Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Holzgravur, Glasgravur, Metallgravur, Steingravur
· · · ·



Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - perfekte Vorbereitung auf Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.kroatien-forum.com

Wäscheklammern, Glubbal mit Gravur <· · · · ·> Steingravuren <. . . . .> Wäscheklammern mit Gravur
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 17 Antworten
und wurde 4.631 mal aufgerufen
  
 Bauen und Immobilien in Kroatien, Häuser, Grundstücke, Vermietung
Recal Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 5

09.01.2015 08:40
Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

Hallo Zusammen,

auch mein Vater darf sich glücklich schätzen, nach der erfolgreichen Legalisierung.
Bislang wird noch auf die Grundbuchänderung gewartet.

Ich habe schon das Internet auf dem Kopf gestellt und da mein Kroatisch gegen Null ist,
sind so einige Google-Translator Anfragen von mir ausgelöst worden, jedoch ohne Erfolg.
Jetzt komme ich jedoch nicht viel weiter ...... - daher meine Hoffnung das ihr mir helfen könnt.

Nach der Grundbucheintragung, soll das kl. Feriendomizil an die öffentliche Versorgung angeschlossen werden.
Benötigt werden Strom, Wasser und Telefon bzw. DSL. Die Entfernung zur nächsten Straße (wo z.Z. die Versorgungsleitungen drin liegen) sind ca. 150m.

Für mich ist es bislang noch nicht klar, wer für welches Gewerk zuständig ist, um den Neuanschluß an die öffentliche Versorgung zu realisiert und an wem man sich wenden muß, bzw. mit welchen Kosten es auch verbunden ist.
Wie schaut es mit Eigenleistungen aus, wenn man z.B. KG-Rohr selbst verlegt, wo die Versorger einfach ihre Gewerke durchschieben? Kann man dadurch Kosten sparen?

Vielleicht könnt ihr mir einige Hintegrundinformationen dazu liefern.
Ich würde mich freuen. Danke.

pino Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 7.335

09.01.2015 10:54
#2 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

Du wirdst viel mehr Eigenleistung leisten muessen als dir lieb ist.
Kroatien ist nicht Deutschland

Mir ist lieber etwas zu haben was ich nicht brauche, als etwas zu brauchen was ich nicht habe

kornatix Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.122

09.01.2015 12:39
#3 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

Um dazu etwas sagen zu können, müsste man zunächst wissen, wo Euer Grundstück liegt bzw. wer dort für was zuständig ist. Bei mir in Kukljica zum Beispiel war das damals so, dass die Stromleitung (zuständig: Elektra Zadar) von einem ca. 100 m entfernten Mast abgezweigt und über zwei neu zu setzende Masten zu unserem Haus gelegt werden musste, Kosten: die Standardpauschale für Neuanschlüsse von damals 7600 Kuna. Die bezahlte man für jeden Neuanschluss - egal, ob die Leitung 10 oder 100 m weit verlegt werden musste und sogar dann, wenn schon eine Stromleitung da war und nur der Hauseigentümer wechselte. Heute kostet ein neuer Stromanschluss hier pauschal ca. 10.000 Kuna, woanders kann es billiger oder teurer sein.

Kanalisation und Wasser (= Kanal und Wasser bei uns Gemeindesache, das ist aber nicht überall so): die Gemeinde hat das gesamte Material bezahlt, wir den Arbeitslohn für Bagger-, Verlege- und Anschlussarbeiten bis zum vorhandenen Hauptkanal/Hydranten. Bei 18 beteiligten Parteien in unserer Straße waren das damals rund 6000 Kuna pro Haus/Kanalschacht/Hydrant auf der Straße, die Kosten für den Anschluss von der Straße bis zum Haus musste jeder selbst bezahlen. Wer nahe an der Straße lag, zahlte wenig, wer weit weg war, viel (ich, weil zu faul zum Selbst-Buddeln: 4600 Kuna, einige haben gar nichts bezahlt,weil sie selbst ausgeschachtet haben - Eigenleistung-).

Insgesamt habe ich damals (1997 !!!) für den Stromanschluss 7600 Kuna und für die Kanalisation plus Wasserleitung 6000.- Kuna (= mein Anteil für den Hauptkanal in der Straße) und noch mal 4600.- Kuna (= meine "private" Zuleitung vom Haus zur Straße) bezahlt, insgesamt also 18200 Kuna bzw. rund 2500.- Euro. Ich vermute mal, dass man heute mit dem Doppelten rechnen muss. Mein Telefon-Neuanschluss kostete damals lumpige 610 Kuna all inclusive und heute monatlich 75 Kuna Grundgebühr, 100 Freiminuten inklusive.

Bliebe noch anzumerken, dass die seinerzeit von uns bezahlten Leitungen nach 5 Jahren automatisch in Gemeindeeigentum übergingen und wir heute moderate 21 Kuna monatliche Kanal- und Wasseranschlussgebühren bezahlen. Wasserverbrauch und Entwässerung zahle ich nach Verbrauch, der Kubikmeter Wasser kostet hier 10 Kuna, die Entwässerung nur 5 Kuna pro m³ Wasserverbrauch. Hinzu kommen jährlich 900 Kuna Grundsteuern (für 80 qm bebaute Fläche, für den unbebauten Grundstücksteil zahlt man nichts, egal wie groß der ist) und 50 Kuna monatlich für die Müllabfuhr sowie 60 Kuna pro Person und Jahr für die "boravisna taksa" (= Aufenthaltsgebühr-Pauschale für Hausbesitzer, normale Touristen zahlen 7 Kuna pro Tag). Alles in allem kalkuliere ich für meine kleine Hütte mit monatlich rund 100 Euro Fixkosten, ohne dass wir etwas verbrauchen. Wenn wir im Sommer Wasser verplempern und im Winter mit Strom heizen, wird's natürlich teurer. Aber das sparen wir dann ja zuhause. Unter dem Strich sind die Unterhaltskosten für Haus- und Grundbesitz in Kroatien wesentlich günstiger als in Deutschland - jedenfalls bis jetzt.

Recal Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 5

09.01.2015 13:47
#4 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

Hallo Gerd,
danke erst einmal für deine Antwort. Das Grundstück liegt bei Rovinj.
Seit 1997 wird sich aber vermutlich auch im Bezug der Erschließung bestimmt was verändert haben - evtl. auch durch der Privatesierungen von staatlichen Unternehmen.
Aber es sind schon einige Infos die ich aus deiner Ausführung mitnehmen kann...

Wasser/Kanal-> Gemeinde Rovinj anfragen, (Sickergrube ist vorhanden evtl. daher nur Frischwasser?) Welche Kosten müssen selbst getragen werden?
Strom-> HEP Pula anfragen, Anschluß wird evtl. über Pauschalbetrag realisiert.
Telefon-> ?

Weiß du noch wie das mit eurem Telefonanschluß war? - Also wer dafür zuständig war?

@pino Grundsätzlich würden für uns aber auch Eigenleistungen kein Problem darstellen, da der Nachbar ein Bagger hat der auch dem felsigen Boden dort trotzt....

kornatix Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.122

10.01.2015 18:50
#5 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

Stimmt, heute ist mit Sicherheit vieles anders (und teurer!) als damals, nur 2 Jahre nach Edit Chris Kriegsende. Und in Rovinj gelten vermutlich andere Vorschriften und Zuständigkeiten als in Zadar, einfach mal bei der Gemeinde nachfragen - aber vielleicht meldet sich ja auch hier jemand, der sich auskennt.

Telefon geht ganz einfach, Du gehst zu einem T-Com-Shop oder VIP-Stützpunkt, stellst dort einen Antrag, und binnen kurzer Zeit hast Du einen Festnetzanschluss. Es gibt inzwischen wie in D mehrere Anbieter, aber Netzbetreiber bzw. Leitungseigentümer ist überall die T-Com HR, die zu 100% Tochter der Deutschen Telekom ist. Kroatien hat eines der modernsten Telefonnetze in Europa, weil nach dem Krieg ja alles kaputt war.

Allerdings würde ich mir überlegen, ob ihr dort überhaupt Festnetz/DSL braucht. Ich habe mir den Anschluss seinerzeit nur legen lassen, weil meine Insel damals noch keine gute Mobilfunk-Netzabdeckung hatte und das Telefonieren mit dem Handy, wenn überhaupt möglich, sauteuer war. Heute ist die Netzabdeckung überall perfekt, und für Auslandstelefonate gibt es Handy-Tarife (z.B. VIP Tarif International), die günstiger sind als das Telefonieren über Festnetz. Das Gleiche gilt für das Internet. Eine DSL-Flatrate kostet zusätzlich zur Telefon-Grundgebühr (10 Euro)noch mal rund 30 Euro im Monat. Das lohnt sich nur, wenn man ständig dort wohnt. Wenn man - wie wir und demnächst vermutlich auch ihr- weniger als vier oder fünf Monate dort ist, kommt man mit Internet über UMTS/HDSPA auch zurecht. Das ist zwar etwas langsamer als DSL, aber dafür spart man die monatlichen Grundgebühren. Auch ich nutze Internet inzwischen nur noch über einen UMTS-Stick an einem 3G-WLAN-Router und überlege ernsthaft, meinen Festnetzanschluss abzumelden.

Last not least: kroatisches Fernsehen gibt's über DVB-T und deutsches Fernsehen über Satellit. Auch das kostet Gebühren, 70 Kuna im Monat. Für Ferienhausbesitzer gibt es - das muss man wissen und bei der Anmeldung angeben - einen Sondertarif von 3 x 70 = 210 Kuna im Jahr. Anmelden kann man das bei der Post, muss man aber nicht. Ich habe 15 Jahre lang "schwarz" ferngesehen, dann kam ein Inspektor vorbei, sah meine SAT-Schüssel, und seitdem muss ich zahlen...

Sockenmann Offline

verstorben


Beiträge: 11.223

10.01.2015 22:35
#6 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

Zitat von kornatix
der Kubikmeter Wasser kostet hier 10 Kuna


Was auf einer Insel vielleicht noch akzeptabel wäre, weil keine Quellen oder Flüße vorhanden

Dass das Wasser in einer Stadt, die auf drei Flüßen liegt wie z.B. Sisak ...17,- Kuna/m³ kostet, ist dagegen überhaupt nicht akzeptabel und hat die Grenze zum Volksraub längst überschritten
und sie haben die "HR-Vode" noch gar nicht verscherbelt, so dass der Preis noch steigen wird

Außerdem hast du "Oborinske Vode" vergessen, die wir für die Katz bezahlen, ...nur weil in der EU so üblich

trash4u Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 552

11.01.2015 13:00
#7 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

Hallo Recal,
rechne mal mit Pauschal 5,0 T EUR je Anschluß. Das wird so über den Daumen passen. Da die nächsten Anschlüsse ziemlich weit sind (du schreibst 150 m), kann es aber auch leicht das Doppelte werden. Wem gehört dann die Differenz des Landes zwischen dem nächsten Anschluß und eurem Grundstück. Einfach mal so die Erde aufgraben und ein Blindrohr verlegen, dass würde ich mir als Eigentümer von dem Land nicht gefallen lassen! So ähnlich wird es im übrigen dann auch die Gemeinde sehen, wenn es deren Eigentum ist.

kornatix Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.122

12.01.2015 12:18
#8 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

Zitat von Sockenmann im Beitrag #6
.....Außerdem hast du "Oborinske Vode" vergessen, die wir für die Katz bezahlen, ...nur weil in der EU so üblich


Stimmt - aber Hrvatske Vode hat sich erstmals letztes Jahr bei mir gemeldet und fordert jetzt 144 Kuna pro Jahr, also schlappe 20 Euro. Wofür ich das bezahle, weiß ich auch nicht, denn außer Kassieren machen die ja wirklich gar nichts - aber ich zahl's halt.

Auf den (kleineren?) Inseln ist sowieso alles anders als am Festland. In Zdrelac auf Pasman zum Beispiel hat mein Freud Walter seit 15 Jahren eine wunderschöne legale Villa am Meer mit allen Papieren, vom Grundbucheintrag über die Baugenehmigung bis zur Bau-Endabnahme. Sein unmittelbarer Nachbar ist ein ehemaliger kroatischer Minister. Und bis heute müssen beide weder Grundsteuern noch Müll oder sonstige Gemeindeabgaben bezahlen, nur Strom und Wasser. Keine Ahnung, warum das so ist....

Und was die Wasserpreise angeht: nachdem sich hier 'rumgesprochen hat, dass man ihnen die Wasserversorgung nicht abklemmen darf, weil Wasser laut Gerichtsentscheid lebensnotwendig ist, zahlen viele meiner Mit-Insulaner gar nichts mehr, Begründung: "Wir sind arm, außer drei gemišt pro Stunde im kafić können wir uns nichts leisten." Die Auslandskroaten mit Grundbesitz hier - speziell die Möchtegerne-Amerikaner, die hier den dicken Max machen, zahlen natürlich auch nichts, was ihrer Hochachtung bei den Ureinwohnern aber keinen Abbruch tut. Da kann die Gemeinde froh sein, dass es noch ein paar zugewanderte Dösbattel wie mich gibt, die überhaupt etwas zahlen.

qoros Offline



Beiträge: 86

20.01.2015 13:35
#9 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

5.000 euro f. Strom und Wasseranschluss sind noch sportlich.
Für einen Wasseranschluss + Stromanschluss bezahlt man hier merklich mehr, D, A,

Festnetzanschluss im Handtelefonzeitalter kann man sich heute sparen

kornatix Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.122

20.01.2015 13:57
#10 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

Das sehe ich auch so, billiger als in Deutschland oder Österreich ist es auf jeden Fall.

kornatix Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.122

20.01.2015 14:16
#11 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

Zitat von Sockenmann im Beitrag #6

Zitat von kornatix
der Kubikmeter Wasser kostet hier 10 Kuna
Was auf einer Insel vielleicht noch akzeptabel wäre, weil keine Quellen oder Flüße vorhanden


Socke, unser Inselwasser kommt via Unterwasserleitung vom Festland. Und ob man die Leitungen nun wie bei uns unter Wasser oder wie in Sisak durch die Erde verlegt, dürfte preislich keinen großen Unterschied machen.

Zitat von Sockenmann im Beitrag #6
Dass das Wasser in einer Stadt, die auf drei Flüßen liegt wie z.B. Sisak ...17,- Kuna/m³ kostet, ist dagegen überhaupt nicht akzeptabel und hat die Grenze zum Volksraub längst überschritten
Weshalb die Wasserpreise so unterschiedlich sind - keine Ahnung! Vielleicht müssen die reichen Landeier für die armen Insulaner mitzahlen?

Übrigens: ich habe gerade meine neue deutsche Wasserrechnung bekommen, arme Ruhrgebietsstadt mit 9 % Arbeitslosen und 20 % Migrantenanteil, Kubikmeterpreis 4,34 € - also rund 32 Kuna = fast das Doppelte von Sisak und das Dreifache von Ugljan!

qoros Offline



Beiträge: 86

20.01.2015 17:37
#12 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

bei den > 4 euro sind aber die Abwassergebühren schon dabei?
Werden Abwässer per Kanäle noch in die Adria ausgeleitet? Oder dürfen die nur noch per Klärwerke ihre Gülle
in die Adria pumpen?

Ist das Leitungswasser in Kroatien noch trinkbar ...oder recht ver-chlort; nur zum Duschen + Gartengießen nutzbar;
Trinkwasser dann aus Flaschen, auch für Kocherei?

Zahlen hier für 50m2, 100m2 + 300m2 mehr für die Grundgebühren, als dass Wasser kostet. Meiner Meinung nach
sollte man den Wasserpreis erhöhen und die Grundgebühren niederer ansetzen?
Aber dann fliesst wohl die Scheisse nicht mehr ganz ab in der Kanalisation, wenn mehr gespart wird?



Die Kommunalen haben schon was am Helm. Neulich noch ein Angebot einer Gemeinde. 9.000 Lappen nur für Wasser
anschluss + ein KG-Abwasserrohr zum Gemeindekanal. Die Zwischensisterne darf man noch selber bezahlen; bzw.
vom Maurer sich bezahlen lassen

Chris Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 26.292

20.01.2015 18:34
#13 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

Zitat von qoros im Beitrag #12

Ist das Leitungswasser in Kroatien noch trinkbar ...oder recht ver-chlort; nur zum Duschen + Gartengießen nutzbar;
Trinkwasser dann aus Flaschen, auch für Kocherei?




Irgendwie dachte ich doch die ganze Zeit, du warst schon des öfteren in Kroatien...

kornatix Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.122

20.01.2015 19:30
#14 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

Also, falls es wayne interessiert: na klar gehen die Abwässer noch ungeklärt in die Adria, jedenfalls auf meiner Insel. Und das Leitungswasser ist so stark gechlort, dass man keine Infektionskrankheiten bekommen kann, höchstens Magengeschwüre. Wir nutzen als Brauchwasser die Zisterne, gekocht wird mit gekauftem Kanisterwasser aus dem Supermarkt, und das Leitungswasser stellen wir nur an, wenn die Zisterne leer ist oder die Enkelkinder zu Besuch da sind. Die trinken Wasser aus der Leitung oder in der Dusche, und man kann ihnen (noch) nicht klar machen, dass man von Zisternenwasser Dünnschiss bekommt (ich nach 40 Kroatienjahren nicht mehr, Kinder aber schon).

Recal Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 5

20.01.2015 21:00
#15 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

@trash4u
Ich mußte mich nochmal bei meinem Vater rückversichern, begründet dadurch das es schon mind. >13 Jahre her ist,als ich selber das letzte mal dort war. Also handelt es sich wohl nur um 40 Meter bis zum nächsten öffentlichen Weg, wobei direkt in dem Weg noch nichts an Versorgungsleitungen in der Erde liegt. Es sind wohl noch weitere 25m bis das nächste Nachbarhaus an entsprechende Versorgungsleitungen (Wasser/Strom/Kanal?) in dem Weg angeschlossen wurde.
Interessant ist, dass das Grundstück, was zwischen dem nächsten öffentlichen Weg und dem Grundstück meines Vaters liegt, im Eigentum der Gemeinde ist und von einem Nachbarn meines Vaters gepachtet wurde. Darüber ist auch die Zufahrt (Schotterweg) zum Grundstück von meinem Vater und ein weiteres Nachbargrundstück realisiert.
Nach Informationen der einheimischen Nachbarn, muß die Gemeinde die Zufahrt über ihr Grund dulden - vermutlich geht dem einher, dass auch die Versorgungsleitungen dort durch geführt werden.

Sobald die Grundbucheintragung durch ist, soll der Stromanschluss beauftragt werden. Mein Vater geht davon aus, dass es im Sommer passieren wird. Kommt halt darauf an wie schnell das Grundbuchamt ist.
Dann wird er auch bei der Gemeinde vorstellig werden und sich Infos bzgl. Wasser und falls notwendig auch Kanal einholen.

trash4u Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 552

20.01.2015 21:20
#16 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

Recal,
Es ist grundsätzlich egal, ob das Grundstück der Gemeinde gehört oder Privatbesitz. Du kannst in Kroatien nicht mehr einfach den Boden aufgraben und dich irgendwo verbinden! Bei den von mir genannten Kosten handelt es sich um eine grobe Schätzung. Es ist häufig so, dass du die Anschlüsse vom Nachbarn holst. Das muss der aber zulassen und auch die Anschlüsse müssen das hergeben. Am besten zu Gemeinde gehen und fragen, wie das mit der Zufahrt und den Anschlüssen ist. Grundsätzlich muss jedes Grundstück einen Zugang haben. Aber vielfach ist das noch nicht festgelegt. Ich habe auch so einen Acker ohne Zuweg und bin auf den Goodwill der Nachbarn angewiesen. Die Gemeinde lässt sich Zeit, obwohl laut Kataster schon alles klar ist wo die Straße verlaufen soll. Nur hat man sich noch nicht mit den Anwohnern geeinigt. Und solange die Traumtänzer von goldenen Wasserhähnen träumen um die gestiegenen Kreditzinsen zurückzuzahlen passiert nix!
Und was die Anschlüsse angeht: der erste Anlieger an der Straße hat einen Anschluss und der wurde einfach verlängert. Jeden Monat kommt er mit der Rechnung für Strom und Wasser vorbei und sammelt das Geld ein. Den nur er hat den Vertrag mit dem Provider und legt für alle vor. Das ist leider die Realität.
Viel Erfolg

Recal Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 5

20.01.2015 21:27
#17 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

Kommt mir bekannt vor! ;-)
Bzgl. Wasser und Strom ist das jetzt auch so - über einen Nachbarn - realisiert.
Da aber das kl. Feriendomizil nun legalisiert wurde, besteht grundsätzlich die Möglichkeit dort einen eigenen Anschluss zu bekommen - was daher auch gemacht werden soll.
Hintergrund ist, dass man sich auch aus der Abhängigkeit (vom Nachbarn) lösen möchte.

trash4u Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 552

21.01.2015 09:04
#18 RE: Neuerschließung (Strom/Wasser/Telefon) für Grundstück bzw. kl. Feriendomizil Antworten

@Recal,
ja grundsätzlich hast du das Recht nach der Legalisierung auf einen Anschluß! Du mußt jetzt also die entsprechenden Anträge stellen. Das geht am Besten über einen Architekten (z.B. der dir die Legalisierung gemacht hat). Dann wirst du irgendwann ein Schreiben von der HEP bzw. Vodovod bekommen, dass der Antrag genehmigt ist und die Kosten X betragen. Zu den von der HEP bzw. Vodovod genannten Kosten kommen dann noch die Kosten für das aufgraben der Strasse und verlegen der Leitungen in eben diesen. Die Verlegung der Leitungen in der Strasse mußt du aber mit dem Grundstückeigentümer besprechen, in diesem Fall wohl die Gemeinde. Also dort den entsprechenden Antrag stellen. Die Gemeinde hat n der Regel etwas dagegen, wenn einer einfach mal so die Strasse aufgräbt (auch wenn es nur ein Ziegenweg ist!). Die haben dann ihre eigene Firma und werden dir die Kostenschätzung mitteilen.

Bei der Gelegenheit (jetzt haben sie endlich einen Dummen gefunden) wird dann auch der Ziegenweg endlich zur vierspurigen Autobahn ausgebaut, zumindest hast du das Gefühl wenn du diese Kostenschätzung siehst. Das war bei mir zumindest so gewesen! Die Gemeinde stellte sich auf den Standpunkt, dass der, auf dessen Veranlassung jetzt offiziell die Strasse aufgegraben wird (der Erste, der den Antrag stellt, hat den Schwarzen Peter), auch die Kosten dafür trägt. Das es sich aber um bislang versäumte Infrastrukturkosten der Gemeinde handelt (Erschließung von Grundstücken), ist schwer in die Köpfe zu bekommen. Dann müßte ja die Gemeinde sich mit allen Anliegern einigen. Und vielen ist das schlicht egal, Strom, Telefon und Wasser sind ja da. Die anderen Anlieger halten alle schön still, denn die können sich dann, weil die Strasse ja aufgegraben ist, bequem den Anschluß von dem Graben dann zu ihrem Grundstück legen. Ich habe auch kein Problem damit wenn die Erschließungskosten auf alle Anlieger umgelegt werden, ergo ich einen Anteil daran tragen muß. Das ich aber alles alleine zahle kommt nicht in Frage.

Wenn es sich um einen privaten Grund handelt, dann spreche mit dem Eigentümer. Das ist der einfachste Weg.

Viel Spaß und Glück bei der Grundstückserschließung

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ihr neues Feriendomizil in Kroatien
Erstellt im Forum Ferienwohnungen Kvarner Bucht mit Cres/Losinj, Krk, Rab und Pag von Nik55
0 10.05.2021 12:27
von Nik55 • Zugriffe: 535
Magazin Althaus+Sanieren, kroatisches Feriendomizil
Erstellt im Forum Bücher, Zeitschriften, Landkarten - eine gute Vorbereitung für den Kro... von gleil
0 06.10.2019 20:14
von gleil • Zugriffe: 301
Feriendomizil mit 4 WE zu verkaufen
Erstellt im Forum Bauen und Immobilien in Kroatien, Häuser, Grundstücke, Vermietung von Hilde
5 17.02.2020 16:55
von Thofroe • Zugriffe: 925
Dubrovnik - edles Feriendomizil für Paare & Familien
Erstellt im Forum Ferienwohnungen Makarska Riviera - Dubrovnik von biki
1 24.04.2013 14:26
von biki • Zugriffe: 1225
Insel Peljesac/ Orebic - Modernes Feriendomizil (2-4 Pers.) mit interessanten Zusatzleistungen der Eigentümer
Erstellt im Forum Biete Ferienwohnung, Ferienhaus, Appartment, Zimmer für den Urlaub in ... von biki
3 12.07.2011 01:19
von biki • Zugriffe: 1534
Tolles Feriendomizil in Makarska!
Erstellt im Forum Biete Ferienwohnung, Ferienhaus, Appartment, Zimmer für den Urlaub in ... von biki
0 11.06.2007 12:11
von biki • Zugriffe: 556
 Sprung  


In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



Kroatien Ferienwohnungen - Kroatien-Lexikon - www.kroatien-links.de
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen
Holzgravuren, Werbeklammern, Glupperl - Wäscheklammern, Werbeklammern, Glupperl, Glubbal, Hochzeitsklammern - Glasgravur - Metallgravur - Steingravur - Gravierte Wäscheklammern, Glupperl aus Holz, Wiesnglupperl


DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz