Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Holzgravur, Glasgravur, Metallgravur, Steingravur
· · · ·



Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - perfekte Vorbereitung auf Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.kroatien-forum.com

Wäscheklammern, Glubbal mit Gravur <· · · · ·> Steingravuren <. . . . .> Wäscheklammern mit Gravur
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 51 Antworten
und wurde 13.583 mal aufgerufen
  
 Reiseberichte aus Kroatien
Seiten 1 | 2 | 3
beka Online

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 43.422

24.07.2021 12:24
#41 RE: Wohin nach Kroatien Antworten

23.07.2021 Autor: Antunela Rajič
Verlassenes Dorf - wiederentdeckte Perle

In der Nähe der Stadt Hum liegt das verlassene Dorf Kotli, das mit seiner unvergesslichen Natur aufsehenerregend.

In den letzten Jahren hat es sich zu einem beliebten Reiseziel von Naturliebhabern entwickelt.

Einst war das Dorf Kotli wirtschaftlich das stärkste Dorf im Hum-Gebiet mit namhaften Müllern und Schneidern. Die Mühle auf dem Fluss Mirna, dass durch das Dorf fliesst, trotzt immer noch der Zeit. Heute ist das Dorf ein geschütztes ländliches Gebiet mit erhaltenen Höfen.

Palmira Bužić lebte in Kotli bis zu ihrem 24 Lebensjahr.

"Dann habe ich geheiratet und seither lebten wir in Buzet, aber wir kommen oft hierher. Damals sah das Dorf miserabel aus. Wir hatten weder Strom, noch Leitungswasser, nichts. Heute haben wir alles, aber hier lebt niemand", sagte sie.

In dem Dorf Kotli lebt heute niemand mehr, alle die kommen wollen die Natur und die Ruhe geniessen. Die Legende besagt, dass diese auch die Riesen einst taten.

Quelle: https://glashrvatske.hrt.hr/de/aus-kroat...e-perle-2426731



Eine Rückkehrgeschichte von der Insel Korčula
04.07.2021 Autor: Antunela Rajič

In Krisen und Kriegen wanderten viele die Menschen von der Insel Korčula in ferne Länder aus. Aber viele kam auch zurück und das hart verdiente Geld wurde in Oliven und Weinreben investiert.

"Ich bin nach Australien ausgewandert. Dort lebten meine drei Brüder und meine Schwester. Ich habe in Australien gearbeitet, das Geschäft lief nicht schlecht. Ich hatte eine Farm und vier, fünf Häuser und einen Laden", erinnert sich Dinko Sardelić.

Nach seiner Rückkehr nach Kroatien hat er sich entschlossen, das Geld und die Mühe in Weinreben und Oliven zu investieren, von denen die Menschen seit jeher auf der Insel leben. Es besitzt insgesamt 15.000 Reben.

Sardelić sagt, dass sie die meisten Schwierigkeiten hatten, das Land abzukaufen, um neue Weinberge anzubauen.
Es gibt immer ein Problem mit Papierkram.

Die eigentliche Arbeit begann vor sechs Jahren, als Jakov, das jüngste seiner sechs Kinder, auf dem Anwesen einen Familienbetrieb gründete. 2015 eröffneten sie ein eigenständiges Weingut, das heute rund 20.000 Liter Wein verarbeitet.

Die Insel hat in allem ihre eigenen Besonderheiten, daher ist der Weinverkauf deutlich anspruchsvoller als auf dem Festland.

Es gab auch Schwierigkeiten aufgrund der epidemiologischen Massnahmen. Im vergangenen Jahr mussten sie einen Umsatzrückgang von fast 50 Prozent hinnehmen.

Der Verkostungsraum der Weinkellerei der Familie Sardelić wird zu einem Ziel für wählerische Gäste, die lokale Produkte suchen.

Quelle: https://glashrvatske.hrt.hr/de/aus-kroat...korcula-2260094

Amazon-Shop > "aBS"

beka Online

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 43.422

25.07.2021 14:16
#42 RE: Wohin nach Kroatien Antworten

Orte in Kroatien, die nicht so überlaufen sind...

https://www.reisereporter.de/artikel/138...-so-ueberlaufen

Amazon-Shop > "aBS"

prati Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 5.139

26.07.2021 16:29
#43 RE: Wohin nach Kroatien Antworten

Zitat von beka im Beitrag #42
Orte in Kroatien, die nicht so überlaufen sind...



Zumindest bei Primosten hab ich da so meine Zweifel...

fredinada Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 12.515

26.07.2021 17:35
#44 RE: Wohin nach Kroatien Antworten

Zitat
Zumindest bei Primosten hab ich da so meine Zweifel...

Ja, am Strand fast Mallorca-mäßig....und durch die Altstadt schlendern ist dann vorbei, wenn man durch diese den Aufstieg zur Kirche in Angriff nimmt...

Thofroe Offline

Forenbetreiber / Kroatienforum


Beiträge: 12.293

26.07.2021 17:57
#45 RE: Wohin nach Kroatien Antworten

Ach was.

Im Winterhalbjahr trifft man da kaum andere Touristen.

-------------------------------
Bei Interesse an Gravuren, Steingravuren oder gravierten Wäscheklammern usw. hier klicken:
Gravuren auf Holz, Glas, Metall und Stein oder Gravuren auf Wäscheklammern.

fredinada Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 12.515

26.07.2021 21:50
#46 RE: Wohin nach Kroatien Antworten

Zitat
Im Winterhalbjahr trifft man da kaum andere Touristen.

...Ist dann auch bisschen kälter am Strand...

Thofroe Offline

Forenbetreiber / Kroatienforum


Beiträge: 12.293

27.07.2021 08:51
#47 RE: Wohin nach Kroatien Antworten

Wieso Strand?

Es geht doch um gemütliches Schlendern durch die Altstadt von Primosten und den Aufstieg zur Kirche.

Ich kann mir aber auch vorstellen, dass selbst in der Hochsaison tagsüber bei über 30° im Schatten da nicht so viel los ist. Die meisten Urlauber werden da am Strand liegen und dabei eventuell Strandliegen benutzen.

-------------------------------
Bei Interesse an Gravuren, Steingravuren oder gravierten Wäscheklammern usw. hier klicken:
Gravuren auf Holz, Glas, Metall und Stein oder Gravuren auf Wäscheklammern.

Vera Online

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 40.207

05.08.2021 16:57
#48 RE: Wohin nach Kroatien Antworten

________________________
Meine Fotogalerie

beka Online

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 43.422

08.08.2021 17:44
#49 RE: Wohin nach Kroatien Antworten

Istrien: Die nördliche Perle Kroatiens
Stand 06.08.2021, 16:32 Uhr von Florentina Czerny

Die kroatische Region Istrien ist ein beliebtes Urlaubsziel – und das ist auch kein Wunder. Die schöne Halbinsel begeistert mit Trüffel, Wein, historischen Ortskernen und einer eindrucksvollen Unterwasserwelt für Sporttaucher.

Rein ins Auto und ab in den Süden! Die meisten Urlauber denken da an Italien – dabei erreicht man Kroatien von vielen Teilen Bayerns meist genauso schnell. Und landet nach Überquerung der letzten Grenze direkt in einer Gegend wie aus dem Bilderbuch. Warum das kroatische Istrien eine Reise wert ist, und was man dort so alles erkunden kann – ein Überblick:

Rovinj: Charmante Altstadt und Meerblick
Wer nach Rovinj fährt, parkt als erstes sein Auto, denn im historischen Ortskern der schönen Stadt ist nur Platz für Fußgänger. Der Weg dorthin führt am Wasser entlang – und hält einen tollen Blick auf das Städtchen bereit. Schon von weitem hört und riecht man die kleinen Bars, Restaurants und Verkaufsstände, die die Uferstraßen mit Leben füllen und eine gute Adresse für ein köstliches Abendessen sind.

Kaum taucht man in die kleinen Gassen der Altstadt ein, erwarten einen buntes Treiben und ein charmantes Geschäftchen nach dem anderen. Schmuck, farbenfrohe Keramik, Sonnenbrillen, kunstvolle Gemälde, Souvenirs – rechts und links lässt sich viel Kunstvolles und Handwerkliches entdecken, sodass man nur schwer aus dem Schauen und Shoppen herauskommt.

Dementsprechend bemerkt man den stetigen Anstieg auch kaum, der langsam aber sicher an den höchsten Punkt von Rovinj führt: den Kirchplatz. Von dort eröffnet sich ein grandioser Blick über die ganze Bucht. Vorsicht beim Rückweg: Das alte Steinpflaster in der kompletten Altstadt ist glatt wie Hölle!

Poreč: Badespaß und entspanntes Flanieren
Weil sie eine der nördlichsten Städte und eine schöne noch dazu ist, zählt Poreč zu den beliebtesten Urlaubsorten Istriens. Die Lage direkt am Meer zieht viele Feriengäste an und hält jede Menge Möglichkeiten bereit, das Urlaubsfeeling zu genießen. Restaurants in Wassernähe verköstigen mit mediterranen Fischgerichten, Pizza und Pasta, am Ufer lässt es sich entspannt und lange spazieren. Erfrischungen gibt es in netten Cafés und Bars in den schönen Straßen der Kleinstadt.

Einen Ausflug ist auch die Umgebung wert: Hier gibt es zahlreiche Badeplätze fernab großer Touristen-Hotspots, die teils wenig besucht und beliebt bei Einheimischen sind. In Richtung Spadici gibt es zum Beispiel einen schönen Strand, an dem man Liegestühle und Sonnenschirm mieten und sich einen Eisbecher im Strandcafé genehmigen kann. Schön ist auch der Badeplatz ein paar Kilometer weiter – mitten im schattigen Pinienwald.


Motovun: Trüffel und Wein im Bergdorf
Von Meer ist in Motovun weit und breit nichts zu sehen − dafür hat das Bergdorf einen sagenhaften Blick ins Weite zu bieten. Das Auto bleibt, wie so oft, am Ortseingang stehen, es geht zu Fuß weiter hinauf. Wanderer haben auch Möglichkeiten, von weiter unten zu starten. Das Ziel ist die alte Stadtmauer ganz oben in der Stadt. Für drei Euro darf man diese betreten, die Ausgabe wird aber belohnt: mit einem unvergleichlichen Blick auf die hügelige Landschaft Istriens, in der zahlreiche Weinberge betrieben werden.

Augenblicklich fällt auf, wie ruhig es ist. Es verirren sich nur wenige Touristen hierher. Diejenigen, die es doch schaffen, haben eine riesige Auswahl an regionalen Produkten und Leckereien in den vielen Feinschmeckerläden von Motovun. Man merkt sofort: Hier stehen die Zeichen auf Trüffel und Wein − die kulinarischen Spezialitäten der Region. Wenn man das bekannteste Gericht Istriens, Pasta in cremiger Trüffelsoße, probieren möchte, dann wohl am besten hier.

Pula: Die urbane Seite Istriens
Wem es in den recht schnuckeligen Urlaubsorten zu gemütlich wird, findet vielleicht etwas mehr Abwechslung in der einzigen größeren Stadt Istriens: Pula. Knapp eine Stunde Fahrzeit von Poreč entfernt, gibt es dort Shoppingmöglichkeiten, Bars und Restaurants sowie jede Menge Kultur.

Das kulturelle Herzstück ist das große Amphitheater aus der Antike, das beeindruckend gut erhalten und mit rund 26000 Zuschauerplätzen sehr groß ist. Der historische Bau verwandelt sich immer wieder zum Austragungsort von Events wie dem sportlichen Ironman oder Film-Festivals.

Aber auch für Wasserratten hat Pula etwas in petto, denn auch diese Stadt liegt direkt am Meer, hat einen schönen Hafen und etliche größere und überschaubare Badeplätze rundherum.

Für Taucher: Bunte Welt unter Wasser
Farbenfrohe Riffe, Fischschwärme, verborgene Wracks und mystische Höhlen − Sporttaucher lieben Kroatien, weil seine Unterwasserwelt so reich ist. Das ist auch im nördlichen Istrien so. Um die ganze Halbinsel herum gibt es einige Tauchbasen, die allesamt gut nachgefragt sind. Alle, die dort schon einmal untergetaucht sind, wissen auch, warum.

Das Wasser ist schon im Frühsommer so warm, dass man auf Handschuhe verzichten kann − und kaum auf einer Tiefe von 15 Metern angekommen, gibt es unglaublich viel zu entdecken: rote Seesterne, bunte Seeschnecken, Fischschwärme in allen Richtungen, stachelige Seeigel, Krebse, die sich in kleinen Felshöhlen verstecken. Für Fortgeschrittene gibt es ein Highlight an der Ostküste: Das 70 Meter lange Schiffswrack "Lina", das bei einer Tiefe von 30 Metern beginnt. Nichts für schwache Nerven − dafür aber für eine einzigartige Urlaubserinnerung.

INFORMATIONEN
Die Halbinsel Istrien ist die nördlichste Region Kroatiens und grenzt an Slowenien. Zu den wichtigsten Orten zählen Istriens größte Stadt Pula im Süden der Insel sowie die Orte Poreč und Rovinj an der westlichen Küste.

ANREISEN
Für Autoreisende bieten sich zwei Routen an: Über Salzburg oder über Graz in Richtung der slowenischen Hauptstadt Ljubljana und schließlich über die Grenze nach Kroatien. Flüge gehen nach Pula im Süden Istriens. Per Leihwagen lässt sich die Halbinsel gut erkunden.

ÜBERNACHTEN
Poreč sowie Rovinj zählen zu den Touristen-Hochburgen mit vielen Hotels. Das Marina Camping Resort an Istriens Ostküste bietet Campingurlaub im Vier-Sterne-Bereich. Hochwertige Ferienhäuser sind an der ganzen istrischen Küste zu finden.

KULINARIK

Das Restaurant Borgonja im Dorf Višnjan ist die 15-minütige Autofahrt von Poreč ins Landesinnere wert: authentische regionale Küche mit top Qualität und moderaten Preisen.

TAUCHEN
Die Tauchbasis Scubacenter an der Sveta Marina, nähe Labin, ist günstig und optimal sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Tauchgänge am Hausriff genauso wie Bootstauchgänge sind möglich.

CORONA-LAGE
Urlauber müssen vorab ein Einreiseformular ausfüllen und benötigen einen negativen Test. Da Kroatien nicht mehr als Corona-Risikoland gilt, ist die Rückreise problemlos.

www.istra.hr/de

Quelle und mehr: https://www.pnp.de/ratgeber/reise-und-ur...ns-4066580.html

Amazon-Shop > "aBS"

beka Online

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 43.422

16.08.2021 12:03
#50 RE: Wohin nach Kroatien Antworten

Mljet, wie Sie es noch nie gesehen haben

Die Insel Mljet ist eine Oase der mediterranen Natur, dichten Pinienwäldern, klaren blauen Seen und einer Küstenlinie, die uns den Atem raubt. Der einzige Nationalpark in der Gespanschaft Dubrovnik-Neretva befindet sich auf der Insel und dies ist eine der seltenen kleinen Inseln der Welt, die tatsächlich eine Insel haben. Am Großen See im Nationalpark liegt die Insel St. Marija mit ihrem Benediktinerkloster aus dem 12. Jahrhundert...

Quelle und mehr > https://kroatien-nachrichten.de/mljet-wi...H0Wsb394G4DEehc



Salzernte in Ston

Mit der Gewinnung von Salz aus den Salinen Petar und Pavo, aus denen rund 70 Tonnen gesammelt wurden, endete gestern in der Saline Ston die erste Salzerntekampagne dieses Jahres...

Quelle und mehr > https://kroatien-nachrichten.de/salzernt...9mGUwVTKf3KKzXU

Screenshot I. D. Riva auf Facebook

Amazon-Shop > "aBS"

Angefügte Bilder:
Screenshot_20210816_142439.jpg  
beka Online

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 43.422

29.03.2022 04:51
#51 RE: Wohin nach Kroatien Antworten

Rijeka: Venedigs Rivalin in der Kvarner Bucht
Die alte kroatische Hafenstadt Rijeka hat sich zu einem bunten Kulturzentrum mit mannigfachen Angeboten gemausert.

von Georg Markus
© Bild: TVB Kvarner

Nein, die Küstenstadt an der nördlichen Adria kann es ganz und gar nicht verheimlichen, dass sie einmal zur k. u. k. Monarchie gehört hat. Umgeben von prächtigen Gründerzeitbauten, flaniert sich’s angenehm durch die elegante Fußgängerzone, lässt sich das Nationaltheater ebenso bestaunen wie der Jachthafen und das vielfältige Angebot in den Jugendstil-Markthallen.

Ein älterer Herr, der fast akzentfrei Deutsch spricht, erklärt mir, dass man hier die knapp viereinhalb Jahrhunderte, in denen Rijeka unter Habsburgerherrschaft stand, heute noch als „gute alte Zeit“ bezeichnet, weil Kroatien „bei Gott“ (und jetzt schaut er zum Himmel hinauf) schlechtere Epochen erlebt hätte. St. Veit am Flaum hieß Rijeka auf Deutsch und auf Italienisch Fiume. Damals, als die Stadt noch über einen bedeutenden Hafen verfügte.

Genau dieses Image war es, das Rijeka loswerden musste, denn wer will schon als Tourist in einem Industriehafen landen. Und das ist gelungen, der alte Hafen und mit ihm die großen Schiffe sind ein paar Kilometer Richtung Ost und West übersiedelt. Und so ist Rijeka heute ein buntes Kulturzentrum mit Ausstellungen, Museen, Cafés und einem Stadttheater.

Ach ja, das Theater. Errichtet von den Architekten Fellner & Helmer, hat es eine Besonderheit zu bieten. Das Deckengemälde haben die jungen, noch unbekannten Brüder Ernst und Gustav Klimt gestaltet.

Ganz vorne steht ein Besuch der aus Glas und Gusseisen konstruierten Markthallen, die ein vielfältiges Angebot an Fleisch, Obst, Gemüse, Milchprodukten und Fisch bieten. Einmal auf den Appetit gekommen, lohnt sich ein halbstündiger Ausflug in die Berge von Lovran, oberhalb des gleichnamigen Seebads gelegen. Das Restaurant Draga di Lovrana ist ein Geheimtipp, dort werden die frischen Fische serviert, die man eben noch in den Markthallen gesehen hat.

Rijeka hat mehrere Flaniermeilen: die Fußgängerzone im Zentrum und den Molo Longo im Hafen, in dem heute vor allem Fischerboote und Jachten vor Anker liegen, aber auch Katamarane, die zu den nahen Inseln der Kvarner Bucht führen. Die Seepromenade ist 1,7 km lang und lässt die einstige Bedeutung als eine der größten Hafenstädte Europas erahnen.

Normalerweise gibt’s noch ein spezielles Schiff, die 117 Meter lange „Tito-Jacht“, die Geschichte schrieb. Sie wurde 1938 als Bananenfrachter gebaut, von Mussolini als Kriegsschiff requiriert und beschädigt, ehe sie 1943 als deutsches Marineschiff durch einen Luftangriff der Alliierten im Hafen von Rijeka versank. 1948 ließ es die jugoslawische Marine heben und setzte es als Schulschiff ein. Als Staatschef Tito das Schiff sah, musste er es besitzen. Es wurde zur Luxus-Jacht umgebaut und gelangte nach Titos Tod wieder nach Rijeka, wo es zurzeit aufgemöbelt wird. Ob es heuer noch fertig und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, ist derzeit unsicher.

© Bild: PETR-BLAHA

Nahe der altösterreichischen Paläste und vis-à-vis des im klassizistischen Stil erbauten Bahnhofs steht die ehemalige Zucker-, Maschinen- und Tabakfabrik, in der heute Museen und die Stadtbibliothek untergebracht sind. Unbedingt besichtigen sollte man die im Bauhausstil errichtete kleine Synagoge – eine der wenigen in Kroatien, die die Nazizeit überstanden haben. Man erzählt, dass Mitglieder der jüdischen Gemeinde die Offiziere der gegenüberliegenden Gestapozentrale durch geschenkte Kunstwerke bestochen haben, wodurch die Synagoge gerettet wurde.

Inmitten der Altstadt stehen auch modernere Gebäude, wobei eines – seiner Entstehungsgeschichte wegen – besonders hervorsticht: das zwölfstöckige, 1939 bis 1942 errichtete Hochhaus Riječki neboder, das vom legendären Mafiaboss Al Capone finanziert worden sein soll.

Die Bewohner Rijekas bezeichnen das benachbarte Opatija gerne als ihren Edelvorort. Man ist in zwanzig Minuten dort und übernachtet, wenn man der k. u. k. Atmosphäre treu bleiben will, in dem an der Franz-Joseph-Promenade gelegenen Hotel Miramar.

Zu Franz Joseph gibt’s noch eine Rijeka-Geschichte: 1860 durfte der österreichische Marineingenieur Giovanni Lupis dem damals jungen Kaiser eine Erfindung vorführen, die er in Fiume erdacht hatte. Es handelte sich um Torpedos, die die Hafenstadt vor Angriffen von See schützen sollten. Den Kaiser hat’s zwar „sehr gefreut“, doch ließ er sich von der Erfindung nicht überzeugen. Ein paar Jahre später griff ein britischer Unternehmer die Idee auf und baute in Fiume – gemeinsam mit Giovanni Lupis – eine Torpedofabrik. Im Stadtzentrum gibt es eine permanente Ausstellung, die die Entstehungsgeschichte der weltweit ersten Torpedos dokumentiert.

Rijeka ist drauf und dran, sich seinen alten Ruf als „Venedigs Rivalin“ zurückzuerobern.

Anreise
Mit den ÖBB ist die Anreise per Zug nach Rijeka täglich möglich,
z. B. ab Wien Hbf. mit einmal umsteigen in knapp zehn Stunden. Pro Person ab 29,90 Euro (Sparschiene).
Mit dem Auto ca. 5:30 Std.
Bei Rijeka gibt es auch einen internationalen Flughafen.

Währung
1 € entspricht 7,57 Kuna. Aktueller Kurs

Unterkunft
– Hotel Miramar 4-Sterne-Superior Opatija. Halbpension pro Person ab 140 € im Doppelzimmer mit Meerblick, Tel. 00385/ 51280000

Restaurant
– Hotel Draga di Lovrana,
Tel. 00385/51294166

Auskunft
Kroatische Tourismus-Zentrale Wien, Tel. 01/ 585 38 84


Quelle und mehr > https://kurier.at/leben/reise/rijeka-ven...bucht/401941957

Amazon-Shop > "aBS"

beka Online

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 43.422

12.05.2022 08:32
#52 RE: Wohin nach Kroatien Antworten

gerade gefunden:
Sommerurlaub auf Vis in Kroatien > https://www.kochmitherz.com/insel-paradies-vis-in-kroatien/

Amazon-Shop > "aBS"

Seiten 1 | 2 | 3
FERNWEH »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sa. 11.7.2020 Bayern 10:00 Uhr Welt der Tiere - Wohin mit Bärin Franzi?
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
1 15.06.2020 03:31
von beka • Zugriffe: 344
Sa. 28.5.2022 ORF 2 22:00 Uhr Der Kroatien-Krimi: F 7 Tote Mädchen
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
178 02.05.2022 17:11
von beka • Zugriffe: 25079
Zweiter Urlaub in Kroatien - Wohin?
Erstellt im Forum Sonstiges zum Thema Kroatien und Urlaub in Kroatien von Talent94
22 20.01.2014 17:52
von deto • Zugriffe: 7053
2014 Wohin nach Kroatien?
Erstellt im Forum Sonstiges zum Thema Kroatien und Urlaub in Kroatien von Srcemoje
6 04.04.2013 19:32
von maruska • Zugriffe: 2901
Geschenk zum 60sten, Kroatienreise! Wohin? Schöner Strand wichtig.
Erstellt im Forum Dalmatien (Nord) Zadar bis Split von toasti
4 16.12.2012 23:03
von toasti • Zugriffe: 880
Di. 17.5.2022 RomanceTV 16:15 Uhr F 6 - Ein Sommer in ... Kroatien
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
36 01.05.2022 10:13
von beka • Zugriffe: 8800
Mo. 23.09.13 ORF3 10:30 Uhr Wohin mit Bärin Franzi? Alte Kroatin sucht neue Heimat
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
6 17.09.2013 16:56
von beka • Zugriffe: 1442
Wohin in Kroatien ????
Erstellt im Forum Individuelle Erfahrungen beim Urlaub in Kroatien und der Ferienunterkunft von cawi
9 27.03.2009 15:26
von Bernd1963 • Zugriffe: 1574
1. Kroatien Urlaub - wohin? Tips?
Erstellt im Forum Anfragen und Beiträge aller Art zum Thema Kroatien - Sonstiges von klaus2010
13 03.02.2009 16:44
von Daniel • Zugriffe: 2257
Kroatien ab 10. September 2007 - wohin ???
Erstellt im Forum Allg. Informationen über Camping, Campingplätze in Kroatien / Wohnmobi... von gewittertroll
4 31.07.2007 07:51
von Supetarska • Zugriffe: 1694
 Sprung  


In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



Kroatien-Lexikon - www.kroatien-links.de
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen
Holzgravuren, Werbeklammern, Glupperl - Wäscheklammern, Werbeklammern, Glupperl, Glubbal, Hochzeitsklammern - Glasgravur - Metallgravur - Steingravur - Gravierte Wäscheklammern, Glupperl aus Holz, Wiesnglupperl


DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz