir gesellen uns dazu. Bei der Gelegenheit werfe ich auch mal einen Blick unter unseren Bungalow und stelle erfreut fest, dass der grüne Teppich keine Löcher im Boden der Terrasse tarnt, sondern dass diese aus Blechen besteht und deshalb teilweise etwas nachgibt. Bei Hochwasser möchte ich Schissbux dort allerdings angesichts der alten Pfosten nicht unbedingt wohnen .

Abendessen gibt es in der Pizzeria nebenan. Dort kommen wir zwar mit Englisch beim Bestellen nicht weit, aber der Kelnner eilt sofort davon und holt jemanden an den Tisch, der akzentfrei Deutsch spricht und übersetzt.

Die enorme Hilfsbereitschaft hier ist wirklich auffällig. Ebenfalls auffällig, nämlich für unsere Verhältnisse extrem niedrig sind die Preise in den Restaurants. Allerdings kommt bei dem Gedanken, dass diese bei dem Durchschnittseinkommen in Bosnien für viele Menschen immer noch viel zu hoch sein dürften, um sich Restuarantbesuche leisten zu können, keine echte Freude darüber auf. Vielmehr stellt sich uns immer wieder die Frage der Trinkgeldhöhe, denn die üblichen ca. 15 Prozent, die wir geben würden, sind als Betrag für unsere Verhältnisse beschämend wenig. Anderseits wollen wir auch auf keinen Fall als "Deutsche Großkotze" auftreten, und da ist sie schon wieder die allgegenwärtige Zweispältigkeit, die uns hier in den nächsten Tagen immer begleiten wird.

Angefügte Bilder:
IMG_8533.JPG   fullsizeoutput_4217.jpeg   fullsizeoutput_4218.jpeg   fullsizeoutput_4219.jpeg   fullsizeoutput_421b.jpeg   fullsizeoutput_421c.jpeg   fullsizeoutput_421d.jpeg  
Als Diashow anzeigen
Thofroe Online

Forenbetreiber / Kroatienforum


Beiträge: 9.330

12.08.2017 18:19
#288 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Super, das wäre ein Urlaub nach meinem Geschmack.

Auf jeden Fall habe ich nun wieder eine weitere Gegend im Hinterkopf, die ich mal ansteuern könnte.

Danke für die bisherigen Fotos und Beschreibungen. Ich bleibe neugierig.

-------------------------------
Bei Interesse an Gravuren, Steingravuren oder gravierten Wäscheklammern usw. hier klicken: Gravuren auf Holz, Glas, Metall und Stein.

cabrio Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 15.889

13.08.2017 02:15
#289 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Zitat von Manoli im Beitrag #284

Bereits nach wenigen Minuten Fahrt waren wir schlauer, denn die Straße M 14-2 liefert uns die Erklärung: eine schmale Schotterpiste, staubig ohne Ende und voller Schlaglöcher.
Oli meint noch: "Ach, das hört sicher gleich wieder auf", aber ich erinnere mich nach weiteren ca. 5 km daran, dass cabrio /Anton mal geschrieben hatte, dass auf einer Strecke am Ende über 20 Kilometer nicht asphaltiert sind...
Dass ich dieses Wissen jetzt, wo es sowieso zu spät ist, lieber für mich behalte, kann vermutlich fast jeder verstehen, oder? .



Meine Frau und ich haben herzlich gelacht, wobei ihr mit eurem Auto da ja keine großen Probleme habt.

Wir sind die Makadam mit unserem tieferem BMW Cabrio gefahren und ich hatte echt Angst das etwas reißen könnte.

Die Bilder unten sind von der Straße zum Strbacki Buk und die ist rund 23 Kilometer so.

Liebe Grüße Anton

Meine Reiseseite

Angefügte Bilder:
P1230014.JPG   P1230019.JPG   P1230018.JPG  
Als Diashow anzeigen
Manoli Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 349

13.08.2017 07:55
#290 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Zitat von cabrio im Beitrag #289
[quote="Manoli"|p8112681]

Meine Frau und ich haben herzlich gelacht, wobei ihr mit eurem Auto da ja keine großen Probleme habt.

Wir sind die Makadam mit unserem tieferem BMW Cabrio gefahren und ich hatte echt Angst das etwas reißen könnte.

Die Bilder unten sind von der Straße zum Strbacki Buk und die ist rund 23 Kilometer so.




Ja, ich musste an deinen Bericht und euren tiefen BMW denken und war ganz froh über den Kuga. Für den von uns verweigerten Abzweig links hätte man aber definitiv "echten" Geländewagen gebraucht.
Auf dem Weg zum Strbacki Buk haben wir auch noch einmal Staub in allen Ritzen verteilt , allerdings hat unser Vermieter uns morgens vor unserer Abfahrt noch rechtzeitig vor dem Eingang 1 in den Park gewarnt, den wir eigentlich nehmen wollten, und meinte, dass die Straße dort richtig schlecht sei (War das eventuell deine Mountainbikestrecke @andana ?, Die war nämlich im Parkplan entsprechend gekennzeichnet).
Daraufhin haben wir lieber einen Umweg in Kauf genommen. Das dürfte dann vermutlich auch die Straße, immer schön entlang der Una mit diversen Badestellen, gewesen sein, die du genommen hast, cabrio, auch wenn ich den Schotteranteil kürzer in Erinnerung habe. Verdrängung meinerseits?

andana Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 8.923

13.08.2017 13:09
#291 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Es war die Strecke zwischen Bosanska Krupa und Kulen Vakuf und zwar irgendwo zwischen Krnjeusa und Redzin Kraj, es lässt sich nimmer ganz nachvollziehen. Dagegen sind die 23km bis Strbaki Buk ein Kinderspiel, ein lästiges, zugegebenermassen, aber bei dem hier war Stille, absolute Stille im Auto und ich tat Abbitte, was wir dem Auto antaten.

~~~
No stress on Cres...and on Losinj...not at all!

gibsea106 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 205

13.08.2017 14:19
#292 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

off-topic:
Diese Straße wollte ich heuer fahren, Richtung SW, also von Vrtoče nach Kulen Vakuf:



Unmöglich, nach wenigen Kilometern frustriert umgekehrt:
Vollkommen zugewachsen, nicht einmal mehr Makadam sondern echte Steinbrocken an der Oberfläche, vom Regen ausgewaschene Rinnen.
Dabei waren die ersten 500m 2-spurig und asphaltiert...dann 500m 2-spurig Makadam...dann Traktorspur.

Das Auto jammerte schon, also habe ich nachgegeben.
Für einen echten 4x4 wohl ein Genuss...

Interessant auf dem oben stehenden Kartenausschnitt:
Die Nord-Süd-Verbindung Bihać - Kulen Vakuf ist asphaltiert aber ebenso in gelb markiert wie die Verbindung Kulen Vakuf - Vrtoče, welche in meinen Augen nur für Traktoren geeignet ist.

Der Gipfel an (Straßen-)Überraschung war in der Nähe von Sanica.
Ich wollte den alten Bahndamm der "Steinbeis"-Bahn entlangfahren, war aber zu Beginn bereits ziemlich zugewachsen.
Ok, ich fahre weiter, "Kratzer im Lack sind ja egal", ist ja nur ein Auto...

Und dann das:



Kommt im Foto nicht wirklich rüber, aber bei diesem Straßen-Abschnitt war dann Ende mit der Forschungsreise...im Retourgang, mangels Umkehrmöglichkeiten, zurückgefahren...bis zum nächsten Wendepunkt.

Trotzdem:
Meine heurige Bosnienreise war wirklich spannend!

Zu Manolis Sommerurlaub:
Boah, vielen Dank für Eure tollen Berichte!

lg Martin

andana Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 8.923

13.08.2017 15:47
#293 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

@gibsea106

Zitat von gibsea106 im Beitrag #292
off-topic:
Diese Straße wollte ich heuer fahren, Richtung SW, also von Vrtoče nach Kulen Vakuf:



Unmöglich, nach wenigen Kilometern frustriert umgekehrt:
Vollkommen zugewachsen, nicht einmal mehr Makadam sondern echte Steinbrocken an der Oberfläche, vom Regen ausgewaschene Rinnen.
Dabei waren die ersten 500m 2-spurig und asphaltiert...dann 500m 2-spurig Makadam...dann Traktorspur.

Das Auto jammerte schon, also habe ich nachgegeben.
Für einen echten 4x4 wohl ein Genuss...

Interessant auf dem oben stehenden Kartenausschnitt:
Die Nord-Süd-Verbindung Bihać - Kulen Vakuf ist asphaltiert aber ebenso in gelb markiert wie die Verbindung Kulen Vakuf - Vrtoče, welche in meinen Augen nur für Traktoren geeignet ist.


Jetzt bin ich platt, Martin, denn das haben wir beide, Martin und ich, genauso in Erinnerung, möglicherweise wars, @Manoli, auch diese Strecke, denn es war ganz genau so wie v Martin beschrieben...allerdings haben wir uns bis zum Ende durchgekämpft.

Danke für den Erinnerungsanstupser!

~~~
No stress on Cres...and on Losinj...not at all!

gibsea106 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 205

13.08.2017 17:12
#294 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Zitat von andana im Beitrag #293
...allerdings haben wir uns bis zum Ende durchgekämpft.

Na bumm!
War das dieses Jahr, oder Jahre zuvor?
Vielleicht war der "Traktorweg" vor Urzeiten noch halbwegs befahrbar?

Ernsthaft:
Ich bin nicht heikel aufs Auto, und mein Bus (Renault Trafic "Wohnmobil") ist eher "hochhaxig", sprich er hat einiges an Bodenfreiheit, also das Gegenteil eines normalen PKWs.
Und trotzdem musste ich umkehren, wollte das dem Fahrgestell über 12km Wegstrecke nicht antun.

btw:
Dieser Weg/diese Straße verbindet Ortschaften mit nahezu unvermischten Ethnien:
Kulen Vakuf ist bosniakisch besiedelt, Vrtoče serbisch bosnisch.
Folglich besteht hier keine Notwendigkeit, diesen Weg zu befahren.
Das ist traurig, aber leider wahr.

Hier ein Kader/Bildausschnitt meiner Movie-Dashcam von der Abzweigung unmittelbar nördllich von Kulen Vakuf Richtung Vrtoče.
Man sieht, dass bereits nach 10m der Bewuchs beginnt.
Ich habe das Auto dann an dieser "Abzweige-Rampe" abgestellt und mir den Weg ein paar Minuten zu Fuß angeschaut: Unmöglich, hier zu fahren.
Zumindest in meinen Augen...



lg Martin

andana Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 8.923

13.08.2017 17:30
#295 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Wir waren da im Sommer 2015!


Ruhiges Inselidyll - tosender Fluss. Sommer 2015 auf Vis u an der Una (14)

Hier war er im Grunde nimmer befahrbar. Aber der Abzweig auf Deinem Bild ist uns auch unbekannt, aber Deine Beschreibung hat so gepasst...unglaublich.
Danke für Deine Erklärung, das ist natürlich schlüssig.

~~~
No stress on Cres...and on Losinj...not at all!

Manoli Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 349

17.08.2017 17:27
#296 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Ich sehe, das Thema bosnische Straßen hat nicht nur uns beschäftigt, und offenbar haben wir auch alle die Schlagloch-Schotterpisten unbeschadet überstanden .

Wir schlafen trotz der zentralen Lage der Bunglows von ein paar nächtlichen Schüssen irgendwo abgesehen (Freude? Jagd? Feuerwerk? Keine Ahnung, bedrohlich klang´s auf jeden Fall nicht! ), absolut ruhig und relativ lange.

Zum Frühstück gehen wir, wie von unserem Vermieter empfohlen, rüber zum Hotel Eki und lassen uns panierten, gebratenen Käse, ein Omelette und in Eriks Fall einen Riesenburger unter dem sonnenschirm auf der Terrasse schmecken. Es dauert alles ein bisschen, was mir morgens aber gar nichts ausmacht, denn da bin ich selbst ja auch noch extrem langsam.
Das Frühstück schmeckt, der Cappucchino ist gut, der Kellner gut gelaunt und freundlich. Damit ist also auch gleich entschieden, dass unser Espressokännchen und der Milchaufschäumer bis zu Hause im Gepäck bleiben können.

Unser Auto parkt ein paar Schritte vom Bungalow entfernt, direkt vor dem Haus unseres Vermieters und neben dessen Auto auf seinem videoüberwachten Parkplatz, also vermutlich wesentlich sicherer als bei uns daheim .

Es ist heute schon vormittags knallheiß und wir werden im Laufe des Tages die 40 Grad Marke auf unserem Autothermometer knacken.
Wasserfälle anschauen steht heute auf unserem Programm, und Hamdo, der uns am Auto sieht und sich nach unserem Befinden und der Zufriedenheit mit der Unterkunft erkundigt, zeigt uns auf der Karte, welchen Weg wir seiner Meinung nach nehmen und wo wir lieber nicht langfahren sollen.
Bei der Gelegenheit frage ich auch noch kurz nach, ob wir irgendwelche Bedenken wegen der Wasserschlangen haben müssen, die wir heute früh in der Una vor unserem Bungalow gesehen haben, und er beruhigt uns zum Glück auch in dieser Hinsicht. Auch hier wieder: Selbstverständliche Hilfsbereitschaft, Geduld und Freundlichkeit, einfach schön!

Auf dem Weg nach Bihac fallen uns an der Hauptstraße diverse gut gefüllte Parkbuchten oberhalb der Una auf, die meine Neugierde wecken. Ob man da wohl gut runter kommt? Wie es da wohl aussieht?
Oli kennt mich ja nun schon eine Weile, fährt also seufzend in die nächste Parkbucht, stellt sich dazu und steigt mir mir aus. Unser "Pubertier" zieht es vor, sitzen zu bleiben und zu lesen, wozu er dann etwas mehr Zeit hat, als wir zunächst vermuten.

Ein kleiner, steiler Trampelpfad führt von der Straße runter an einen sandigen Mini-Badestrand an der Una, im Wasser bilden Felsen verschiedene Badebecken, gegenüber liegt eine steile Felswand. Ein sehr schönes Plätzchen!
Kaum habe ich dieses laut ausgesprochen, werden wir auch schon auf Deutsch angespochen.
Eine bosnische Familie hat es sich hier bequem gemacht, inklusive Liegen und großer Kühlboxen, brodelndem Suppenkessel und allem, was man so gebrauchen kann, wenn man den Freitag badend genießen möchte.

Die "Mama" war mit ihrem Mann für mehrere Jahre als Kriegsflüchtling in Deutschland, ihre Kinder sind dort geboren, leben, studieren und arbeiten auch jetzt noch bei uns im Land. Sie selbst bemüht sich gerade um ein Arbeitsvisum, sieht schon täglich seit ihrer Rückkehr nur deutsches Fernsehen, um die Sprache nicht zu verlernen, ist Krankenpflegerin, hat so viele gute Erfahrungen mit Deuschen gemacht, "Jetzt bring` den beiden doch mal etwas Wasser, es ist doch so heiß!, "Was macht ihr hier eigentlich? Wie kommt ihr hier her?", "Wo wohnt ihr", "Ah, ja, der ist Steuerberater und die Töchter sind in Deutschland und Schweden, aber sie kommen jetzt bald zu Besuch, gute Leute", "Unsere Tochter hat zum Glück endlich eine bezahlbare Wohnung in Frankfurt gefunden, aber mein Mann musste hinfahren und alle Lampen anschließen, das kann sie ja nicht", "'Ach ja, ich war übrigens die Trauzeugin der Nichte des Steuerberaters, gute Leute" und so weiter und so fort...
Ein langanhaltender Redeschwall stürzt auf uns ein, und kurz darauf sind wir umfassend über ihre Lebenslage und die Verwandschaftsverhältnisse in Bosanska Krupa informiert. Herrlich!

Ich bin mir ziemlich sicher, dass, wenn ich nicht irgendwann darauf hingewiesen hätte, dass unser Sohn oben im Auto auf uns wartet, uns vermutlich langsam vermisst und wir ja eigentlich zum Strbacki Buk möchten, was noch einen weiteren, aber etwas kürzeren Redeschwall zu diesem Thema auslöste, wir von dieser uns wildfremden Familie auch noch zur Bohnensuppe eingeladen worden wären.
Man stelle sich sowas in Deutschland vor ...

So wünscht man uns noch einen tollen Urlaub, wir bedanken uns und kraxeln beeindruckt von dieser zwischenmenschlichen Begegnung und dem schönen Eckchen Erde direkt unterhalb der Hauptstraße wieder hoch zu Erik, der uns übrigens weder vermisst, hat noch sich durch die Affenhitze im Auto stören lässt: Er hat die Türen geöffnet, liegt auf der Rückbank und ist völlig in sein Buch vertieft.

Angefügte Bilder:
fullsizeoutput_421e.jpeg   fullsizeoutput_421f.jpeg   fullsizeoutput_4220.jpeg   fullsizeoutput_4221.jpeg  
Als Diashow anzeigen
hadedeha Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.691

17.08.2017 17:52
#297 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Manoli, ich lese schon längere Zeit, erst interessiert und im weiteren Verlauf "atemlos" , mit.
Danke, dass Du uns an Euren Erlebnissen teilhaben lässt. Macht Spaß, das zu lesen. Und die Fotos sind natürlich auch toll!

Manoli Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 349

17.08.2017 17:57
#298 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Mit einem kurzen Halt am Hotel Kostelski Buk, dessen Terrasse aber gerade rappelvoll ist, fahren wir über Dubovsko und Orasac in Richtung Strbacki buk, gegen Ende wieder längere Zeit auf schmaler Schotterpiste immer an der Una entlang.

Auf der Strecke gibt es mehrere Badestellen mit Infrastruktur wie Picknickmöglichkeiten und Mülleimern, die offenbar auch benutzt und regelmäßig geleert werden, denn alles wirkt sehr sauber, vom allgegenwärtigen Staub der Straße mal abgesehen ;-).

An einer der Badestellen überrede ich meinen Mann wieder zu einem Foto-Stopp, worauf unser Kind genervt die Augen verdreht und verkündet, dass er hier auf keinen Fall wegen meiner nervigen Fotografiererei aussteigen werde, was wiederum bei mir für Augenverdrehen sorgt!
Genau aus diesem Grund zögere ich bisher, mit unserem Kind eine Reise in den Westen der USA zu unternehmen, denn ich sehe Oli und mich vor meinem inneren Auge geflasht von der Natur am Grand Canyon stehen, während hinter uns aus dem Auto nach spätestens 5 Minuten eine Stimme schallt "Jetzt habt ihr es ja gesehen, sind doch auch nur rote Steine, können wir endlich weiter?" Dann würde ich wohl platzen...

Als ich dieses Mal zum Auto zurückkomme, sage, dass wir von mir aus jetzt gerne wieder fahren können, aber ganz nebenbei das improvisierte Sprungbrett am Mini-Wasserfall und den Feuerwehrschlauch am Baum über der Una zum Tarzan spielen erwähne, die ich gerade gesehen habe, sieht die Lage plötzlich gaaaaanz anders aus und unser Sohnemann springt ratzfatz in die Badehose und aus dem Wagen .
Also gibt es vor dem Besichtigen des Wasserfalls noch eine halbe Stunde Abkühlpause für das erhitzte Teenagergemüt!

Angefügte Bilder:
fullsizeoutput_4223.jpeg   fullsizeoutput_4224.jpeg   fullsizeoutput_423f.jpeg   fullsizeoutput_4225.jpeg   fullsizeoutput_4226.jpeg   fullsizeoutput_4227.jpeg   fullsizeoutput_4228.jpeg   fullsizeoutput_4229.jpeg   fullsizeoutput_422c.jpeg  
Als Diashow anzeigen
ZAD-Chris Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 48

17.08.2017 18:42
#299 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Hi Manoli
Nochmals Danke für Deine super Berichterstattung.
Una eine Ecke von Achtung : Yu die ich nach Deinen Bildern sagen muss leider micht kenne
Des weiteren geniesse ich Deine Rethorik ungemein.

Wünschte mir auch dass damals bei meiner Tochter solche Ideen wie:

Zitat von Manoli im Beitrag #298
Als ich dieses Mal zum Auto zurückkomme, sage, dass wir von mir aus jetzt gerne wieder fahren können, aber ganz nebenbei das improvisierte Sprungbrett am Mini-Wasserfall und den Feuerwehrschlauch am Baum über der Una zum Tarzan spielen erwähne, die ich gerade gesehen habe, sieht die Lage plötzlich gaaaaanz anders aus und unser Sohnemann springt ratzfatz in die Badehose und aus dem Wagen


in den Sinn gekommen wären.

Geht die Reise / Geschichte noch weiter??
Bin sehr gespannt
Grüsse Zad-Chris

BieneSchKro Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.215

17.08.2017 20:54
#300 RE: Die Berge, das Meer und ein Fluss, unser Urlaub 2017 antworten

Das war ein super toller Bericht und die Bilder ebenso toll und ansprechend.

Die Biene

Es ist genauso leicht, große Fehler zu machen wie kleine

Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Urlaub 2017
Erstellt im Forum Suche Ferienwohnung, Ferienhaus, Apartment, Zimmer für den Urlaub in K... von Aleksej Rausch
8 28.03.2017 22:56
von biki • Zugriffe: 521
Urlaub 2017
Erstellt im Forum Suche Ferienwohnung, Ferienhaus, Apartment, Zimmer für den Urlaub in K... von jdave
1 01.02.2017 05:59
von Ribar • Zugriffe: 281
Urlaub 2017
Erstellt im Forum Suche Ferienwohnung, Ferienhaus, Apartment, Zimmer für den Urlaub in K... von Taylor
4 16.01.2017 22:21
von Taylor • Zugriffe: 564
Urlaub 2017 Pag und Umgebung
Erstellt im Forum Suche Ferienwohnung, Ferienhaus, Apartment, Zimmer für den Urlaub in K... von Saarfelser
30 16.11.2016 20:13
von Sockenmann • Zugriffe: 1139
urlaub 2017 in Montenegro
Erstellt im Forum Montenegro-Forum von Antje75
49 24.04.2017 11:43
von Berghamer • Zugriffe: 8230
Urlaub 2017
Erstellt im Forum Suche Ferienwohnung, Ferienhaus, Apartment, Zimmer für den Urlaub in K... von Karin1234
3 30.10.2016 18:39
von Chris • Zugriffe: 555
Urlaub 2017
Erstellt im Forum Suche Ferienwohnung, Ferienhaus, Apartment, Zimmer für den Urlaub in K... von Maggy
1 04.09.2016 22:51
von marijajurcevic • Zugriffe: 442
Urlaub 2017 - Kroatien zum ersten mal
Erstellt im Forum Dalmatien (Süd) südlich von Split, Inseln bis Dubrovnik von schill68
9 25.10.2016 10:31
von Chris • Zugriffe: 1048
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 16
Xobor Forum Software von Xobor