Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 

.
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Gravur Holz - Glas - Metall - Stein
· · · ·


Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.faszination-kroatien.de und www.kroatien-forum.com

Kroatisch-Sprachkurs - die gute Vorbereitung auf den Urlaub <· · · · · · · ·> Shop: Bücher, Landkarten, Reiseführer für den Kroatien-Urlaub
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 1.094 Antworten
und wurde 101.963 mal aufgerufen
  
 Der Stammtisch im Kroatien-Forum für Kroatien-Fans
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 55
petra1958 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 13.150

30.04.2009 16:51
Als es noch Jugoslawien war... antworten

wie waren eure ersten erfahrungen im guten alten jugoslawien
vielleicht kann der ein oder andere dazu auch interessante, kuriose oder einfach schöne geschichten erzählen...

ich mach mal den anfang!

anno 1975

nachdem wir (meine eltern mit ihrem kompletten kegelclub incl. anhang, wie jedes jahr) im juni 1975 das allererstemal in montenegro auf dem flughafen tivat landeten (mit einer dc 10, wenn ich mich recht erinnere, ), ging es gleich bei der personenkontrolle los! wir waren schon einiges gewöhnt vom vorjahr (bulgarien), aber die zollis hier war noch eine ecke wachsamer! in der niveacremedose meiner mutter befand sich anschließend nur noch die hälfte…

weiter ging es mit einem klapprigen bus, richtung budva; da wohl die klimaanlage ausgefallen war , bekamen wir in dem „komfortablen“ gefährt schon die volle härte der ca. 40° außentemperatur zu spüren.

in budva angekommen, erwarteten uns die gleichen potthässlichen riesigen betonklötze, wie wir sie vom goldstrand kannten, aber immerhin hatte jedes zimmer einen balkon mit einem fantastischen meerblick

an die verpflegung kann ich mich nur noch undeutlich erinnern, allerdings war sie auf jeden fall besser als im vorjahr. ich habe jedenfalls nix abgenommen.

14 tage lang eine riesenhitze, gefühlte (oder echte?) 40° oder mehr, und das im juni! eine woche lang ging alles gut. ich war jeden tag stundenlang im wasser, weil es nur dort auszuhalten war, und bekam nach einer woche trotzdem (oder gerade deshalb) einen heftigen sonnenstich (ein wenig ist wohl zurück geblieben. das hieß für mich, die zweite woche mit heftigen kopfschmerzen und totaler übelkeit, im schatten auf dem balkon zu verbringen und den anderen sehnsuchtsvoll bei ihrem geplansche zuzuschauen.

ausflüge hab ich zum glück keine verpasst, das gehörte nicht zum programm des kegelclubs. sie waren die typischen strandurlauber, dazu gehörte nur schwimmen, sonnen und dazu bei dieser unglaublichen hitze drei- bis viermal täglich ein großes bierchen an der Strandbar.

am letzten abend – ich war wieder einigermaßen auf dem damm, wollten wir groß ausgehen. ich hatte vor, mich richtig schick machen und musste dann zu meinem entsetzen festellen, dass man mir aus dem kleiderschrank meine beiden besten outfits geklaut hatte (denen trauer ich heut noch hinterher).

nichts desto trotz, war da etwas bei mir hängen geblieben! ich wollte unbedingt wieder in dieses tolle land, auch wenn die erfahrungen nicht nur die besten waren.

fortsetzung folgt…

Buchtipp: Noch ist folgender Bildband über Jugoslawien antiquarisch erhältlich:
Jugoslawien in Farbe

TucepiFan Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 919

30.04.2009 19:02
#2 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten

Ja, das waren noch Zeiten, schnief
Wir sind immer den ganzen Sommerurlaub (6 Wochen) in Jugoslawien gewesen. Wir sind immer mit dem Auto gefahren. Es war eine Bullenhitze, meine Eltern sind Kettenraucher und das Fenster durfte auch nicht geöffnet werden. Normale Menschen fahren immer Nachts, aber wir sind IMMER Mittags so gegen 11 Uhr gefahren

Irgendwann haben wir es dann geschafft und sind in Bosnien angekommen. Das fand ich als Kind immer stinklangweilig. (Heute würde ich gerne noch einmal da hin fahren, aber es gibt da nichts mehr, habe ich gehört!) Irgendwann hab ich mich mit den anderen Kindern angefreundet, da war es dann erträglich. Wir haben uns noch lange geschrieben, aber als der Krieg kam war alles anders. Ich weiß noch nicht einmal ob die noch leben.

Dann sind wir irgendwann ans Meer gefahren, da fing für mich der Urlaub an. Als ich das erste Mal das Meer gesehen hab bin ich vor Freude fast verrückt geworden, denn Wasser war schon immer mein Element. Diese Augenblicke werde ich nie vergessen. Das schöne war immer dieser Pinienduft, da kann man richtig Heimweh bekommen. Wir waren auch in Italien, Lanzarote, Rumänien, Bulgarien, Ungarn... aber es gibt für mich nur ein Ziel: TUCEPI! Und das seit 1977!!!! Als der Krieg war, war ich leider nicht in Jugoslawien. Letztes Jahr waren wir in Podgora (das kann man nicht mit Tucepi vergleichen, aber das ist Geschmacksache). In Tucepi hat sich viel verändert, aber manches ist noch genauso wie früher! Z.B. Ist das Haus bzw. die Häuser in denen wir gewohnt haben noch da und die Vermieter sind auch noch die gleichen. (Naja, vielleicht etwas älter geworden, aber wer ist das nicht!?)

JadrankaCRO Offline



Beiträge: 2.706

30.04.2009 19:20
#3 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten

In Antwort auf:
wie waren eure ersten erfahrungen im guten alten jugoslawien


Leider hab ich die Zeit verpasst

petra1958 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 13.150

30.04.2009 19:37
#4 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten
In Antwort auf:
Leider hab ich die Zeit verpasst

Liebe Jadranka,

bitte nicht traurig sein; mir war schon klar, dass hier nur die Älteren etwas dazu sagen können, aber vielleicht macht es Dir und den anderen "jungen Hüpfern" ja auch Freude, darüber zu lesen

TucepiFan Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 919

30.04.2009 19:41
#5 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten

In Antwort auf:
mir war schon klar, dass hier nur die Älteren etwas dazu sagen können, aber vielleicht macht es Dir und den anderen "jungen Hüpfern" ja auch Freude, darüber zu lesen

Ich befürchte, am liebsten lesen wir "alte Knacker" die alten Geschichten und seufzen, wie schön alles war.... Heute ist alles anders, moderner usw...
Obwohl, als wir in Tucepi waren, da gingen die Jugendlichen gaaanz cooool über die Promenade. Da dachte ich mir:
Genau wie wir damals, SEUFZ!!!

petra1958 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 13.150

30.04.2009 19:43
#6 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten

In Antwort auf:
Genau wie wir damals, SEUFZ!!!

Irgendwie wiederholt sich doch alles, auch wenn man das auf den ersten Blick nicht immer erkennen kann...

TucepiFan Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 919

30.04.2009 19:56
#7 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten
Heute haben die meisten Häuser Klima... was haben wir geschwitzt und dann die Mücken SUUUUUMMMMMM! Einmal war ich so zerstochen, als ob ich die Masern habe. Meine Mutter war clever und ist in den Bezug geklettert. Sie hatte nur einen Mückenstich, allerdings genau auf dem Auge, sie sah aus wie eine boxerin.

Einmal hab ich mir beim klettern den Zehnagel abgerissen. Mich haben 4 Leute festgehalten und dann haben die mir Alkohol darüber gekippt! Irgendwie waren unsere Eltern anders drauf Aber es gab nun mal keinen Arzt in der Nähe!

Ach ja, das Lämmchen oder Spanferkel... so etwas gibt es heute irgendwie gar nicht mehr hab ich das Gefühl. Oder man hat es als Kind anders "emfunden"

Oder wenn man am Meer Abends die Musik im Hintergrund hört, das Wellenrauschen, den Pinienduft... was will man mehr?
Oder wenn es zu heiß war, bin ich auf das flache Dach geklettert und habe stundenlang in die Sterne geschaut...SCHÖÖÖÖN

Oder ich hatte mir von meiner Freundin Olja eine Kassette von Hari Mata Hari ausgeliehen, die Kassette hab ich geliebt...!

Rascala-FM16 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 312

30.04.2009 20:42
#8 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten

Hallo Petra,
ein interessantes Thema, das Du da aufgeworfen hast!

Es war 1981

Wir fuhren zu viert (2 Autos) zum Zelten. Wir, das waren meine Schwester, mein damaliger Schwager, meine Frau und ich! (damals zwischen 19 und 24) Mein Schwager hatte uns überredet zu den "Jugos" zu fahren; Ziel: Wir bleiben, wo es uns gefällt!

Wir fuhren am späten Nachmittag los und kamen erst mal bis zum Irschenberg. Dort war ein solches Unwetter, dass wir gezwungen waren eine 1-stündige Pause einzulegen. Die Baustelle war unpassierbar! (die A8 wurde damals gerade ausgebaut). Danach ging´s weiter zum Loibl-Pass. Ich glaube den Stau im Tunnel werde ich nicht so schnell vergessen! (Da ging nichts mehr!)

Am frühen Morgen hatten wir dann, ohne die jetzt mit Maut belegten AB´s, Rijeka erreicht. Unsere erste Etappe endete schließlich auf dem CP in Selce. (Ein Freund meines Schwagers machte dort Urlaub - mit Metzeler Schlauchboot und 28PS AB -) Dort hatte ich das erste Mal Gelegenheit Wasserski zu fahren! Mit 28PS!? Es war toll!

Am nächsten Tag wurden die Zelte wieder abgebaut und es ging weiter: Richtung Süden; der Sonne entgegen!
Immer entlang der Küstenstraße bis nach Maslenica. Dort wollten wir abkürzen; also "querfeldein" nach Süden!
Eine herrliche Landschaftskulisse, dort im bergigen Hinterland. Minarette hatte ich zuvor noch nie gesehen und auch die Hammel, die sich in nahezu jedem Dorf am Spieß drehten, waren für mich eine völlig neue, faszinierende Erfahrung.
Doch plötzlich endete die Straße, kurz hinter Knin, urplötzlich!

Was jetzt? An dieser Stelle war es ziemlich einsam, doch kam schließlich nach relativ kurzer Zeit ein Bauer mit seinem Eselsgespann vorbei. 3 Dosen Löwenbräu wechselten den Besitzer und uns wurde geholfen. Der alte Mann kannte noch etwas Deutsch aus der Zeit vor dem Krieg und hat uns den Weg nach Split mit viel "Liebe" sehr genau erklärt. Wir waren begeistert von dieser herzlichen Hilfsbereitschaft.

In Höhe von Omis kamen wir schließlich wieder auf die Küstenstraße. Jeder schön gelegene CP wurde inspiziert, aber die meisten waren ziemlich überfüllt. Es ging an Makarska vorbei, immer Richtung Süden. Als es dämmerte hatten wir schließlich unsere Toleranzgrenze überschritten und haben den nächsten "brauchbaren" CP (oder damals Autocamp) angesteuert.

Wir waren kurz vor Neum, das Autocamp war zwar auch bereits recht voll, jedoch wir zu müde zum Weiterfahren.
Also haben wir dort unsere Zelte aufgeschlagen!
Es wurde ein einzigartiger Urlaub, den wir aber erst später halbwegs verstanden haben.
Wir gingen davon aus, dass wir unseren Urlaub zwischen und mit Jugoslawen verbringen.
Doch wir durften lernen!

Falls Interesse besteht, erzähl ich später weiter.

Gruß, Peter

petra1958 Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 13.150

01.05.2009 07:02
#9 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten

In Antwort auf:
Falls Interesse besteht, erzähl ich später weiter.

Aber ja doch! ich habe Deinen Bericht sehr aufmerksam und mit Vergnügen gelesen. Einige Male hatte ich das Gefühl: "das kenne ich doch" ! Freue mich auf die Fortsetzung

LG
petra

Kati74 Offline



Beiträge: 447

01.05.2009 10:50
#10 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten

Die einzige Möglichkeit für uns war Urlaub in Jugoslawien - Papa war aus Cakovec und Alleinverdiener (keine Knete um irgendwo anders Urlaub zu machen!). Was mir aus meiner Kindheit in Erinnerung geblieben ist:
1. der Geruch nach Benzin an diversen Raststätten (für mich immernoch Urlaubsfeeling!)
2. das "Karavanenfahren" mit anderen Jugos, Griechen und Türken
3. das gemalte YU auf den österreichischen Transitstrassen
4. die ewig lange "Gurkerei" durch die österreichischen Dörfer (damals gabs noch nicht die durchgehende Autobahn!)
5. die Freude über Sentilj zu kommen
6. das Aussteigen nach der langen Fahrt am Ziel - die herzliche Begrüßung der Familie!!!!
7. der Urlaub in Crkvenica (10 Tage Urlaub an der Küste - ein Highlight!)
8. die vielen Treppen von der FEWO zum Strand
9. der Eisverkäufer (jeden Tag 1 Kugel und an meinem Geburtstag 2!)
10. DAS ALLES HAT MICH SO GEPRÄGT - DAS ICH IMMERNOCH JEDES JAHR "NACHHAUSE" FAHRE!!!!!!

Cres Fan

pelinkovac Offline

gesperrt

Beiträge: 2.411

01.05.2009 11:24
#11 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten

Es war schön endlich an der jugaslawischen Grenze in Spielfeld zu sein. Damals brauchten wir von Niederösterreich 4-5 Stunden zur Grenze. Heute 2 Stunden.

Es war schon spannend zur Grenze nach Spielfeld zu kommen und vorher nicht zu wissen ob man 3 oder gar 10 Stunden an der Grenze steht.


Es war immer eine Überaschung wieviele Unfälle man zwischen Maribor und Zagreb zu sehen bekam. Oft war die Straße Stunden gesperrt.

Wenn wir Plitvice passierten kam für mich immer das erste Urlaubsfeeling auf. Die Landschaft wurde genau dort wunderschön, und die weißen Felsen überall habe ich immer mit Urlaub verbunden.

Genau in der Gegend um Plitvice sah man die ersten typischen Griller mit Lamm oder Spanferkel am Straßenrand.

Es war immer eine Herausforderung durchs Landesinnere an die Küste zu fahren ohne zu wissen ob man an der einsamen Tankstelle im Gebirge überhaupt Bezin bekommt.

Wenn man dann nach Plitvice die Straße Richtung Gospic fuhr konnte man im Gebirge das Meer schon riechen. Und wenn man dann durch den kleinen Tunnel am Stara Vrata Paß durchgefahren ist konnte man zum ersten mal das Meer sehen. Das war für mich der schönste Augenblick.

Noch spannender wurde es dann wenn man zur Fähre (egal auf welche Insel) kam und sich dann ausrechnen konnte wieviele Stunden es noch dauern wird bis man auf der Insel ist. Bis wir Rab erreichten waren oft 15 Stunden oder mehr vergangen. Heute brauchen wir 6 Stunden.

Und dann die Überraschung auf der Insel. Wie sieht das Zimmer aus. Meistens waren die Zimmer in dieser Zeit nichts schönes. WC am Gang, oft ein Bad für mehrere Familien. Oder die Zimmer die man gebucht hatte existierten gar nicht.

Dann das Essengehen. Wir Kinder bestellten meist Wiener Schnitzel. Und sehr oft war es Ziegenfleisch. Und das brannte in der Nase.

Damals bekam man vom Popcornverkäufer noch 1 Portion für einen Streifen Doublemint Kaugummi.

Im Supermarkt bekam man oft nicht einmal irgendeine Wurst oder Käse. Manchmal gabs tagelang nur Kekse und Schnitten.

Das Personal in den Restaurants war unfreundlich, langsam und mürrisch. Die Wartezeiten endlos lange. Und wenn man zum Auto zurückkam waren oft die Scheibenwischer oder verschiedene Aufkleber am Auto weg.

Würde heute ein Urlaub so verlaufen würde man es als Horror bezeichnen. Und damals wars für uns die schönste Zeit im Jahr. Es war nur wichtig am Meer zu sein. Heute ist man mit nichts mehr zufrieden.

woho Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 304

01.05.2009 12:40
#12 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten

@TucepiFan

Kannst du mir das näher erklären:

In Antwort auf:
Irgendwann haben wir es dann geschafft und sind in Bosnien angekommen. Das fand ich als Kind immer stinklangweilig. (Heute würde ich gerne noch einmal da hin fahren, aber es gibt da nichts mehr, habe ich gehört!)

Wo seid ihr in Bosnien angekommen?
Und was meinst du mit "aber es gibt da nichts mehr" ???

Danke
Wolfgang

Kristina Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 1.261

01.05.2009 12:45
#13 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten

Oh jaaa, da kommen Erinnerungen auf. Obwohl ich damals noch Kind war, kann auch ich mich noch zu gut daran erinnern.

Mit dem Ford Taunus zu sechst ging es los. Und da es in den Sommerferien immer vier Wochen nach "Jugoslavija" ging, wurde am Anfang der letzte Schultag geschwänzt, damit man nicht in den allergrößten Reiseverkehr mit den Türken, Griechen usw. kam. Aber die hatten irgendwie alle die gleiche Idee. Na ja, als es dann Ärger mit der Schule gab, wurde gleich am ersten Ferientag mitten in der Nacht losgefahren.

Einmal haben wir 24 Stunden nach Jugoslawien gebraucht. Auch kann ich mich noch an den Gepäckträger auf dem Autodach erinnern. Und damals hatten wir noch so komische Lederkoffer, die nicht ganz dicht waren. Zwar wurden diese zusätzlich in große, blaue Müllsäcke eingepackt, aber einmal hat es durchgehend geregnet und alle Klamotten waren nass, als wir endlich ankamen. An die Landstraßen in Österreich kann ich mich auch noch gut erinnern. Oder als es damals bei München noch nicht die Umgehungsautobahn gab. Entweder durch München durch oder Schlange stehen, bis man auf die andere Autobahn wieder drauf kam.

Damals kaum angekommen, standen die Nachbarn bei uns schon Schlange. Alle wollten ihre Dinari in die gute alte Deutsche Mark umtauschen. Mein Papa hat immer darauf geachtet, ja nicht zu viel auf einmal umzutauschen, da der Dinar ja wahnsinnig schnell an Wert verlor. Und dann noch diese Unmengen an Geldscheinen. Das sah immer nach soooo viel Kohle aus...

Und fast immer wurde am Haus gebaut als wir da waren. Und da es die Regel war, dass man die Arbeiter mitverpflegte (Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Getränke usw.), musste ich immer mit dem Fahrrad mehrmals am Tag bei uns im Örtle einkaufen gehen, da immer irgendetwas ausgegangen war. Dann die LKWs die Sand und Kies anlieferten. Mein Bruder spielte mit Vorliebe mit seinen Spielzeugautos auf diesen "hohen Hügeln". Na ja, plötzlich tauchten dann immer wieder welche im Zementmischer auf.

Im Sommer ging es dann abends nach getaner Arbeit immer bei uns in den Park. Da waren alle Kinder aus dem Ort versammelt. Mein Bruder und ich hatten unsere helle Freude daran. Da wurde dann endlich gespielt, gespielt, gespielt...

Wenn ich heute von der älteren Generation zu hören bekomme, wie es damals tatsächlich in Jugoslawien war, kann ich sagen „zum Glück war ich damals ein Kind“, denn ich habe schöne Erinnerungen daran.

TucepiFan Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 919

01.05.2009 12:49
#14 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten
In Antwort auf:
1. der Geruch nach Benzin an diversen Raststätten (für mich immernoch Urlaubsfeeling!)

Ja, das kenne ich auch.
In Antwort auf:
2. das "Karavanenfahren" mit anderen Jugos, Griechen und Türken
Kommt mir auch bekannt vor. Und dann die Workmans, die IMMER dabei waren...
In Antwort auf:
Es war immer eine Herausforderung durchs Landesinnere an die Küste zu fahren ohne zu wissen ob man an der einsamen Tankstelle im Gebirge überhaupt Bezin bekommt.

An der Küstenstraße die Kurven, mir war so übel und dann die Raucherluft und Hitze....
Dann ging das sooo tief runter und wenn wir dann hupend eine Kolonne überholt haben, habe ich gebetet, dass wir da lebendig raus kommen. Einmal war ich so naiv und hab gesagt: Bor war das Cabrio schnell. (Das hatte uns überholt) Da ist mein Stiefvater wie ein bekloppter losgeheizt und hat alle Autos überholt. So lange bis wir ENDLICH das Cabrio überholt haben. Dann hieß es: Wer ist hier schnell ??!!! Dannach hab ich solche Sprüche vermieden :-)
In Antwort auf:
6. das Aussteigen nach der langen Fahrt am Ziel - die herzliche Begrüßung der Familie!!!!

Das fand ich immer schrecklich, hab mich versteckt, hat nichts genutzt. Irgendwann wurde ich gefunden und von oben bis unten abgeknutscht
7. der Urlaub in Tucepi (Urlaub an der Küste - ein Highlight!)
In Antwort auf:
Damals bekam man vom Popcornverkäufer noch 1 Portion für einen Streifen Doublemint Kaugummi

Bei uns kam der Popcorn verkäufer (ein kleiner Junge ca. 12-13 Jahre alt) an den Strand und rief immer Kokice, als wir dann welche bekommen haben, waren wir total entsetzt!!!!! SALZIG
Einer kam immer mit Sladoled und einer mit einem Magaratz!! Sorry, ich hab nie richtig Kroatisch schreiben gelernt, aber ich glaube ihr versteht es...
DAS ALLES HAT AUCH MICH GEPRÄGT
In Antwort auf:
Würde heute ein Urlaub so verlaufen würde man es als Horror bezeichnen. Und damals wars für uns die schönste Zeit im Jahr. Es war nur wichtig am Meer zu sein. Heute ist man mit nichts mehr zufrieden.

Das würde ich auch sagen, aber ich glaube man hat die Dinge als Kind anders empfunden als heute. Früher haben wir die schönen Erlebnisse gespeichert und die weniger schönen vergessen. Heute ist es irgendwie umgekehrt

Der Pate Offline



Beiträge: 6.280

01.05.2009 12:56
#15 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten

Jadranka,ich war Sage und Schreibe 3 mal in der SFRJ....86,87,und 88..Ich hab Fotos,die das beweiesen....

TucepiFan Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 919

01.05.2009 12:56
#16 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten
@Wolfgang
In Antwort auf:
Wo seid ihr in Bosnien angekommen?

In Suhaja (Ich weiß nicht genau wie das geschrieben wird) Das ist ein sehr kleines Dorf gewesen.
In Antwort auf:
Und was meinst du mit "aber es gibt da nichts mehr" ???

Ich habe gehört, dass das Dorf im Krieg verwüstet wurde und es keine Wege, Häuser etc. mehr gibt.

woho Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 304

01.05.2009 13:03
#17 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten

@TucepiFan

In Antwort auf:
In Suaja (Ich weiß nicht genau wie das geschrieben wird) Das ist ein sehr kleines Dorf gewesen.
Kannst du einen größeren/bekannteren Ort in der Nähe nennen?

TucepiFan Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 919

01.05.2009 13:15
#18 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten
In Antwort auf:
Kannst du einen größeren/bekannteren Ort in der Nähe nennen?

Ich glaube EDit. Aber ehrlich gesagt, bevor ich was falsches sage, frag ich meine Mutter noch einmal
Ich hab mich als Kind nicht so wirklich für die Orte interessiert!

Claudia Offline



Beiträge: 5.337

01.05.2009 13:17
#19 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten

Ich denke mal, es könnte sich um Suvaja bzw. um Gornja Suvaja handeln?

LG Claudia

TucepiFan Offline

Mitgliedschaft beendet

Beiträge: 919

01.05.2009 13:24
#20 RE: Als es noch Jugoslawien war... antworten

In Antwort auf:
Ich denke mal, es könnte sich um Suvaja bzw. um Gornja Suvaja handeln?

Wenn es sich um ein sehr sehr kleines Dorf handelt, dann kann es sein.
Wenn man von der Hauptstr. abfährt, ist auf der rechten Seite ein großes Flugzeug Denkmal! Sorry, aber ich glaube bevor ich mich blamiere frag ich nochmal!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 55
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
TV-Tipp Serbien! Di. 21.2.17 arte 22:15 Illusion Jugoslawien (1/2) (1): Der künstliche Zusammenhalt / 23:30 Teil 2: Unweigerlich
Erstellt im Forum Serbien-Forum von beka
0 29.01.2017 14:55
von beka • Zugriffe: 287
Wh. Fr, 01.07.2011 3sat 04:50 Uhr Club 2 - Thema: Jugoslawien-Krieg - 20 Jahre danach
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
3 30.06.2011 07:22
von vom sestrice • Zugriffe: 1034
Durften DDR-Bürger nicht nach Jugoslawien reisen?
Erstellt im Forum Reisedokumente und Zoll / Zollbestimmungen, Einreisebestimmungen für K... von Schlumpi1979
51 01.12.2015 19:07
von Heike Freier • Zugriffe: 12576
Kriegsende in Jugoslawien 1945
Erstellt im Forum Der Stammtisch im Kroatien-Forum für Kroatien-Fans von Orebic&Peljesac
24 10.06.2012 20:46
von Krcevina • Zugriffe: 3531
Sa, 8.10.16 SWR 08:15 Uhr Internationale Krisen - Jugoslawien
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
16 18.09.2016 07:04
von beka • Zugriffe: 2262
Firma in Jugoslawien
Erstellt im Forum Sonstiges zum Thema Kroatien und Urlaub in Kroatien von poz
10 27.08.2007 07:05
von pino • Zugriffe: 1044
Interessantes Buch von 1976: Jugoslawien
Erstellt im Forum Bücher, Zeitschriften, Landkarten - eine gute Vorbereitung für den Kro... von skipper
0 08.10.2004 17:17
von skipper • Zugriffe: 1025
Di. 02.03.10 mdr 07:45 Uhr LexiTV - Wissen für alle: Jugoslawien - Konflikt auf dem Balkan
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von Bertram
2 01.03.2010 22:42
von beka • Zugriffe: 1094
 Sprung  

Durchsuchen Sie das Kroatien-Forum nach einem gewünschten Begriff:

.......... ..........
Nutzen Sie die oben stehende Suchfunktion. Wenn Sie das Kroatien-Forum durchsuchen wollen.
In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



www.kroatientips.de - Kroatien-Tipps Forum - Kroatien-Lexikon - Jumpmantours - Urlaub in Kroatien - www.kroatien-links.de - Kroatien-Suche
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen - Kroatisch lernen - Ersatzteil-Shop
disconnected Kroatien-Chat Mitglieder Online 18
Xobor Forum Software von Xobor