Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 220 Antworten
und wurde 28.538 mal aufgerufen
  
 Witze und Humor in und über Kroatien, kroatische und andere Witze
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 12
beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.811

03.03.2005 12:20
Kurioses antworten

Leider stimmt der Link zum Bild nicht mehr. - Thofroe

Ja, Freunde,
seht es Euch an, was passiert, wenn hochwertiges Zeug in die Hände des Königs
der erfolglosen Bastler gerät. Ein (ehemaliger) Freund von mir, nennen wir ihn F. hat dieses
Teil vor einigen Jahren geerbt. Es kam ihm gut zupaß, da sein Hausboot, das er beim Ausbau
einiger Verstrebungen beraubt hatte, recht oft fiese Leckagen entwickelte. Besonders die mit Beton und Maschendraht
geflickten Stellen waren in dieser Hinsicht ziemlich heimtückisch. Dumm nur, daß der Erblasser gut 30 cm größer als F. war.
Kein Problem: Er schnitt einfach aus den viel zu langen Beinen ein entsprechendes Stück heraus
und klebte die Stiefel mit Gummilösung wieder an. Überzähliges Material legte er dezent in Falten.
Da die beiden Taucher auch vom Umfang her deutliche Unterschiede aufwiesen, wickelte sich F. kurzerhand
in ein Korsett aus Corsedaband*. Nun sah er zwar wie das Michelinmännchen aus, aber der Anzug ballonierte
nicht mehr gar so arg. Mittlerweile ist F. von seinem Hausboot in eine normale Wohnung gezogen
(Was ihm vermutlich das Leben gerettet hat) und so konnte ich sein gesamtes Tauchgeraffel erwerben.
Nachdem ich seinen selbst reparierten Lungenautomaten knapp überlebt habe, wollte ich den Anzug
eigentlich mit Ballongas füllen und als ewige Mahnung in den Himmel aufsteigen lassen, aber durch
die kaputte Ärmelmanschette entwich das Gas (und außerdem war F. zu schwer), so daß ich den Anzug
hiermit Leuten, die damit eine Kneipe dekorieren, Kinder erschrecken oder sonstwas (außer Tauchen!) machen wollen, anbiete.
Garantie gebe ich nur darauf, daß das Ding definitiv hinüber ist.
Im Lieferumfang ist noch eine merkwürdig riechende Bedienungsanleitung und ein Schächtelchen mit Pflege- und Flickzeug.



Text und Kommentare bei: Leider stimmt der Link nicht mehr. - Thofroe

----------
MfG
BK

Claudia Offline



Beiträge: 5.337

04.03.2005 10:36
#2 RE:Kurioses antworten
Der ging tatsächlich für über € 57 über den Tisch.
Man glaubt es kaum

Grüsse Claudia

petra1958 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 13.150

22.09.2008 19:51
pisa studie... antworten

Der Beweis für einen "Bildungsnotstand".........
(Da braucht man keine PISA-Studie mehr!)

Wahre Gespräche zwischen IHK-Prüfer und Azubis!!!

Prüfer: Sie gucken doch bestimmt Fernsehen. Wissen Sie was die Buchstaben ARD bedeuten?
Azubi: Kann ich auf Tafel schreiben?
Prüfer: Ja bitte.
Azubi (schreibt): Das ÄRDste
Prüfer: Und was heißt ZDF?
Azubi: Zweiter Deutschfunk.
Prüfer: Und PRO7?
Azubi: So für Kinder ab sieben, oder?

Prüfer: Wie heißt die Hauptstadt Deutschlands?
Azubi: Berlin.
Prüfer: Bevor Berlin Hauptstadt wurde, welche Stadt war da Hauptstadt?
Azubi: Da war Deutschland noch DDR, mit Hitler und so!
Prüfer: Ach so? Wie hieß denn die Hauptstadt bevor Berlin es wurde?
Azubi: Frankfurt, oder?
Prüfer: Wie, Frankfurt, oder? Frankfurt/Oder oder Frankfurt, oder?
Azubi: Jetzt weiß ich! Karlsruhe!

Prüfer: Wie viele Tage hat ein Jahr?
Azubi: 365.
Prüfer: Gut! Und in Schaltjahren?
Azubi: Einen mehr oder einen weniger, weiß nicht so genau.
Prüfer: Überlegen sie mal in Ruhe.
Azubi: Glaub einen weniger.
Prüfer: Sind Sie sicher?
Azubi: Dann einen mehr!
Prüfer: Okay, wo kommt denn der zusätzliche Tag hin?
Azubi: Ich glaub der wird in der Silvesternacht eingeschoben.
Prüfer: Wie bitte?
Azubi: Nee, Quatsch, das ist mit Sommerzeit, oder?
Prüfer: Es wird ja ein ganzer Tag irgendwo eingeschoben, da wäre es ja sinnvoll, wenn man einen Monat nimmt, der sowieso wenig Tage hat. Welcher könnte das denn sein?
Azubi: Jetzt weiß ich, Februar!
Prüfer: Na also! Wissen Sie auch, wie oft wir Schaltjahre haben?
Azubi (freudestrahlend):
Ja, weiß ich ganz genau, alle vier Jahre, weil eine Cousine hat nämlich alle vier Jahre keinen Geburtstag!

Prüfer: Wer war eigentlich John F. Kennedy?
Azubi: Der war wichtig, oder?
Prüfer: (schaut nur fragend)
Azubi: Nicht von Deutschland oder so…
Prüfer: Nein.
Azubi: Hab ich auf jeden Fall schon mal gehört, gibt es 'nen Film von.
Prüfer: Ja, aber wer war das?
Azubi: Hat der was erfunden?
Prüfer: (schaut fragend)
Azubi: Krieg oder so?

Prüfer: Wissen Sie, ob Deutschland eine Demokratie oder eine Monarchie oder eine Diktatur hat?
Azubi: Weiß ich nicht so genau, war früher ja alles anders.
Prüfer: Ja, früher waren wir auch mal Monarchie.
Azubi: Ja weiß ich, mit Hitler.
Prüfer: Nicht ganz, aber was ist mit heute?
Azubi: Das hat sich ja erst neulich geändert.
Prüfer: Das wäre mir neu! Wann soll sich das denn geändert haben?
Azubi: So mit Mauerfall und so.

Prüfer: Was ist ein Euro-Scheck?
Azubi: Kannste Euro mit bezahlen, außer im Urlaub.

Prüfer: Erklären Sie mir bitte, was ein Dreisatz ist.
Azubi: Mit Anlauf und dann weit springen.

Prüfer: Was sind so Ihre Hobbys?
Azubi: Lesen, Musik und Rumhängen.
Prüfer: Was lesen Sie denn so?
Azubi: Programmzeitschrift.

Prüfer: Wir haben seit einigen Jahren den Euro als Währung. Wie hieß die Währung davor?
Azubi: Dollar!
Prüfer: Nein, das ist z.B. die Währung in Amerika.
Azubi: Ah Moment, jetzt weiß ich es: D-Mark.
Prüfer: Na also! Was heißt denn das ‘D’ in D-Mark?
Azubi: Demokratie?

Prüfer: Zwei Züge stehen 100 Kilometer voneinander entfernt und fahren dann mit genau 50 km/h aufeinander zu. Wo treffen sich die Züge, bei welchem Streckenkilometer?
Azubi: Kommt drauf an!
Prüfer: Worauf kommt das an?
Azubi: Ob die nicht vorher schon zusammenstoßen.

Prüfer: Haben Sie eine Ahnung, wer die Geschwister Scholl waren?
Azubi: Nö?
Prüfer: Ich sehe aber in den Unterlagen, dass Sie zehn Jahre auf der Geschwister-Scholl-Schule waren.
Azubi: Geschwister Scholl (Pause) Geschwister Scholl (Pause)… Nee, keine Ahnung.
Prüfer: Schon mal was von der ‘weißen Rose’ gehört?
Azubi: Aaaaah! Jetzt fällt’s mir ein: Musik, oder?

Prüfer: In welchem Land ist die Königin von England Königin?
Azubi: Wollen Sie mich auf den Arm nehmen?
Prüfer (Unschuldsmiene):
Nein, wieso?
Azubi: Weil die schon tot ist!

Prüfer: Nennen Sie mir doch bitte drei skandinavische Länder?
Azubi: Schweden, Holland und Nordpol.

Prüfer: Wieviele Ecken hat ein Quadrat?
Azubi (nimmt den Taschenrechner):
Sagen sie mir noch die Höhe bitte!

Prüfer: Julius Cäsar, schon mal gehört? Wer war das eigentlich?
Azubi: Hat der nicht Jesus hinrichten lassen, so mit Bibel und so kenn ich mich nicht aus, bin evangelisch.

Prüfer: Nennen Sie mir doch bitte drei große Weltreligionen.
Azubi: Christentum, katholisch und evangelisch.

Prüfer: Der Papst lebt im Vatikan. Wo aber bitte liegt der Vatikan?
Azubi: Ist ein eigener Staat.
Prüfer: Ja richtig, aber der Vatikanstaat ist komplett vom Staatsgebiet eines anderen Landes umschlossen.
Azubi: Hmmmm….
Prüfer (will helfen): Aus dem Land kommen viele Eisverkäufer.
Azubi: Langnese oder was?

Prüfer: Wenn es in Karlsruhe zehn Minuten nach Eins ist, wie spät ist es dann im Köln um 12 Uhr mittags?
Azubi: Da müsste man jetzt einen Atlas haben!

Prüfer: Wenn ein Sack Zement 10 Euro kostet und der Preis jetzt um 10 % erhöht wird, wie teuer ist er dann?
Azubi: Mit oder ohne Mehrwertsteuer?
Prüfer: Es geht jetzt nur um den Endpreis.
Azubi (rechnet wie wild mit dem Taschenrechner)
Prüfer: Und?
Azubi: Elf.
Prüfer: Elf was?
Azubi: Prozent.
Prüfer: Sagen Sie mir einfach 10 Euro plus 10 Prozent, wieviel ist das?
Azubi: 10 plus 11 ist Einundzwanzig!

Prüfer: Was ist die Hälfte von 333?
Azubi: 150 Rest 1.

Prüfer: In welcher Stadt steht der Reichstag?
Azubi: Vor oder nach der Wende?
Prüfer: Heute.
Azubi: Ist jetzt nicht mehr Deutschland, oder?

Prüfer: Wer ist Helmut Kohl?
Azubi: Kann ich jemanden anrufen?

Prüfer: Durch welches Ereignis wurde der Erste Weltkrieg ausgelöst?
Azubi: Ui, sowas dürfen Sie mich nicht fragen. (Kicher)
Prüfer: Doch, überlegen Sie mal, das könnten Sie wissen.
Azubi: Fragen Sie mich was von Next Generation und das weiß ich!

Prüfer: In einer Waschmaschine benötigen Sie pro Waschgang 100 Gramm Waschpulver. In einem Karton sind 10 Kilogramm. Wie oft können Sie damit waschen?
Azubi: Ja, wie jetzt?
Prüfer: 10 Kilogramm haben Sie, jedes Mal verbrauchen Sie 100 Gramm.
Azubi: Ich hab ja nix an den Ohren.
Prüfer: Ja und die Antwort?
Azubi: Ey, ich lern Reisebürokaufmann, nicht Waschfrau.
Prüfer: Gut, ein Reiseprospekt wiegt 100 Gramm. Sie bekommen einen Karton von 10 Kilogramm. Wie viel Prospekte sind da drin?
Azubi: Das ist voll unfair!
Prüfer: Das ist doch ganz einfach.
Azubi: Weiß ich auch.
Prüfer: Dann rechnen Sie doch mal.
Azubi: Was?
Prüfer: 100 Gramm jeder Prospekt, 10 Kilo im Karton.
Azubi: Komm, mach Dein Kreis, dass ich durchgefallen bin, so’n Scheiß mach ich nicht!

Gleiche Aufgabe, anderer Prüfling:
Prüfer: Rechnen Sie doch bitte mal!
Azubi: Klar, kein Problem! Zehn Kilogramm sind 20 Pfund. 5 Prospekte sind ein Pfund. 100 Prospekte!
Prüfer: Prima! (Freut sich, dass der Prüfling, zwar über den Umweg des Pfundes, sicher und schnell zum Ergebnis gekommen ist.)
Azubi: Und das Ganze jetzt mal 10!

Prüfer: Wann war der Dreißigjährige Krieg?
Azubi: In Vietnam oder?

Prüfer: Was bedeuten die Begriffe brutto und netto?
Azubi: Irgendwie so mehr oder weniger.
Prüfer: Ach was?
Azubi: Doch, brutto ist mit Verpackung…
Prüfer: Und netto?
Azubi: Das ist das Gewicht der Verpackung.
Prüfer: Was ist dann Tara?
Azubi: Der hat das erfunden, oder?

Prüfer: Bevor es Geld gab, wie haben die Menschen da Waren gehandelt?
Azubi: Tauschhandel.
Prüfer: Ja.. (wird vom Azubi unterbrochen)
Azubi: Wenn man da eine Playstation wollte, mußte man einen Haufen Spiele abdrücken, um sie zu kriegen.

Prüfer: Wann wurde die Bundesrepublik Deutschland gegründet?
Azubi: Das war in Österreich.
Prüfer: Nicht wo, sondern wann.
Azubi: Vorher!

Prüfer: Wann fand die deutsche Wiedervereinigung statt?
Azubi: Als die Ossis gehört haben, dass wir den Euro haben, sind sie alle rüber.
Prüfer: Wann?
Azubi: Als Hitler in Berlin den Krieg verloren hat.

Prüfer: Wer war Ludwig Erhardt?
Azubi: Den haben meine Eltern so gerne geguckt. War doch der mit der dicken Brille.
Prüfer: Und was war Ludwig Erhardt?
Azubi: Schauspieler!
Prüfer: Sie meinen Heinz Erhardt!
Azubi: Heinz Erhardt war doch der Helfer von Rudi Carrell, oder?

Prüfer: Im Zusammenhang mit der Börse hört man immer den Begriff DAX. Was ist denn der DAX?
Azubi: Nee, ich weiß schon, ist kein Tier, oder?
Prüfer: (schüttelt den Kopf)
Azubi: Nee, ist klar.
Prüfer: Und?
Azubi: Ne Abkürzung?
Prüfer: (nickt)
Azubi: Es gibt kein Wort das mit X anfängt!
Prüfer: Vielleicht gibt es ja ein Wort, das mit X aufhört!
Azubi: Taxi!

Prüfer: Ein Kubikmeter besteht aus wie vielen Litern? Rechnen Sie doch mal, wie viele Liter passen in einen Kubikmeter!
Azubi: (starrt den Prüfer mit offenem Mund an)
Prüfer: Können Sie das?
Azubi: (starrt den Prüfer weiter verständnislos an)
Prüfer: Schauen Sie, einen Liter Wasser kann man ja auch in einen Würfel bestimmter Kantenlänge umrechnen, wie viele Würfel passen dann in ein Kubikmeter?
Azubi: Ja aber Liter ist doch für Wasser und Kubikmeter für Wohnungen.
Prüfer: Wie bitte?
Azubi: Ja, die Wohnung von meinen Eltern ist 85 Kubikmeter groß.
Prüfer: Was Sie jetzt meinen ist ein Flächenmaß, Sie meinen Quadratmeter!
Azubi: Ich dachte, Quadratmeter ist nur wenn es viereckig ist und Kubikmeter wenn es etwas ungünstig geschnitten ist.

Prüfer: Wer war denn Carl Benz?
Azubi: (war laut Unterlagen auf dem Carl-Benz-Gymnasium): Ein berühmter Erfinder!
Prüfer: Und was hat er erfunden?
Azubi: (mit stolzgeschwellter Brust): Das BENZin!

Prüfer: Wenn ein Artikel 85 Cent kostet, wieviele Artikel können Sie dafür kaufen, wenn Ihnen 12 Euro zur Verfügung stehen?
Azubi: Ich würde eine Analyse machen.
Prüfer: Sie könnten aber auch einfach rechnen.
Azubi: Ich würde Angebot und Nachfrage analysieren, den Markt studieren und versuchen herauszufinden, wo ich den Artikel billiger bekomme.
Prüfer: Das ist ja alles schön und gut. Aber jetzt stellen Sie sich vor, sie hätten das schon alles gemacht und hätten herausgefunden, dass der Artikel exakt für 85 Cent zu bekommen ist.
Azubi: Ich würde entweder warten bis ich mehr Geld hätte oder bis der Artikel einen besseren Preis hat.
Prüfer: Warum machen Sie es sich so schwer?
Azubi: Weil 85 Cent nicht in 12 Euro passt.
Prüfer: Passt doch!
Azubi: Aber nicht wirklich!

Prüfer: Konrad Adenauer, haben Sie diesen Namen schon mal gehört?
Azubi: Ja klar.
Prüfer: Und wer war das?
Azubi: Hat der nicht die D-Mark erfunden?

Prüfer: Wer war der erste deutsche Bundeskanzler?
Azubi: Helmut Kohl.
Prüfer: Der war nicht der erste.
Azubi: Doch, der war schon Kanzler als ich geboren wurde.
Prüfer: Und vorher? Gab es da keine Kanzler?
Azubi: Nur den Hitler.

Prüfer: Nennen Sie mir doch bitte sechs Länder, die an die Bundesrepublik Deutschland grenzen.
Azubi: Holland, Niederlande, Schweden, Spanien, Portugal, England.

Prüfer: Die moderne EDV erleichtert den Büroalltag. Nennen Sie Beispiele dafür.
Azubi: Haben wir nicht mehr gehabt, wir haben schon Computer.

Prüfer: Nennen Sie mir einige Länder der europäischen Gemeinschaft.
Azubi: Kenn ich alle! Frankreich, Belgien und das dritte fällt mir jetzt nicht ein.

Prüfer: Der längste Fluß Deutschlands ist welcher?
Azubi: Der Nil.

Prüfer: Wer war Napoleon?
Azubi: Der mit der Guillotine?

Prüfer: Erzählen Sie mir doch etwas über die Bedeutung der folgenden Erfindungen: Das Rad, die Dampfmaschine, das Telefon, der Computer.
Azubi: Sie haben ein vergessen: dem Handy!
Prüfer: Nee, nee, Telefon habe ich gesagt.
Azubi: Telefon ist doch mit Kabel, Handy ohne!

Prüfer: Der erste Mensch im Weltall, wie hieß der?
Azubi: James Tiberius Kirk! Da staunen Sie, oder?
Prüfer: Allerdings!
Azubi: Dass ich sogar wusste, was das “T” in James T. Kirk bedeutet.
Prüfer: Schon mal was von Juri Gagarin gehört?
Azubi: Selbstverständlich!
Prüfer: Ja und?
Azubi: Der hat doch so Löffel verbogen, im Fernsehen.
Prüfer: Aha, und Mr. Spock war der erste Mann auf dem Mond.
Azubi: Nein, das war Louis Armstrong!

Kati74 Offline



Beiträge: 447

23.09.2008 21:41
#4 RE: pisa studie... antworten

Ist doch echt nicht wahr oder? Was lernen die heute denn in der Schule? Hitler? Frankfurt? Helmut Kohl? Hä??? Wäre ich der Prüfer gewesen - ich glaub nicht, das ich das ohne Lachkrampf (über die Dummheit) überlebt hätte

Cres Fan

Armin Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.355

23.09.2008 22:05
#5 RE: pisa studie... antworten

bei Ebay angeboten; nette Geschichte, wie ich finde: die Sache mit dem Ferrarischlüssel...

Leider stimmt der Link nicht mehr. - Thofroe

Ich biete hier meinen alten original Ferrari Schlüssel eines von meiner bescheuerten Ex-Frau geschrotteten Ferrari 360 Modena samt Schlüsselanhänger zum Kauf an.

Meine Olle hatte 2005 meinen hart erarbeiteten Ferrari in Stuttgart in einer 30er Zone quer gestellt und vor eine Hauswand gesetzt. Respekt! Der Wagen war damit ein wirschaftlicher Totalschaden (Zeitwert 120.000€). Spätestens hier hatte ich mir klar werden sollen, dass die Frau selber auch Schrott war!

Der Wagen war zwar Vollkasko versichert, aber meine Frau hatte 0,7 Promille (um 14 Uhr!) und die Versicherung weigerte sich den Schaden zu ersetzen. Mein Anwalt hatte mir vor einem Gerichtsprozess gegen die Versicherung abgeraten. Später sollte er mir zur Scheidung raten...

Zurück nach Stuttgart. Wir wohnten in NRW und ich wollte von ihr wissen, was sie denn in Stuttgart zu tun hatte. "Eine Überraschung für mich," hatte sie damals geantwortet. Und was für eine Überraschung. Sie hatte natürlich einen Liebhaber in Stuttgart und wohl fleissig Sekt und Champagner mit ihm getrunken.

Meine Ex-Frau hat mich in unseren vier Ehejahren damit neben dem Ferrari gut 800.000€ gekostet, die Scheidung nicht mit eingerechnet.

Hier eine unvollständige und teilweise geschätze Auflistung:

Schuhe: 50.000€
Anziehsachen: 200.000€
Ferrari: 185.000€ (Neupreis)
Versicherung: 12.000€
Sprit: 30.000€
Schmuck: 200.000€
Möbel, etc.: 250.00€
Friseur, Wellness und der ganze Scheiss: 30.000€
Schönheits-Operationen: 70.000€ (es waren viele nötig!)

Naja, vielen Dank, Barbara, ich hab´s doch gerne gemacht! Nun wurde letzten Monat das Scheidungsurteil gesprochen und ich dürfte noch einmal kräfig blechen. Sie sagte, ich hätte in unsere Ehe-Zeit ja auch kräftig von ihr profitiert, andere Steuerklasse und so. Natürlich, Barbara.

Nun verkaufe ich den original Ferrari-Schlüssel, welchen ich eigentlich als Andenken aufbewahren wollte. Aber warum sollte ich mich an eine derart dämliche Frau erinnern wollen? Also jetzt kommt nach meiner Frau auch das zweite Scheiss-Ding weg aus meinem Leben.

Also, wer Lust hat an seinem Schlüsselbund einen echten Ferrari-Schlüssel baumeln zu lassen, dann fleissig bieten. Vielleicht gründe ich von dem Geld einen Verein zur Bekämpfung dämlicher Ehefrauen oder so... Für alle Emanzen: Ich bin auch nicht der Meinung, dass Frauen generell schlecht sind. Also nicht alle. Aber meine definitiv.

Der Schlüssel macht, wenn man es denn möchte, in der Öffentlichkeit schnell Eindruck und man wird häufig von netten Damen angesprochen. Man sollte nur nicht auch den Smart-Schlüssel mit am Schlüsselbund haben oder in Fahradklamotten in die Disco gehen.

Nun gut, wenn noch Fragen bestehen, dann schreibt. Es handelt sich hier aber um den Account eines Freundes, also muss der mich erst informieren und die Antwort könnte etwas länger dauern.

Versicherter Versand 6,90€ mit DHL.

Der Artikel wird "so wie er ist" verkauft!

Letzter Satz: Da dies eine Privatauktion ist, sind damit auch Gewährleistung und Rücktritt ausgeschlossen. Zum Glück gab es diesen Satz nicht in meinem Ehevertrag!

Am 24.08.08 hat der Verkäufer die folgenden Angaben hinzugefügt:

Edit:

Es heißt natürlich: Möbel, etc.: 250.000€


Es sind ein paar Flüchtigkeitsfehler im Text, die bleiben auch nach der Auktion mein Eigentum!

petra1958 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 13.150

24.09.2008 05:54
#6 RE: pisa studie... antworten

In Antwort auf:
Ist doch echt nicht wahr oder?

doch kati, das soll wahr sein (stand allerdings keine quelle dabei)

lg
petra

Sumsi Offline



Beiträge: 186

02.02.2009 18:33
#7 RE: pisa studie... antworten

tja, scheiß frau, aber auch scheiß mann!!
ihr gehört einfach zusammen!!
kann auch sagen, scheiß frau, dummer mann!!
glaube, dies passt am besten zu dir.
lg sumsi

petra1958 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 13.150

09.02.2009 18:10
#8 RE: pisa studie... antworten

hab noch was...

Angefügte Bilder:
Merkel Steuer.jpg  
TucepiFan Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 919

18.02.2009 17:44
#9 RE: schlank ist schön antworten

Mal was anderes!

Angefügte Bilder:
Drahtesel.jpg  
Armin Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.355

18.02.2009 20:11
#10 RE: schlank ist schön antworten
Das Fahrrad muss einer (schreib ich das jetzt richtig?) multitaskfähigen Frau gehören:
Fahrradfahren und bügeln gleichzeitig!
TucepiFan Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 919

18.02.2009 22:25
#11 RE: schlank ist schön antworten
Quatsch, das ist ein Eierwärmer!
Oder zum ääääääääääh Cellulitis wegbügeln, aber damit hab ich zum Glück keine Probleme!

Die fand ich nicht schlecht, bitt nicht vom Titel abschrecken lassen
http://www.youtube.com/watch?v=6hc2YT8FqQY&NR=1

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.811

10.03.2009 19:56
#12 Sie kriegen wirklich alle - GEZ schreibt an Adam Riese antworten

Dienstag, 10. März 2009
Sie kriegen wirklich alle - GEZ schreibt an Adam Riese


Wer im Jahr 1559 gestorben ist, der ist - nach Adam Riese - knapp 450 Jahre tot. Das Rechengenie, eigentlich Adam Ries, starb am 30. März 1559. Nun hat der alte Mathematiker Post von der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) erhalten. Er möge doch bitte seine Fernseh- und Rundfunkgeräte anmelden, heißt es in einem Standardschreiben, das das Adam-Ries-Museum im sächsischen Annaberg-Buchholz erreichte.

Museumschefin Annegret Münch schrieb daraufhin einen klärenden Brief an die GEZ. Weil dieser die Gebühreneinzugzentrale nicht rechtzeitig erreichte, wurde der "Schwarzseher" wenige Wochen später aufgefordert, seine Rundfunkteilnehmer-Nummer anzugeben. Per Telefon ließen sich die Kontrolleure dann aber doch noch vom Tod des Rechengenies überzeugen.

Viele kennen Adam Ries nur als Adam Riese. Dass er ihnen nur mit angehängtem "e" bekannt ist, liegt an einem grammatikalischen Relikt aus der Zeit des Mathematikers. "Damals wurden auch Personennamen dekliniert", erklärte Münch.

Quelle: n-tv.de

E-Teile > aB-S

Kristina Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 1.261

10.03.2009 20:51
#13 RE: Sie kriegen wirklich alle - GEZ schreibt an Adam Riese antworten

Zitat von beka
Sie kriegen wirklich alle - GEZ schreibt an Adam Riese
Hab schon Bauchweh vom Lachen...

André Offline




Beiträge: 4.413

30.04.2009 13:19
#14 RE: Sie kriegen wirklich alle - GEZ schreibt an Adam Riese antworten
Mir ist kein besserer Thread eingefallen. Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob der Link OK ist?! Wenn nicht, dann löscht den Beitrag eben wieder!
Ich hab´mich hier schon vor Jahren tot gelacht und jetzt ist mir der Link wieder "über´n Weg" gelaufen" :
http://forum.gofeminin.de/forum/couple3/...schmunzeln.html

Sieger zweifeln nie - Zweifler siegen nie!

beka Offline

Moderator im Kroatien-Forum


Beiträge: 34.811

30.04.2009 13:44
#15 RE: Sie kriegen wirklich alle - GEZ schreibt an Adam Riese antworten

@Andre

was dir so über den Weg läuft...

...mir lief da auch mal was über'n Weg

E-Teile > aB-S

André Offline




Beiträge: 4.413

30.04.2009 20:20
#16 RE: Sie kriegen wirklich alle - GEZ schreibt an Adam Riese antworten

Sieger zweifeln nie - Zweifler siegen nie!

TucepiFan Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 919

30.04.2009 20:24
#17 RE: Sie kriegen wirklich alle - GEZ schreibt an Adam Riese antworten

In Antwort auf:
Einparkhilfe für Frauen

Lieber Andre!
Schau dir das Video mal genau an! Da sitzt ein MANN hinterm Steuer!!!

André Offline




Beiträge: 4.413

09.05.2009 21:01
#18 RE: Sie kriegen wirklich alle - GEZ schreibt an Adam Riese antworten

Unglaublich! :

http://www.youtube.com/watch?v=FiNUkDnDMFA

Schon perfekt :

http://www.youtube.com/watch?v=4YJ3BTKMILw

Videos sind zwar etwas älter, aber trotzdem kennt die vielleicht nicht jeder!

Sieger zweifeln nie - Zweifler siegen nie!

TucepiFan Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 919

10.05.2009 09:56
#19 RE: Sie kriegen wirklich alle - GEZ schreibt an Adam Riese antworten
@Andre
Coole Videos!!!!!!
(Der Zaubertrick und der kleine Sportler)
Oh nein, mein Sohn (3 Jahre) will das jetzt auch!!!

André Offline




Beiträge: 4.413

20.05.2009 15:21
#20 RE: Sie kriegen wirklich alle - GEZ schreibt an Adam Riese antworten

Sieger zweifeln nie - Zweifler siegen nie!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 12
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
suche diese kuriose Weinverkaufstelle ...
Erstellt im Forum Restaurants, Gaststätten und Bars in Kroatien von Friesentee
10 31.05.2016 09:30
von Reinharc • Zugriffe: 1250
Übersetzung eines Witzes
Erstellt im Forum Kroatisch lernen / Kroatisch-Sprachkurs / Kroatische Sprache von Tasia86
2 13.10.2013 19:33
von Tasia86 • Zugriffe: 559
Friedhofs-Witze, schwarzer Humor
Erstellt im Forum Witze und Humor in und über Kroatien, kroatische und andere Witze von pino
22 22.04.2008 19:22
von pino • Zugriffe: 8327
Kurioses Froschmuseum in Lokve (Gorski Kotar) eröffnet
Erstellt im Forum Sonstiges zum Thema Kroatien und Urlaub in Kroatien von beka
1 26.07.2006 10:43
von marius • Zugriffe: 569
Sedam (7) policajci-Witze -izvol'te-
Erstellt im Forum Witze und Humor in und über Kroatien, kroatische und andere Witze von stariguy
8 10.10.2015 13:45
von hibert • Zugriffe: 1525
Witze der kroatischen Band MatriX
Erstellt im Forum Witze und Humor in und über Kroatien, kroatische und andere Witze von Kroatische Hochzeitsband MatriX!
80 04.11.2007 21:37
von Baksuz77 • Zugriffe: 9651
Die Anatomie des Witzes
Erstellt im Forum Witze und Humor in und über Kroatien, kroatische und andere Witze von Snjegulica
0 21.04.2005 15:06
von Snjegulica • Zugriffe: 1559
Mujo Witz
Erstellt im Forum Witze und Humor in und über Kroatien, kroatische und andere Witze von inci
128 16.11.2016 19:19
von Chris • Zugriffe: 44121
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Forum Software von Xobor