Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 18 Antworten
und wurde 1.645 mal aufgerufen
  
 Der Stammtisch im Kroatien-Forum für Kroatien-Fans
Pretender Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 2.523

15.07.2012 17:50
Einfach zum Nachdenken antworten

Bin über Facebook darüber gestolpert und möchte es euch nicht vorenthalten.



Bitte nehme dir etwas Zeit für diese schöne, kleine Lektion über Geduld.

Dies schrieb ein New Yorker Taxifahrer:

Ich wurde zu einer Adresse hinbestellt und wie gewöhnlich hupte ich als ich ankam. Doch kein Fahrgast erschien. Ich hupte erneut. Nichts. Noch einmal. Nichts. Meine Schicht war fast zu Ende, dies sollte meine letzte Fahrt sein. Es wäre leicht gewesen einfach wieder wegzufahren. Ich entschied mich jedoch dagegen, parkte den Wagen und ging zur Haustür. Kaum hatte ich geklopft, hörte ich eine alte gebrechliche Stimme sagen "Bitte, einen Augenblick noch!"
Durch die Tür hörte ich, dass offensichtlich etwas über den Hausboden geschleift wurde.

Es verging eine Weile bis sich endlich die Tür öffnete. Vor mir stand eine kleine alte Dame, bestimmt 90 Jahre alt. Sie trug ein mit Blümchen bedrucktes Kleid und einen dieser Pillbox Hütte mit Schleier, die man früher immer getragen hat. Ihre gesamte Erscheinung sah so aus, als wäre sie aus einem Film der 1940 Jahre entsprungen. In ihrer Hand hielt sie einen kleinen Nylon Koffer. Da die Tür offen war, konnte ich nun auch in die Wohnung spinksen. Die Wohnung sah aus als hätte hier über Jahre niemand mehr gelebt. Alle Möbel waren mit Tüchern abgedeckt. Die Wände waren völlig leer - keine Uhren hingen dort. Die Wohnung war fast komplett leer - kein Nippes, kein Geschirr auf der Spüle, nur hinten der Ecke sah ich etwas. Einen Karton, der wohl mit Photos und irgendwelchen Glas-Skulpturen bepackt war.

"Bitte, junger Mann, tragen sie mir meinen Koffer zum Wagen?" sagte sie. Ich nahm den Koffer und packte ihn in den Kofferraum. Ich ging zurück zur alten Dame um ihr beim Gang zum Auto ein wenig zu helfen. Sie nahm meinen Arm und wir gingen gemeinsam in Richtung Bürgersteig, zum Auto.

Sie bedankte sich für meine Hilfsbereitschaft.
"Es sei nicht Rede wert" antwortete ich ihr, "Ich behandle meine Fahrgäste schlicht genauso, wie ich auch meine Mutter behandeln würde!"
"Oh, sie sind wirklich ein vorbildlicher junger Mann." erwiderte sie.

Als die Dame in meinem Taxi platzt genommen hatte gab sie mir die Zieladresse, gefolgt von der Frage, ob wir denn nicht durch die Innenstadt fahren könnten.
"Nun, das ist aber nicht der kürzeste Weg, eigentlich sogar ein erheblicher Umweg."gab ich zu bedenken.
"Oh, ich habe nichts dagegen ", sagte sie. "Ich bin nicht in Eile. Ich bin auf dem Weg in ein Hospiz."
"Ein Hospiz?" schoss es mir durch den Kopf. Scheiße, Mann! Dort werden doch sterbenskranke Menschen versorgt und beim Sterben begleitet. Ich schaute in den Rückspiegel, schaute mir die Dame noch einmal an.

"Ich hinterlasse keine Familie" fuhr sie mit sanfter Stimme fort. "Der Arzt sagt, ich habe nicht mehr sehr lange."
Ich schaltete das Taxameter aus. "Welchen Weg soll ich nehmen?" fragte ich.
Für die nächsten zwei Stunden fuhren wir einfach durch die Stadt. Sie zeigte mir das Hotel, indem sie einst an der Rezeption gearbeitet hatte. Wir fuhren zu den unterschiedlichsten Orten. Sie zeigte das Haus indem sie und ihr verstorbener Mann gelebt hatten als sie noch "ein junges, wildes Paar" waren. Sie zeigte mir ein modernes neues Möbelhaus, dass früher "ein angesagter Schuppen" zum Tanzen war. Als junges Mädchen habe sie dort oft das Tanzbein geschwungen.

An manchen Gebäuden und Straßen bat sie mich besonders langsam zu fahren. Sie sagte dann nichts. Sie schaute dann einfach nur aus dem Fenster und schien mit ihren Gedanken noch einmal auf eine Reise zu gehen. Hinter dem Horizont kamen die ersten Sonnenstrahlen. Waren wir tatsächlich die ganze Nacht durch die Stadt gefahren?
"Ich bin müde" sagte die alte Dame plötzlich. "Jetzt können wir zu meinem Ziel fahren"

Schweigend fuhren wir zur Adresse, die sie mir am Abend gegeben hatte. Das Hospiz hatte ich mir viel größer vorgestellt. Mit seiner Mini-Einfahrt wirkte es eher wie ein kleines freundliches Ferienhaus. Jedoch stürmte kein kaufwütiger Makler aus dem Gebäude sondern zwei eilende Sanitäter die, kaum hatte ich den Wagen angehalten, die Fahrgasttüre öffneten. Sie schienen sehr besorgt.
Sie mussten schon sehr lange auf die Dame gewartet haben.

Und während die alte Dame im Rollstuhl platz nahm, trug ich ihren Koffer zum Eingang des Hospiz.
"Wie viel bekommen sie von mir für die Fahrt?" fragte sie, während sie in ihrer Handtasche kramte.
"Nichts", sagte ich,
"Sie müssen doch ihren Lebensunterhalt verdienen«, antwortete sie.
"Es gibt noch andere Passagiere" erwiderte ich mit einem Lächeln.
Und ohne lange drüber nachzudenken, umarmte ich sie. Sie hielt mich ganz fest an sich. "Sie haben einer alten Frau auf ihren letzten Meter noch ein klein wenig Freude und Glück geschenkt. Danke" sagte sie mit glasigen Augen zu mir.
Ich drückte ihre Hand, und ging ging dem trüben Sonnenaufgang entgegen … Hinter mir schloss sich die Tür des Hospiz. Es klang für mich wie der Abschluss eines Lebens.

Meine nächste Schicht hätte jetzt beginnen sollen, doch ich nahm keine neuen Fahrgäste an. Ich fuhr einfach ziellos durch die Straßen - völlig versunken in meinen Gedanken. Ich wollte weder reden, noch jemanden sehen. Was wäre gewesen, wenn die Frau an einen unfreundlichen und mies gelaunten Fahrer geraten wäre, der nur schnell seine Schicht hätte beenden wollen. Was wäre, wenn ich die Fahrt nicht angenommen hätte. Was wäre, wenn ich nach dem ersten Hupen einfach weggefahren wäre?

Wenn ich an diese Fahrt zurück denke, glaube ich dass ich noch niemals etwas Wichtigeres im Leben getan habe.
In unserem hektischen Leben, legen wir besonders viel wert auf die großen, bombastischen Momente. Größer. Schneller. Weiter.
Dabei sind es doch die kleinen Momente, die kleinen Gesten die im Leben wirklich etwas zählen.
Für diese kleinen und schönen Momente sollten wir uns wieder Zeit nehmen. Wir sollten wieder Geduld haben - und nicht sofort hupen - dann sehen wir sie auch.

Aus dem Englischen übersetzt von Markus Brandl

Chris Offline

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 23.514

15.07.2012 18:01
#2 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Zitat
Bitte nehme dir etwas Zeit für diese schöne, kleine Lektion über Geduld.



Genau das hab ich jetzt gemacht, denn Geduld ist auch nicht grade eine meiner Stärken! Danke für diesen nachdenkenswerten Beitrag, Pretender

pool Online

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 862

15.07.2012 18:36
#3 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

@pretender: du hast mich überrascht.... hut ab, eine sehr schöne geschichte, die zum denken gibt.

Rosenfan Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.614

15.07.2012 18:43
#4 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Schöner Beitrag



Pretender, wer hätte das gedacht? Dein Name ist Programm? Always pretending to be that cool?

All you have to decide is what to do with the time that is given to you. Hobbit

Pretender Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 2.523

15.07.2012 19:03
#5 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Zitat von Rosenfan im Beitrag #4
Schöner Beitrag
Dein Name ist Programm? Always pretending to be that cool?


not always my dear...

Zitat
@pretender: du hast mich überrascht.... hut ab, eine sehr schöne geschichte, die zum denken gibt.



DANKE ...Freut mich das man den einen oder anderen damit erreicht...

skipperjames Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 352

15.07.2012 19:11
#6 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Danke Pretender....

Habe Dich unterschätzt, auf Grund Deiner Beiträge,respekt und Hut ab!


Wünsche den Menschen......viele solcher Taxifahrer.....

Gruß
Hans

Vera Online

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 35.397

15.07.2012 19:16
#7 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Danke für den Beitrag!

________________________
Meine Fotogalerie

Pretender Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 2.523

15.07.2012 19:39
#8 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Zitat von skipperjames im Beitrag #6
Danke Pretender....

Wünsche den Menschen......viele solcher Taxifahrer.....

Gruß
Hans


Wir sind alle ein bisschen Taxifahrer wenn wir es zuließen ab und zu, in letzter Zeit bin ich öfters mit Gewissen Dingen konfrontiert
beruflich als auch Privat und dann macht man sich Gedanken über den Gesellschaftlichen Zusammenhalt.
Der leider immer mehr, vor allem in unserem Breitengrad vor die Hunde geht.

Alleine wenn ich an einen Bericht über Fukushima nachdenke wo die alten Greise dort versuchen alles wieder halbwegs aufzubauen
und den Jungen sagen sie sollen gehen, weil sie noch ihr Leben vor sich haben dann kann man nur den Hut ziehen.

Sowas würde es hier bei uns nie spielen.

proppi Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 6.701

15.07.2012 19:55
#9 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Pretender, auch finde diesen Beitrag sehr gut. Es gibt mehrere, die in diese Richtung gehen und jeder von ihnen erinnert uns an die wirklich wichtigen Dinge in unserem kurzen Leben.
Ich jedenfalls bin froh über jede Stunde, die ich hier in diesem wunderschönen Land in netter Gesellschaft noch verbringen kann.

L. G von Koversada
proppi

Berti Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.187

15.07.2012 20:43
#10 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

@ Pretender

Sehr schöner und nachdenklicher Bericht. Ich glaube, wenn man diese letzte Fahrt antreten muss weiß man erst wie schön unser Leben ist oder war.

Mein alter Chef hatte seinen Bruder in einem Hospiz verloren und danach noch jahrelang eine Beziehung zu den Mitarbeitern gepflegt. Immer zu Weihnachten besuchte er das Hospiz und war danach wie ausgewechselt. Leider hielt diese Ansicht nicht lange an und der Alltag hatte ihn schnell wieder.

_____________________
http://www.mein-makarska.de

Luke Skywalker Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 146

15.07.2012 21:00
#11 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Schöner Beitrag!

Sawe Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.947

15.07.2012 21:04
#12 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Danke das es dir das Wert war, diese Übersetzung hier reinzustellen!

Pretender Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 2.523

15.07.2012 21:20
#13 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Zitat von Berti im Beitrag #10
@ Pretender

Sehr schöner und nachdenklicher Bericht. Ich glaube, wenn man diese letzte Fahrt antreten muss weiß man erst wie schön unser Leben ist oder war.

Mein alter Chef hatte seinen Bruder in einem Hospiz verloren und danach noch jahrelang eine Beziehung zu den Mitarbeitern gepflegt. Immer zu Weihnachten besuchte er das Hospiz und war danach wie ausgewechselt. Leider hielt diese Ansicht nicht lange an und der Alltag hatte ihn schnell wieder.




Tod nach Plan - André, psychisch krank und lebensmüde

Ein Film von Hanspeter Bäni. „Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig.“ Diese Zeilen verfasst André Rieder für seine eigene Todesanzeige. Der 56jährige ist seit Jahren psychisch krank und möchte deshalb mit Hilfe einer Sterbeorganisation aus dem Leben scheiden. Akribisch bereitet er sich auf den Tod vor. Seine Freunde, hin und hergerissen zwischen Verständnis und Verzweiflung, haben viele offene Fragen. Doch auch unter Psychiatern ist die Sterbehilfe umstritten. Der Film von Hanspeter Bäni zeichnet die Gratwanderung der Sterbehilfe in der modernen Gesellschaft auf. Ein bewegendes Dokument über einen Menschen, dem der Tod lieber ist, als ein Leben mit einer psychischen Krankheit.

http://www.youtube.com/watch?v=Q2R4OLsf-y4

Orebic&Peljesac Offline

verstorben


Beiträge: 10.640

15.07.2012 21:20
#14 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Danke!

milo9 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 264

15.07.2012 21:40
#15 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

HALLO

Besonders schön finde ich es das so vielen Menschen dieser Beitrag ans Herz geht,es gibt ja doch noch Hoffnung für die Menschheit.Denn manchmal denkt man schon das gegenteil

Danke Michaela

Perlen liegen nicht am Strand,wenn du eine willst, mußt du danach tauchen.

Donja vala Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 635

16.07.2012 07:31
#16 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Danke

Bin nun auch ins Grübeln gekommen.

LG


---------------------
www.villakamena.com

habby00 Offline



Beiträge: 78

16.07.2012 07:46
#17 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Na toll und ich brauchte ein Taschentuch,heul.......Respekt

cabrio Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 15.947

16.07.2012 11:56
#18 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Pretender.

Liebe Grüße Anton

Meine Reiseseite

vir-susa Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 1.924

16.07.2012 18:41
#19 RE: Einfach zum Nachdenken antworten

Zitat
Dabei sind es doch die kleinen Momente, die kleinen Gesten die im Leben wirklich etwas zählen.



Wie im Lied von Joe Cocker:"The simple things of life"
Super toller Beitrag.

Hrvatska je lijepa

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wie Erbe am einfachsten klären
Erstellt im Forum Bauen und Immobilien in Kroatien, Häuser, Grundstücke, Vermietung von Sunce1981
7 27.05.2017 16:38
von Kerum • Zugriffe: 783
Ganz einfache und günstige Campingplätze gesucht
Erstellt im Forum Camping und Campingplätze in Kroatien, sonstige Regionen von Anna82
7 18.06.2015 11:29
von Anna82 • Zugriffe: 800
KROATISCH SPRACHKURS via Skype - wo immer ihr seid: einfach und flexibel
Erstellt im Forum Kroatisch lernen / Kroatisch-Sprachkurs / Kroatische Sprache von KROATISCH-KURS
0 04.04.2013 17:55
von KROATISCH-KURS • Zugriffe: 743
NEU - kostenloses eBook zum einfachen Sprachen lernen
Erstellt im Forum Kroatisch lernen / Kroatisch-Sprachkurs / Kroatische Sprache von Thofroe
0 15.12.2009 21:51
von Thofroe • Zugriffe: 627
Möglichst kleiner und einfacher Campingplatz mit Nacktbademöglichkeit gesucht
Erstellt im Forum FKK und Nacktbaden, FKK-Camping in Kroatien von casanis
14 27.02.2009 18:20
von Daxbauer • Zugriffe: 4459
Biometrisch lesbare Pässe auch für Kinder Pflicht - aber nicht so einfach
Erstellt im Forum Reisedokumente und Zoll / Zollbestimmungen, Einreisebestimmungen für K... von Snjegulica
10 29.04.2006 17:31
von BettinaW • Zugriffe: 2193
Anfang September einfach drauflos? Ciovo meiden?
Erstellt im Forum Individuelle Erfahrungen beim Urlaub in Kroatien und der Ferienunterkunft von Micha
11 16.02.2006 01:45
von m.teller • Zugriffe: 685
Wetterbericht einfach mit Handy
Erstellt im Forum Segeln, Boote, Yachten, Marinas und Charter in Kroatien von Chris Craft 350q
6 16.06.2005 13:56
von • Zugriffe: 480
KroONLINE - etwas Einfaches und Praktisches
Erstellt im Forum Kroatisch lernen / Kroatisch-Sprachkurs / Kroatische Sprache von Ivana
12 04.01.2004 22:19
von Tine • Zugriffe: 869
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 14
Xobor Forum Software von Xobor