Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Holzgravur, Glasgravur, Metallgravur, Steingravur
· · · ·



Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - perfekte Vorbereitung auf Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.kroatien-forum.com

Wäscheklammern, Glubbal mit Gravur <· · · · ·> Steingravuren <. . . . .> Wäscheklammern mit Gravur
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 106 Antworten
und wurde 4.674 mal aufgerufen
  
 Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
danilovgrad Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 5.205

01.09.2021 14:15
Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Thofroe hat zum Thema Strompreise wie folgt geantwortet:

Bei den Strompreisen lohnt es sich ja fast in Bosnien Herzegowina sein Elektroauto zu laden.
Nur schade, dass die Anreise nicht ganz so unkompliziert ist, wie mit einem Verbrenner.


Ich frage mich die letzten Monate, in der das E-Auto in D wie Sauerbier anngeboten wird, wie lange man braucht, um mit einem solchen Auto besispielsweise nach Kroatien zu fahren. Gibt es hierzu schon Erfahrungen? Ist der Urlaub schon vorbei, bevor man sein Ziel erreicht? Mit meinem Fiesta ST (Tank hat nur etwas mehr als 40 Liter) war es auch nicht so einfach, nach Čeljevo zu fahren. Das sind von meinem Wohnort ca. 1.450 km und da muss schon geplant sein, wo man zu vernünftigen Preisen 3 mal tanken kann. Ich kann nicht verstehen, dass für eine Übergangszeit auf Gasautos gesetzt wird. Gasstankstellen sind praktisch an jeder Tankstelle vorhanden.

Katja & Rudi aus dem schönen Weinland Rheinhessen

RoKi Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 453

01.09.2021 14:24
#2 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Hallo,

ich habe noch keine Erfahrung mit E-Autos. Ich bin auch noch nicht überzeugt davon. Wenn mit Strom, dann einen Hybrid. Das macht meiner Meinung nach Sinn. Dadurch bekommt man einen Verbrauch eines normalen Mittel- oder Kleinwagens auf etwa 3 bis 4 Liter runter und man ist mobil, wenn mal die Batterien leer sind.

Im TV wurde getestet, glaub von München nach Gardasee. Gibt einige Tests. Sagen wir es mal so: es war schweißtreibend - der Saft reichte gerade noch so bis zu einer geplanten Tanke, dann musste man eine Weile (1h ?) warten, um halbwegs geladen weiter fahren zu können.

LPG ist ne tolle Sache, damit habe ich Erfahrung. Bin auch mit LPG nach Kroatien runter. Je nach Reichweite kommt man damit halbwegs weit (E320 T mit V6 ~ 400 - 450 km) im Gegensatz zu einem Standard 2.0 TDI, womit man gut 1.100 km weit kommt.

Grüße RoKi

recas Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.306

01.09.2021 14:54
#3 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Ich habe 3 Jahre einen Hybrid gefahren. BMW 225 Xe Performance. Würde nie wieder einen kaufen. Der Nachteil am Hybrid ist das ein Motor mit geringer Leistung eingebaut ist und auf lange Strecken der Benzinverbrauch in die Höhe schnellt. War mit den Hybrid 3 mal in Kroatien. Laden war damals an vielen Stellen kostenlos. Was aber sinnlos ist da er nur 40 km weit kommt. Mit dem E Auto nach Kroatien wäre ein großes Risiko. Erstens dauert das zu lange . Man muss alle 400 km aufladen. Und dann fahr mal nach Dubrovnik von Deutschland aus.
Ein guter Diesel ist billiger und viel sauberer als ein E Fahrzeug.

recas Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.306

01.09.2021 14:57
#4 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Und Roki , den Verbrauch von 3 bis 4 Liter ist augenwischerei . Wenn die 40 km elektrisch alle sind dreht der Benziner die schwere Kiste . Mein Hybrid hatte einen 32 Liter Tank . Nun rate mal wie oft ich die 1440 km getankt habe. 4 mal !

Thofroe Offline

Forenbetreiber / Kroatienforum


Beiträge: 11.928

01.09.2021 15:20
#5 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Mein Einwand war ironisch gemeint. Das hatte den Hintergrund, dass in Deutschland die Strompreise bei rund 30 Cent je Kilowattstunde liegen und an den Ladesäulen bis zu 70 Cent bezahlt werden müssen.
So gesehen ist der Strom für 100 km teurer als der Benzin oder Dieselpreis für die gleiche Strecke. Da macht es gleich noch viel mehr Spaß ein Elektroauto zu fahren.

Ich bin sehr gespannt, wie sich die Elektroautos durchsetzen werden. Es sind ja nur noch ein paar Jahre, dann sollen ja keine Verbrenner mehr gebaut werden.
Möglicherweise steigen dann die Gebrauchtwagenpreise für Benziner oder Dieselfahrzeuge kräftig an. Denkbar wäre es.

Es ist ein schönes Fahren in einem E-Auto. Ich hätte aber wenig Lust mit alle paar hundert Kilometer eine Ladesäule zu suchen.

-------------------------------
Bei Interesse an Gravuren, Steingravuren oder gravierten Wäscheklammern usw. hier klicken:
Gravuren auf Holz, Glas, Metall und Stein oder Gravuren auf Wäscheklammern.

recas Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.306

01.09.2021 15:31
#6 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Schönes fahren und immer ein warmes Auto im Winter. Nur im Winter ist der Stromverbrauch hoch.
Im Sommer lädst du mit 70 Cent /kWh und fährst 400 km .
Und im Winter kommst nur 250 km.
Also kostet die Ladung dann 1 Euro /kWh umgerechnet. Irgendwann gibt es dann e Auto mit Saisonkennzeichen April bis Oktober. Den Rest des Jahres fährt dann der Diesel

Berghamer Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 728

01.09.2021 16:28
#7 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Servus

Hier gibt es einen Bericht über eine Fahrt mit dem Elektroauto von Wien nach Istrien.

https://marijanbloggt.at/2021/06/teil-1-...-planung/128032

LG Berghamer

Thofroe Offline

Forenbetreiber / Kroatienforum


Beiträge: 11.928

01.09.2021 16:28
#8 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Deine Aussage hört sich so an, als ob du mit Strom für 70 Cent 400 km weit fahren kannst. Das wäre ja echt Klasse.
Leider ist das aber nicht so.
Im Link aus dem vorstehenden Beitrag ist von 19 kWh je 100 km die Rede. Das bedeutet bei einem Preis von 70 Cent / kWh einen Preis von 13,30 Euro pro 100 km. Bei eiem Dieselfahrzeug entsrpäche der Preis einem Verbrauch von rund 9,5 l je 100 km.

Die Reichweitenunterschiede zwischen Sommer und Winter sind leider auch noch ein Problem. Schon im Sommer sind die Reichweiten nicht ideal, wobei 400 km echte Reichweite keineswegs alles E-Autos auf dem Markt im realen Betrieb schaffen.

-------------------------------
Bei Interesse an Gravuren, Steingravuren oder gravierten Wäscheklammern usw. hier klicken:
Gravuren auf Holz, Glas, Metall und Stein oder Gravuren auf Wäscheklammern.

recas Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.306

01.09.2021 16:41
#9 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Zitat von Thofroe im Beitrag #8
Deine Aussage hört sich so an, als ob du mit Strom für 70 Cent 400 km weit fahren kannst.


ich meinte nicht die gesamte Ladung. Das ist schon etwas mehr. Jedenfalls lohn kein E Auto. Wenn man schon die Anschaffungskosten sieht. Nicht zu denken was passiert bei einem Unfall. Den Ärger möchte ich nicht haben.

recas Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.306

01.09.2021 16:46
#10 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Zitat von Thofroe im Beitrag #8
Dieselfahrzeug entsrpäche der Preis einem Verbrauch von rund 9,5 l je 100 km.


Mein Diesel verbraucht etwas über 5 l auf 100 km. Das wären nicht mal 8 Euro.

Thofroe Offline

Forenbetreiber / Kroatienforum


Beiträge: 11.928

01.09.2021 16:53
#11 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Das sich die Anschaffung eines E-Autos nicht zum Geld sparen lohnt, darin sind wir uns einig.

Problematisch scheint es in der Tat bei einem Brand der Batterie zu werden. Das ist in meiner Betrachtung aber leider nur ein Randproblem.
Bedeutsamer finde ich die Tatsache, dass die E-Mobilität gegenwärtig stark forciert wird, um den CO²-Ausstoß zu reduzieren. Leider gehen selbst seriöse Quellen davon aus, dass die CO²-Bilanz der Herstellung das Fahrzeuges samt Batterie erst bei hohen Fahrleistungen mit einen herkömmlichen Verbrenner gleich zieht. Ich glaube gegenwärtig nicht so richtig, dass die Fahrleistung der eher für kürzere Strecken konzipierten Fahrzeuge 150.000 km erreicht. Aber egal, der Umweltschutz geht vor.
Nun kommen wir zum Fahrbetrieb. Wenn man mit reinem Ökostrom fahren würde, dann wäre es ja gut. Aber wo soll denn dieser Strom herkommen?
Wenn das so einfach wäre, könnte man ja jetzt schon den gesamten Strombedarf mit Ökostrom decken und damit die Umwelt kräftig entlasten. Dafür reichen aber Solar- und Windstrom bei weitem nicht.
Das wiederum bedeutet, dass jedes zusätzliche E-Auto mit Kohlestrom, Strom aus Gaskraftwerken oder mit Atomstrom fährt. Das mag sich in der Zukunft noch ändern. Gegenwärtig ist das aber leider so.

-------------------------------
Bei Interesse an Gravuren, Steingravuren oder gravierten Wäscheklammern usw. hier klicken:
Gravuren auf Holz, Glas, Metall und Stein oder Gravuren auf Wäscheklammern.

recas Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.306

01.09.2021 16:54
#12 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Zitat von Berghamer im Beitrag #7
Hier gibt es einen Bericht über eine Fahrt mit dem Elektroauto von Wien nach Istrien.


Schon die kurze Stecke über eine Stunde Ladestop. Wann soll man den ankommen?

Thofroe Offline

Forenbetreiber / Kroatienforum


Beiträge: 11.928

01.09.2021 16:54
#13 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Der Weg ist das Ziel.

Wenn man bei jedem Ladestopp eine Kaffepause macht und eine Kleinigkeit isst, kann man mit dem Verkauf von E-Auto gleichzeitig die Gastronomie ankurbeln.

-------------------------------
Bei Interesse an Gravuren, Steingravuren oder gravierten Wäscheklammern usw. hier klicken:
Gravuren auf Holz, Glas, Metall und Stein oder Gravuren auf Wäscheklammern.

Mauismaus Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 140

01.09.2021 17:10
#14 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Wir bekommen in ein paar Monaten den id4 GTX und werden nächstes Jahr testen damit in den Urlaub zu fahren. Denke Ostern oder Pfingsten das erste Mal.
Würden uns das Auto aber niemals kaufen, es ist ein Geschäftswagen, daher kann man auch überall umsonst laden auch an den schnellladestationen. Bei uns in Süddeutschland ist das privat sehr teuer !
Berichte dann gerne wie das wirklich funktioniert hat 😅

recas Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.306

01.09.2021 18:28
#15 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Zitat von Mauismaus im Beitrag #14
ein Geschäftswagen


Klingt gut. Aber eine E- Fahrzeug ist eher Geschäftsschädigend. Wenn ich meine Touren mache habe ich am ende des Tages 700 Kilometer zurück gelegt. Ein id4 hat eine Reichweite von was über 400 Km. Wenn ich den auf der Tour auflade müsste ich Aufträge abgeben. Also Nutzlos.

pool Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 1.466

01.09.2021 18:29
#16 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Zitat von recas im Beitrag #3
Ich habe 3 Jahre einen Hybrid gefahren.

@recas, danke für deine realistischen ausführungen und erfahrungen

recas Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.306

01.09.2021 18:41
#17 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Nach den 3 Jahren hat sich schon etwas getan. Die Reichweite hat sich jetzt verdoppelt. Wenn einer nur im Umkreis von 50 Km unterwegs ist dann braucht er kaum mehr an die Tankstelle. Und nach jeden Kilometer schiebt sich die Durchsicht vom Motor hinaus. Bremsbelege werden auch geschont weil viel elektrisch gebremst wird. Beim Verkauf waren es 140000Km und es waren noch die ersten Bremsbeläge drauf.

Claus Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 2.376

01.09.2021 18:41
#18 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Zitat von Thofroe im Beitrag #11
Nun kommen wir zum Fahrbetrieb. Wenn man mit reinem Ökostrom fahren würde, dann wäre es ja gut. Aber wo soll denn dieser Strom herkommen?
Wenn das so einfach wäre, könnte man ja jetzt schon den gesamten Strombedarf mit Ökostrom decken und damit die Umwelt kräftig entlasten. Dafür reichen aber Solar- und Windstrom bei weitem nicht.
Das wiederum bedeutet, dass jedes zusätzliche E-Auto mit Kohlestrom, Strom aus Gaskraftwerken oder mit Atomstrom fährt. Das mag sich in der Zukunft noch ändern. Gegenwärtig ist das aber leider so.

Die Sache ist nicht zu Ende gedacht.
Schon heute müssen wir nicht selten zusätzlichen Strom aus dem Ausland importieren, weil sonst bei uns die Gefahr eines Blackouts besteht.

Das ist grüne Ideologie, die von Merkel geschickt gekapert wurde.

Dass dort, wo die erforderlichen Rohstoffe gefördert werden eine massive Umweltverschutzung stattfindet, interessiert von diesen Herrschaften natürlich auch niemanden. Von der Kinderarbeit (Achtung, teils unschöne Bilder) ganz zu schweigen.

Zitat
Ein besonders großes Problem ist beim Lithium-Abbau in Lateinamerika die Verschmutzung der Gewässer. Da das Flusswasser als Trinkwasser und zur Bewässerung der Felder verwendet wird, gefährdet eine Kontaminierung durch Lithium-Abbau die Gesundheit der Menschen in der Region. Hintergrund ist, dass beim Lithium-Abbau viele Chemikalien zum Lösen des Lithiums eingesetzt werden und nicht brauchbare Schwermetalle in die Umwelt gelangen. Beides kontaminiert das Grundwasser und gefährdet die Trinkwassersicherheit der Menschen vor Ort.
https://utopia.de/ratgeber/lithium-abbau...arueber-wissen/


Zitat
Lithium ist ein Leichtmetall, das auf der Erde nur begrenzt zur Verfügung steht. Der Rohstoffabbau findet vor allem in Südamerika und Australien statt und ist von bedenklichen Gewinnungsprozessen mit hohem Wasserverbrauch gekennzeichnet.

Lithium-Ionen-Akkus sind nachweislich Brandquellen in elektronischen Produkten und stellen somit eine Gefahr dar. Jeder Transport der Akkus ist als Gefahrguttransport einzustufen.
https://www.sonderabfall-wissen.de/wisse...r-brandstifter/



Aber Hauptsache, wir schweben hier in unserer Wohlfühlblase auch Wolke sieben und retten mit der Reduzierung unserer CO2-Emissionen, welche weltweit ca. 2 % ausmachen, die ganze Welt. Da kann der Armuts-Rentner im Winter schon gerne die Heizung runterdrehen oder gar ganz ausstellen. Erfrieren wird er ja wohl nicht.

Übrigens: Ich finde es ja schon interessant, wenn bei und der Briefträger mit seinem E-Mobil (weniger PKW, mehr Kleintransporter) vorfährt. Aber ich kann mich auch noch an Zeiten erinnern (noch gar nicht so lange her) da waren die Briefträger noch per Fahrrad unterwegs.

Vera Offline

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 39.694

01.09.2021 18:47
#19 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

Zitat von Claus im Beitrag #18


Übrigens: Ich finde es ja schon interessant, wenn bei und der Briefträger mit seinem E-Mobil (weniger PKW, mehr Kleintransporter) vorfährt. Aber ich kann mich auch noch an Zeiten erinnern (noch gar nicht so lange her) da waren die Briefträger noch per Fahrrad unterwegs.

Bei uns im Ort und generell in der Stadt sind sie das noch. Mit Treten und ohne E-Bike. Aber in ländlichen Gebieten, wo jeder Zusteller kilometerweit von einem Haus zum nächsten fahren muss, hat man wohl schon lange umgestellt. Früher gings per Motorroller o.ä., heute mit dem E-Auto. Wie lange soll denn ein Zusteller mit dem Rad zwischen den ganzen Bauernhöfen im Schwarzwald, nur mal als Beispiel, bergauf und bergab unterwegs sein?

________________________
Meine Fotogalerie

Thofroe Offline

Forenbetreiber / Kroatienforum


Beiträge: 11.928

01.09.2021 18:55
#20 RE: Mit dem E-Auto nach Kroatien Antworten

... und ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da wurden alle Briefe von einem Zusteller angeliefert.
Inzwischen kommen am Tag bei uns nacheinander mehrere Zusteller vorbei, selbstverständlich mit einem PKW oder Transporter.

Ich bin sehr dafür, ressourcenschonend zu arbeiten und zu leben. Das erfordert vom Einzelnen auch mal Einschränkung und Verzicht. Davon redet aber kaum jemand - eine neue Technologie wird es schon richten.
Erst einmal retten wir die Weltmeere, indem wir auf Plastiktrinkhalme verzichten. Dann rüsten wir unsere komplette Autoflotte auf E-Fahrzeuge um und schon haben wir keine CO²-Emmissionen mehr. Ist doch alles ganz einfach.
Ein Problem gibt es da noch: Wo soll all der Strom dafür herkommen?
Ich vergaß, es ist ja doch kein Problem. Strom kommt ja aus der Steckdose.

- - - -

Dann gibt es da noch das Bauen. Es wird gedämmt auf Teufel komm raus. Energetische Sanierung ist das neue Zauberwort.
Natürlich haben die Baukosten nicht unerheblichen Einfluss auf die Mieten. Es sind nicht immer nur Miethaie, die das Wohnen teurer machen.

-------------------------------
Bei Interesse an Gravuren, Steingravuren oder gravierten Wäscheklammern usw. hier klicken:
Gravuren auf Holz, Glas, Metall und Stein oder Gravuren auf Wäscheklammern.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Eine Musikalische Reise nach Kroatien
Erstellt im Forum Reiseberichte aus Kroatien von Gari...
10 16.01.2017 17:31
von Chris • Zugriffe: 750
Do. 4.11.2021 NDR 22:00 Uhr Der Kroatien-Krimi: F 8 Tränenhochzeit
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
145 Heute 02:43
von beka • Zugriffe: 18518
Leer-Kroatien
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von Fred
5 12.06.2004 14:49
von Tomerl • Zugriffe: 589
1.mal kroatien - wohin???
Erstellt im Forum Individuelle Erfahrungen beim Urlaub in Kroatien und der Ferienunterkunft von martl
5 07.06.2004 10:18
von Mick • Zugriffe: 1289
Vandalenakte auf Campingplätzen in Kroatien ?
Erstellt im Forum Allg. Informationen über Camping, Campingplätze in Kroatien / Wohnmobi... von Siide
0 05.06.2004 12:54
von Siide • Zugriffe: 749
flugzeug oder auto?
Erstellt im Forum Fliegen nach Kroatien, Billigflieger, Flüge, Charterflüge, Mietwagen von oelheimer
11 08.03.2004 15:35
von Fred • Zugriffe: 1132
Wer war mit dem Auto in Kroatien (suchen Unterkunft mit Hund)
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von hotti_girl
5 23.02.2004 15:08
von bilicefan • Zugriffe: 709
Auto mieten in Kroatien?
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von weltenbumler
4 25.05.2003 16:22
von • Zugriffe: 2113
Ein Paar Fragen zu Kroatien mit dem Auto.
Erstellt im Forum Anreise nach Kroatien / Maut, Autobahn, Tankstellen, Fähren von Wolfgang
8 13.06.2004 16:56
von Bertram • Zugriffe: 1514
Erster Urlaub in Kroatien
Erstellt im Forum Sonstiges zum Thema Kroatien und Urlaub in Kroatien von Thomas Schmieder
18 28.07.2003 16:47
von Thofroe • Zugriffe: 2370
 Sprung  


In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



Kroatien-Lexikon - www.kroatien-links.de
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen
Holzgravuren, Werbeklammern, Glupperl - Wäscheklammern, Werbeklammern, Glupperl, Glubbal, Hochzeitsklammern - Glasgravur - Metallgravur - Steingravur - Gravierte Wäscheklammern, Glupperl aus Holz, Wiesnglupperl


DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz