Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum Kroatien-Forum 
Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein

Holzgravur, Glasgravur, Metallgravur, Steingravur
· · · ·



Für weitere Informationen klicken Sie hier: Kroatisch-Sprachkurs - perfekte Vorbereitung auf Urlaub, Reisewortschatz


Kroatien-Forum / Urlaub in Kroatien / Ferienwohnungen in Kroatien
www.kroatien-forum.com

Wäscheklammern, Glubbal mit Gravur <· · · · ·> Steingravuren <. . . . .> Wäscheklammern mit Gravur
Info, Tipps und Reisetipps über Istrien, Kvarner Bucht, Dalmatien und andere Regionen von Kroatien, Urlaub in Kroatien, Camping, Campingplätze, günstige Ferienwohnungen, Privatzimmer, günstige Apartments, Hotels, Boote, Charter, Adria, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Ausflugsziele, Reiseberichte usw.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema im Kroatien-Forum hat 80 Antworten
und wurde 5.613 mal aufgerufen
  
 Sonstiges zum Thema Camping, Campingplätze, Camping-Urlaub in Kroatien
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
holidaymaker Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 392

18.02.2022 19:05
#21 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Danke, für die vielen Reaktionen

bei uns kommen noch andere Faktoren zum Spiel die vielleicht einen Campingurlaub sinnvoll erscheinen werden.

Ich habe vor, daß ich mich etwa zu Weihnachten, mit meinen Kindern treffe und wir zusammen einen Campurlaub planen.
Reiseziel ein Campingplatz in Kroatien.

Ich würde den Wohnwagen zu dem Campingplatz bringen und Urlaub machen, anschließend kann dann der nächste "DORT" am selben Platz Urlaub machen und dann der
Nächste.

Nach ca. etwa 12 Wochen soll der letzte, der dort Urlaub "macht" den Wohnwagen wieder nach Hause ziehen.

Vorteil: Urlaub für Alle und vielleicht preiswerter für junge Familien mit kleinen Kindern.

Gruß

Trollfahrer Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 3.680

18.02.2022 23:25
#22 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Zitat von holidaymaker im Beitrag #21

Vorteil: Urlaub für Alle und vielleicht preiswerter für junge Familien mit kleinen Kindern.



Ob preiswerter, kann ich nicht sagen mangels Vergleich zu anderen Urlaubsformen, aber ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage: Besser! Ich kann mir mit Kindern keinen besseren Urlaub vorstellen als Camping - in Kroatien! Grund: Bei den meisten Campingplätzen Europas, den meisten Hotels und Ferienwohnungen hast du den elenden Trek zum Strand. Das heißt, nach dem Frühstück kannst du den ganz Plörres zusammenpacken, Kind & Kegel, Badeklamotten, Schirme, Strandspielzeug, das Gummiboot, Badeschuhe und Sonnenöl, die Taucherbrille nicht vergessen und natürlich die Verpflegung für den Tag. Den ganz Plunder buckelst du oft noch zum Auto, das total überhitzt in der Sonne steht. Die Kinder angeschnallt. Vor Ort, angekommen, blechst du erst mal für den staubigen Parkplatz und schleppst den ganzen Krempel und die nölenden Blagen an den Strand. Dort brennt der Stern mit aller Kraft. Natürlich hat man es wieder nicht frühzeitig geschafft und sitzt dann in der brütenden Mittagshitze zusammengekauert unter dem raren Schatten. Am liebsten wäre man jetzt wieder in der kühlen Ferienwohnung, aber den ganzen Akt jetzt zurück?

Beim Campen in Kroatien ist das anders. Weil die Plätze immer am Wasser gelegen sind, findet der Ferienalltag auf dem Stellplatz statt. Das Meer ist zwischen 5 und 50 Meter entfernt. Ab und an geht einer mit den Kurzen Baden oder Krebse fangen, Schnorcheln ans Meer. Wenn genug, geht es eben wieder die paar Schritte zurück zum Wohnwagen oder Zelt. Dort hast du deine ganze Familieninfrastruktur. Den Kühlschrank, Küche (sollte draußen sein), die Leseecke und die Hängematte. Unbedingt unter Bäumen übrigens, also im Schatten. Ab und an geht es mal zur Eisbude und am Abend bestenfalls ins nächste Kaff, oder aber man bleibt beim Restaurant des CP, der sich auf genau die Kundschaft eingerichtet hat. Wenn man sich einen Familien-Campingplatz aussucht, idealer Weise einen großen und eben nicht den ultra lässigen kleinen für die Individual-Camper, dann wird es perspektivisch keinen Tag dauern, da haben die Kurzen Anschluss gefunden und du siehst sie eh den ganzen Tag nicht mehr. Das ist übrigens auch der Grund, warum ein Wohncontainer, genannt Mobilhome, mehr kostet als eine gut ausgestattete Ferienwohnung. Es ist eben für die Eltern ein extrem entspannender Urlaub.

Noch was zu den Kosten: Beim Wohnwagen ist es so wie wenn du das Geld zurzeit auf dem Sparkonto der Bank lagerst. Es wird nicht mehr, aber weniger nur im Rahmen der Inflation. Wenn du jetzt einen WW für 20T Euro kaufst, wirst du ihn, wenn du ihn so nutzt wie geplant, in fünf Jahren wieder für 20T Euro verkaufen können. Das liegt daran, dass so ein Modell dann 28T Euro kosten wird und an einem Wohnwagen kaum was kaputt gehen kann. Es gibt nicht die teure Technik wie beim Auto, die auch noch altert. Außerdem sind die Laufleistungen marginal. Teuer ist das starke Zugfahrzeug, was viele aber schon haben, weil sie auch ohne Wohnwagen gerne so ein Auto fahren möchten.

Hier die schon oft geposteten Eindrücke vom Familien-CP Slatina auf Cres:

https://www.tamquam.de/diaabend/magazine/slatina/

Der Schlag des Herzens bleibt allein.

Chessna Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 142

19.02.2022 12:48
#23 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Zitat von Trollfahrer,
"Ab und an geht einer mit den Kurzen Baden oder Krebse fangen, Schnorcheln ans Meer. "
Zur Info:bei den Krebsen handelt es sich um Tiere und um kein Kinderspielzeug!
Nix für ungut,möchte meinen Ruf als Deutscher in Kroatien nicht verlieren!!
Chessna

kornatix Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.123

19.02.2022 13:15
#24 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Zitat von Chessna im Beitrag #23
Zitat von Trollfahrer,
"Ab und an geht einer mit den Kurzen Baden oder Krebse fangen, Schnorcheln ans Meer. "
Zur Info:bei den Krebsen handelt es sich um Tiere und um kein Kinderspielzeug!
Nix für ungut,möchte meinen Ruf als Deutscher in Kroatien nicht verlieren!!
Chessna
Dass ein Krebs ein posttraumatisches Belastungssyndrom erleidet, wenn er von einem spielenden Kind mal kurz hoch gehoben wurde, glaube ich eher nicht. Und welchen Ruf Du "als Deutscher in Kroatien" nicht verlieren möchtest, ist mir auch nicht ganz klar. Wenn man so sieht, wie die Einheimischen mit ihrem Meeresgetier umgehen, dann kann man da als Deutscher eigentlich nicht viel falsch machen.

Trollfahrer Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 3.680

19.02.2022 17:21
#25 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Ich denke auch, wenn ich eine Lichterkette für die Opfer unter den Krebsen und eine Tierrechtsdemo vor dem Wohnwagen habe, werden unter den Aktivist*innen vornehmlich meine Landsleute zu finden sein.

Wobei wir bei einem Nachteil des Campens wären. Den berühmten Kontakt zu Land und Leuten findet man dort nicht, sondern lebt in seiner Blase, die durchaus international sein kann, nur Kroaten sind keine darunter. Ich habe mal auf Pasman eine Nacht mit einem Slowenen durchgesoffen, der dort mit Frau und Baby gecampt hat. Das fällt mir hier immer auf, wenn kornatix von seinen Kroatischen Nachbarn erzählt oder es um Pinos Carport geht.

Der Schlag des Herzens bleibt allein.

NOX Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.692

19.02.2022 18:24
#26 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Zitat von Trollfahrer im Beitrag #25
Wobei wir bei einem Nachteil des Campens wären. Den berühmten Kontakt zu Land und Leuten findet man dort nicht, sondern lebt in seiner Blase, die durchaus international sein kann, nur Kroaten sind keine darunter.


Genau deshalb ist für mich zb Campen nix. So wie bei mir will ich ja meine Urlaubsinsel kennenlernen. Im Nachbardorf bei dem einen Lokal stehen nie viele Autos mit Ausländischen Kennzeichen, aber das ist das was ich mag. Ist den verwöhnten Touristen eventuell etwas zu rustikal. Ich war einmal dort da haben der Chef und 2-3 Freunde von ihm im Lokal drinen gemeinsam gesungen. Genau das ist es was ich auch suche. da fühle ich mich gleich wie ein Einheimischer!

In Ungarn zb gehe ich sehr gerne in Einheimischen Lokale. Da gehts immer gemütlich zu, Einheimischen Essen und kein Touristen Essen das sie ja ihr Papperl von zu Hause bekommen. Ein Kollege fragte mich mal wo er gut und günstig in Sopron essen gehen kann. Habe ihm in eben in eines dieses Lokal nicht weit vom Bahnhof geschickt. Am nächsten Tag hat er mich von sowas geschimpft wo ich ihn da hin geschickt habe. Im Gastraum wo die Schank stand waren halt ein paar arme ungarische Schlucker ( bei uns Sandler genannt, nur in Ungarn nicht so aufdringlich wie in Österreich )denen dort das eine oder andere Glas Wein spendiert wurde. Und im hinteren Raum waren einige ältere die dort im Fernsehen Nachrichten geschaut haben. Ich habe mich dort immer sehr wohl gefühlt, nicht weil es sehr günstig war sondern weil ich unter Einheimischen war. OK, ich hab es leichter wie mein Kollege, ich verstehe doch einigermaßen die Sprache.

Trollfahrer Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 3.680

19.02.2022 21:36
#27 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

In eine Kneipe gehen kannst du als Camper auch. Fragt sich halt, ob du dort Anschluss findest. Meist stehen dem fehlende Sprachkenntnisse entgegen. Ich vermute mal, deine Sandler werden kein Englisch oder Deutsch sprechen.

Aber vermutlich überschätze ich die Möglichkeiten der Ferienwohnung und im Hotel wird es sein wie auf dem Campingplatz. Letztendlich bleibt man als Urlauber immer Fremder im Land.

Der Schlag des Herzens bleibt allein.

NOX Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.692

19.02.2022 22:44
#28 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Zitat von Trollfahrer im Beitrag #27
Ich vermute mal, deine Sandler werden kein Englisch oder Deutsch sprechen.


Deutsch ist schwer Trollfahrer, oder? Wie werden sie in Ungarn sprechen? Ungarisch natürlich. Und ich kann mich daher mit ihnen auch unterhalten.

Trollfahrer Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 3.680

19.02.2022 23:09
#29 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Und was machst du in Portugal? In Spanien? Albanien? Norwegen? Schweden? In Finnland kommt man vielleicht mit Ungarisch weiter. Schon in meinem Nachbarland Niederlande ist die Verkehrssprache zwischen Niederländern und Deutschen Englisch. Wenn die Niederländer nicht so freundlich sind und Deutsch können. Aber das zu erwarten ist schon extrem unhöflich. Es ist vollkommen unmöglich, all die Sprachen zu erlernen auf einem Niveau, dass Smalltalkt möglich ist, in den Ländern, die man bereisen will. Ich hoffe, dass ich in meinem Leben noch nach Ungarn reisen werde. Aber ich werde, das garantiere ich dir, kein Ungarisch lernen. Selbst auf die affigen drei Höflichkeitssätze aus dem Reiseführer kann man verzichten. Von den ganzen Dialekten wollen wir gar nicht erst anfangen.

Der Schlag des Herzens bleibt allein.

NOX Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.692

19.02.2022 23:26
#30 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Zitat von Trollfahrer im Beitrag #29
Ich hoffe, dass ich in meinem Leben noch nach Ungarn reisen werde. Aber ich werde, das garantiere ich dir, kein Ungarisch lernen.


Naja in der Grenznähe zu Österreich bzw am Balaton eventuell auch in Budapest hast die Chance das einige Deutsch können. Mit Englisch geht es eventuell mit den Jungen aber mit den älteren nicht.

Was soll ich in Portugal, Spanien, Albanien, Norwegen, Schweden, Finnland oder Holland machen?

fredinada Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 13.054

19.02.2022 23:32
#31 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Zitat
Ich hoffe, dass ich in meinem Leben noch nach Ungarn reisen werde. Aber ich werde, das garantiere ich dir, kein Ungarisch lernen.]

...Bei meinen Reisen nach Slavonien bin ich sehr oft über Ungarn gefahren. Gute Autobahnen (EU-finanziert) Sehr saubere Raststätten und dort auch die Möglichkeit mit Euro zu bezahlen, der Wechselkurs war abzulesen...

NOX Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.692

20.02.2022 00:06
#32 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Zitat von fredinada im Beitrag #31
Sehr saubere Raststätten und dort auch die Möglichkeit mit Euro zu bezahlen


Genau so ist es, ich bin vor ein paar Jahren mit 2 UNO Kameraden nach Szolnok zum Peace Support Training Centre Hungary ( PSCT- Hungary ) gefahren und da haben wir im RM Budapest auf einer Autobahn Raststätte Mittagspause gemacht. Feines Essen alles sauber und einer der Kameraden konnte mit Euro bezahlen.

Trollfahrer Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 3.680

20.02.2022 00:42
#33 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Zitat von NOX im Beitrag #30
Was soll ich in Portugal, Spanien, Albanien, Norwegen, Schweden, Finnland oder Holland machen?


Ganz schlicht, würde ich sagen, hinreisen und urlauben. Ich glaube, dass ist das Oberthema des Forums. Ich glaube, wenn wir nur in Länder reisen würden, deren Landessprache wir zufällig sprächen, wäre die Auswahl - übersichtlich.

Der Schlag des Herzens bleibt allein.

recas Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 3.442

20.02.2022 07:13
#34 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Chessna@ich habe schon oft gesehen das Kinder mit den Dingern gespielt haben. Es waren aber auch Kinder aus Kroatien und anderen Ländern. Wenn du jetzt immer noch bedenken hast das du deinen Ruf als Deutscher verlierst dann an den Ballermann.

kornatix Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.123

20.02.2022 11:40
#35 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Zitat von Trollfahrer im Beitrag #22
Ich kann mir mit Kindern keinen besseren Urlaub vorstellen als Camping - in Kroatien! Grund: Bei den meisten Campingplätzen Europas, den meisten Hotels und Ferienwohnungen hast du den elenden Trek zum Strand....
Beim Campen in Kroatien ist das anders. Weil die Plätze immer am Wasser gelegen sind, findet der Ferienalltag auf dem Stellplatz statt.
Obwohl ich selbst mit Camping absolut nichts am Hut habe, gebe ich Trollfahrer Recht. Nur die wenigsten Hotels und FeWos liegen so nah am Strand, dass Du aus dem Zimmer in Badezeug zum Schwimmen und zum Abtrocknen wieder zurück in's Zimmer gehen kannst, beim Camping geht das oft. Auf so einem Platz:



möchte ich aber ganz bestimmt keinen Urlaub machen.

Da ist dann wieder die Mobilität der große Vorteil. Mit einem Wohnwagen kannst Du jederzeit flüchten; wenn sich die traumhafte FeWo am Meer als Bruchbude mit Blick auf Baustelle entpuppt, wird das schwierig. @holidaymaker, Deine Idee mit "Abwechselnd Urlaub für die ganze Familie" hat was. Ich kenne einen Österreicher, der genau das macht. Der hat für 2.900 € ganzjährig eine FeWo auf Ugljan gemietet, kann kommen und gehen, wie er will, und wenn er nicht da ist, dann kommen andere Familienmitglieder in fliegendem Wechsel. Sowas geht natürlich auch mit einem Wohnwagen - alles Geschmackssache, und natürlich ein Rechenexempel.

holidaymaker Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 392

20.02.2022 15:50
#36 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Hallo,
allerdings gibt es auch Nachteile und zwar, was macht man, wenn man keinen Urlaub kriegt zu der Zeit, wenn man in den Urlaub will.
Es muss leider alles abgestimmt sein und leider gibt es viele Firmen die einen Urlaubsantrag erst im Febr./März abarbeiten.
Dann könnte es also für eine planmäßige Reservierung zu spät sein, weil alles schon ausgebucht ist.

Da wäre so eine Wohnung planbarer.
Aber ich bin immer am selben Ort.
Mit einem Wohnwagen oder Wohnmobil ist man halt flexibler.

Vera Offline

Moderatorin im Kroatien-Forum


Beiträge: 40.915

20.02.2022 16:05
#37 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Eine Möglichkeit wäre da vielleicht ein Saisonplatz, da ist man dann zeitlich etwas flexibler mit der Urlaubsplanung. Aber günstig ist sowas auch nicht.

________________________
Meine Fotogalerie

kornatix Online

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 4.123

20.02.2022 16:27
#38 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Zitat von holidaymaker im Beitrag #36
Da wäre so eine Wohnung planbarer. Aber ich bin immer am selben Ort.
Und das ist die Krux. Einmal eigene FeWo, immer eigene FeWo. Es sei denn, man kann sich neben der FeWo zeitlich und vor allem finanziell auch noch andere Reisen leisten. Aber das kann nicht jeder...

Trollfahrer Offline

Mitglied im Kroatien-Forum

Beiträge: 3.680

20.02.2022 16:50
#39 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Eine gekaufte Ferienwohnung - oder ein kleines Häuschen - dürfte auch exorbitant teurer sein als ein Wohnwagen mit Mietstellplatz für ein paar Monate. Du willst das ja mit und für deine Familie machen. Da stellt sich die Frage, wie oft und wie lange werden die einzelnen Teile der Familie daran Interesse haben? Oft ändern sich die Reiseformen, wenn die Kinder nicht mehr mitfahren möchten. So ein Wohnwagen bist du halt schnell wieder los.

Der Schlag des Herzens bleibt allein.

Kirsten Offline

Mitglied im Kroatien-Forum


Beiträge: 2.440

20.02.2022 16:57
#40 RE: Camping in der Zukunft? Antworten

Zitat von Trollfahrer im Beitrag #39
Eine gekaufte Ferienwohnung - oder ein kleines Häuschen - dürfte auch exorbitant teurer sein als ein Wohnwagen mit Mietstellplatz für ein paar Monate. Du willst das ja mit und für deine Familie machen. Da stellt sich die Frage, wie oft und wie lange werden die einzelnen Teile der Familie daran Interesse haben? Oft ändern sich die Reiseformen, wenn die Kinder nicht mehr mitfahren möchten. So ein Wohnwagen bist du halt schnell wieder los.


Ein schönes Ferienhaus oder -apartment kann man ja auch wieder verkaufen. Nicht immer unbedingt ganz schnell, aber im Gegenteil zum Wohnwagen häufig mit Gewinn.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sa. 9.7.2022 arte 08:55 Uhr Planet der Schafe - Hinaus in die Welt / 09:40 Uhr Auf in die Zukunft
Erstellt im Forum Mazedonien-Forum von beka
0 21.06.2022 02:05
von beka • Zugriffe: 217
Mi. 18.1.2023 VOXup 22:35 Uhr Einmal Camping, immer Camping Folge #05.03 > Wh. Do. 01:40 Uhr
Erstellt im Forum Fernsehsendungen über Kroatien / Kroatien im Fernsehen von beka
19 31.12.2022 00:53
von beka • Zugriffe: 3571
Zukunft von CP Konobe?
Erstellt im Forum Camping und Campingplätze in der Kvarner Bucht von ai.zdravo
4 11.09.2015 20:40
von Hannes99 • Zugriffe: 1217
nicht wirklich toll für Camper, min 7 Tage usw.
Erstellt im Forum Camping und Campingplätze in Istrien von typ58
4 30.12.2013 22:33
von deto • Zugriffe: 3953
Camp Zora in Pakostane
Erstellt im Forum Camping und Campingplätze in Nord-Dalmatien von kroatien-maus
0 12.11.2012 13:11
von kroatien-maus • Zugriffe: 3400
Wer kennt Camp Jure, Basko Polje oder alternative
Erstellt im Forum Camping und Campingplätze in Süd-Dalmatien von Orefan
10 09.09.2011 10:57
von Orefan • Zugriffe: 4034
Camp Strasko Insel Pag Infos & Erfahrungen
Erstellt im Forum Allg. Informationen über Camping, Campingplätze in Kroatien / Wohnmobi... von Cernik
0 21.10.2010 19:49
von Cernik • Zugriffe: 6103
FKK Camp Konobe
Erstellt im Forum FKK und Nacktbaden, FKK-Camping in Kroatien von hempel
24 02.01.2011 15:38
von Vera • Zugriffe: 6234
Camping in Kroatien bekommt eigenen Bereich im Kroatien-Forum
Erstellt im Forum Anregungen & Kritik zum Kroatienforum / Informationen von Thofroe
0 02.01.2008 10:15
von Thofroe • Zugriffe: 1910
 Sprung  


In unserem Kroatien-Forum finden Sie umfassende Informationen über Urlaub und Ferien in Kroatien sowie passende Ferienwohnungen, Hotels, Apartments und Ferienhäuser für den Kroatienurlaub.

   
Bücher, Landkarten,
Reiseführer


für den Kroatien-Urlaub gibt es hier !
 

Gravuren
auf Holz, Glas, Metall, Stein
Gravur Holz - Glas - Metall - Stein



Kroatien Ferienwohnungen - Kroatien-Lexikon - www.kroatien-links.de
Geschenke individuell gestaltet, Holz, Glas, Metall, Stein gravieren - Druckerei, Werbung, Stempel, in Bestensee, Königs Wusterhausen
Holzgravuren, Werbeklammern, Glupperl - Wäscheklammern, Werbeklammern, Glupperl, Glubbal, Hochzeitsklammern - Glasgravur - Metallgravur - Steingravur - Gravierte Wäscheklammern, Glupperl aus Holz, Wiesnglupperl


DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz