Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Holzgravur, Glasgravur, Metallgravur, Steingravur
· · · ·



Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - perfekte Vorbereitung auf Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Wäscheklammern, Glubbal mit Gravur <· · · · ·> Steingravuren <. . . . .> Wäscheklammern mit Gravur
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 1 Antworten
und wurde 412 mal aufgerufen
  
 Bosnien / Herzegowina - Forum
beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 39.486

01.04.2020 16:36
Do. 8.10.2020 Phoenix 18:30 Uhr Das Ende des erhabenen Staates - Der berstende Nahe Osten / Do. 8.10 19:15 Vielvölkerstaat vers Antworten

Film von Mathilde Damoisel

Das Ende des erhabenen Staates - Vielvölkerstaat versus Osmanisches Reich

Sechs Jahrhunderte lang war das Osmanische Reich eine Großmacht, die sich über drei Kontinente und die sieben Weltmeere erstreckte. Ein riesiges Reich, Heimat der drei monotheistischen Weltreligionen, mit einer Vielzahl an Sprachen, Kulturen und Religionen, das seinesgleichen suchte - und in weniger als einem Jahrhundert zu Fall gebracht wurde. Auf seinen Trümmern ist die Welt von heute entstanden. Wer die Geschichte kennt und versteht, wird auch die politischen, religiösen und ethnischen Konflikte von heute verstehen - sei es in Bosnien-Herzegowina, im Kosovo, der Türkei, im Libanon, in Syrien, Israel, Palästina oder im Irak.
---
Detail
Im Laufe der knapp hundert Jahre von der Unabhängigkeit Griechenlands 1830 bis zu den Balkankriegen zwischen 1912 und 1913 hat sich das Osmanische Reich nach fast 500-jähriger Präsenz auf dem Balkan endgültig aus Europa zurückgezogen. Die gemeinsame Vergangenheit wird von nationalen Geschichtsschreibern zwar oftmals heruntergespielt, aber die Balkanstaaten sind, wie Mark Mazower von der Columbia University hervorhebt, vom komplexen Zusammenleben christlicher, muslimischer und jüdischer Völker eindeutig geprägt. Vielleicht handelte es sich eher um ein "Nebeneinanderher-Leben", das auf den im Osmanischen Millet-System organisierten Glaubensgemeinschaften basierte. Im Laufe des 19. Jahrhunderts haben sich die religiösen Identitäten der Region dann langsam zu klaren nationalen Identitäten hin entwickelt, die Menschen sahen sich fortan als Serben, Griechen, Bulgaren und so fort. Und diese Identitäten bergen noch heute ein großes Konfliktpotenzial. Das Bestreben der großen europäischen Mächte, sich Ressourcen und Gebiete des Osmanischen Reiches anzueignen, und die Unfähigkeit des Reiches, Reformen umzusetzen, führten zusammen mit dem aufkommenden Nationalismus zum definitiven Ende der Osmanen in Europa. Auch der mächtige Sultan Abdülhamid II., von 1876 bis 1909 an der Macht, konnte daran nichts mehr ändern - er wurde gestürzt. Und mit der nationalistischen Revolution der Jungtürken war das Osmanische Reich endgültig dem Untergang geweiht.

Anhand von seltenem Bild- und Filmmaterial sowie von Beiträgen internationaler Historiker wird in dieser zweiteiligen Dokumentation das letzte Jahrhundert des Osmanischen Reiches analysiert und versucht, sein Ende zu verstehen.




Mittwoch, 29.04.2020 | 20:15 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates (1/2)
Donnerstag, 30.04.2020 | 00:45 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates (1/2)
Donnerstag, 30.04.2020 | 07:30 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates
Donnerstag, 30.04.2020 | 18:30 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates

Mittwoch 07.10.2020 | 21:00 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates Der berstende Nahe Osten
Donnerstag, 08.10.2020 | 00:45 phoenix Das Ende des erhabenen Staates Vielvölkerstaat versus Osmanisches Reich
Donnerstag 08.10.2020 | 01:30 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates Der berstende Nahe Osten
Donnerstag 08.10.2020 | 07:00 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates Vielvölkerstaat versus Osmanisches Reich
Donnerstag 08.10.2020 | 07:45 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates Der berstende Nahe Osten
Donnerstag 08.10.2020 | 18:30 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates Vielvölkerstaat versus Osmanisches Reich
Donnerstag 08.10.2020 | 19:15 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates Der berstende Nahe Osten


Amazon-Shop > "aBS"

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 39.486

23.09.2020 22:06
#2 RE: Mi. 7.10.2020 Phoenix 21:00 Uhr Das Ende des erhabenen Staates - Der berstende Nahe Osten / Do. 8.10 00:45 Vielvölkerstaat vers Antworten


Mittwoch 07.10.2020 | 21:00 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates Der berstende Nahe Osten
Donnerstag, 08.10.2020 | 00:45 phoenix Das Ende des erhabenen Staates Vielvölkerstaat versus Osmanisches Reich
Donnerstag 08.10.2020 | 01:30 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates Der berstende Nahe Osten
Donnerstag 08.10.2020 | 07:00 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates Vielvölkerstaat versus Osmanisches Reich
Donnerstag 08.10.2020 | 07:45 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates Der berstende Nahe Osten
Donnerstag 08.10.2020 | 18:30 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates Vielvölkerstaat versus Osmanisches Reich
Donnerstag 08.10.2020 | 19:15 | phoenix Das Ende des erhabenen Staates Der berstende Nahe Osten

Der berstende Nahe Osten | phoenix


Das Osmanische Reich war schon geschwächt, als es 1914 an der Seite von Deutschland und Österreich-Ungarn in den Krieg eintrat. An allen Ecken und Enden des Reiches, das sich mittlerweile auf Kleinasien - Anatolien - und die letzten Provinzen in Syrien, Palästina, Mesopotamien und Hedschas beschränkte, wurde gekämpft. Zu Zeiten dieser Beschränkung auf den "harten anatolischen und muslimischen Kern" des Osmanischen Reiches, wie der Politologe Hamit Bozarslan es bezeichnet, wird mit der Vernichtung der Armenier, der in Anatolien lebenden Christen, der erste Völkermord des 20. Jahrhunderts verübt. Vor diesem
Hintergrund muss man auch die Versuche des Reiches - nun in den Händen der Jungtürken - sehen, seinen Einfluss auf die verbliebenen arabischen Provinzen zu wahren, die als letzte Bastion angesehen wurden.
Aber auch die arabischen Völker waren es leid, zentral von Istanbul aus regiert zu werden, und verfolgten nationale Bestrebungen. Durch die 1916 von Hussein, Scherif von Mekka, angestoßene Revolte wurde die Spaltung besiegelt.
Und die Feinde des Reiches wussten die Gunst der Stunde zu nutzen. Briten und Franzosen spielten die Ambitionen der Araber gegenüber den Osmanen aus, nur um anschließend die Versprechen an die arabischen Herrscher schnell wieder zu vergessen und ihren eigenen Vorteil daraus zu ziehen. Was vom Osmanischen Reich noch übrig geblieben war, wurde in künstlich geformte Nationalstaaten mit umstrittenen Grenzen gegossen. Die Entstehung von Ländern wie Libanon, Syrien, Palästina, Transjordanien oder Irak ist vor allem auf das Expansionsstreben der Briten und Franzosen zurückzuführen.
Als die Siegermächte 1921 versuchten, das untergehende Osmanische Reich in enge Grenzen zu verweisen, ergriff der türkische Offizier Mustafa Kemal die Führung der starken türkischen Nationalbewegung. Er bekämpfte die Alliierten ebenso wie die letzten treuen Anhänger des Reiches, schaffte das Sultanat ab und rief 1923 die Republik Türkei aus.
Um die Gebiete, in denen vormals unterschiedliche Bevölkerungen lebten, zu "homogenisieren", wies die Türkei mehr als eine Million Christen nach Griechenland aus, von wo aus wiederum die dort noch verbliebene muslimische Bevölkerung deportiert wurde. Dieser Bevölkerungstausch besiegelte endgültig den Sieg der Nationalstaaten über das Osmanische Reich.
---
Vielvölkerstaat versus Osmanisches Reich | phoenix

Sechs Jahrhunderte lang war das Osmanische Reich eine Großmacht, die sich über drei Kontinente und die sieben Weltmeere erstreckte. Ein riesiges Reich, Heimat der drei monotheistischen Weltreligionen, mit einer Vielzahl an Sprachen, Kulturen und Religionen, das seinesgleichen suchte - und in weniger als einem Jahrhundert zu Fall gebracht wurde. Auf seinen Trümmern ist die Welt von heute entstanden. Wer die Geschichte kennt und versteht, wird auch die politischen, religiösen und ethnischen Konflikte von heute verstehen - sei es in Bosnien-Herzegowina, im Kosovo, der Türkei, im Libanon, in Syrien, Israel, Palästina oder im Irak. Im Laufe der knapp hundert Jahre von der Unabhängigkeit Griechenlands 1830 bis zu den Balkankriegen zwischen 1912 und 1913 hat sich das Osmanische Reich nach fast 500-jähriger Präsenz auf dem Balkan endgültig aus Europa zurückgezogen.

Die gemeinsame Vergangenheit wird von nationalen Geschichtsschreibern zwar oftmals heruntergespielt, aber die Balkanstaaten sind, wie Mark Mazower von der Columbia University hervorhebt, vom komplexen Zusammenleben christlicher, muslimischer und jüdischer Völker eindeutig geprägt. Vielleicht handelte es sich eher um ein "Nebeneinanderher-Leben", das auf den im Osmanischen Millet-System organisierten Glaubensgemeinschaften basierte. Im Laufe des 19. Jahrhunderts haben sich die religiösen Identitäten der Region dann langsam zu klaren nationalen Identitäten hin entwickelt, die Menschen sahen sich fortan als Serben, Griechen, Bulgaren und so fort. Und diese Identitäten bergen noch heute ein großes Konfliktpotenzial.
Das Bestreben der großen europäischen Mächte, sich Ressourcen und Gebiete des Osmanischen Reiches anzueignen, und die Unfähigkeit des Reiches, Reformen umzusetzen, führten zusammen mit dem aufkommenden Nationalismus zum definitiven Ende der Osmanen in Europa. Auch der mächtige Sultan Abdülhamid II., von 1876 bis 1909 an der Macht, konnte daran nichts mehr ändern - er wurde gestürzt. Und mit der nationalistischen Revolution der Jungtürken war das Osmanische Reich endgültig dem Untergang geweiht.

Anhand von seltenem Bild- und Filmmaterial sowie von Beiträgen internationaler Historiker wird in dieser zweiteiligen Dokumentation das letzte Jahrhundert des Osmanischen Reiches analysiert und versucht, sein Ende zu verstehen.

Amazon-Shop > "aBS"

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fr. 7.8.2020 Phoenix 07:30 Uhr Grenzflüsse Die Kupa - Der Fluss mit den zwei Namen
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
1 20.07.2020 23:20
von beka • Zugriffe: 186
Mo. 5.10.20 3sat 16:15 Uhr Küstenparadies - Kvarner Bucht / 17:00 Norddalmatien / 17:45 Mitteldalmatien
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
63 05.09.2020 11:55
von NOX • Zugriffe: 11834
Fr. 31.5.19 Schweiz 1 15:55 Uhr Kreuzfahrt ins Glück - Hochzeitsreise nach Kroatien
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
45 08.05.2019 03:09
von beka • Zugriffe: 16543
Sa. 3.10.2020 NDR 11:30 Uhr Hanseblick kompakt: Nordmazedonien - Kitschhauptstadt Skopje
Erstellt im Forum Mazedonien-Forum von beka
57 17.09.2020 18:15
von beka • Zugriffe: 8510
SLOVENIJA - TV-Tipp! Mi. 4.11.2020 ORF3 23:15 Uhr Der Geschmack der steirischen Toskana > Wh. Do. 09:00 Uhr
Erstellt im Forum Slowenien-Forum von beka
412 29.10.2020 16:51
von beka • Zugriffe: 109152
So. 1.11.20 ORF2B 13:05 Uhr Dobar Dan Hrvati-Magazin f. Kroaten im Burgenland > Wh Mo. 2.11. ORF2 04:05 / ORF3 09:00 Uhr
Erstellt im Forum Österreich - das Transitland für deutsche Kroatien-Urlauber, Ungarn von Bertram
336 18.10.2020 12:36
von beka • Zugriffe: 41423
in SWR Treffpunkt: Mo. 26.10.2020 10:00 Uhr der Laden einer schwäbischen Kroatin
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von Bertram
51 20.10.2020 17:51
von beka • Zugriffe: 6457
So. 1.11.2020 BGTV 13:10 Zu Tisch in ... (181) in Umbrien / 3sat 18:25 Uhr .. in (246) Connemara / BGTV 20:05 in ... (188) in A
Erstellt im Forum Italien-Forum von mac3000
126 13.10.2020 15:51
von beka • Zugriffe: 47241
Reihe Schätze d. Welt Sa 31.10.20 alpha 19:00 (09) Das Haus der Wiener Sezession / 19:15 (317) Der Neusiedler See
Erstellt im Forum Österreich - das Transitland für deutsche Kroatien-Urlauber, Ungarn von Bertram
205 11.10.2020 13:50
von beka • Zugriffe: 69160
 Sprung  


In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



Kroatien-Lexikon - www.kroatien-links.de
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen
Holzgravuren, Werbeklammern, Glupperl - Wäscheklammern, Werbeklammern, Glupperl, Glubbal, Hochzeitsklammern - Glasgravur - Metallgravur - Steingravur


DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz