Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - perfekte Vorbereitung auf Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Wäscheklammern, Glubbal mit Gravur <· · · · · · · ·> Steingravuren
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 24 Antworten
und wurde 11.231 mal aufgerufen
  
 Segeln, Boote, Yachten, Marinas und Charter in Kroatien
Seiten 1 | 2
do3mha Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 6

27.05.2018 13:45
Wilde Bojen in Kroatien antworten

Servus Gemeinde.

Ich hab seit kurzem den SBF-See und mache dieses Jahr mit dem Boot Urlaub in Kroatien (Krk). Da mir das zu blöd ist mit dem Auto jedesmal in den Hafen zu fahren, dafür Parkgebühr und fürs Boot Liegegebühr zu zahlen, wollte ich das Boot in der Bucht vom Campingplatz festmachen. Der Campingplatz hat keine eigenen Bojen oder Liegeplätze. Es sind aber wohl einige Wildbojen vorhanden. Dazu hab ich jetz einige Fragen:

(1) darf man einfach an einer solche Wildboje (sofern sie frei ist) festmachen?
(2) darf man sich einfach eine Wildboje "basteln" und sein Boot daran festmachen?
(3) wieviel Gewicht sollte eine Wildboje für ein 6m-Sportboot mit 900kg (Bayliner 175) haben?
(4) ich dachte an mehrere Eimer gefüllt mit Steinen und Beton nacheinander versenken, hinuntertauchen und mit Kette verbinden. Realisierbar?
(5) wie würdet ihr eine solche Boje bauen bzw. ab Grund befestigen?

Danke euch schonmal für die hoffentlich informativen Antworten!

Schönen Sonntag noch
Holger

Fred Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 13.971

27.05.2018 15:03
#2 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

(1) darf man einfach an einer solche Wildboje (sofern sie frei ist) festmachen?
Nur wenn du riskieren willst, dass jemand dein Boot einfach losmacht und du am nächsten Tag dein Boot suchen musst.

(2) darf man sich einfach eine Wildboje "basteln" und sein Boot daran festmachen?
Nein, darf man nicht.


(3) wieviel Gewicht sollte eine Wildboje für ein 6m-Sportboot mit 900kg (Bayliner 175) haben?
siehe Antwort 2

(4) ich dachte an mehrere Eimer gefüllt mit Steinen und Beton nacheinander versenken, hinuntertauchen und mit Kette verbinden. Realisierbar?
Wenn du das schon machen willst liegt es vielleicht nahe, die Kette vor dem versenken der Boje daran festzumachen !
Du würdest dir das Tauchen sparen !
Eimer als Ankerstein zu verwenden ist Unsinn, weil der Eimer bei entsprechendem Wellengang wegrollen könnte.



(5) wie würdet ihr eine solche Boje bauen bzw. ab Grund befestigen?
siehe Antwort 2

Bootfahren in Kroatien

kornatix Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.247

27.05.2018 17:02
#3 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Dem, was Fred gesagt hat, ist eigentlich nichts hinzu zu fügen - nur soviel: selbst wenn Du zehn Eimer mit Steinen belädst und versenkst, hast Du gute Chancen, dass Dein Boot bei Wind abtreibt. 100 Kilo Stein über Wasser entsprechen 30 Kilo unter Wasser. Und daran 900 Kilo Boot, noch dazu an Eimern, die sich wegen ihrer Form nirgends verkeilen können - nee, das ist keine gute Idee. Näheres zu Bojengewichten findest Du hier: http://www.ylm.de/ylm/wp-content/uploads.../bojenstein.pdf

pozdrav iz Kukljice,
Gerd
...boooog!!!

jozica Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 220

27.05.2018 17:35
#4 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Bog ,

weils gerade dazupasst :

Über den Winter wurden alle Bojen bei uns ( Jadriscica-Baldarin ) von der " höheren Gewalt " herausgenommen .

Also es gibt z. Z. keine Boje mehr , die von Stammgästen seit Jahren benützt wurden .Ob alle wieder aufs neue eine setzten dürfen , ist unklar .

Mal schaun was heuer machbar ist .Ich denke daß hier die Kozessionäre der Bojenfelder und der Mini-Marina Jadriscica ihre Finger im Spiel haben .

Schönen Urlaub

LG Josef

do3mha Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 6

27.05.2018 22:38
#5 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Danke für eure Antworten.
Jetzt hab ich zwei unterschiedliche Aussagen. Die einen sagen man darf Bojen setzen, ihr sagt "Nein". Der Campingplatz meint ich müsse selber was mitbringen.
Hmmm... OK, dann muss ich das vor Ort nochmal klären und ggf. leider doch im Hafen festmachen. Hoffentlich bekomme ich da noch nen Liegeplatz.

veli-rat Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.509

28.05.2018 00:05
#6 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Hallo !

…. üblicherweise sind die MOORINGSTEINE quadratische Platten 100 x 100 x 30 cm ?
nicht mit Gewicht sparen - sicherheitshalber lieber MEHR !
über den Verlust durch Auftrieb wurde ja schon geschrieben.
die Menschen gießen sich diese Steine meist selbst.

eine Folie auf der Mole aufbreiten
eine Schalung aus Holz aufsetzen
ein Gitter einlegen (notfalls Gartenzaun
einen Torstahlbügel daran befestigen
und mit Beton ausgießen.

3 Wochen aushärten, dabei mit Wasser gießen
für den Transport Hilfe beschaffen

UND VORHER die Sache bewilligen lassen.

fink30 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 103

28.05.2018 05:38
#7 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Hallo Holger,

bei deinem Boot müßte das Gewicht der Boje mind.1000kg betragen bei so einer Größe dauert das aushärten ca.2 Monate bis bis der Beton richtig fest ist, also mit selber gießen wird dies für ein drei wöchigen Urlaubsaufenthalt nichts.
an einer alten Boje festmachen dann sollte man den Zustand der Boje genau kennen, Versicherungen zahlen nicht wenn du dein Boot an einer Boje festgemacht hast (im Schadensfall).
Mußt du wohl am Hafen fest machen ob man jetzt noch ein Platz bekommt ist fraglich, oder jedes mal kranen ist auch noch eine Möglichkeit.

schönen Urlaub
LG Christian

kornatix Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 1.247

28.05.2018 13:23
#8 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Zitat von do3mha im Beitrag #5
Jetzt hab ich zwei unterschiedliche Aussagen. Die einen sagen man darf Bojen setzen, ihr sagt "Nein".

Kommt auf die Örtlichkeit an. In meiner Region rund um Ugljan, zum Beispiel vor und hinter der Brücke zwischen Ugljan und Pasman, gibt es jede Menge "wilde" bzw. private Bojen. Teilweise haben die Einheimischen da ein Gewicht versenkt, der eigentliche Festmacher hängt an einer dünnen Leine, und an der Oberfläche schwimmt nur eine Wasserflasche. Das wird toleriert, aber erlaubt ist es eigentlich nicht. Und was die "richtigen" Bojen und auch Mooringleinen angeht: um die auszulegen (und ggf. Gebühren dafür zu kassieren), braucht man eine behördliche Genehmigung. Ich würde die Sache mit der privaten Boje vergessen und mir eine andere Festmachemöglichkeit suchen. Obwohl: auf Krk und dann in der Saison: das wird schwierig -jedenfalls, wenn's nichts kosten soll. Und "einfach so" in der Bucht ankern und das Boot über Nacht (natürlich mit Ankerlicht!) sich selbst überlassen, das würde ich auch nicht riskieren. Ein geiziger Kroate aus Zagreb hat das vor Sukosan mal gemacht: weil ihm der Platz in der Marina zu teuer war, hat er sein Zehnmeterschiff in der Bucht vor Anker gelegt. Als er ein paar Tage später wieder kam, hatte die Bura sein Schiff in die Klippen vor Ugljan geblasen - Schrott im Werte von 100.000 Euro.

pozdrav iz Kukljice,
Gerd
...boooog!!!

AlbrechtII Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 117

28.05.2018 15:47
#9 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Ankern auf ca. 5 m Tiefe ist legal und schon eine Möglichkeit. Am besten mit 2 Stk Plattenanker 10 kg (7 m Abstand) und gut einfahren. Je 25 m Kette ausbringen, vorherrschende Windrichtung beachten. Bei einem ordentlichen Ankergrund hält das. Ankerlicht (gibt es mit automatischem Ein-/-Ausschalten) nicht vergessen.
Die Anker drinnen lassen und mit Leine und Plastikflasche markieren, damit Du nicht täglich die Arbeit hast. Mach ich schon lange, bisher ohne Probleme. Ankern ist sicher viel weniger Aufwand als sich selber was mit fragwürdigem Halt zu basteln.
Bei drohender Sturmgefahr oder Gewitter natürlich in den Hafen !
Schönen Urlaub.

Ribar Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 10.657

28.05.2018 20:08
#10 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Zitat von fink30 im Beitrag #7
Hallo Holger,

bei deinem Boot müßte das Gewicht der Boje mind.1000kg betragen bei so einer Größe dauert das aushärten ca.2 Monate bis bis der Beton richtig fest ist,


Nonsens !

Ich habe für meine Capri 2052 mit ca. 1,3t:



...diesen Bojenanker aus LKW-Reifen gebastelt:



Der hat vielleicht 300/400kg gewogen und mein Bötchen hat sich in der direkten Einflugschneise eine ganze Nacht bei heftigster Tramuntana nicht weg bewegt. Ich hatte allerdings zw. Kette und Boot noch einen Gummiruckdämpfer, der entspannt die ganze Sache ungemein.

Ach ja: Das ganze Teil habe ich mit Hilfe meines Schwagers, also zu zweit, von der Hütte bis an seine Endhaltestelle gerollt, da liegt es nun seit Jahren noch immer und wird von einem Ex-Nachbarn genutzt......un nix mit monatelangem Aushärten; am zweiten Tag war das Ding versenkt und meine Nußschale dran.

Lieber einen Thun als nix tun!

AlbrechtII Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 117

28.05.2018 22:12
#11 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Beton Aushärten ist nicht nötig.
Beim Bau einer Mole haben wir Sand und Zement vermischt, in Säcke mit Perforierung geschaufelt und diese direkt ins Wasser versenkt. Wurde knochenhart und hält nunmehr seit 8 Jahren.
Die Methode von Ribar ist gut, hab ich schon ein paar mal gesehen.

do3mha Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 6

28.05.2018 23:42
#12 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Also die Sache mit dem Gewicht... klar, dass man einiges an Gweicht braucht, aber mehr als das Boot wiegt versenken?
Hier wurde ja sogar noch ein Link zu einer PDF geteilt ( http://www.ylm.de/ylm/wp-content/uploads.../bojenstein.pdf ), in der hervorgeht, dass man gar nicht so viel GEwicht benötigt, wie die meisten von euch hier schreiben.
Na egal. Ich werd sehen was ich aus den Infos mache. Mir schwebt da noch so eine Idee vor...
Aber vielen Dank euch allen.

Grüße
Holger

Ribar Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 10.657

29.05.2018 06:30
#13 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Falls du schweißen kannst, oder jemanden kennst der jemanden kennt, dann bastel dir einfach ein leichtes Gestell/Grundplatte mit ein paar kurzen Stahlstiften nach unten gerichtet, als Krallen sozusagen, in der Mitte nach oben ein kurzes aber stabiles Stahlrohr mit Öse und kauf dir vor Ort (z.B. Bauhaus o.ä.) diese Betonplatten wie auf meinem Bild.

Diese Betonplatten sind 40cm x 40cm (Höhe messe ich dir bei Interesse) und kosten nur ein paar € das Stück. Mit einer Grundfläche von 80cm x 80cm und zwei/drei Lagen Betonplatten übereinander, noch verzurrt mit Gurten damit sie nicht verrutschen - und du hast einen Bojenanker der sicher hält, den du Stück für Stück alleine im Meer zusammenbauen- und den du danach wieder abbauen kannst.

Vergiss nicht den Gummiruckdämpfer, nicht zu fett und nicht zu mager dimensioniert, der macht die halbe Miete !!!

Ach ja: Kette/Leine nicht zu kurz, gesamt wenigsten 5-6m, damit die Kräfte horizontal wirken!



edit: Kauf dir eine Billigboje, bohr ein kleines Loch rein und sprüh sie mit PU (Bauschaum) aus; Mir wurden schon drei Bojen versenkt....

Lieber einen Thun als nix tun!

skipperjames Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 380

29.05.2018 08:55
#14 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Moin Dinar,
richtig gute IDEE, und bei 4 Plattenschichten übereinander ( 16 Stück ) kann man schon 2 Tonnen fest
machen!

skipperjames Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 380

29.05.2018 08:57
#15 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Ich meinte natürlich Ribar...sorry!

AlbrechtII Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 117

29.05.2018 15:35
#16 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Das Gewicht wird umso wichtiger, je steiler die Kette runtergeht, und umso unwichtiger, je flacher die Kette läuft.
Bei allem Respekt, Ribar, Dein Vorschlag passt für einen Saisonliegeplatz, aber ist meiner Meinung nach für die Dauer eines Urlaubes zu aufwendig.
Warum nicht seemännisch korrekt ankern? Einen Anker hat er schon, er braucht nur noch einen zweiten mit Kette.
Die von mir vorgeschlagene Methode wird "vermuren" genannt und ist wirklich nicht neu.
Im Vergleich zu Bauhausplatten werden auch 20 m Kette (5m Tiefe) reichen.
Eine durchhängende lange Kette hat eine enorme Haltekraft. Weil jede Theorie grau ist, hab ich das mal interessehalber bei mässiger Bora mittels Tauchen gecheckt. Dabei war am Anker selbst FAST KEIN ZUG mehr.
Mit einem Reitgewicht lässt sich der Effekt noch verstärken.
Eine 40 Fuss Segelyacht haben wir mal mit einer 60 m langen Leine an Land am Baum festgemacht. Bei ablandigem Wind - nicht sehr stark - war die nasse 12 mm Leine so schwer, dass am Baum überhaupt kein Zug mehr war ! Hätten wir daneben hinlegen können.
Noch einen Vorteil hat der Anker: wenn er wirklich mal ausbrechen sollte (Wechsel der Richtung bei Starkwind) ist die Chance gross, dass er sich wieder eingräbt. Diesen Gefallen tut dir das Bojengewicht nicht.
Auch wichtig: nicht zu nahe unter Land ankern.

Ribar Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 10.657

29.05.2018 21:18
#17 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Anker setzen Sandgrund voraus, was in Cro. oft nicht gegeben ist und eine 20m Kette kannst mal komplett knicken, da an auserwählter Stelle sicher noch andere ihre (Bojen) Anker gesetzt haben und ein solcher Radius (zzgl. Boot) würde unweigerlich zu Problemen führen.

...und was soll denn da zu aufwändig sein; Ein paar Betonplatten im Baustoffhandel holen und versenken dauert vielleicht 1h (das Versenken, inkl. Karlovacko), wieder rausholen ebenso.

Lieber einen Thun als nix tun!

AlbrechtII Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 117

30.05.2018 18:53
#18 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

"..... Ankern nur auf Sandgrund ...." ??
Einspruch, Euer Ehren !
Da wäre die dalmatinische Küstenlinie wohl großteils frei von Ankerliegern.
Allerdings: Sandgrund (in den kroatischen Seekarten als "p" gekennzeichnet) ist der Beste, ausser dem bei kleineren Booten so beliebte Klappanker. Der hält hier wenig bis gar nicht.
Den Schwoiradius (der Raum, in dem das Boot herumtreibt) beim Ankern muss jeder Skipper selber checken.
Bei den vorgeschlagenen ZWEI Ankern liegt man aber recht stabil.
Wie auch immer, es interessiert mich was der Anfrager letztlich gemacht hat und mit welchem Erfolg.

do3mha Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 6

30.05.2018 20:31
#19 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Ich hab da noch so eine Idee im Hinterkopf...
Letztes Jahr war ich am selben Platz wie dieses Jahr und kenn die Unterwasserwelt dort schon ein wenig. Ich weiß also ungefähr wo ein paar dickere Felsen unter wasser sind. Da könnte ich zwei Drahtseilschlaufen drum herum legen und eine kleine Boje dran befestigen. Boot dran - feddisch
Wenn der Urlaub beendet is mach ich alles einfach wieder ab.

Aber die Idee mit den Waschbetonplatten find ich auch nicht übel.

Ribar Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 10.657

31.05.2018 11:22
#20 RE: Wilde Bojen in Kroatien antworten

Zitat von do3mha im Beitrag #19
Ich hab da noch so eine Idee im Hinterkopf...
Letztes Jahr war ich am selben Platz wie dieses Jahr und kenn die Unterwasserwelt dort schon ein wenig. Ich weiß also ungefähr wo ein paar dickere Felsen unter wasser sind. Da könnte ich zwei Drahtseilschlaufen drum herum legen und eine kleine Boje dran befestigen. Boot dran - feddisch



Bisher die schlechteste Idee überhaupt !

Lieber einen Thun als nix tun!

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Do 19.7.2018 ORF III 15:50 Alltagsflucht: Kroatien - Ein Segeltörn um die Inseln / 16:20 Segeln um die Kornaten
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
1 24.06.2018 15:03
von beka • Zugriffe: 651
Sa. 28.4.18 ServusTV 13:55 Uhr Naturschützer im Einsatz - Kroatien
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
22 07.04.2018 13:04
von beka • Zugriffe: 3320
Di. 13.2.18 Schweiz 1 15:55 Uhr Kreuzfahrt ins Glück - Hochzeitsreise nach Kroatien
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
44 18.01.2018 17:03
von beka • Zugriffe: 14836
Wild Camping in Kroatien - es geht!
Erstellt im Forum Sonstiges zum Thema Camping, Campingplätze, Camping-Urlaub in Kroatien von Stefan09
44 18.05.2010 21:21
von beka • Zugriffe: 65867
Mo. 30.7.2018 3sat 16:45 Uhr Wilder Balkan
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
69 27.07.2018 07:27
von beka • Zugriffe: 13749
Wilde Bojen in der Adria / Kroatien setzen?
Erstellt im Forum Segeln, Boote, Yachten, Marinas und Charter in Kroatien von dodl
23 19.12.2004 16:38
von Rudi Klingenberg • Zugriffe: 4402
Sa. 14.10.2017 arte 11:15 Uhr An den Ufern der Save, Eine Flusslandschaft in Kroatien
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von Bertram
33 03.10.2017 10:43
von beka • Zugriffe: 6714
Sa. 14.03.2015 mdr 12:45 Uhr Der Nationalpark Kornati in Kroatien
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von Bertram
34 11.02.2015 19:12
von beka • Zugriffe: 6645
 Sprung  


In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



Kroatien-Lexikon - www.kroatien-links.de
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen


DATENSCHUTZERKLÄRUNG
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Forum Software von Xobor