Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 11 Antworten
und wurde 5.878 mal aufgerufen
  
 Interessante Links über Kroatien
Nikolas Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 1.326

10.12.2006 00:12
Verzerrung der Wahrheit, Jasenovac und kein Ende…… www.jasenovac.org antworten
http://www.jasenovac.org
Das ist eine jüdisch-serbische "wissenschaftliche" Gesellschaft, die sich mit den Opfern des Ustascha-Regime auseinandersetzt. Hier findet man eine Liste von ungefähr 600.000 Menschen, die in Jasenovac ermordet sein sollten.
Leider findet man dort fast jeden, der irgendwo im ehemaligen Jugoslawien im 2. WK ums Leben gekommen ist.
Ich habe selber meinen Onkel gefunden, der als Partisan im Kampf gegen die Tschetniks gefallen ist (Nenad Jelovac). Ist das nicht monströs? Er, der wegen derselben Ideologie sterben musste, wird nochmals von derselben Ideologie getötet. Und der kroatische Staat, die internationale Gemeinschaft der demokratischen Staaten tun nichts dagegen...
Unten übertrage ich den Brief eines Deutschen, dessen Argumentation ich sehr gut finde.
Verzerrung der Wahrheit, Jasenovac und kein Ende……

Sehr geehrte Damen und Herren,

schon seit längerem mache ich mir darüber Gedanken, auf welche weise über das Thema Jasenovac gesprochen wird. Ich möchte betonen, dass wir Deutschen uns über die besondere Verantwortung gegenüber den Opfern des Holocaust und deutscher Vernichtungspolitik während der Nazi Herrschaft vollends bewusst sind. Wir tragen alle Verantwortung dafür das derartige Verbrechen sich nicht wiederholen !
Doch wie können wir alle am besten dazu beitragen ? Betrachten wir doch mal an dieser Stelle, die Hetzpropaganda betrieben von serbischen Nationalisten “Jasenovac und kein Ende” ! Ich werde mir nicht anmaßen, über irgendwelche Opferzahlen zu spekulieren, stelle mir aber die Frage was bezwecken diejenigen Serben oder Leute wie Wolf Oschlies mit derartiger Hetzpropaganda von “menschenfressenden Kroaten” und ähnlichen absurden Behauptungen was die Opferzahlen angeht und über das heutige Kroatien ?
Mal ehrlich jedem sollte doch auffallen, dass es der serbischen Hetzpropaganda nur um die Diskreditierung des kroatischen Staates und dessen Volk geht. Diese patentierten Moralapostel versuchen mit allen Mitteln Kroatien als Nachfolge Staat einer faschistischen Vereinigung darzustellen, gegründet auf übelstem Unrecht. Eine solche Diffamierungskampagne hat nichts mit Opfergedenken zu tun.
Schade nur dass wir Menschen nicht zu differenzieren wissen. Wäre es so, hätten Hetze, Hass und anderes Unrecht keine Chance.
Erschreckend finde ich dass die Berichte über Jasenovac mit Auschwitz verglichen werden, ein solcher Vergleich ist aber mehr als bedenklich, es gab in der Geschichte der Menschheit nichts Vergleichbares was man den Verbrechen von Auschwitz gegenüber stellen könnte. Ein sehr verantwortungsloses Vorgehen nicht nur verklärter serbischer Hetze sondern auch jüdischer Vereinigungen. Abscheulich ist zudem dass die Verbrechen von Jasenovac 1941-1945 während des Krieges in Kroatien 1990-1995 als Begründung serbischer Verbrechen herhalten musste. Die Tschetnik Horden und die jugoslawische Volksarmee haben dies all zu oft als Motiv für spätere Verbrechen genutzt.
Schon schlimm dass diese Leute so pervertiert waren, einem Verbrechen aus der Vergangenheit mit erneutem Verbrechen zu begegnen. Hat man sich nicht “ausreichend” gerächt ? Ich nenne nur das Stichwort Bleiburg. Blicken wir zurück in die Geschichte, waren wir Zeugen der Folgen des Jugo Kommunismus, was mussten die Kroaten nicht alles erleiden wegen Jasenovac. Wenn jemand für Jasenovac “bezahlt” hat, dann waren es die Kroaten: Repression, Vertreibung, Emigration wir können diese Kette endlos weiterführen, Tod und Folter, kommunistische Diktatur, das alles mussten die Kroaten über sich ergehen lassen ganze 45 Jahre lang.
Die Folgen dieser menschenverachtenden repressiven Politik, welche das kroatische Volk über sich ergehen lassen musste, sind so schwerwiegend, dass nur einige wenige dieses zu erfassen vermögen. Ich bin mir sicher, der überwiegende Teil aller Kroaten sieht die Verbrechen von Jasenovac die an Serben, Juden, Roma u.a. begangen wurden als verachtenswert an, es besteht überhaupt keine Veranlassung daran zu zweifeln.
In diesem Zusammenhang fällt mir die Rolle anderer Völker ein, während des II. Weltkrieges haben sich einige Länder als willige Nazikollaborateure hervorgetan. Über diese Leute wird wenig gesprochen, niemandem fällt ein alle Ungarn oder Niederländer zu verteufeln. Es wird auch wenig über die Slowakei, Estland und Lettland und deren Rolle im II. Weltkrieg gesprochen. Ich will nicht vom Thema ablenken, auch entschuldigen die Untaten der anderen nicht die eigenen Untaten.
Die Propaganda und die negative Berichterstattung ist mehr als unverhältnismäßig und diffamierend was die Rolle Kroatiens während der Nazi Herrschaft angeht. Bei den Berichten über die “kroatischen Verbrechen” von Jasenovac fällt besonders auf, dass der Wunsch des kroatischen Volkes nach einem eigenem Staat mit Unrecht und Verbrechen automatisch gleich gesetzt wird. Dieser Umstand ist nicht tragbar, gegen diese unverschämte und zutiefst menschenverachtende Anschuldigung muss mit vereinten Kräften angegangen werden! Woher nehmen sich diese Tschetnik Nationalisten das Recht ein ganzes Volk zu verleumden und vor der ganzen Welt als Tätervolk darzustellen ?! Während des Krieges in Kroatien und Bosnien-Herzegowina, waren es doch die serbischen Extremisten, die wieder KZs eingeführt hatten und eine rigorose Vernichtungspolitik gegen alle Nicht-Serben anführten. Haben nicht alle Großmächte und Nationen nach dem II. Weltkrieg erklärt “nie wieder” darf sich so etwas wiederholen?
Die Heuchelei der Europäischen Gemeinschaft und der UNO macht einen krank, die Losung “nie wieder KZs” hatte offenbar für Kroaten, Bosnier, Albaner keine Gültigkeit.
Und wieder kommen die Chefideologen des Groß-Serbien daher und Quatschen über Unrecht und “kroatischen Faschismus”. Nicht zu fassen! Es wird Zeit dass sich diesen Leuten eine geballte Masse entgegenstellt und die Lügen Geschichten mit gezielter Aufklärung bekämpft.
Die Kroaten sind ein wunderbares und friedliebendes Volk, Sie alle haben es mehr als verdient in Frieden und Freiheit zu Leben. Eine weitere Ausgrenzung oder Benachteiligung durch die anderen Europäischen Nationen ist menschenunwürdig und zu tiefst vVerwerflich. Trotz allem bin ich mir sicher wird auch diese schwere Prüfung mit Gotteshilfe überstanden, Kroatien wird seinen Weg als freie und stolze Nation beschreiten.

Viele Grüße
Ihr
Dr. Hagen von Gegenheim

Dannenberg, 26.08.2006

Golphi Offline



Beiträge: 1.906

10.12.2006 11:18
#2 RE: Verzerrung der Wahrheit, Jasenovac und kein Ende…… www.jasenovac.org antworten

@Nikolas,

ich halte Dich für intelligent genug zu wissen, was es heißt, sich einer maßlosen Diffamierung von Prof. Wolf Oschlies
anzuschließen.

Falls Du eine Allergie gegen "jüdische" wissenschaftliche Gesellschaften hast, empfehle ich Dir zur Bekämpfung dieser die Lektüre der Veröffentlichungen von Herrn Prof. Oschlies in der Sammlung der Shoa.de., die garantiert keine "jüdisch-serbische" Gesellschaft ist.


..................
Golphi

Soline 1 Offline

verstorben

Beiträge: 6.078

10.12.2006 13:02
#3 RE: Verzerrung der Wahrheit, Jasenovac und kein Ende…… www.jasenovac.org antworten

Hier einmal zur Klarstellung:
Diese Gesellschaft veröffentlicht selbst im Internet eine Liste der Opfer von Jasenovac. Jeder kann sich diese hier ansehen:

Leider ist die verlinkte Seite / Foto / Video nicht mehr verfügbar. - Thofroe

Unterstellen wir einmal, diese Liste ist richtig. Aus den Vornamen, Nachnamen und Geburtsorten, ist für jemanden, der sich nur ein ganz wenig auskennt zu erkennen, daß dort tausende von Opfern genannt werden, die kroatischer und röm.katholischer Abstammung sind. Ich bin gerade dabei ein Computerprogramm entwickeln zu lassen, welches zumindest in etwa, die Herkunft der Opfer ermitteln kann.

Und welche Meinung dieser Herr Prof. Wolf Oschlies über Kroatien und die Kroaten hat, ist hinlänglich bekannt. Seine Veröffentlichungen z.B. über den ersten Staatspräsidenten Dr. Franjo Tudjmann, dessen Todestag übrigens heute ist, sind so etwas von einseitig, daß es sich, zumindest für mich, nicht lohnt, mich damit noch auseinander zu setzen. Wer in diesem Fall wen diffamiert, kann derjenige entscheiden, der sich mal richtig und objektiv informiert. Manchem Interessierten empfehle ich, mal selbst sein Buch "Irrwege der Geschichtswirklichkeit", welches auch in deutscher Sprache erschienen ist, zu lesen.

Der endlose Streit über die Zahl und Herkunft der Opfer von Jasenovac und Bleiburg, zeigt mir zumindest deutlich, daß da von interessierter Seite manipuliert wird, um dem jeweiligen "Gegner" mehr Opfer "in die Schuhe" schieben zu können. Jeder einzelne Mensch, der durch die, ausländischen Angreifer, die faschistischen Ustasas,die kommunistischen Partisanen und weiteren Gruppen (Cetniks z.B.) umgebracht worden ist, ist ein Mensch zuviel. Jeder einzelne. Und wenn bei diesen falschen Anklagen, auch noch wissenschaftliche Gesellschaften, egal von welcher Seite mitmachen, verhöhnt man die Opfer, über die man sich eigentlich beklagt.

Nachdem gestern Abend im kroatischen Fernsehen gezeigt worden ist, was der jetzige Staatspräsident Stipe Mesic, vor ein paar Jahren über den NDH-Staat gesagt hat, wird mit Sicherheit auch er, von Herrn Prof. Wolf Oschlies in den faschistischen Topf geworfen. Ich sage voraus: Da werden wir nicht lange warten müssen. Und wie man in Serbien darauf reagieren wird, ist jetzt schon klar.

Pozdrav Soline

Nikolas Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 1.326

10.12.2006 19:20
#4 RE: Verzerrung der Wahrheit, Jasenovac und kein Ende…… www.jasenovac.org antworten
Golphi, du unterstellst, dass ich etwas gegen jüdische Gesellschaften und Vereinigungen habe. Das stimmt nicht. Mir tut es leid für jedes Menschenleben, das verloren wurde, sei es im 2.WK oder jetzt.
Vor allem geht es um eine konkrete Sache hier: um diese Liste von 600.000 Namen, die in Jasenovac umgebracht sein sollten. Es geht um meinen Onkel, der als Partisan im Kampf gegen die Tschetniks ums Leben kam. Er hieß Nenad Jelovac (die http://www.jasenovac.org hat eine Suchfunktion).
Zweitens eine Journalistin (Sundov aus Podgora bei Makarska) fand alle 102 Opfer aus ihrem Dorf auf der Liste, von denen nur eines in Jasenovac tatsächlich getötet wurde. Es gibt noch Hunderte von Tausenden dieser "Opfer" des Ustascha-Regimes.
Hier ist die Liste der Opfer aus Podgora "stradali u Jasenovcu"
(in erster Spalte ist die Seite, wo der Mensch aufgelistet ist, in Klammern rechts tatsächlicher Ort des Todes)

A-68 ANUŠIĆ IVAN (Luka), rođ. 1915. (stvarno: poginuo na Tjentištu)

ANUŠIĆ MATE (Luka), rođ. 1903. (stvarno: poginuo na Zelengori)

ANUŠIĆ NATAŠA (Mate), rođ. 1943. (stvarno: umrla u El Shattu)

B-44 BAN LJUBO (Stipe), rođ. 1914. (stvarno: ubili ga četnici u Rašćanima)

BAN MATE (Stipan), rođ. 1867. (stvarno: umro u zbjegu u Komiži)

B-112 BEROŠ ANTICA (Kleme), rođ. 1871. (stvarno: umrla u zbjegu u Italiji)

B-186 BORIĆ LUKA (Vice), rođ. 1921. (stvarno: poginuo u desantu na Drvar)

BORIĆ MILOVAN (Mijo), rođ. 1926. (stvarno: ubili ga četnici kod Gračaca)

B-187 BORIĆ VICE (Marijan), rođ. 1914. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

BORIĆ ANĐELKO (Ante), rođ. 1912. (stvarno: umro od tifusa u Petoj ofanzivi)

BORIĆ MATE (Nikola), rođ. 1913. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

BORIĆ RAFAEL (Vicko), rođ. 1908. (stvarno: umro od tifusa na Zelengori)

BORIĆ MARIJAN (IVAN), rođ. 1901. (stvarno: ubijen u bolnici Zlopolje)

BORIĆ JURE (Nikola), rođ. 1909. (stvarno: poginuo kod Imotskog)

D-21 DEAN IVO (ANTE), rođ. 1922. (stvarno: ?...)

DEAN IVAN (Luka), rođ. 1912. (stvarno: poginuo kod Imotskog)

D-44 DEVČIĆ JOZE (Marijan), rođ. 1925. (stvarno: poginuo na Čvrsnici)

D-123 DULČIĆ PETAR (Jakov), rođ. 1878. (stvarno: umro u El Shattu)

E-21 ERCEG KRSTE (Mate), rođ. 1920. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

H-47 HRABAR VJEKOSLAV(Joze),rođ.1913. (stvarno: poginuo u bolnici u Petoj ofanzivi)

HRABAR NEDILJKO (Joze), rođ.1926. (stvarno: poginuo u bolnici u Petoj ofanzivi)

HRABAR MARE (ž. Joze), rođ. 1888. (stvarno: umrla u El Shattu)

J-6 JAKIĆ IVAN (Mate), rođ. 1909. (stvarno: ubili ga četnici u Srbiji)

JAKIĆ KRASIN (Milan), rođ. 1941. (stvarno: umro u El Shattu)

J-131 JUGOVIĆ MATE (Marijan), rođ. 1908. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

JUGOVIĆ IVAN (Tomica), rođ. 1924. (stvarno: prezime Sumić; poginuo u ratu)

K-134 KOKIĆ ANTE (Mijo), rođ. 1867. (stvarno: umro u zbjegu u Italiji)

KOKIĆ BORIS (Jakov), rođ. 1923. (stvarno: poginuo na otoku Hvaru)

KOKIĆ IVAN-JOZIP (Jakov), rođ. 1921. (stvarno: umro u logoru Sisak)

KOKIĆ MIHO-ŽIVKO (Jakov), rođ. 1920. (stvarno: ubili ga četnici kod Neretve)

K-264 KRŽANIĆ ANTE (JURE), rođ. 1915. (stvarno: ubijen u bolnici Zlopolje)

K-280 KUNAC IVAN (MARIJAN), rođ. n.a. (stvarno: dva puta upisan kao žrtva!)

KUNAC IVAN-VOJKO(Marijan),rođ.1923.(stvarno: umro od tifusa u Petoj ofanzivi)

K-286 KURTIĆ MILAN (Ivan), rođ. 1914. (stvarno: poginuo u Kruševu, Andrijevica)

L-13 LAMPIĆ JURE (Ivan), rođ. 1910. (stvarno: mučili ga Talijani, umro u Podgori)

LAMPIĆ STANKO (Ivan), rođ. 1920. (stvarno: poginuo kod Vrgorca)

L-48 LETICA VICKO (Mate), rođ. 1925. (stvarno: poginuo u Moslavini)

LETICA PETAR (Mate), rođ. 1918. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

LETICA MATE (Jure), rođ. 1882. (stvarno: ubili ga Njemci u Biokovu)

LETICA JAKOV (Joze), rođ. 1864. (stvarno: umro u El Shattu)

LETICA ŠIMUN (Nikola), rođ. 1874. (stvarno: umro u El Shattu)

LETICA ĆIRIL (Mate), rođ. 1920. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

LETICA LJUBO (Ivan Stipin), rođ. 1923. (stvarno: poginuo na Korčuli)

LETICA PETAR (Ivan Nikolin),rođ.1921. (stvarno: poginuo kod Trsta)

LETICA PETAR (Ante), rođ. 1923. (stvarno: poginuo u Posušju)

LETICA SLAVEN (Mate), rođ. 1944. (stvarno: umro u El Shattu)

LETICA IVAN (Joze), rođ. 1864. (stvarno: ubili ga Talijani)

L-95 LUCIĆ LJUBO (Šimun), rođ. 1919. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

LUCIJETIĆ ANTE (Stipan), rođ. 1902. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

M-82 MARINOVIĆ IVAN (Marijan), rođ. 1903. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

M-175 MIHOTIĆ DUŠAN (Stipan), rođ. 1917. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

M-219 MILIČIĆ SLAVKO (Ćiril), rođ. 1922. (stvarno: poginuo u savezničkoj vojsci)

MILIČIĆ NEVENKA (Nediljko),rođ.1944. (stvarno: umrla u zbjegu u Italiji)

MILIČIĆ ĆIRIL (Petar), rođ. 1882. (stvarno: umro u El Shattu)

MILIČIĆ ŠPIRO (Jure Markov),rođ.1916.(stvarno: poginuo u bolnici na Zelengori)

MILIČIĆ BRANKO (Vice), rođ. 1920. (stvarno: ubili ga ustaše u Makarskoj)

M-220 MILIČIĆ BRANKO (VICE), rođ. 1920. (stvarno: dva puta upisan kao žrtva!)

MILIČIĆ PAŠKO (Jure Antin), rođ. 1910. (stvarno: poginuo kod Šibenika)

MILIČIĆ ŠPIRO (JURE), rođ. 1922.? (stvarno: dva puta upisan kao žrtva!)

MILIČIĆ SLAVKO (ĆIRO), rođ. 1923.? (stvarno: dva puta upisan kao žrtva!)

M-282 MIŠIĆ ŠIMUN (Miho), rođ. 1902. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

M-308 MLIKOTA MILOŠ (Jakov), rođ. 1923. (stvarno: poginuo u Maljkovu, Svilaja)

M-333 MRSIĆ SREĆKO (Stipan), rođ. 1923. (stvarno: ubili ga Talijani i ustaše u Podgori)

MRSIĆ MATE (Jure), rođ. 1917. (stvarno: ubijen u logoru Jasenovac)

N-66 NOLA DETO (Ivan Šimunov), rođ. 1912. (stvarno: poginuo kod Bola, Brač)

NOLA DINKO (Ivan Stipanov),rođ.1915. (stvarno: poginuo u bolnici u Petoj ofanzivi)

NOLA FABIJAN (Petar), rođ. 1912. (stvarno:poginuo u Splitu-savezničko bomb.)

NOLA GRGO (Ivan), rođ. 1921. (stvarno: poginuo u Dugim Njivama,Biokovo)

NOLA JOZE (Cvitan), rođ. 1866. (stvarno: umro u El Shattu)

NOLA LILI-ŠIMICA (Lovre), rođ. 1926. (stvarno: umrla od tifusa u Petoj ofanzivi)

P-54 PAVLINOVIĆ NEDA (Lovre), rođ. 1864. (stvarno: umrla 1942. u Podgori)

PAVLINOVIĆ MILOVAN(Duje),rođ.1924.(stvarno: poginuo kod Mrkonjić Grada)

PAVLINOVIĆ LJUBO (Ivan), rođ.1907. (stvarno: umro 1941. u Šibeniku)

PAVLINOVIĆ ZVONKO (Mijo),rođ.1922. (stvarno: poginuo kod Duvna)

PAVLINOVIĆ IVAN (Lovre), rođ. 1860. (stvarno: umro 1941. u Podgori)

PAVLINOVIĆ IVAN (Duje), rođ. 1912. (stvarno: poginuo u Kotišini)

P-158 PIVAC JOZE-ĆIRIL (Jure), rođ. 1921. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

PIVAC GABRO (Ante), rođ. 1915. (stvarno: poginuo u Hercegovini)

PIVAC MARE (ž. Šimuna), rođ. 1881. (stvarno: umrla u El Shattu)

R-37 RADOJKOVIĆ JURE(Marijan),rođ.1902. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

R-38 RADOJKOVIĆ IVAN (Petar), rođ. 1920. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

RADOJKOVIĆ MILUTIN (Ivan),rođ.1926.(stvarno:poginuo u bolnici u Petoj ofanzivi)

RADOJKOVIĆ MILOŠ (Stipe), rođ.1923. (stvarno: poginuo u Bosanskom Grahovu)

R-160 ROSANDIĆ PAVAO (Šimun), rođ.1918. (stvarno: poginuo na Zelengori)

ROSANDIĆ MLADEN (Mate), rođ.1924. (stvarno: poginuo kod Daruvara)

S-81 SISARIĆ MILJENKO (Ante), rođ. 1919. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

SISARIĆ DRAGUTIN (Ante), rođ.1888. (stvarno: ubili ga Talijani u logoru Ploče)

SISARIĆ RUSKO (Dragutin), rođ.1921. (stvarno: poginuo na Vlašiću)

S-217 STOJKOVIĆ BRANKO (Joze), rođ.1919.(stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

S-245 SUMIĆ VICE (Ivan Tomin), rođ. 1903. (stvarno: poginuo u ratu)

SUMIĆ IVAN (Andrija), rođ. 1887. (stvarno: ubili ga četnici na Crnom brdu)

SUMIĆ MILJENKO (Ivan), rođ. 1919. (stvarno: poginuo u ratu)

SUMIĆ KARLO (Luka), rođ. 1917. (stvarno: poginuo na Treskavici, Kalinovik)

V-30 VELA ANTE (Mate), rođ. 1921. (stvarno: poginuo na Snagovu, Zvornik)

VELA NIKOLA (Pavao), rođ. 1920. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

VELA MARE (Joze), rođ. 1897. (stvarno: poginula u bombardiranju Podgore)

V-77 VODANOVIĆ LJUBO (Jure), rođ.1918. (stvarno: ubili ga Talijani /?/ u Podgori)

VODANOVIĆ ČEDOMIL (Ivan),rođ.1919.(stvarno: poginuo u Dragljanima, Vrgorac)

V-97 VRANJEŠ GRGO (Stipan), rođ. 1922. (stvarno: poginuo na planini Velež)

V-98 VRANJEŠ VITOMIR (Ivan), rođ. 1929. (stvarno: poginuo u ratu)

V-104 VRSALJKO VICE (Marijan), rođ.1919. (stvarno: poginuo u Imotskom)

VRSALJKO JAKOV (Marijan),rođ.1922. (stvarno: poginuo u Petoj ofanzivi)

Soline 1 Offline

verstorben

Beiträge: 6.078

10.12.2006 21:28
#5 RE: Verzerrung der Wahrheit, Jasenovac und kein Ende…… www.jasenovac.org antworten

@ Nikola!

Mit deinem Posting bestätigst du meine Erkenntnisse. Die auf dieser Liste genannten Menschen, waren nicht nur Serben, Juden oder Roma, sondern auch tausende von Kroaten, die dort aufgelistet werden.
Deinem Satz: "Mir tut es leid für jedes Menschenleben, das verloren wurde, sei es im 2.WK oder jetzt", schliesse ich mich vollinhaltlich an. Wir, auch wir Älteren, haben die Aufgabe, die Geschichte unserer Vorfahren aufzuarbeiten. Und in der Zeit des Kommunismus gab es keine Gelegenheit dazu.

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war klar, daß die Serben und Kroaten gemeinsam von den Slawen abstammen. Und wer das Gegenteil behauptet, werde ich Originaldokumente aus der damaligen Zeit zuschicken, aus denen hervor geht, daß Serben und Kroaten mehr Gemeinsamkeiten hatten, als jemals in der späteren internationalen und jeweiligen nationalen Geschichtsschreibung, berichtet worden ist.

Der Eine oder Andere in diesem Forum mag mich nicht verstehen. Mir geht es darum, daß die nationale Brille abgelegt wird und wir alle über die friedliche Zusammenarbeit nachdenken. Das gilt nicht nur für dich oder z.B. Mirco oder auch mich. Es geht nicht so sehr um uns, sondern um die Zukunft unserer Kinder, die friedlich zusammen leben müssen.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen, eine gesegnete Vorweihnachstzeit.

Pozdrav Soline

Nikolas Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 1.326

10.12.2006 22:37
#6 RE: Verzerrung der Wahrheit, Jasenovac und kein Ende…… www.jasenovac.org antworten
Ja, Soline, frohe Weihnachtszeit! Ich will auch keine Feindlichkeiten anfeuern...
Aber die Lüge des JRI ist so offen und frech, dass sie noch mehr weh tut. Und die wissen, dass wir das wissen, dass sie lügen verbreiten, denn die Zeitungen (slobodna dalmacija) haben darüber berichtet. Das schert sie aber nicht: ihre "wissenschaftliche" Lüge dringt in das amerikanische Schulsystem. Das ist das Hauptziel: Kroaten zu verteufeln und als Menschenfresser darzustellen.
Mein Onkel im Grab (und viele, viele, unzählig viele andere auch) verdienen Achtung und Ruhe. Diese geschmacklose, unwürdige, unmenschliche serbische Kampagne nimmt keine Rücksicht auf ein Minimum der Menschlichkeit.
Frieden und Ruhe wünsche ich trotzdem allen Menschen guten Willens.

Nikolas Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 1.326

11.12.2006 15:34
#7 RE: Verzerrung der Wahrheit, Jasenovac und kein Ende…… www.jasenovac.org antworten
@Golphi
Hier gibt es einen Artikel vom "Balkan-Experten" Prof. Oschlies über Kroatien, als das Land vor einem Jahr offizell die Beitrittsverhandlungen antrat.
Man kann selber beurteilen, wie objektiv das ist (Ökonomischer Versager, kein Reformenwillen, der unterentwickeltste Teil der EU, "Verteidiger" im "Vaterländischen" Krieg (die Anführungszeichen beachten), Kroaten sind xenophobe Isolationisten, u.s.w. Sagt mal selber, ob es stimmt! http://www.eurasischesmagazin.de/artikel/?artikelID=20051009
Andererseits, wenn er über Serbien redet, ist er voller Hoffnung und Respekt. "Serbien nach Milošević: Stabilitätsfaktor in Südosteuropa?" hat er in 2001 geschrieben, zwar mit Fragezeichen. Das Fragezeichen kann er derzeit wegtun, weil das Ganze einfach nicht klappt. Kroatien ist im Augenblick dieser Stabilitätsfaktor. http://www.bmlv.gv.at/pdf_pool/publikationen/14_sr5_02.pdf
Sagen wir klipp und klar: es gibt eine serbische Lobby (auch) in Deutschland und Prof. Oschlies macht dabei mit! Deswegen muss man auch die andere Partei hören, um einigermaßen informiert zu sein.
Gruß



Prof. Oschlies

Aetz ( Gast )
Beiträge:

11.12.2006 16:28
#8 RE: Verzerrung der Wahrheit, Jasenovac und kein Ende…… www.jasenovac.org antworten
In Antwort auf:
http://www.eurasischesmagazin.de/artikel/?artikelID=20051009


Den Artikel hatten wir schon mal hier.
(Ich habe mich damals gewundert, welch positive Kritiken dieser Artikel hier erntete.)

Alle Beiträge im Kroatien-Forum zum Thema Jasenovac

beka Online

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.819

19.05.2008 11:30
#9 FaschistInnen-Feier bei FreundInnen antworten

FaschistInnen-Feier bei FreundInnen

AK gegen den kärntner Konsens

Die Gedenkstätte für gefallene Ustaša-Soldaten in Bleiburg/Pliberk bot am 17. Mai einen gespenstischen Anblick. Mehrere tausend, großteils einschlägig gekleidete und mit entsprechenden Fahnen sowie Symbolen ausgestattete, VerehrerInnen der faschistischen Ustaša gedachten hier ihrer gefallenen Helden.

Die ganze Szenerie vollzog sich unter Verwendung von in Kroatien verbotenen Symbolen der Ustaša. Getragen werden sie ua auf Textil, populär sind T-Shirts mit dem Antlitz des Ustaša Gründers Ante Pavelic.

Käuflich erhältlich sind auch Abzeichen, die in Kroatien gegen das dortige Verbotsgesetz verstoßen würden. Darüber hinaus werden aber auch Solidarititätsbekundungen für angeklagte Kriegsverbrecher des Jugoslawienkrieges, etwa Ante Gotovina auf der Brust getragen.

Der Mythos vom "Bleiburger Massaker" wird bei dieser Gedenkfeierlichkeit zum Anlass genommen um der kroatischen faschistischen Bewegung und ihrer mörderischen Miliz in einem Gemisch aus nationalistischer und religiöser Gefühlsseeligkeit, zu gedenken und gleichzeitig zu huldigen.

In der Hoffnung sich der Strafverfolgung entziehen zu können, ergaben sich im Mai 1945 etwa 40 000 Ustaša-Soldaten an die britischen Truppen. Diese übergaben sie jedoch beruhend auf Abkommen zwischen den Alliierten, zu denen Titos PartisanInnenarmee gehörte, an die jugoslawische Volksarmee. Der daraus entstandene Mythos vom "Bleiburger Massaker" dient heute zur Legitimierung neofaschistischer Bestrebungen.

Damit beweist der deutschnationale Konsens in Kärnten weiterhin Gastfreundschaft gegenüber Alt- und NeofaschistInnen aus Kroatien. Erinnert sei in diesem Zusammenhang an die Weigerung, den Kriegsverbrecher Miliovoj Asner auszuliefern oder die jüngsten Versuche des Kärntner Landeshauptmann, den rechtsextremen Sänger "Thompson" zu einem Privatbesuch zu bitten.

Zuvor wurde unter internationalem Medieninteresse ein in St. Andrä geplantes Konzert des kroatischen "Liedermachers", der auch unter den Ustaša-AnhängerInnen sehr beliebt ist, trotz revisionistischer Unterstützung des lokalen Bürgermeisters abgesagt.

Die Ustaša ist für ca. 800 000 Morde vor allem an SerbInnen, Roma und Jüdinnen und Juden im nationalsozialistischen Marionettenstaat zwischen 1941-45 verantwortlich zu machen.

"die jüdische" 19.05.2008 08:20 Leider ist die verlinkte Seite / Foto / Video nicht mehr verfügbar. - Thofroe

E-Teile > aB-S

fredinada Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 9.689

19.05.2008 21:35
#10 RE: FaschistInnen-Feier bei FreundInnen antworten

Nicht unbedingt ein neutraler Artikel.

tonce1 Offline



Beiträge: 1

18.06.2008 00:46
#11 RE: weniger Serben in Kroatien antworten
warum sind Kroaten profaschistisch? und Serben nicht?(ohne eine Verallgemeinerung!)

das weiss ich aus eigener Erfahrung, daher keine Diskussionen bitte jetzt ueber meine Fragestellung?

Warum nahm die Zahl der Serben in Kroatien nach 1995 so rapide ab im verleich zu der letzten Volkszaehlung (ich denke das war1990). uberhaupt wieviele leben noch in kroatien? Vor dem 2.Wk sollen es uf kro. Gebiet ueber 1,3 Mio. gewesen sein.Jetzt?

gruss t.
Ribar Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 9.654

18.06.2008 06:33
#12 RE: weniger Serben in Kroatien antworten
In Antwort auf:
Warum nahm die Zahl der Serben in Kroatien nach 1995 so rapide ab
Hmmmm - weil es ihnen plötzlich in Kroatien nicht mehr gefallen hat ???

Lieber einen Thun als nix tun!

 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 10
Xobor Forum Software von Xobor