Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Holzgravur, Glasgravur, Metallgravur, Steingravur
· · · ·



Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - perfekte Vorbereitung auf Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.kroatien-forum.com

Wäscheklammern, Glubbal mit Gravur <· · · · ·> Steingravuren <. . . . .> Wäscheklammern mit Gravur
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 23 Antworten
und wurde 837 mal aufgerufen
  
 Auswandern nach Kroatien / Wehrdienst in Kroatien / Jobs u. Jobsuche / Staatsangehörigkeit
Seiten 1 | 2
kornatix Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.122

03.01.2023 16:04
#21 RE: Staatsangehörigkeit Antworten

So, wie es aussieht, können wir Angelina wohl nicht wirklich helfen. Soweit ich das überblicke, geht es ihr in erster Linie um einen Kita-Platz, und da spielt vermutlich mehr das Platzangebot eine Rolle als die Staatsbürgerschaft. Selbst die Kinder ukrainischer Flüchtlinge gehen ja teilweise bei uns in die Kitas, obwohl die Ukrainer nur vorübergehenden Schutz genießen und nur eine vorübergehende Aufenthaltserlaubnis aus humanitären Gründen haben. Mit einer regulären Aufenthaltserlaubnis oder auch einem Studentenvisum dürfte es da - immer vorausgesetzt, es ist Platz da - eigentlich erst recht keine Probleme geben.
...

Gerade fällt mir ein Zuwandererschicksal ein, an dem ich selbst etwas mitgewirkt habe. Das wird Angelina zwar nichts helfen, ich erzähl's aber trotzdem mal. Ist ja derzeit eh nicht viel los hier.

Zu Beginn des jugoslawischen Bürgerkriegs tauchte in meinem Balkan-Stammlokal ein neuer Kellner auf. Der kam aus Montenegro und hatte einen für uns unaussprechlichen muslimischen Namen, also nannten wir ihn und er sich Ringo. Weil Ringo "nur" Bürgerkriegsflüchtling war, bekam er keinen Asylantenstatus, sondern wie fast alle damaligen Flüchtlinge aus Ex-Jugoslawien nur eine Duldung. Die musste zwar jährlich verlängert werden, aber das machte nichts. Weil er ja einen Arbeitsplatz hatte, bekam er eine für die Dauer der Duldung befristete Arbeitserlaubnis, und alles war gut. Binnen weniger Jahre war Ringo voll integriert, seine Tochter ging hier zur Schule, und obwohl er eigentlich Moslem war, hatte er mit dem Islam nichts am Hut und weder mit Alkohol noch mit Schweineschnitzel ein Problem.

Nachdem sich die Verhältnisse in Ex-Jugoslawien dann normalisiert hatten, kam das böse Erwachen. Alle bis dato geduldeten Jugoslawienflüchtlinge ohne Asylberechtigung mussten Deutschland wieder verlassen; zuerst die, die als Erste gekommen waren (und fast alle sind ja auch wieder gegangen).

Nun war ich damals kommunalpolitisch aktiv, also klagte mir Ringo sein Leid: "Was soll ich denn in Montenegro, da habe ich nichts, kenne niemanden mehr, Arbeit kriege ich da auch nicht, und meine Tochter steht hier kurz vor dem Abitur. Wenn ich jetzt gehe, dann kann ich nicht zurück, denn mittlerweile herrscht in Deutschland ja Anwerbestopp für Nicht-EU-Bürger."

Der Leiter des Ausländeramtes, den ich sehr gut kannte. bestätigte mir das: "Als Geduldeter hat Ringo keinen Anspruch mehr auf Verlängerung, der muss 'raus, da ist nichts zu machen."

Da gab es aber eine Lücke im Gesetz. Der Anwerbestopp gilt bzw. galt nämlich nicht für Spezialisten, also machten wir mit Einverständnis aller einen Deal: Ringo reiste aus, kam vorübergehend bei Bekannten in Montenegro unter und wurde postwendend von seinem ehemaligen Chef wieder angefordert - nicht als Kellner, sondern als Betriebsleiter für ein Spezialitätenrestaurant. Das ging trotz Anwerbestopp. Sechs Wochen später war Ringo wieder da, jetzt mit regulärer Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis.

Mittlerweile ist er in Rente; auf dem Papier immer noch Crnogorac, aber mit unbefristeter Aufenthaltserlaubnis, in Dortmund wohnhaft und stolzer Besitzer einer kleinen Eigentumswohnung. Deutscher könnte er zwar werden, will er aber nicht. Seine Tochter hat sich nach Abitur und BWL-Studium einbürgern lassen, leitet eine Sparkassenfiliale und ist verheiratet - ausgerechnet mit einem Kosovo-Albaner. Jetzt haben die beiden einen Sohn bekommen, und der kann sich dann später aussuchen, ob er Deutscher oder Kosovare oder beides sein will.

Soviel zum Thema Staatsbürgerschaft und Integration.

Daxbauer Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 4.182

03.01.2023 16:54
#22 RE: Staatsangehörigkeit Antworten

Weiß gar nicht, wie viele asiatische Spezialitätenköche ich am Flughafen hatte, so viele Restaurants gab es gefühlt gar nicht...

Beliebt waren auch Studentenvisa.

kornatix Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.122

03.01.2023 17:38
#23 RE: Staatsangehörigkeit Antworten

Oh ja, das muss auch heute noch lustig sein. Ein Bekannter, der bei der Bundespolizei in Frankfurt-Flughafen war, hat mir mal erzählt, wie es früher dort zuging. Da stiegen dann auch schon mal Leute aus dem Flieger, die zwar ein prima funktionierendes Handy dabei, ihre Papiere aber durch die Flugzeugtoilette entsorgt hatten, und mit dem Zauberwort "Asyl" waren die drin. Angeblich sollen auch die heute über die Balkanroute und das Mittelmeer kommenden Flüchtlinge größtenteils zwar mit Smartphone anreisen, aber ohne Papiere. Deshalb ist "Kriminelle Ausländer sofort abschieben" populistisches Blabla. Wohin soll man denn jemanden abschieben, dem man gar nicht nachweisen kann, woher er kommt? Und selbst, wenn man das kann: was ist, wenn Länder wie z.B. Marokko oder Somalia sich einfach weigern, ihre in Europa straffällig gewordenen Bürger zurück zu nehmen und froh sind, sie los zu sein?

Ein grenzenloses Europa ist ja schön und gut. Das funktioniert aber nur, wenn die Außengrenzen konsequent überwacht werden und sich die EU-Länder über die Verteilung der Flüchtlinge einig sind. Weil es danach aber ganz und gar nicht aussieht, werden wir wohl mit dem status quo leben und jeden aufnehmen müssen. Und darunter leiden dann nicht nur wir, sondern auch die, die wirklich vor Krieg und Not flüchten und mit diesen zweifelhaften Elementen in einen Topf geworfen werden.

Aber ich komme wieder mal vom Thema ab. Kann ich prima...

Daxbauer Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 4.182

03.01.2023 22:20
#24 RE: Staatsangehörigkeit Antworten

mein Reden schon länger....

Stichwort Rückübernahmeabkommen, der Handordner dazu war glaub ich grau




Aber zurück zum Thema:

@Angelina26 Du hast schon das Ausländeramt kontaktiert um den Aufenthaltsstatus deines Kindes zu legalisieren, oder?

Seiten 1 | 2
 Sprung  


In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



Kroatien Ferienwohnungen - Kroatien-Lexikon - www.kroatien-links.de
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen
Holzgravuren, Werbeklammern, Glupperl - Wäscheklammern, Werbeklammern, Glupperl, Glubbal, Hochzeitsklammern - Glasgravur - Metallgravur - Steingravur - Gravierte Wäscheklammern, Glupperl aus Holz, Wiesnglupperl


DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz